„Vergeltung“ ist Verbrechen gegen den Frieden


Klaus Madersbacher

Der Angriff der neuesten „internationalen Gemeinschaft“ – diesmal eine Dreierbande: Vereinigte Staaten von Amerika, Vereinigtes Königreich und Frankreich – auf Syrien am 13. April 2018 ist an sich nix neues. Alle daran Beteiligten plus Spießgesellen aus der NATO und dem „westlichen Lager“ sind schon seit Jahren dabei, die Menschen in Syrien zu terrorisieren und das Land zu verwüsten.

Wie bei allen anderen Angriffen auf souveräne Länder handelt es sich auch hier eindeutig um das schwerste Verbrechen nach dem Internationalen Recht, nämlich um das Verbrechen gegen den Frieden. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde eine Reihe von Naziführern aufgehängt, weil sie dieses Verbrechen begangen hatten.

Im Gegensatz zu heute gab es damals noch kein „Verbrechen gegen den Frieden“, dieses wurde im Lauf des Kriegsverbrecherprozesses in Nürnberg definiert und in das Internationale Recht integriert.

Weit davon entfernt, unschuldig zu sein, wurden die deutschen Anführer für Verbrechen verurteilt und aufgehängt, die für jeden einigermaßen normalen Menschen als schlimmste Verbrechen erkennbar sind, die es aber laut dem damals geltenden Internationalen Recht noch gar nicht gab.

Das ist heute anders: seit über 70 Jahren ist das „Verbrechen gegen den Frieden – Planung, Vorbereitung und Durchführung eines Angriffskriegs“ – im Internationalen Recht verankert.

 

Kein Land hat das Recht, ein anderes zu überfallen, aus welchen Gründen auch immer.

Es ist davon auszugehen, dass das in Washington, London und Paris bekannt ist.

Grundsätzlich ist zu sagen, dass das Internationale Recht dazu da ist, den Umgang unter den Staaten zu regeln. Es entspricht in etwa den Gesetzen, die verhindern sollen, dass die großen Starken die kleinen Schwachen tyrannisieren. Der Rowdy, der eine Schlägerei veranstaltet, landet vor dem Richter und wird für Verletzungen und Schäden zur Verantwortung gezogen, die er anderen zugefügt hat.

Nicht in diesem Fall. Noch nicht.

Um Mord- und Raubüberfälle auf andere Länder unbeeinträchtigt von der öffentlichen Meinung durchführen zu können, wurde hauptsächlich von den Vereinigten Staaten von Amerika ein sogenanntes „humanitäres Völkerrecht“ ins Spiel gebracht und der UNO aufs Auge gedrückt, ohne allerdings Eingang in die UNO-Charta zu finden. Ein „Recht zu beschützen“ sollte angeblich Völker vor Tyrannen schützen, die „gegen die eigene Bevölkerung losgehen“. Wer diese Tyrannen waren, wurde von Washington und seinen Handlangern und dem Propagandaapparat der westlichen Sudelmedien jeweils bekanntgegeben und mit aufgeregtem Getöse gehyped.

Angegebener Zweck war die Verhinderung „neuer Hitlers“. Vielleicht erinnern Sie sich noch an einige der neuen Hitler: Slobodan Milosevic, Saddam Hussein, Muammar al-Gaddafi, Bashar al-Assad. Die ersten drei wurden umgebracht, der syrische Präsident Bashar al-Assad hat nicht klein beigegeben und lebt demzufolge noch – außerdem hat Syrien die militärische Rückendeckung Russlands, des Iran und der libanesischen Hizbollah. Vor allem hat Assad die Rückendeckung des syrischen Volkes, das schon längst erkannt hat, was da gespielt wird und wer hinter dem Terror steckt, der seit Jahren gegen Syrien ausgeübt wird. Ähnlich steht es mit Vladimir Putin, dem schlimmsten der Schlimmen, glaubt man den Sudelmedien. Auch hinter ihm steht der weitaus überwiegende Teil der Bevölkerung Russlands.

Wie es dazu kommt, dass Länder wie die Vereinigten Staaten von Amerika, das Vereinigte Königreich, Frankreich, Israel, die bereits vielfach das Verbrechen gegen den Frieden begangen haben, sich in den Fußstapfen Hitlers bewegen und zahllose Menschen auf der ganzen Erde auf dem Gewissen haben, sich schon jahrzehntelang als Beschützer von Menschenrechten, Demokratie usw. aufspielen und damit die Menschheit an der Nase herumführen können, ist zwar nicht rätselhaft, aber weitgehend unbekannt. So langsam werden die Methoden bekannt, mit denen Menschen manipuliert und unter Kontrolle gehalten werden können und sich dabei einreden lassen, in „demokratischen Verhältnissen“ zu leben – das Know How in den Bereichen Werbung/Propaganda/Manipulation ist hoch entwickelt und spielt eine immense Rolle bei der Durchsetzung der entsprechenden Strategien.

