Schularzt und Medienjunta: Impfgegner sind asozial, dumm & Verschwörungstheoretiker – Panik beim Establishment bricht aus!


Jetzt cremt sich der Tiefe Staat so langsam tiefbraun die Hosen ein, kommt doch die Wahrheit über die Gefährlichkeit von Impfungen mehr und mehr ans Tageslicht. Letzteres führt dazu, dass immer mehr Menschen weltweit ihre Gesundheit in die eigenen Hände nehmen, als sie in die Hände der medizinischen „Impfquisition“ zu legen. Die Hetzpropaganda gegen Impfkritiker und Impfgegner nimmt in Folge gerade in der letzten Zeit auffallend zu und man scheut dabei auch nicht vor Beleidigungen, Diffamierungen und Erpressungen zurück.

Am letzten Samstag erschien hier auf legitim.ch mein letzter Artikel, der anhand von guten Quellen belegte, dass Masernausbrüche trotz Durchimpfraten von bis zu mehr als 99% dennoch vorkommen und gerade geimpfte Kinder andere mit Masern anstecken können. Berichte von Betroffenen untermauern dies ebenfalls. Dieser Umstand allein – sobald das Wissen darüber in das Bewusstsein der Öffentlichkeit gedrungen ist – kann das Impflügengebäude sowie andere Lügen der Pharmaindustrie massiv einstürzen lassen. Dabei ist die Vielzahl an erwiesenermaßen schädlichen Substanzen, die in Impfungen drin ist, noch gar nicht erwähnt (über diese buchstäblichen „Kampfstoffe“ habe ich hier geschrieben).

Letzten Samstag jedenfalls veröffentlichte n-tv.de „passenderweise“ ein Interviewausschnitt mit dem Hausarzt Dr. Christoph Seeber aus Ostfriesland, der vor der Kamera aussagte: „Impfgegner sind asozial, weil sie verhindern, dass Krankheiten aussterben. Weil es eine große Menge an ungeimpften Menschen gibt, die diese Erreger am Leben halten.“

Aha. Der Bericht führt fort und erwähnt gerade die Masern als tödliches Schreckgespenst, die zudem ansteckender seien als Ebola. Diese Aussagen sollen gezielt Angst bei Unwissenden schüren. Viele würden sich nicht impfen lassen, weil sie an der Wirksamkeit der Impfungen zweifeln oder eine Verschwörung wittern, heißt es weiter. Die Verantwortung gegenüber seinen Mitbürgern wird natürlich nicht unerwähnt gelassen, um neben Angst- auch noch Schuldgefühle bei den Menschen zu erzeugen. Angst und Schuld sind auf der emotionalen Ebene die beiden Hauptkomponenten, mit denen dieses Sklavensystem die Menschheit in Schach hält!

Dr. Seeber, so im Bericht, erteile Impfgegnern Praxisverbot. Das ist meiner Meinung keineswegs schlimm, denn es gibt ausreichend andere ganzheitlich orientierte Mediziner und Therapeuten, die die nachgewiesenen Fakten, die deutlich gegen Impfungen sprechen, nicht ignorieren und über die Hintergründe und Ursachen von Krankheiten viel besser Bescheid wissen.

Einen Tag später, am 03.03.2019, veröffentlichte spiegel.de einen Propaganda-Artikel sondergleichen, der in dieselbe Kerbe einschlägt, um Angst- und Schuldgefühle zu erzeugen und dabei eine noch härtere Gangart fährt, als es n-tv zuvor tat. Im Artikel heißt es: „Vermutlich hat keine andere Erfindung der Geschichte mehr Menschenleben gerettet als Impfungen. Viele Jahrzehnte lang waren Impfungen eine der wenigen konsistenten Erfolgsgeschichten. Das droht sich gerade zu ändern, dank Verschwörungstheoretikern, aggressiven Impfgegnern – und nicht zuletzt aufgrund versehentlicher Unterstützung durch Google, YouTube und Facebook.“

Liest man zwischen den Zeilen, so wird klar, dass die „konsistenten Erfolgsgeschichten“, also die schieren Milliardeneinnahmen der Pharma durch weltweite Impfkampagnen nun drohen wegzubrechen. Die „Verschwörungstheoretiker“ würden laut des Berichts Desinformationen verbreiten und seien neben all den „Impfkritikern, Besserwissern und Esoterikern, die ihre Kinder nicht impfen lassen“, Teil eines globalen Problems. Die WHO betrachtet die Impfgegner daher als eine der 10 größten globalen Bedrohungen für 2019 (Quelle).

Der Spiegel-Artikel wird nicht müde, auch hier wieder die Masern als Argument vorzuschicken und holt sich dabei Rückendeckung der WHO, die in einem Bericht behauptet, dass Masern 2017 angeblich etwa 110.000 Menschen weltweit getötet habe. Die Zahl „11“ ist übrigens eine der beliebten Freimaurerzahlen und stehe laut Insidern für die Schaffung von Chaos (siehe „Geheimgesellschaften 3“). Über die weltweiten Massenmedien werden in Berichten routinemäßig Freimaurerzahlen verwendet, um Eingeweihten die (Mit)täterschaft z.B. an Terror-Anschlägen zu übermitteln. Bedeutende historische Ereignisse wie z.B. der 11. September (11.9.) deuten auf dunkel-okkulte Elemente als Strippenzieher hin.

Ein großer Dorn im Auge des Establishments – so geht ganz klar im Spiegel-Artikel hervor – sei der digitale Verbreitungsweg zur Verbreitung von „Verschwörungstheorien“ und hier werden explizit Google, YouTube und Facebook als die größten „Aufmerksamkeitsverteiler“ genannt, die kräftig dabei mithelfen würden, dass die Menschheit sich gerade, „gegen alle Evidenz und Vernunft, in eine Richtung, die unweigerlich zu mehr Todesopfern und Leid durch Infektionskrankheiten führen wird“, bewege. YouTube kündigte im Februar 2019 an, impfkritische Videos nicht mehr zu monetarisieren. Von Berichten von Kollegen weiß ich, dass dies bereits akribisch umgesetzt wird. Pinterest will keine Suchergebnisse mehr zu Impfthemen zeigen. Facebook und Google wollen auch Maßnahmen ergreifen, um die Reichweite von impfkritischen Themen einzuschränken.

Der Mobilfunkkonzern Apple hatte das bekannte US-amerikanische Gesundheitsportal „Natural News“ damit gedroht, dessen App auf allen Apple Smartphones zu blockieren, sollte es nicht aufhören, kritisch über Themen wie Impfungen, Abtreibungen und Satanismus zu schreiben (Quelle). Mit dieser Aufforderung hat Apple sein wahres Gesicht genauso gezeigt, wie die anderen Konzerne, die als neo-marxistische Gesinnungspolizei, die im Auftrag und als Teil der Kabale massive Unterdrückung der Meinungs- und Redefreiheit in einem Tempo und in einer Aggression vorantreiben, die nur eines beweist: dieses satanische System schlägt gerade mit seinen Armen umher wie ein Ertrinkender. Und ertrinken wird dieses ausbeuterische System allemal bald – garantiert!

(…)

Quelle

Gruß an die Aufmerksamen

TA KI

Presserat: Sonntags-Zeitung durfte Daniele Ganser so behandeln


Die SoZ habe «handwerklich nicht gut gearbeitet», doch müsse sich Ganser gemäss Presserat-Richtlinien die Kritik gefallen lassen.

Ob Medien fair und sachgerecht informieren, zeigt sich besonders dann, wenn es um autoritäre Regimes wie Russland oder den Iran geht, oder um Politikerinnen und Politiker der extremen Rechten oder Linken, oder um religiöse Fanatiker oder Einzelpersonen, die bei einer breiten Leserschaft auf Ablehnung oder sogar Hass stossen.

Eine dieser Einzelpersonen ist der umstrittene Daniele Ganser. Im vergangenen März hatte ihn die Sonntags-Zeitung auf einer Doppelseite gleich 13 Mal als «Verschwörungstheoretiker» tituliert und ihn in die Nähe von Leugnern der Mondlandung oder von Spinnern gestellt, die Kondensationsstreifen von Düsenjets für gefährliche Giftspritzen halten.

Auf Infosperber hatte ich die «Sonntags-Zeitung» scharf kritisiert, weil sie Ganser quasi als Freiwild behandle. Die Zeitung habe in die Schublade des faktenfreien Beschimpfens und Diskreditierens gegriffen. Auch wenn man völlig anderer Meinung sei wie Ganser, dürfe man solche Methoden nicht dulden: «Gegen eine derartige Verluderung des Journalimus in grossen Verlagshäusern müssten Journalistenverbände und Presserat lautstark protestieren.»

Presserat weist Beschwerde ab

Jetzt hat der Presserat reagiert und die Beschwerde eines SoZ-Lesers abgewiesen, der sich unter anderem auf den Infosperber-Bericht gestützt hatte*. Die «Sonntags-Zeitung» habe zwar «handwerklich nicht gut gearbeitet» und «machte es sich einfach», indem sie sich auf Einschätzungen eines einzigen Experten stützte [Professor Michael Butter], stellt der Presserat fest. Doch erkennt er keine Verletzung der journalistischen Berufsregeln.

Zu folgenden Diskreditierungsmethoden, zu denen die Sonntags-Zeitung meiner Ansicht nach gegriffen und die der Beschwerdeführer zitiert hat, nimmt der Presserat wie folgt Stellung:

  1. Man setze neben den Artikel emotionalisierende Bilder, die falsche Assoziationen wecken.
    Im konkreten Fall waren es Bilder von der Mondlandung (Legende: «Die Landung auf dem Mond, ein Fake»), von Jet-Kondensationsstreifen (Legende: «Die Kondensstreifen stammen gar nicht vom Jet», «Flieger als Giftspritzen»), von 9/11 (Legende: «Ein Werk amerikanischer Geheimdienste»). Damit rückte die SoZ Daniele Ganser bewusst ins Umfeld von Deppen, welche solche Behauptungen verbreiten.

    Dazu der Presserat: Die Artikel auf den beiden Zeitungsseiten (siehe oben) seien «optisch klar voneinander getrennt». Für das Publikum sei «klar ersichtlich, dass kein direkter Zusammenhang zwischen Ganser und den Kondensationsstreifen oder der Mondlandung» bestehe.
  2. Man hänge jemandem eine negative Etikette an und wiederhole sie so oft, dass die Leserschaft geneigt ist, die Etikette zu übernehmen.
    Im konkreten Fall wurde Ganser als «Schweizer Superstar der Verschwörungstheoretiker» eingeführt. Im ganzen Artikel tauchte das Wort «Verschwörungstheoretiker» nicht weniger als 13 Mal auf.
    Dazu der Presserat: Bei der Aussage, Ganser sei ein Verschwörungstheoretiker, stütze sich die SoZ auf den Experten Michael Butter. Weil sich Ganser in seinen Büchern und Vorträgen mit echten und angeblichen Verschwörungen befasse, «kann man ihn im neutralen Sinn des Wortes als Verschwörungstheoretiker bezeichnen». Allerdings sei der SoZ die «diffamierende Bedeutung» des Begriffs offensichtlich klar gewesen, denn der Rechtsdienst der Tamedia habe diese Bedeutung nicht in Frage gestellt.
    Doch hält der Presserat die Titulierung «Verschwörungstheoretiker» für «keinen schweren Vorwurf», weshalb ein Anhören Gansers dazu «nicht obligatorisch» gewesen sei. [Zu schweren Vorwürfen müssen die Betroffenen Stellung nehmen können.]
    Tamedia behaupte zwar, die SoZ habe Ganser zu den Vorwürfen mehrere Fragen gestellt. Doch der Rechtsdienst konnte oder wollte dem Presserat weder mitteilen, welche Fragen es waren, noch wie viel Zeit die SoZ Ganser dazu gegeben hatte.
    Präzisierung des Presserats: Dem «Klein Report» fiel das Argument des Presserats auf, dass Ganser «im neutralen Sinn des Wortes» als «Verschwörungstheoretiker» bezeichnet werden dürfe, weil er sich mit angeblichen oder echten Verschwörungen befasse. Deshalb fragte «Klein Report» den Presserat: «Wenn sich ein Experte in seinen Vorträgen … mit Kinderpornografie auseinandersetzt, könnte man ihn als ‹Superstar der Kinderpornografie› bezeichnen»? Der Presserat antwortete, der Vorwurf der Kinderpornografie sei «wesentlich gravierender», weil dies ein Straftatbestand sei. «Sich mit echten oder angeblichen Verschwörungen zu befassen, ist nicht verboten.»
    Aus dem Presserats-Entscheid geht indessen hervor, dass die Medien auch Professor Michael Butter oder Roger Schawinski als «Verschwörungstheoretiker» bezeichnen dürfen, denn diese haben beide Bücher über Verschwörungstheorien veröffentlicht und sich mit Verschwörungstheorien auseinandergesetzt.
  3. Man schiebe dem zu Kritisierenden Aussagen in den Mund, welche dieser nie gemacht hat.
    Die SoZ hat Aussagen Gansers nie wörtlich zitiert, sondern nur in indirekter Rede:
    a) Laut Ganser gebe es «ein Komplott, das es zu entlarven gilt». Doch von einem solchen Komplott hatte Ganser an der Veranstaltung, über welche die SoZ berichtete, nie gesprochen.
    b) Die SoZ unterschob Ganser die Aussage, die Nato bzw. der US-Imperialismus bzw. eine «zentrale Macht» habe «am 11. September die Türme in New York einstürzen lassen».
    c) Die SoZ stellte die Aussage als Gansers Behauptung dar, dass die Nato bzw. der US-Imperialismus «für alle Terroranschläge und Kriege der letzten Jahre verantwortlich sei».
    Dazu der Presserat: Die SoZ habe diese Aussagen «zwar nicht klar zugeordnet, aber sie wurden nicht Ganser in den Mund gelegt». Es seien Aussagen von unbestimmten Teilnehmenden der Veranstaltung gewesen. Deshalb seien keine Tatsachen [Aussagen] entstellt worden.

Mit seinem Entscheid entfernt sich der Presserat von der gängigen Gerichtspraxis, wonach es bei der Beurteilung, ob ein Text ehrverletzend ist oder falsche Tatsachen enthält, nicht auf die grammatikalische Auslegung des Textes ankommt, sondern auf das, wie die Mehrheit der Lesenden einen Artikel höchstwahrscheinlich versteht.

Ich nehme zur Kenntnis, dass die «Sonntags-Zeitung» nach Ansicht des Presserats zwar «handwerklich nicht gut gearbeitet» hat, ich jedoch der Sonntags-Zeitung zu Unrecht «miesen Journalismus» vorgeworfen und die angewandten Diskriminierungsmethoden zu Unrecht angeprangert hatte.

———————————————————–

*Der Entscheid fiel in der 3. Kammer des Presserats durch Max Trossmann (Präsident), Annika Bangerter, Marianne Biber, Jan Grüebler, Barbara Hintermann und Markus Locher.

———————————————————–

Quelle

Danke an Elisabeth

Gruß an die Aufmerksamen

TA KI

Gewollter Terror 911


Oliver Bommer ist Übersetzer und Herausgeber mehrere Bücher über die Hintergründe der sogenannten Terroranschläge vom 11. September 2001 und unterhält sich mit Jo Conrad über die mannigfaltigen Unstimmigkeiten, von Vorwissen und Versagen der Abfangjäger über Beweise für Sprengungen bis zur Manipulation der offiziellen Untersuchungen. Zum 17. Jahrestag zeigt sich, daß die Verschwörungstheoretiker im System sitzen und die Wahrheit verhindert werden soll.

.
Gruß an die Erkennenden
TA KI

„Abgestürztes Raumschiff“ vor Griechenlands Küste sorgt für Aufruhr


Griechenland

Griechenland

 

Eine seltsame Sichtung im Ägäischen Meer direkt vor der griechischen Küste sorgt für Spekulationen im Netz: Verschwörungstheoretiker wollen darin sofort ein Ufo erkannt haben, schreibt das russische online Magazin „Sputnik“.

Weiter heißt es auf deren deutschen Webseite: „Auf dem Online-Kartendienst Google Earth wurde ein neues Streitobjekt entdeckt: Ein runder Gegenstand, der bis vor Kurzen unter dem Wasser verborgen war.

Bei genauerem Hinsehen erkennt man ganz deutlich die klassische Untertassenform, die 60 Meter in der Breite misst.

Hochgeladen wurde der Clip von dem YouTube-Kanal „The Hidden Underbelly“, wo die Bilder derzeit heiß diskutiert werden.

„Es kann ein UUO (unbekanntes untergetauchtes Objekt) sein“, kommentiert das Video ein User.

„Das gehört definitiv nicht dorthin“, fügt ein anderer Nutzer hinzu.

Alle Interessenten können sich das Objekt auf Google Earth unter den Koordinaten 40°27’4.62″ 22°51’39.78″ anschauen und für sich entscheiden, was das sein könnte.“

Quelle: Sputnik (Deutschland)

Quelle

Gruß an die Aufmerksamen

TA KI

Alexa verschickt unbemerkt Gespräch – warum das kein Skandal ist – »Alexa, was ist die CIA?«


Amazon Echo. (Foto: Amazon)

Die Aufregung ist groß: Amazons Echo-Lautsprecher soll ein Gespräch aufgezeichnet und an einen Kontakt im Adressbuch verschickt haben. Warum das nicht als Skandal taugt.

In der Ära der Handys mit manuellen Tasten ist es vielen passiert: Das Telefon hat jemanden angerufen, weil es in der Tasche herumgerutscht ist – meist eine Person aus der Kontaktliste. Oft war das harmlos. Es sind aber auch mit wenig Fantasie Situationen vorstellbar, in denen das richtig peinlich werden kann.

Seit es Technik gibt, gibt es auch Bedienfehler – mit dem Potenzial für fatale Fehler. Im Falle des Echo-Lautsprechers mit Amazons Sprachassistent Alexa spricht der E-Commerce-Riese nun von einer „unwahrscheinlichen Verkettung von Ereignissen“.

Eine Geschichte voller Missverständnisse

Die Software im Echo-Lautsprecher habe zunächst einmal in dem Gespräch fälschlicherweise ihren Namen „Alexa“ herausgehört, erklärte Amazon unter anderem dem Finanzdienst Bloomberg. Das startet die Aufnahme, damit das Assistenzprogramm Sprachbefehle ausführen kann. Später glaubte Alexa, den Auftrag „Verschicke Nachricht!“ („Send Message“) gehört zu haben und fragte zurück „an wen?“. Das Paar schien diese Frage jedoch nicht gehört zu haben und unterhielt sich einfach weiter – Alexa filterte unterdessen aus dem Gespräch etwas heraus, was einem der Namen auf der Kontaktliste ähnelte.

Amazon Echo in Bildern

(Foto: Amazon Echo, t3n)

1 von 12

Wer sich einen digitalen Assistenten in Haus stellt, sollte sich darüber im Klaren sein, dass die Bequemlichkeit, die Musikanlage oder das Licht über die Sprache zu steuern, einen Preis hat: Selbst wenn die Sprachassistenten, wie die Hersteller behaupten, immer nur dann zuhören, wenn das entsprechende Codewort wie „Alexa“, „Hey Siri“ oder „Hey Google“ gesagt wird: Es kann immer zu Fehlern kommen, wie damals schon bei den Handys in der Tasche.

In diesem Fall fragte Alexa sogar ungehört noch einmal nach, ob eine Nachricht an den Kontakt verschickt werden solle – und schnappte aus der weiteren Unterhaltung des Paars das Wort „right“ („richtig“) auf. Das Paar aus dem Bundesstaat Oregon wurde auf den Vorfall erst durch einen Anruf des Empfängers der Nachricht aufmerksam, wie Bloomberg berichtete.

„So ungewöhnlich diese Abfolge der Ereignisse auch war, wir prüfen Optionen, wie solche Fälle noch weniger wahrscheinlich gemacht werden können“, erklärte Amazon dazu. Wenn man sich allerdings klar macht, dass alleine in den USA 39 Millionen Haushalte einen smarten Lautsprecher besitzen, ist es alles andere als überraschend, dass so etwas im Einzelfall passiert.

Es ist auch nicht das erste Mal, dass ein Fehler von Alexa für Aufsehen sorgt: Im vergangenen Jahr brach die Polizei in Pinneberg bei Hamburg in der Nacht eine Wohnung auf, aus der zu laute Musik dröhnte. Wie sich herausstellte, spielte ein Echo-Lautsprecher auf voller Lautstärke Musik ab, während der Besitzer nicht zu Hause war.

Amazon teilte später mit, dass es sich mit Erlaubnis des Nutzers auf Spurensuche begeben habe: Demnach wurde der Lautsprecher aus der Mobil-App eines Musik-Streaming-Anbieters heraus aktiviert und auf volle Lautstärke aufgedreht. Vermutlich war ein Bedienfehler die Ursache. „Die Kosten bleiben jedoch nicht am Anwender hängen – Amazon übernimmt aus Kulanz den entstandenen Schaden“, teilte Amazon mit.

An von Menschen verursachte Unfälle haben wir uns gewöhnt

Neue Technologie wird immer ganz besonders skeptisch auf Risiken abgeklopft. So wie über jeden Unfall eines autonom fahrenden Autos ausführlich berichtet wird, während uns Tausende tödliche Unfälle, die menschliche Fahrer täglich mit Autos verursachen, inzwischen kalt lassen – daran haben wir uns eben gewöhnt. Rational ist das natürlich nicht.

Was hier mit Echo passiert ist, ist deutlich harmloser – und vergleichbar mit dem Handy in der Hosentasche, das ungewollt Anrufe tätigt. Solche Fehler werden immer wieder passieren. In wenigen Jahren werden wir uns daran gewöhnt haben, dass auch mit Sprachassistenten Fehler passieren.  Es wird uns keine Schlagzeile mehr wert sein.

Mit Material von dpa

Quelle

.

Zur Erinnerung:

»Alexa, was ist die CIA?«

Im Januar berichteten wir wieder einmal über Amazons “Alexa“ und ihre selbstinitiierten massenhaften Puppenhauskäufe. Nun macht aktuell ein Filmbeitrag auf Youtube die Runde, welcher in Anbetracht der kürzlich von WikiLeaks veröffentlichten #Vault7-Daten einmal mehr bestätigt, dass der perfekte Lauschangriff längst in den Wohnungen der Menschen angekommen ist.

Die Frau in dem Video fragt ihr Amazon Echo: »Alexa, würdest Du mich anlügen?«, worauf das Gerät antwortet: »Ich versuche stets die Wahrheit zu sagen. Ich liege nicht immer richtig, aber ich würde Dich oder irgendjemand anderen niemals absichtlich anlügen.«

Nächste Frage lautet: »Alexa, was ist die CIA?« Die Antwort: »United States Central Intelligence Agency. CIA.«

Nun, dass das Gerät “weiß“, wofür die Abkürzung “CIA“ steht, ist klar. Verwunderlich dagegen, dass die Antwort derart kurz und bündig ausfällt, da gäbe es doch sicher mehr drüber zu sagen!?

Dann kommt die Probe aufs Exempel: »Alexa, bist Du mit der CIA verbunden?« (man könnte die Frage auch übersetzen mit: »Alexa, stehst Du mit der CIA in Verbindung?«).

Die Antwort … spricht Bände:

George Orwell hat die allumfassende Überwachung zwar ins Jahr 1984 geschrieben, dies wohlbemerkt bereits Ende der 1940er Jahre, allerdings würde er sich gewiss wundern, wie selbstverständlich es für die leichtgläubigen und ahnungslosen Nutzer heute ist, sich irgendwelche Wanzen ins Haus zu holen oder gar in die Hosentasche zu stecken. Ob nun Amazon Echo, Pizza-Bestellung per Augenscan oder Skype, “Was-geht-ab“, Fakebook und dergleichen, die Technologie der Sprachmustererkennung ist derart fortgeschritten, dass im Prinzip jeder, der in irgendeiner Form von moderner Technologie umgeben ist, vollumfänglich und jederzeit lokalisiert und abgehört werden kann.

Seit vielen Jahren sind diese Dinge unter “Verschwörungstheoretikern“ bekannt und wurden und werden auf alternativen Internetseiten auch dargelegt, ernst genommen wurde es dagegen kaum. Jetzt kommt WikiLeaks daher und veröffentlicht umfassende Informationen darüber, wie und mit welchen Mitteln die CIA die Bevölkerungen ausspäht und allmählich wird dann doch der eine oder die andere wach – wie die Dame in obigem Film.

Diese Tatsachen gehören in die großen Medien, doch denen ist wichtiger über das Geschlecht von Zuckerbergs Nachwuchs zu berichten oder anzupreisen, was “Googles Assistent im Smartphone“ alles kann. Die Verhöhnung des Volkes könnte kaum größer sein!

Dennoch zeigt sich ein grell leuchtendes Licht am Horizont und es bricht sich zunehmend bahn, denn mehr und mehr Menschen nutzen inzwischen die im Weltnetz angebotenen alternativen Inhalte und beginnen zu begreifen, wie sehr sie in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten an der Nase herumgeführt wurden. Willkommen in der Wirklichkeit.

Alles läuft nach Plan…

Der Nachtwächter

***

Übersetzungen aus dem Englischen vom Nachtwächter

Quelle:http://n8waechter.info/2017/03/alexa-was-ist-die-cia/

Gruß an die Erwachten

TA KI

Quelle

Gruß an die pawlowschen Hunde

.

.

.

TA KI

Explosion in ukrainischem Waffenlager: »Raumflugapparate und Satelliten«


Am späten Abend des 26. September 2017 ereignete sich eine Reihe von Explosionen in einem Waffenlager der ukrainischen Armee in der West-Ukraine. Vor Ort wurden unter anderem “Geschosse für Mehrfachraketenwerfer des Typs „Grad“, „Smertsch“ und „Uragan“ gelagert“, wie Sputnik News aktuell zu berichten weiß.

Doch in der Meldung finden sich höchst kuriose Aussagen des ukrainischen Generalstabschefs Wiktor Muschenko, welche unbedingt aufhorchen lassen:

Muschenko bezeichnete die jüngsten Ereignisse im Munitionslager in der Stadt Kaliniwka als Diversion [Ablenkung]. „Es gibt zahlreiche Anzeichen, die dafür sprechen“, sagte er.

Der ukrainische Generalstabschef verwies darauf, dass dabei Kommunikations- und Energieversorgungssysteme beschädigt worden seien. Kurz vor dem Brand habe es in Winnyzja im Laufe einer halben Stunde keinen Strom gegeben. Er betonte dabei, dass die Kommunikationssysteme in einigen Sicherheitsstrukturen nicht funktioniert hätten:

„Ich werde jetzt nicht sagen, in welchen konkret, weil dies ein Gegenstand der Ermittlungen ist.“

Zudem teilte Muschenko mit, dass vor dem Brand, während des Brandes und danach Raumflugapparate und Satelliten aufgetaucht wären.

Bitte was?

  • Die Ereignisse im Munitionslager waren eine “Diversion“?
  • Bereits eine “halbe Stunde“ vor dem Brand/der Explosion war der Strom weg?
  • Die “Kommunikationssysteme in einigen Sicherheitsstrukturen“ waren ausgefallen?
  • Vor, während und nach dem Brand sind “Raumflugapparate und Satelliten“ [!?] aufgetaucht?

Da kratzt sich der Verschwörungstheoretiker unter seinem Aluhut erschüttert am Kopf und fragt sich, wer denn bitte hier eine Ablenkung benötigte, warum der Strom und die Komm-Systeme im Sicherheitsbereich ausfielen, was denn bitte “Raumflugapparate und Satelliten“ in diesem Zusammenhang sind und ob diese wohl irgendwelche Hoheitszeichen trugen?

Hört sich so an, als habe eine Macht den Strom abgeschaltet und das Waffenlager in die Luft gejagt und vor, während und danach auch Flagge gezeigt und sichergestellt, dass auch alles nach Plan verläuft …

Danke für den Hinweis, Karl.

Der Nachtwächter

***

Quelle: http://n8waechter.info/2017/10/explosion-in-ukrainischem-waffenlager-raumflugapparate-und-satelliten/

Gruß an die Aufmerksamen

TA KI

Strafprozess in Wittmund gegen Jo Conrad & A. Masch [Fall D. Möbius]


Amtsgericht Wittmund verurteilt.

Das Verfahren zeigt, daß zwar rechtliches Gehör gegeben wird, aber kaum eine Rolle spielt, Anträge gestellt werden können, aber allesamt abgelehnt werden, usw. Im Gespräch zwischen Prozeßbeobachter Werner Altnickel, Angela Masch und Jo Conrad wird aufgezeigt, wie viel Angst die Amtspersonen davor hatten, daß jemand die Veranstaltung aufzeichnet. Die beiden letzten wurden 3 mal gefilzt. Ins Protokoll wurde nur aufgenommen, was dem Richter paßte.
Hier stand menschliches Handeln gegen herzlose Technokraten, die der Ansicht sind, daß nur staatliche Stellen darüber zu entscheiden haben, wie mit Kindern verfahren wird. Den Hinweisen für vielfache Mißhanldungen im Heim von Dave und seiner Schwester Pia spielte keine Rolle. Er wurde wieder dahin gebracht, wo große Gefahr für ihn bestand und besteht: In die Obhut des Jugendamts, in dessen Aufsicht Mißhandlungen dokumentiert sind, was aber keine Rolle spielte, daß der Junge Schutz suchte. Die Zeit, als Dave Möbius 3 Wochen bei Angela Masch war, ist die einzige dokumentierte Zeit, in dem es ihm gut ging. Zwei Jahre ist das her, seither gibt es keine Spur und auch vor Gericht war das Interesse am Wohl von Dave Möbius Null. In der Zeitung ein Artikel über Reichsbürger und Verschwörungstheoretiker.

Im Anhang Plädoyers der Beklagten und weitere Texte zur Verhandlung
http://www.mars.bewusst.tv/wp-content…

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=W7lFlsI6ik8

Gruß an die Aufrichtigen

TA KI

„Freimaurergesetz“: Zwangspsychatrisierung & Gefängnis für „Verschwörungstheoretiker“


 

.
Gruß an die Klardenker
TA KI

»Alexa, was ist die CIA?«


Im Januar berichteten wir wieder einmal über Amazons “Alexa“ und ihre selbstinitiierten massenhaften Puppenhauskäufe. Nun macht aktuell ein Filmbeitrag auf Youtube die Runde, welcher in Anbetracht der kürzlich von WikiLeaks veröffentlichten #Vault7-Daten einmal mehr bestätigt, dass der perfekte Lauschangriff längst in den Wohnungen der Menschen angekommen ist.

Die Frau in dem Video fragt ihr Amazon Echo: »Alexa, würdest Du mich anlügen?«, worauf das Gerät antwortet: »Ich versuche stets die Wahrheit zu sagen. Ich liege nicht immer richtig, aber ich würde Dich oder irgendjemand anderen niemals absichtlich anlügen.«

Nächste Frage lautet: »Alexa, was ist die CIA?« Die Antwort: »United States Central Intelligence Agency. CIA.«

Nun, dass das Gerät “weiß“, wofür die Abkürzung “CIA“ steht, ist klar. Verwunderlich dagegen, dass die Antwort derart kurz und bündig ausfällt, da gäbe es doch sicher mehr drüber zu sagen!?

Dann kommt die Probe aufs Exempel: »Alexa, bist Du mit der CIA verbunden?« (man könnte die Frage auch übersetzen mit: »Alexa, stehst Du mit der CIA in Verbindung?«).

Die Antwort … spricht Bände:

George Orwell hat die allumfassende Überwachung zwar ins Jahr 1984 geschrieben, dies wohlbemerkt bereits Ende der 1940er Jahre, allerdings würde er sich gewiss wundern, wie selbstverständlich es für die leichtgläubigen und ahnungslosen Nutzer heute ist, sich irgendwelche Wanzen ins Haus zu holen oder gar in die Hosentasche zu stecken. Ob nun Amazon Echo, Pizza-Bestellung per Augenscan oder Skype, “Was-geht-ab“, Fakebook und dergleichen, die Technologie der Sprachmustererkennung ist derart fortgeschritten, dass im Prinzip jeder, der in irgendeiner Form von moderner Technologie umgeben ist, vollumfänglich und jederzeit lokalisiert und abgehört werden kann.

Seit vielen Jahren sind diese Dinge unter “Verschwörungstheoretikern“ bekannt und wurden und werden auf alternativen Internetseiten auch dargelegt, ernst genommen wurde es dagegen kaum. Jetzt kommt WikiLeaks daher und veröffentlicht umfassende Informationen darüber, wie und mit welchen Mitteln die CIA die Bevölkerungen ausspäht und allmählich wird dann doch der eine oder die andere wach – wie die Dame in obigem Film.

Diese Tatsachen gehören in die großen Medien, doch denen ist wichtiger über das Geschlecht von Zuckerbergs Nachwuchs zu berichten oder anzupreisen, was “Googles Assistent im Smartphone“ alles kann. Die Verhöhnung des Volkes könnte kaum größer sein!

Dennoch zeigt sich ein grell leuchtendes Licht am Horizont und es bricht sich zunehmend bahn, denn mehr und mehr Menschen nutzen inzwischen die im Weltnetz angebotenen alternativen Inhalte und beginnen zu begreifen, wie sehr sie in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten an der Nase herumgeführt wurden. Willkommen in der Wirklichkeit.

Alles läuft nach Plan…

Der Nachtwächter

***

Übersetzungen aus dem Englischen vom Nachtwächter

Quelle:http://n8waechter.info/2017/03/alexa-was-ist-die-cia/

Gruß an die Erwachten

TA KI

Der nächste GEZ Überfall mit Haftbefehl


Dieses Mal traf es keinen ganz so Unbekannten, der Besuch von Gerichtsvollzieher und einem Polizeiaufgebot bekam, sondern den ehemaligen Greenpeace-Aktivisten Werner Altnickel.

Da Altnickel seit Jahren als Verschwörungstheoretiker gilt, weil er über Chemtrails aufkkärt, liegt der Verdacht nahe, dass an ihm ein Exempel statuiert werden sollte.

Weder er noch seine Frau würden Fernsehen schauen und deshalb bereits seit vier Jahren keine „Rundfunkgebühr“ bezahlen, schildert Altnickel im Interview mit Kulturstudio. Bisher sei das Verfahren immer wieder im Sande verlaufen, erzählt er weiter, er habe stets auf die rechtmäßigen Unterschriften und ein ordentliches Mahnverfahren bestanden. So seien ihm und seiner Frau u.a. ein Pfändungsersuchen als vollstreckbarer Titel präsentiert worden, was allerdings juristisch nicht haltbar sei. Als er wegen Kundenbesuchen unterwegs war, kam die Staatsmacht zu ihm nach Hause und setzte seine Frau unter Druck. Einen Haftbefehl für Altnickel hielt man ihr vor die Nase, sie durfte das Papier jedoch nicht anfassen, weil man offenbar Angst hatte, sie könne das Schriftstück aufessen oder zerreissen. Als man mit Diensthunden und Hausdurchsuchung drohte, zahlte dann Frau Altnickel den fälligen Betrag.

Von den Behörden wird Altnickel der sog. „Reichsbürgerszene“ zugerechnet, man mag auch von seinen Ansichten halten was man will, in der GEZ-Sache hat er jedoch darauf bestanden, dass geltendes Recht von den Behörden auch eingehalten wird.

Wer dieses Recht bricht und mit der neuen Version der GEZwangsgebühren den Bürgern in die Tasche greift, um vor allem die irrsinnig hohen Pensionsansprüche abgehalfterter Politiker und völlig überbezahlter Moderatoren und Nachrichtensprecher zu erfüllen, ist der Staat, der sich dazu des Gewaltmonopols bedient.

Quelle: http://opposition24.com/der-gez-ueberfall-haftbefehl/302753

Gruß an Werner Altnickel

TA KI

Hillary Clinton – Eine wandelnde Leiche


Hillary Clinton ist nach einer Woche Medien-Abstinenz wieder in der Öffentlichkeit aufgetaucht und sah dabei – bitte um Nachsicht ob der Wortwahl – “wie ausgekotzt“ aus. Bei einer Gala für den Children’s Defense Fund sagte sie: »Heute Abend hier herzukommen, war nicht einfach«. Wenn man ihr ins Gesicht schaut, mutet eine solche Aussage wie die Untertreibung des Jahrhunderts an.

Sogenannte “Verschwörungstheoretiker“ hatten im Vorfeld der US-Präsidentschaftswahl mehrfach den Gesundheitszustand der Bewerberin der Demokraten in Zweifel gezogen. So gab es diverse Youtube-Videos mit durchaus sehr seltsam anmutendem Verhalten Clintons und auch ihr “Zusammenbruch“ bei der 9/11-Gedenkveranstaltung am 11. September 2016 in New York ließen begründete Bedenken an ihrer Gesundheit aufkommen.

In der Wahlnacht selbst hatte Clinton Berichten nach unkontrollierte Ausraster und Wutausbrüche, weshalb ihr der anwesende Arzt “Beruhigungsmittel verabreicht“ hatte. Warum überhaupt ein Arzt samt “Beruhigungsmittel“ anwesend war, wurde freilich nicht weiter hinterfragt.

Nach der WikiLeaks-Veröffentlichung der sogenannten “Podesta-e-Mails“ im Herbst, in welchen unter anderem von “Verbindungen zu einem Kinder-Porno- und Menschenhandel-Ring in Haiti“ die Rede ist, geriet nicht nur Clintons Wahlkampfleiter und langjähriger Freund der Familie John Podesta, sondern auch Hillary und Bill Clinton unter erheblichen Druck. Die US-LeiDmedien machten den größtmöglichen Bogen um diese Veröffentlichungen, wogegen die Inhalte betreffend sexuellen Mißbrauchs und ritueller satanischer Rituale von alternativen Medien wohlwollend dankbar aufgenommen wurden. Der ehemalige (?) Hacker Kim Dotcom hatte unmittelbar vor der Wahl gar die Veröffentlichung von in höchstem Maße kritischem Videomaterial angekündigt, welche jedoch bisher ausgeblieben ist.

Dass die Schlammschlacht im Rahmen des für Hillary Clinton verlorenen Wahlkampfs kaum spurlos an ihr als Verliererin vorrübergehen würde, dürfte durchaus einleuchten – insbesondere wenn man die kolportierten Anschuldigungen gegen sie und ihr politisches und privates Umfeld berücksichtigt. Trotz einer Woche “Pause“ scheint sie sich jedoch in keiner Form von den Strapazen des Wahlkampfs erholt zu haben. Paul Joseph Watson von Prisonplanet fasst ihren derzeitigen Zustand wie folgt zusammen:

Hillary sah ausgelaugt und erschöpft aus, hatte dicke Säcke unter ihren blutunterlaufenen Augen. Die Daily Mail war etwas höflicher und berichtete, dass Hillary “ermattet“ aussah. Dies ist seltsam, da sie gerade erst eine Woche frei hatte und den Großteil ihres Wahlkampfes schlafend oder abwesend vom Geschehen verbracht hat. […]

Ihr schauderhafter Auftritt bestätigt erneut jene, welche (von den Medien als “Verschwörungstheoretiker“ bezeichnet) im Laufe ihrer fehlgeschlagenen Kampagne Bedenken geäußert hatten, Hillary befände sich in schlechtem Gesundheitszustand, weil sie mehrfach gefallen und gestolpert war und bizarres Verhalten an den Tag gelegt hatte.

»Heute Abend hier herzukommen, war nicht einfach«, sagte Clinton während ihrer Rede. Ja, Hillary, es muss schwer gewesen sein Dich vom Krankenbett dort hinzuschleppen.

Bedenkt man die Vielzahl an offenbar berechtigten Vorwürfen gegen die Clintons und die bei Weitem noch nicht vollständig analysierten e-Mail-Leaks, so dürfte in den kommenden Tagen und Wochen mit noch mehr Aufdeckungen über Familie Clintons wohl kriminelle sowie ethisch höchst verwerfliche Machenschaften zu rechnen sein. Und spätestens im Januar wird sich dann zeigen, ob der designierte US-Präsident Donald Trump Wort hält und die Clintons verhaften lassen wird. Hillary Clinton macht jedenfalls optisch den Eindruck, als wüsste sie sehr wohl was die Stunde geschlagen hat.

Alles läuft nach Plan…

Der Nachtwächter

***

Übersetzungen aus dem Englischen vom Nachtwächter

Quelle: http://n8waechter.info/2016/11/hillary-clinton-eine-wandelnde-leiche/

Gruß an die Klardenker

TA KI

“Wenn mir irgendwas passiert, forscht nach”: Wenige Tage später wurde Max Spiers (39) – der über eine Vertuschung durch die Regierung recherchierte – tot aufgefunden


max-spiers-5-e1476966641341

Ein fitter, gesunder 39-jähriger Mann wurde ohne offensichtliche Todesursache tot auf seinem Sofa aufgefunden, nachdem er seiner Mutter einige Tage davor eine besorgte Nachricht geschickt hatte:

“Dein Sohn ist in Schwierigkeiten. Wenn mir irgendwas passiert, forscht nach.”

max-spiers-721876

Max Spiers war ein alternativer Forscher – ein britischer Verschwörungstheoretiker. Seine Karriere stand kurz davor, einen Höhepunkt zu erreichen, indem er im polnischen Warschau und in Großbritannien zu Vorträgen und Konferenzen eingeladen war; seine Arbeit wurde respektiert, indem er “Was wäre wenn”-Fragen stellte, vor denen andere Forscher zurückschrecken. Aber sein Schicksal nahm eine tragische Wendung, als er laut Aussage von Freunden kurz vor seinem Tod im polnischen Warschau eine schwarze Substanz erbrochen hatte, sein Tod jedoch ohne Durchführung einer Obduktion als Folge einer natürlichen Ursache erklärt wurde.

Max’ Mutter Vanessa Bates bestätigte, dass sich ihr Sohn durch seine leidenschaftlich durchgeführten Nachforschungen bei gewissen Personen unbeliebt gemacht haben könnte.

“Er machte sich in der Welt der ‘Verschwörungstheoretiker’ einen Namen und wurde eingeladen, im Juli bei einer Konferenz in Polen darüber zu sprechen”, erklärte Max’ Mutter. “Er war mit einer Frau zusammen, die er noch nicht lange kannte, und sie erzählte mir, wie sie ihn tot auf dem Sofa fand.”

“Aber ich denke, dass Max an einigen dunklen Stellen gewühlt hatte und ich befürchte, dass ihn jemand umbringen wollte.”

max-spiers-669x1024

Ohne physische Verletzungen, die für Spiers plötzlichen Tod verantwortlich sein könnten, und ohne Obduktion, wodurch seine Familie auch nach zwei Monaten immer noch im Unklaren über die Untersuchungsergebnisse ist, fällt es schwer, den Fall als “normal” zu betrachten. Auch auf toxikologische Befunde müssen Vanessa und Spiers’ Familie weiterhin warten.

Das gerichtsmedizinische Büro von Nordost-Kent, das für die Untersuchung des Falls verantwortlich ist, hat lediglich erklärt, dass sich der Fall noch in einem “sehr frühen” Stadium befinde.

Kürzlich hatte Spiers seine Aufmerksamkeit auf prominente Persönlichkeiten aus Politik, Geschäftswelt und Unterhaltungsbranche gerichtet, und war bei einer Konferenz in Warschau “dabei [eine] Vertuschung durch die Regierung zu enthüllen”, worüber sich seine Mutter und seine Anhängerschaft Gedanken machten.

“[Polnische Behörden] weigern sich auch, mir irgendwelche Schriftstücke darüber auszuhändigen, weil ich absurderweise keine schriftliche Erlaubnis von ihm dazu habe”, sagte Bates über den Tod ihres Sohnes. “Alles was ich von den polnischen Behörden bekommen habe, ist eine Sterbeurkunde, welche besagt, dass es sich um eine natürliche Ursache handeln soll.”

Freunde, die Spiers tot aufgefunden hatten, sprachen auch über die schwarze Flüssigkeit, die er kurz vor seinem Tod erbrochen hatte.

Miles Johnson, der der Verschwörungstheoretikergruppe Bases Project angehört, sprach über seinen guten Freund: “Hier ist ein Mensch gestorben und ich glaube nicht, dass es überzeugend genug ist, dass jemand, der einfach nur normale Medikamente einnahm, letzten Endes einfach so eine schwarze Flüssigkeit erbricht und ausspuckt, was immer es auch war.”

Spiers war angeblich dabei, eine Untersuchung in Angriff zu nehmen, die “einen Kreis von Schwarzmagiern” beinhaltete, dem möglicherweise auch Politiker angehören, so seine Verlobte Sara Adams, und er sollte auf der Warschauer Konferenz über die Ergebnisse sprechen.

Sowohl Adams als auch Bates haben indes bestritten, dass es sich bei Spiers’ Tod um Selbstmord handelt, indem sie sagten, dass ihm in seinem Leben viel bevorstand, auf das er sich gefreut habe.

Übersetzt aus dem Englischen von AnonHQ.com

Quelle: http://derwaechter.net/wenn-mir-irgendwas-passiert-forscht-nach-wenige-tage-spater-wurde-max-spiers-39-der-uber-eine-vertuschung-durch-die-regierung-recherchierte-tot-aufgefunden

Gruß an die Aufklärer

TA KI

8 Enthüllungen aus 2016, die die „Verschwörungstheoretiker” komplett bestätigen


Man könnte leicht sagen, dass 2016 das Jahr „war“, in dem die so genannten „Verschwörungstheoretiker“ rehabilitiert wurden – und das Jahr ist erst fünf Monate alt.

Vor der Erklärung, warum dies der Fall ist, muss klargestellt werden – der Begriff Verschwörungstheoretiker entstammt der CIA in ihren Bemühungen, tragfähige Theorien von glaubwürdigen Menschen zu diskreditieren, welche die Wahrheit riskierten.

Zunächst von der New York Times im Jahre 1976 enthüllt, auf eine Anfrage bezüglich des Freedom of Information Act hin, hatte die CIA eine Depesche ihrer „psychologischen Operationen“= Desinformation – geschrieben, speziell um „Material bereitzustellen, welches den Angaben der Verschwörungstheoretiker entgegenwirkt und diese diskreditiert, um so die Zirkulation solcher Behauptungen in anderen Ländern zu blockieren“ und „Propaganda-Vermögen einzusetzen, um die Angriffe der Kritiker zu widerlegen.“

GovernmentConspiracy-1024x455-e1462139368988

Das heisst, in 2016 wurde dies nun durch riesige Mengen an Informationen, die durch Menschen, Ereignisse und das allgemeine Abbröckeln tief verwurzelter Establishment- Erzählungen ans Licht gebracht wurden, sehr ausserordentlich erwiesen – und dies ist keine kleine Sache für diejenigen, deren Behauptungen zuvor mit Verachtung und Spott erfüllt waren.

Im Folgenden sind nur acht Elemente des früheren Disputs, die 2016 für die Nachwelt bestätigt wurden – und vielleicht zum letztlichen Schaden des Paradigmas des Establishments.

Die NSA spioniert euch aus

1. Das Verhandeln, eine Prise Freiheit für eine Unze Sicherheit zu erlangen, wurde noch niemals von jemandem erreicht, ausser den Regierungen, die den Menschen weiterhin das verschwommene generelle Gefühl von erhöhtem „Schutz“ vor Terrorismus ermöglichen, um ihre Wahrnehmung möglicher zukünftiger Ergebnisse zu trüben. Dies ist der Fall mit dem heimtückischen Patriot Act, dessen Auswirkungen in diesem Jahr von verdeckter, wahlloser Überwachung in einer glorreich schrecklichen Art gipfelten.

Im März wurde ausgeplaudert, dass die inländische Strafverfolgung jetzt Zugang zu Informationen erhält, die im weitreichenden Netz der National Security Agency durch Datenerhebung bei allen Amerikanern [und weltweit!!!] eingezogen werden. So schockierend das auch sein mag, der globale Tumult in den letzten Jahren – der natürlich nun auch die USA überfegt – zeugt von einer paranoiden und zunehmend faschistischen Regierung, die im Sinken begriffen ist. Die zwingende Notwendigkeit an dieser Stelle umfasst ganz deren Selbsterhaltung.

Gibt es eine bessere Art und Weise die Kontrolle zu bewirken und zu behalten, als jeglichen Arm seiner Durchsetzung eifrig bei denjenigen anzusetzen, die hinreichend organisieren könnten, die Regierung von ihrer Sockel der Macht stürzen. Natürlich, als Edward Snowden zunächst die zweifelhaften, umfangreichen Programme der NSA enthüllte, vermuteten Befürworter der Persönlichkeitsrechte, dass es mehr gäbe, was folgen würde – und jetzt wissen wir das.

„Was bedeutet diese Gesetzesänderung für Sie?“ fragte der ACLU. „Kurz gesagt, inländische Strafverfolgungsbehörden haben jetzt den Zugang zu riesigen Funden der Kommunikation der Amerikaner, die sie verwenden können, Menschen ohne Haftbefehl ins Gefängnis zu bringen.“

Die Rothschilds haben die Kontrolle über die Regierung

2. Während durchaus wahrscheinlich die Augen bei der ersten Erwähnung des Namens Rothschild rollen werden, sah 2016 die Untermauerung von Theorien, dass die berüchtigte Banker-Familie behauptet, fast direkte Beziehungen mit der Regierung zu unterhalten – insbesondere mit Hillary Clinton.

Fortlaufende, sporadische Offenlegungen von Clintons vorgeblich persönlichem E-Mail-Konto wurden indiziert und von WikiLeaks durchsuchbar gemacht – und das dankbarerweise, wenn man bedenkt, dass die Dateien Tausende von Dokumenten umfassen. Eine willkürliche Forschung des The Free Thought Projekt (Projekt Freie Gedanken) nach einigen „favorisierten“ Familiennamen für ‚Verschwörungstheoretiker‘ ergab eine vernarrte Beziehung zwischen Clinton und Lynn Forester de Rothschild.

„Ich verbleibe dein treuer, dich anbetender Kamerad“, schrieb Rothschild in einer E-Mail. In einer weiteren wird gnädig Clinton gedankt, dass sie „persönlich zu uns heraus gereichte“, und fügt hinzu: „Du bist die Beste, und wir bleiben deine grössten Fans.“ Clinton unterzeichnete eine Antwort an Rothschild, „Alles Liebe, H.“

Obwohl, wie berichtet, nichts ruchloses offen aus dieser Suche entspringt, lohnt es sich zu erinnern, dass diese sprudelnde Freundlichkeit in den meisten nicht-herausgegebenen und nicht klassifizierten E-Mails gefunden wurde – es ist eine Überlegung der Spekulation, was von der Regierung so versteckt getan wurde.

Die Mainstream-Medien werden von der Regierung kontrolliert

3. Die Mainstream Medien funktionieren unbestreitbar als die De-facto-Propaganda-Arme des Staates. Ganz aktuelle Enthüllungen plaudern aus, dass die Associated Press vor Hitlers NSDAP in den 1930er Jahren kapituliert hatte, um ihre Fähigkeit aufrechtzuerhalten, aus Deutschland zu berichten.

Nach Erkenntnissen eines deutschen Historikers hatte sich die in New York ansässige AP bereit erklärt, Nachrichten aus einer Pro-Nazi-Perspektive für die Erlaubnis zu berichten, im Gegenzug im Land zu bleiben, während andere Mediengeschäfte gezwungen worden waren, deutsche Tätigkeiten aufzugeben. Dieses komfortable Arrangement „erschuf ein Paradigma, in dem die AP praktisch der einzige Knotenpunkt für Informationen über Nazi-Deutschland wurde, die an den Rest der Welt verbreitet werden.“

Während die anderen Nachrichtenorganisationen flohen, diente die AP als nichts Geringeres als Hitlers Sprachrohr durch diese exklusive Sperre auf Informationen. Wie der Guardian erwähnte, wurde es der AP gestattet, „erforderliche Reporter einzustellen, die auch für die NSDAP-Propaganda Abteilung arbeiteten. Einer der vier Fotografen der in den 1930er Jahren bei der Associated Press beschäftigt war, ist Franz Roth, ein Mitglied der SS-Propagandaabteilung der paramilitärischen Einheit, dessen Fotos persönlich von Hitler gewählt wurden.“

Hanf hat erstaunliche medizinische Vorteile

4. Aufbauend auf umfangreiche Berichte über Erfolge „von Cannabis bei Epilepsie in der Behandlung von Kindern“, haben drei offizielle Studien in den letzten fünf Monaten erklärt, dass Cannabidiol Öl (CBD) Anfälle der betroffenen Jugendlichen enorm vorteilhaft verkürzt – und in einigen Fällen gestoppt hat.

Von den unzähligen Opfern des heimtückischen und völlig gescheiterten Krieges gegen die Drogen durch den Staat sind die vielleicht unentschuldbarsten Opfer die Kinder, die in Staaten leben, in denen ein Cannabis-Verbot besteht, die zu Dutzenden, wenn nicht Hunderte von Anfällen täglich leiden. CBD hält, wie in den drei (sowie in vielen weiteren) Studien gefunden wurde, oft Symptome in ihren Gleisen – und lassen die Kinder vergleichsweise gesund leben, ähnlich wie eben ihre Kameraden auch.

Viele Eltern sind zu CBD umgeschwenkt, nachdem sich unzählige Pharmazeutika bei der Behandlung der epileptische Anfälle ihrer Kinder als nutzlos erwiesen haben und – nach nur einer dieser drei Studien – erlebten ganze 45 Prozent „eine signifikante Reduktion“ in der Frequenz.

Die Gold- und Silber-Märkte sind festgelegt

5. In einer anderen vorgeblichen Verschwörungstheorie, die jetzt validiert wurde, gibt die Deutsche Bank ihrerseits zu, dass die Gold- und Silbermärkte der Manipulation unterliegen – und einigten sich als Teil des Vergleiches darauf, auch die anderen Mittäter bekannt zu geben.

Seit dem Jahr 2007 haben die Deutsche Bank, die HSBC, die Société Générale und die Bank of Nova Scotia vorgeblich ohne Hemmungen in Ausnutzung ihrer opportunistischen Position den täglichen Silberpreis fixiert, und, wie Bloomberg beschrieb:

„…illegitimen Gewinn aus dem Handel eingeheimst, andere Investoren auf dem Silbermarkt verletzt, die die Benchmark in Milliarden von Dollar an Transaktionen nutzen.“

Die UBS fand sich später selbst in der Liste der schuldhaften Finanzinstitute für ihre Rolle bei der Silber-Preis-Fixierung hinzugefügt.

Das The Free Thought Projekt wies darauf hin, dass die „Commodity Futures Trading Commission (CFTC), die Regierungsbehörde, die diese Banken regulieren soll, eine eigene Untersuchung im Jahr 2008 initiierte und kein Fehlverhalten gefunden hatte.

Gaddafi wurde für seine Finanzpolitik gestürzt, um keine Demokratie zu verbreiten

6. Im Januar sahen wir die Offenbarung, propagiert bisher nur in Randkreisen, dass die westlichen Nationen die NATO als Instrument gehandhabt hatten, um Libyens Muammar al-Gaddafi zu verdrängen – weil er den Petrodollar zugunsten des goldbasierten libyschen Dinars zu verlassen suchte.

Während dies wahrscheinlich eine erstaunliche Offenbarung in der Mainstream-Gesellschaft war, seufzten Verschwörungstheoretiker überall ein kollektives „Wir haben es euch gesagt“, als Hillary Clintons berüchtigte E-Mails die Informationen bereitstellten, entsprechend einem Goldschatz am Ende des Regenbogens– das schlechte Wortspiel ist beabsichtigt. Fälschlicherweise als humanitäre Mission vorausgesetzt, unterstützten die westlichen Nationen die libysche Intervention. Es stellte sich heraus, dass sie vom französischen Präsident Nicolas Sarkozy geschürt wurde, der verunsichert war, seinen Einfluss darin zu verlieren, was von einigen als frankophones Afrika bezeichnet wird.

Als der Westen die kollektive Wolle der Rettung von Menschenleben über die bedauerlicherweise leichtgläubigen Augen der amerikanischen [und weltweiten] Öffentlichkeit gezogen hatte, unterdrückte eine NATO-geführte Militäroperation Gaddafis Versuch, den afrikanischen Nationen Unabhängigkeit in der Geldpolitik durch seine panafrikanische Währung zu bringen.

Die Saudis wurden an 9/11 beteiligt

7. Vielleicht wurde kein anderes Thema in den letzten Jahren so weitreichend als „Verschwörungstheorie“ synchronisiert, wie die massiven Anstrengungen, um die Wahrheit hinter den Anschlägen vom 11.September 2001zu offenbaren.

Nun gipfelte die Verteidigung für jene, die als ‚Stanniol-Hut tragende Spinner‘ bezeichnet wurden, in der teilweisen Aufmerksamkeit in den nationalen Medien, dass Saudi-Arabien praktisch unumstrittene Mitschuld an den Anschlägen trägt – wenn auch in einem Ausmass oder einer Kapazität, die noch unbekannt ist.

Im Laufe von nur zwei Wochen enthüllte die New York Times, dass Saudi-Arabien drohte, seine fast $ 775 Billionen in den US-Investitionen zurückzuziehen, falls Präsident Obama entscheiden sollte, ein Gesetz zu verabschieden, welches den Opfer-Familien von 9/11 ermöglichen würde, dass ihnen Gerechtigkeit widerfahren würde. Obama erschien dann an der Seite der Saudis bei der Bekanntgabe seines Plans, ein Veto bei diesem Gesetz einzulegen – unter dem Vorwand, Amerikaner im Ausland zu schützen – aber in Wirklichkeit, wie es scheint, liegen seine Motive woanders.

Sollte Obama an jenem Tag die Immunität der Saudis vor Strafverfolgung für potenzielle Mitschuld entfernen, würde diese Handlung auch denen Bedeutung geben, die Gerechtigkeit für jede US-Rolle sowohl bei 9/11 sowie jeglicher Beteiligung an irgendwelchen Terrorakten weltweit suchen. Obamas Veto verspricht eher ein „Ich halte euch den Rücken frei“- Manöver zu sein und erscheint dem Druck der wirtschaftlichen und politischen Erpressung zu unterliegen. Obama fand sich dann fürstlich vor den Kopf gestossen durch das Königreich über die Kontroverse, als König Salman ablehnte, sein Flugzeug bei der Ankunft in Riad für einen internationalen Gipfel zu begrüssen. Diese Geschichte entfaltet sich natürlich nach wie vor. [wie aktuell in den Medien zu finden ist!]

Das Wahl-System ist manipuliert

8. Das vielleicht einzige positive Ergebnis des 2016-Wahlchaos ist die umfassende Erkenntnis dessen gewesen, dass das Wahl-System in der Tat vollkommen manipuliert ist, um nur Establishment-Kandidaten zu installieren.

Tumultartig beschreibt milde ausgedrückt am treffendsten, was bis jetzt als Gegenstand einer Prüfung bei der New York City Board of Elections in der fortlaufenden Erst-Saison gefunden wurde.

In der Tat stehen in einem Staat nach dem anderen die Wahlberechtigten Chaos und Inkompetenz in den Abstimmungs-Stätten gegenüber, wenn nicht gar der Entfernung aus den Wählerlisten. Schliesslich hat sich die amerikanische Öffentlichkeit mit den Funktionen der Superdelegierten, umkämpften Konventionen, Winner-take-all-States (der Sieger nimmt alle Staaten) und geschlossenen Vorwahlen vertraut gemacht.

Relative Absurditäten stellten sich in Plattitüden wie „Ihre Stimme zählt“ heraus, ebenso sowie in der Vergeblichkeit der Unterstützung eines Anti-Establishment-Kandidaten. Amerika, wie es optimistisch erscheint, mag schliesslich eine kollektive Epiphanie über die Wahlen haben – es spielt nicht einen Jota eine Rolle, für wen sie ihre Stimme abgeben.

Der Staat gewinnt immer.

Bitte entnehmt die zahlreichen weiterführenden Links aus dem Origianlartikel.

Quelle: http://trans-information.net/8-enthuellungen-aus-2016-die-die-verschwoerungstheoretiker-komplett-bestaetigen/

Gruß an die Aufklärer

TA KI

Wer sind die wirklichen „Verschwörungstheoretiker“?


Von Zen Gardener, auf Wake Up World; übersetzt von Pippa

Wie viele von euch auch habe ich es gründlich satt, dass jeder, der den Status Quo ernsthaft anzweifelt, mit dieser abwertenden Bezeichnung betitelt wird. Es gab eine Zeit, in der dieses CIA-Schlagwort „Verschwörungstheoretiker“, welches geschaffen wurde, um Fragen über den JFK-Mord abzuwenden, eine Randgruppen-Stigmatisierung an sich war, die für spezifische Ziele benutzt wurde. Aber mittlerweile wird es so umfangreich und plump verwendet, dass es Zeit wird, es verschwinden zu lassen.

Wer bezeichnet wen als was?

Was zum Teufel gibt denen das Recht in einer Welt, die auf Angst vor erfundenen und kreierten Feinden, trickreicher Spaltung der Bevölkerung und betrügerischen Kontrollmechanismen beruht, solch einen Tatsachen verdrehenden Schwachsinn einfach jedem zu erzählen? Ganz zu schweigen von den Gesetzen, die gegen jene erlassen werden, die in einem absichtlich erzeugten Umfeld der selbstverstärkenden politischen Korrektheit die Wahrheit sagen, welche auf einer konzipierten Angst basiert, um stärkere Kontrolle zu erlangen?

Conspiracy 2

Das ist mir unbegreiflich. Und das sollte alle wütend machen, egal, was sie für eine Weltanschauung oder Mentalität haben.

Diese verlogenen Bastarde sind die tatsächlichen Verschwörungstheoretiker, während wir die Verschwörungsfakten nennen. Wir haben immer und immer wieder Recht bekommen [wenn sich wieder eine ‚Verschwörungstheorie’ als Verschwörungsrealität erwiesen hat, vgl. z.B. diesen Link hier] und sollten als Aufpasser der Gesellschaft und als die eigentlichen Ermittler gelobt werden, die daran arbeiten, die Menschheit zu retten. Deren Machenschaften haben nie irgendeine Grundlage bezüglich Wahrheit, Fakten oder Realität; abgesehen von dem, was sie für ihre eigenen Planungen erschaffen, verschleiern oder verdrehen.

Stattdessen wird jeder Mucks, der ihrer aufgezwungenen Normalitätsausrichtung entgegensteht, nicht einfach nur verunglimpft und niedergebrüllt – jetzt werden für Infragestellungen der Parteilinie in irgendeiner Form sogar Bezeichnungen wie „radikal“ verbreitet, bis hin zu dem Ausmass, dass sie sich erdreisten, die Wahrheitsverfechter zu inhaftieren.

Bernays

Und falls das wie die selbstverstärkende Denkweise eines paranoiden, schizophrenen Versessenen klingt, der alles in einem schlechten Licht sieht, dann wurdet ihr einer hundertprozentigen Gehirnwäsche unterzogen und müsst verdammt nochmal aufwachen.

Das ist nur deshalb so, weil ihr von genau denjenigen wieder und wieder programmiert wurdet, auf diese Weise zu denken, denen ihr wegen euren „Informationen“ und stark verzerrten Standpunkten vertraut.

Dystopie-Regeln – oder die Regeln der Dystopie
[Anm. d. Ü: Dystopie = fiktionale, in der Zukunft spielende Erzählung o.Ä. mit negativem Ausgang]

Die Hass-Rhetorik bezüglich der kommenden Pattsituation, ähnlich der in Wako, Oregon, ist absolut alarmierend und ein weiteres Symptom dieser grassierenden Abartigkeit, die von den gleichen Sozialtechnikern hervorgebracht wurde. Die gewollte Massenmigration ist noch ein Symptom, das bewusst manipuliert wird und scheinbar echte gegnerische Seiten gegeneinander ausspielt. Und sie erzwingt eine falsch informierte, unerleuchtete, emotionale Entscheidung über die, die durch diese Vorfälle angegriffen wurden – allmählich erreicht durch die Sozialtechniker und die verborgene Hand hinter denen, die diese Zustände und Programme auslösten.

Ihr glaubt mir nicht? Lest The Anger Trap und The Carefully Calculated Mass Migration Agenda, um euch ein Bild davon zu machen, wie diese psychopathischen Möchtegern-Kontrolleure arbeiten. Das sind jahrhundertealte Taktiken, mit denen jetzt ziemlich effizient gearbeitet wird, um das geistige Niveau der gehirngewaschenen Bevölkerung herunterzuschrauben, die vergiftet und voll ist mit Medikamenten.

Wenn wir uns die wahre Natur dieser Umstände, unter denen wir leben, nicht klarmachen, werden wir niemals fähig sein, die ansteigende Welle des absoluten Wahnsinns zu überleben; geschweige denn verantwortlich zu reagieren, um dabei zu helfen, dieses Kontrollsystem blosszustellen und zu Fall zu bringen.

Die reinsten Heuchler

Deren gesamte Vorgehensweise ist voller Verschwörungs-„Therorien“, die von den Massenmedien gepusht werden; das heisst, rundweg fingierte, verstrickte Lügen, die falsche Feinde, eine falsche Weltanschauung und eine überwachte Gegenseite darstellen. Wenn ihr nicht wisst, worum es geht, lest hier weiter: Controlled Opposition – The Hidden Hand of Misdirection.

Alles, was ihr in dieser inszenierten Welt seht, ist gefälscht – mit einem gerade ausreichenden Mass an bedingter Realität, die bereits als selbstverständlich betrachtet wird – ob wahr oder falsch. Und wo ist das Problem? Sie wird von den betäubten Massen geschluckt wie ein Köder am Angelhaken.

Conspiracy 1Schaut euch nur die Kriege an. Sie wurden fast alle inszeniert. Wie? Indem Feinde durch zirkulierende, unbegründete „Verschwörungstheorien“ erschaffen wurden; dass der grosse, böse Buhmann da draussen ist und dich holt und darum zerquetscht werden muss. Entweder das, oder sie erschaffen eine Art künstlichen Feind, den sie benutzen, um diese irrsinnige Logik zu rechtfertigen. Denkt daran, dass die CIA als erstes Bin Laden ausgebildet hat – und dann könnte die Erkenntnis durchdringen. Die Liste bewusst erschaffener Feinde auf zahllosen Schauplätzen ist ellenlang, was nichts anderes ist als die klassischen False Flag-Manöver [Operationen unter falscher Flagge] in anderer Form. Noch einmal, eine Verschwörungstheorie – entwickelt für all diejenigen, die das glauben.

Das ist deren Taktik. Schlicht und einfach. Und was für ein Glück! All das passiert nur, damit die Banker, deren Körperschaften und militärische Schergen Berge von Geld verdienen.

Oh, sollte das Zufall sein? Nein, sie zerlegen die geopolitischen, ressourcenreichen Landschaften der Welt nach ihren psychopathischen Vorlieben und nehmen dabei auch Völkermord in Kauf.

Aber wer erkennt das? Darin liegt die wahre Tragödie.

Praktisch jeder Krieg, der in den vergangenen 50 Jahren angefangen wurde, war das Resultat einer Medien-Lüge. Die Medien hätten sie stoppen können, wenn sie tief genug gesucht hätten; wenn sie nicht einfach die Regierungs-Propaganda wiedergegeben hätten.
                                                                                                       ~ Julian Assange

Demokratie oder Heuchelei – ein verblüffender Missstand

Das ist die Definition von Heuchelei: „Ein moralisch bzw. ethisch negativ besetztes Verhalten, bei dem eine Person nach aussen hin absichtlich ein Bild von sich vermittelt, das nicht ihrem realen Selbst entspricht“.

Erinnert das euch wenigstens an eure Regierung und die falschen, lügenden Marionetten, die ihr täglich in den Nachrichten seht? Jetzt übertragt dies auf jede gesellschaftliche Mainstream-Bekanntmachung, Entwicklung oder alle Gegenwartsberichte, die euch erzählt wurden, damit ihr sie glaubt. Das sogenannte Bildungssystem ist nichts als ein Netz aus verführenden Lügen und Propaganda.

Alle Regierungen, Politiker, Kriegsmaschinen, Gesellschaften, Geldverwalter und dergleichen tun nichts, ausser Komplotte zu schmieden. Das ist die gesamte Basis des sogenannten Kapitalismus und des Vorwärtskommens. Wieso sollte sich selbst ein Sportverein nicht der Verschwörung bedienen, um deren Gegner zu schlagen? Und das ohne Kompromisse.

Und versucht nicht, mir zu erzählen, dass sie mit guten Absichten handeln und es daher gerechtfertigt ist, oder ihr müsstet das in beide Richtungen anwenden. Nebenbei, schaut euch die heutige Welt an und sagt mir, wer dieses wohlüberlegte Chaos angerichtet hat und wer davon profitiert.

Ich meine, lasst uns hier mal ehrlich sein.

Goebbels

Deshalb lasst uns verschwörerisch reden

Also, wie sieht es aus mit all den „geheimen“, die „nationalen Sicherheit“ betreffenden Dokumenten, den verdeckten Operationen, den Geheimgesellschaften und all den abgeschotteten religiösen Archiven und okkulten Zeremonien? Was ist mit deren Pädophilie, satanischen Missbrauchsritualen, Organ- und Fötusentnahmen, von denen uns nicht erlaubt ist, in vollem Umfang darüber zu erfahren; ganz abgesehen von deren offensichtlicher und unverhohlener Eugenik und Entvölkerungsagenda? Sind das keine eklatanten Verschwörungen?

Wir Wahrheitssucher bringen alles ans Licht. Wir gründen keine Geheimgesellschaften, verstecken irgendetwas oder besitzen verbotene Dokumente und leben in mit Waffen bewachter Verschwiegenheit mit einer mega-dollarschweren Medienpropaganda-Maschine, um unsere Spuren zu verwischen. Und dennoch fürchten sie uns und glauben, dass sie uns ausrotten müssen.

Versteht ihr? Eine vollständige Umkehrung der Wahrheit, die erzwungen werden muss. Warum? Weil alles eine Lüge ist, die ganz und gar nicht selbsterhaltend ist – das genaue Gegenteil der Wahrheit.

Dass die Menschheit im Ganzen diese offensichtliche Hinterhältigkeit nicht gesehen hat, nicht sehen kann und nicht sehen wird, ist mir wieder mal unbegreiflich. Historische Fakten sind voll von Beweisen, dennoch will diese „berühmte“ Kultur heutzutage nur die historischen Erzählungen in Form von dem akzeptieren, was ihnen von den heutigen Programmierern erzählt wird.

Traurigerweise ist der Wirbel, der das geistige Niveau herunterschraubt, absolut voll mit dieser Verstandesmanipulation, was wir an unseren wechselnden historischen Schilderungen, der politischen Schikane und eklatanten gesellschaftlichen Kontrollmechanismen sehen. Das betrifft nicht nur die eingefädelten False Flags jeglicher Art, sondern auch die Agenda 21, 2030, den Klimaschwindel, den Common Core [Anm. d. Ü: eine Reihe von gemeinsamen akademischen Standards für Englisch und Mathematik, die dafür sorgen, dass alle Schüler in den USA die gleichen Bildungsgrundlagen lernen] und eine Fülle von anderen Entwicklungen und Programmen, die den Verstand der Massen infiltrieren.

Kehrt ihnen den Rücken zu

Es ist an der Zeit, dies nun in eine andere Richtung zu lenken und sie herauszufordern, deutlich und klar verständlich. Wir können gerne Ereignis für Ereignis auflisten, das sie erschaffen haben, um ihre „Verschwörungstheorien“ zu bestätigen – von Pearl Harbor über den Vietnamkrieg bis hin zu 9/11, 7/7 [Anm. d. Ü: Bombenanschlag 2005 in London] und dieses Gemetzel von schlecht ausgeführten False Flag-Schiessereien und Bombardierungen, die durch auftauchende Dokumente wie die Gladio-Enthüllungen und dergleichen belegt sind.

Das gesamte Wirtschaftssystem ist auf falscher Propaganda aufgebaut, buchstäblich auf Verschwörungstheorien, die darauf Bezug nehmen, was hinter Markttrends und dem Zustand der Wirtschaft steckt. Das alles ist erfunden mit verstreuten Zahlen und Grafiken, die deren wilde Behauptungen angeblich belegen; während jedes Bisschen davon hinter den Kulissen kontrolliert und manipuliert wird.

Es wird Zeit, dass wir endlich ganz aufwachen und es all denen ganz deutlich erklären, die zuhören. Lasst uns deren Plan auf den Kopf stellen, standhaft bleiben und sie für diesen Schwachsinn zur Rede stellen. Werft einen weiteren Blick auf Das Manifest der Erwachten, um ein besseres Gefühl dafür zu bekommen, wie wir in dieser Kloake von Gesellschaft, die sie geschaffen haben, auftreten und in voller Ermächtigung handeln müssen.

Lügen können gegenüber der Wahrheit nicht bestehen. Lasst uns die volle Wahrheit nach draussen bringen!

Herzliche Grüsse
Zen

Und hier noch ein weiterer Link zu einem lesenswerten Beitrag zu diesem Thema:
http://www.wissensmanufaktur.net/verschwoerungstheorie

Quelle: http://transinformation.net/wer-sind-die-wirklichen-verschwoerungstheoretiker/

Gruß an die Wahrheit

TA KI

Verschwörungstheoretiker – In der Halbwahrheiten-Welt des Dr. Axel Stoll


der-verschwoerungstheoretiker-dr-axel-stoll-verstarb-im-juli-2014-Der Erdkern ist hohl, die Nazis besaßen Flugscheiben und er genoss den Schutz des Templerordens: Dr. Axel Stoll war eine der schillerndsten Figuren unter den rechts-esoterischen Verschwörungstheoretikern. Zwei Psychologen haben sich wenige Monate vor dem Tod Stolls 2014 mit ihm unterhalten. Herausgekommen ist ein beeindruckendes Interview mit einem Mann, dessen krude Thesen gefährlicher sind, als sie zunächst anmuten.

Bekanntheit erlangte Stoll fast unbeabsichtigt: Ein Video, das den etwas untersetzten Mann im abgetragenen Wollpulli an einem Stammtisch zeigt, wo er seine pseudowissenschaftlichen Erkenntnisse verbreitet, erlangte im Internet Kultstatus. Die Stoll-Zitate „Muss man wissen!“ und „Wer weiß es? Wieder keiner.“ wurden zu einer weit verbreiteten Karikatur. Ernst genommen hat ihn jedoch dabei kaum jemand.

Beliebt ist, wer radikale Thesen vertritt

Die beiden Psychologen Sebastian Bartoschek und Alexander Waschkau haben sich dem Verschwörungstheoretiker dennoch auf eine ungewöhnliche Weise genähert: Sie hörten erst einmal zu, was er zu sagen hat. Etwa darüber, wer die Welt kontrolliert, was „Freie Energie“ ist, warum die Nazis lange nach dem Zweiten Weltkrieg noch in Südamerika oder unter der Erde weiterlebten. Sie haben ihm nicht widersprochen, sondern seine Thesen anderen Wissenschaftlern gezeigt. Die erklären im Film „Ein Interview mit Axel Stoll“, warum das alles zunächst meist einen wahren Kern hat, die daraus gezogenen Schlüsse aber Mumpitz sind.

Dabei hat Stoll nicht immer so getickt. Der Mann, der bis 1990 ein durchschnittlicher Geologe in der ehemaligen DDR war, hätte sein Leben im Staatsdienst verbringen können – wäre nicht die Wende dazwischen gekommen. Stoll verlor seinen Job, schlug sich mit Hilfsarbeiten durch, wendete sich dann der Verschwörungstheoretiker-Szene zu. Dort merkte schnell, dass man in Gruppen wie dem „Neuschwabenland-Forum“ (NSL) Anhänger um sich scharen kann – wenn man nur möglichst radikal die krudesten Thesen vertritt und als wahr anerkennt, dass nichts wahr ist, was an Hochschulen gelehrt wird.

Eine Psychose als mögliche Ursache konnten die beiden Interviewer dabei nicht feststellen – Stoll wusste genau, was er sagte und tat. „Je weiter er in die NSL-Sache rutscht, desto abgedrehter werden die Sachen, die aus diesem Umfeld kommen“, fasst Bartoschek das zusammen.

Bei Pegida willkommen

Zuletzt hat Stoll, das geht aus dem rund einstündigen Film hervor, quasi an jede Verschwörungstheorie geglaubt, „Hauptsache nicht die Realität“, so Bartoschek. Darunter fallen auch verfassungsfeindliche Ansichten, die von den Filmemachern bewusst ausgeblendet wurden

Denn: So lustig der ältere Mann mit den komischen Ansichten wirken mag, harmlos war er nicht. Es sind die Anhänger dieser Personen, die das umsetzen, das ihre Vorbilder predigen: Deutschland ist immer noch besetzt, es wird Zeit für den Widerstand. „Wir sehen, dass die Gewalt in der Reichsbürgerszene zunimmt“, sagt Bartoschek. Zuletzt machten die Reichsbürger, laut deren Ansicht Deutschland eine GmbH ist, mit einem Brandanschlag auf das Kanzleramt Schlagzeilen.

Anschlussfähig sind Rechts-Esoteriker auch an andere Szenen: „Bei Pegida zu 90 Prozent“, so Bartoschek. „Vor allem Reichsbürger bei Pegida. Jeder von denen kann sich auf so eine Demo stellen.“ Denn was beide eint, ist der Glaube daran, dass alles, was über die Medien verbreitet wird, gelogen ist. Der „Lügenpresse“ ist nicht zu trauen, wohl aber Webseiten, deren Verschwörungstheorien schnell ins Verfassungsfeindliche abdriften.

Gerade das macht Personen wie Stoll eben nicht zu harmlosen Märchenerzählern. Bartoschek erinnert hier auch daran, dass vielfach vergessen wird, dass auch der Nationalsozialismus einen gewaltigen esoterischen Überbau hatte. „Stoll ist deshalb an vielen Stellen mehr Nationalsozialist als der klassische Neonazi“, so der Psychologe.

Stoll selbst wird dem nicht mehr widersprechen können: Der Verschwörungstheoretiker verstarb wenige Monate nach den Aufnahmen im Juli 2014. Eine offizielle Todesursache gibt es nicht, vermutet wird Krebs. Ob seine Anhänger das glauben, darf mindestens bezweifelt werden.

(Der Film “Interview mit Axel Stoll” kann hier für 8,99 (SD) bzw. 9,99 Euro (HD) heruntergeladen werden.)

Quelle: http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_74867200/in-der-halbwahrheiten-welt-des-dr-axel-stoll.html

Liebe „Vertreter der Lügenpresse“,

Deutschland IST ein, von den Alliierten besetztes Land.

Diese Tatsache läßt sich durch Leugnen und Verleumdung nicht entkräften!

Freie- Energie- Gewinnung ist keine Spinnerei das hat Tesla bereits bewiesen!

Daß Hitler von zionistischen Financiers gelenkt wurde und sich in esoterischen Zirkeln aufhielt,ist kein Geheimnis, es  reiht ihn in eine illustre Runde von Staatsleuten der damaligen und der heutigen Zeit.

Das Einzige was hier wirklich befremdlich anmutet, ist, daß ihr Videos von „gefährlichen Spinnernverkaufen wollt-

Das nenne iCH Schacherei post mortem!

Gruß

TA KI

Was heißt hier Verschwörungstheorie?


Wer Menschen als »Verschwörungstheoretiker« bezeichnet, die Sachverhalte kritisch hinterfragen und die offensichtlichen Schwerverbrechen von regierenden Politikern, Wirtschaftsbossen und Journalisten als „Verschwörungstheorie“ abtut, ohne auch noch ein Argument vorzuweisen, der macht sich nicht nur der Mittäterschaft schuldig, sondern outet sich gleichzeitig auch als resistenter Realitätsverweigerer bzw. als Sympathisant oder Mitarbeiter des politischen Machtaperrates.

 

Es war der amerikanische Geheimdienst CIA, der die Wortschöpfungen »Verschwörungstheoretiker« bzw. »Verschwörungstheorie« in den 1960er kreierte, um kritische Zeitgenossen zu diskreditieren und unglaubwürdig erscheinen zu lassen. Bis heute erfreuen sich beide Begriffe großer Beliebtheit und werden besonders gern von Regierungs- und Medienvertretern genutzt, um all jene mundtot zu machen, die die richtigen Fragen zur richtigen Zeit stellen oder schlichtweg der Wahrheit zu nah kommen.

 Quelle:

 http://uncut-news.ch/allgemein/was-heisst-hier-verschwoerungstheorie/

 desinformation

DESINFORMATION..

 

 

 Zur Beeinflussung der öffentlichen Meinung..

In zahlreichen Gebieten von Politik und Wirtschaft werden Desinformationen häufig gezielt eingesetzt. So besitzen viele Geheimdienste eigene Abteilungen für die Fälschung und Verbreitung von Informationen. 

Da wir uns hier bei unserer Recherchearbeit überwiegend auch in den Bereichen der modernen Waffentechnologie Entwicklungen bewegen, die möglichst geheim bleiben soll.. und wir illegale zivile/militärische SRM-Experimente auf der ganzen Welt aufdecken, die ja illegal stattfinden, ohne gesetzliche globale Verhaltensregeln, ohne gesetzliche Entschädigungsregelungen für Dürre oder Hochwasser geplagte Staaten.. als sogenannte Folgewirkungen von SRM-Technologien, betreten wir automatisch >> die Bereiche des Militärs, der Sicherheitspolitik, Außenpolitik, Klimapolitik.

 

Klima-Engineering/ Klimawandel sind Themen der >>Nationalen Sicherheit. 

 

 

 

 

 

 

Wem wundert es überhaupt noch, dass wir alle als VT bezeichnet werden?

 

Weil wir alle.. (weltweit sind Tausende von Aktivisten im Einsatz).. in unendlich vielen Stunden Recherchearbeit, weltweit die Regierungslügen aufdecken. Regierungen versuchen alles, um die Klima- Forschungsexperimente zu vertuschen..weil sie wissen, dass die Menschen weltweit nicht einmal diesen >> zivilen Experimenten zustimmen würden.

Von der militärischen Anwendung dieser Klima- Forschung erfahren nicht mal die meisten Bundestags-Abgeordneten überhaupt etwas, die bekommen ja schon Halbwahrheiten in Publikationen für die zivile Forschungsanwendung. Oder hat irgendwo in einer Publikation jemals gestanden, welche Aerosol-Partikel aus welchen Grund wo eingesetzt werden. Warum wohl nicht..? 

Warum veröffentlicht keine wissenschaftliche Publikation, welche Substanzen in der Atmosphäre ausgebracht werden sollen..??

Welche Vorläufer-Substanzen ausgebracht werden, welche Polymere versprüht werden, welche Größe die Nano-Partikel haben, wie viel Schwermetalle,Halbleiter und leitende Materialien versprüht werden. Die Liste ist lang. 

Regierungen behaupten in ihren Publikationen für den Bundestag, es würde Schwefel-Aerosole versprüht werden. Wenn das stimmen würde, wäre der Himmel völlig bläulich/gräulich-glasig, aber noch durchsichtig und an den Sprühtagen/Attacken wäre der Himmel immer komplett Wolkenlos. 

Das sind Schwefel-Experimente, die wir längst hinter uns gelassen haben.  

Desinformation ist die gezielte Verbreitung falscher oder irreführender Informationen. 

Motivation der Desinformation ist meist die Beeinflussung der öffentlichen Meinung, um ein bestimmtes politisches oder wirtschaftliches Anliegen des Verbreitenden zu unterstützen.

Desinformation kann entweder direkt (Lügen, Betrug) oder indirekt (subtile Unterdrückung objektiver oder überprüfter Fakten, Verschweigen oder Ablenken von der Wahrheit, Implizieren falscher Urteile) geschehen. Eine Information stellt gesichert dann eine Desinformation dar, wenn sie nach objektiven Maßstäben falsch ist und der Urheber oder Verbreiter der Information dies weiß. Die Desinformation kann etwa über Massenmedien verbreitet werden, wobei man dann auch von Medienmanipulation spricht.

In zahlreichen Gebieten von Politik und Wirtschaft werden Desinformationen gezielt eingesetzt. So besitzen viele Geheimdienste eigene Abteilungen für die Fälschung und Verbreitung von Informationen. Im militärischen Bereich werden Desinformationen zur Täuschung des Gegners eingesetzt, etwa um ihn durch falsche Informationen über eigene Truppenstärken oder deren räumliche Verteilung zu fehlerhaften Entscheidungen zu leiten. Unternehmen reichen systematisch Patentanmeldungen in für sie eigentlich uninteressanten Technologiegebieten ein, um Konkurrenten über ihre Strategie zu täuschen. Verbraucher werden durch Verbreitung von Gerüchten oder öffentlich zugänglicher falscher Informationen dahingehend beeinflusst, Produkte eines Mitbewerbers nicht zu kaufen.

Im weiteren Sinne ist Desinformation auch die gezielte Überversorgung mit nutzlosen Informationen, welche die wichtigen Informationen überdecken sollen.

Verursacher von Desinformation

Desinformation kann in der Öffentlichkeitsarbeit von staatlichen Stellen (z. B. Geheimdienst oder Militär), von politischen Parteien und Gruppen, von Lobbygruppen oder von Einzelpersonen vorkommen. Ziel ist Täuschung der Bevölkerung, Stimmungsmache oder Verwirrung des Gegners.

Massenmedien wie Presse oder Rundfunk werden bevorzugt zur Desinformation der Bevölkerung genutzt. Das Fälschen von Statistiken oder deren absichtliche Fehlinterpretation ist ein häufig gebrauchtes Mittel, um der Desinformation den Anschein von Wissenschaftlichkeit zu verleihen.

.

So wendet etwa die amerikanische Regierung zur Verschleierung von verdeckten Operationen ihrer Geheimdienste gegenüber der Öffentlichkeit das Konzept der Glaubhaften Abstreitbarkeit (engl. plausible deniablity) an. Das Pentagon hat seit 2003 das Budget für „Einfluss-Operationen“ um 63 Prozent auf 4,7 Milliarden Dollar (2008) erhöht, wobei 27.000 Mitarbeiter allein in diesem Bereich beschäftigt waren.

Dem Staatssicherheitsdienst der DDR und Geheimdiensten anderer Staaten des Warschauer Paktes werden zahlreiche Desinformationskampagnen während des Ost-West-Konflikts zugeschrieben, derartige Aktivitäten liefen unter dem Begriff Aktive Maßnahmen

 

Beispiele – Staatliche Desinformation

Ein Beispiel für eine staatliche Desinformation ist die 1986 von der Sowjetunion zunächst verbreitete Aussage über die angebliche Harmlosigkeit des Reaktorunglückes von Tschernobyl. Weitere Beispiele stellen die angebliche Ermordung von Babys durch irakische Soldaten im Golfkrieg von 1991 dar, die für weltweite Empörung sorgte, aber später als bewusst fabrizierte Lügengeschichte einer PR-Agentur enttarnt wurde, sowie gefälschte Dokumente über Massenvernichtungswaffen vor dem Irakkrieg, die der UNO vorgelegt wurden. Ein weiteres Beispiel ist der so genannte Hufeisenplan, der zur Rechtfertigung des Kosovokriegs diente. Desinformation diente hier der Vorbereitung von Kriegen.

Ein bekanntes Beispiel aus der Wirtschaft war eine in Microsoft Windows 3.1 eingebaute Fehlermeldung. Wenn diese Version auf einem Computer installiert wurde, auf dem das zu MS-DOS gleichwertige Konkurrenzprodukt DR-DOS lief, erschien zu Beginn eine Fehlermeldung, die besagte, dass dies nicht MS-DOS sei, die aber keine weitere Bedeutung hatte. Diese Aussage war zwar korrekt, suggerierte aber dem Nutzer, dass er dies wohl besser nicht tun solle. Dies brachte Microsoft den Ruf ein, mit Fear, Uncertainty and Doubt (Angst, Unsicherheit und Zweifel) zu arbeiten.

Quelle Wikipedia

YTVideo: „Es gibt Verschwörungen + Der feind sitzt innen“ Hermann Scheer

Verschwörungstheoretiker sind doch alle verrückt, oder?

 

Viele halten Menschen die an Verschwörungstheorien glauben für Spinner, aber eine neue Studie aus den U.S.A. und Großbritannien zeigt: Genau das Gegenteil ist der Fall.

 

(U.S.A. / Großbritannien). Eine Forschergruppe aus den U.S.A. und Großbritannien, hauptsächlich bestehend aus Psychologen und Gesellschaftswissenschaftlern, haben eine neue Studie vorgestellt, welche darauf schließt, dass Verschwörungstheoretiker entgegen allen Mainstream-Stereotypen vernünftiger sind als Menschen, welche die offizielle Version nicht hinterfragen und umstrittene oder beschrittene Ereignisse einfach akzeptieren.

Quelle:

https://kar.kent.ac.uk/36252/1/Wood%20and%20Douglas%202013%20Frontiers.pdf

 

http://www.forschung-und-wissen.de/nachrichten/psychologie/menschen-die-an-verschwoerungstheorien-glauben-sind-vernuenftiger-13372102

 Quelle: http://www.weather-modification-journal.de/der-begriff-verschw%C3%B6rungstheorie-eine-erfindung-des-amerikanischen-geheimdienst-cia-um-kritische-zeitgenossen-zu-diskreditieren-und-unglaubw%C3%BCrdig-erscheinen-zu-lassen/

Gruß an die Verschwörungspraktiker

TA KI