Hinter dem ganzen Theater steckt ein Plan, lässt uns der Oberbefehlshaber der NATO im Angriffskrieg gegen Jugoslawien Wesley Clark wissen, der folgendes bekanntgab: zu seinem Erstaunen erfuhr er kurz nach dem Beginn des Angriffskriegs gegen Afghanistan 2001 im Pentagon von der Entscheidung, in den kommenden Jahren Kriege gegen Irak, Syrien, Libanon, Libyen, Somalia, Sudan und zuletzt gegen den Iran zu führen (> LINK).

Wenn kriegerische Angriffe geführt werden mit der Begründung, jemanden retten zu müssen, dann ist davon auszugehen, dass die angeblichen Herren der Welt – in Wirklichkeit die internationalen Rowdys mit mordsmäßig aufgeblasenem Militär – dabei sind, ihre Bestrebungen zur Erlangung der Weltherrschaft zu „verteidigen“, koste es, was es wolle.

„Macht schafft Recht“ heißt es, und Macht verfügt auch über die Mittel und Möglichkeiten, Fassaden aufzubauen, hinter denen sie sich verschanzt und verbirgt. Nur werden die Fassaden immer schleißiger und es kommt immer mehr zum Vorschein, was dahinter steckt. Irgendwann krachen sie zusammen und dann ist´s aus mit dem Zauber. Die Möglichkeit, dass es einen dann selbst auch erwischen wird, sollte man zumindest im Auge behalten. Dass es dann zu spät sein wird, etwas gegen die Kriegstreiber und ihre Helfershelfer zu unternehmen, auch …

Quelle:http://www.antikrieg.com/aktuell/2018_04_16_vergeltung.htm

Gruß an die Aufmerksamen

TA KI

Benjamin Fulford 10.07.2017


Deutsch − Benjamin Fulford – 10. Juli 2017

Von 20 G20-Führern sind 19 Betrug-fördernde Bankster-Sklaven

Das G20-Gipfeltreffen der sogenannten Führer der Welt am letzten Wochenende war sehr aufschlussreich, denn 19 der 20 Teilnehmer befürworteten öffentlich den auf Betrug basierenden „Globale-Erwärmung“-Schwindel, bekannt als Pariser Abkommen. Dies geschah trotz der Tatsache, dass die durch CO2 verursachte Globale Erwärmung sowohl rechtlich als auch wissenschaftlich als Betrug entlarvt wurde.
Michael Mann, der Erfinder des „Hockey-Schläger“-Diagramms, das von dem durch die Vereinten Nationen gestützten IPCC (Intergovernmental Panel on Climate Change, Weltklima-Rat) benutzt wird, sieht einer Gefängnisstrafe entgegen, weil er sich weigerte, einem Richter auseinanderzusetzen, wie er die Daten erlangte, mit denen er seine Behauptung stützt, die Welt würde sich rapide erwärmen. Inzwischen zeigte eine andere wissenschaftliche Studie, dass fast die gesamte Erwärmung, die in den letzten Jahren gemessen wurde, durch nach den Messungen hinzugefügte Anhebungen der Temperatur-Daten zustande kam.
Sowohl der Chinesische Präsident Xi Jinping als auch der Russische Präsident Vladimir Putin erwiesen sich als Rothschild-Lakaien, da sie Fakten ignorierten und den von den Rothschilds erfundenen Schwindel der Globalen Erwärmung vertraten. Der einzige Führer, der sich öffentlich von dem Schwindel der Globalen Erwärmung distanzierte ist US-Präsident Donald Trump, weshalb er von den durch die Khasarische Mafia kontrollierten Medien als isoliert dargestellt wird.
Wie dem auch sei, die Dinge ändern sich auf einer tieferen Ebene, bestätigen Quellen der CIA, des Pentagons und auch anderer Agenturen. Die militärischen und nachrichtendienstlichen Apparate von Russland, USA und China arbeiten zusammen, obwohl sich die Politiker dieser Länder mit feindlichen Äußerungen gegeneinander aufstellen, erklären die Quellen. Vielleicht ist das der Grund, warum Papst Franziskus in der letzten Woche einen Journalisten
kommen ließ, um die folgende Feststellung herauszugeben: „Ich befürchte, es gibt sehr gefährliche Allianzen zwischen Ländern, die verzerrte Ansichten über die Welt haben: Amerika und Russland, China und Nord-Korea, Russland und Assad über den Krieg in Syrien.“
Erinnern wir uns: Papst Franziskus überreichte Trump ein 260 Seiten umfassendes Dokument, welches den Klimawandel-Schwindel bestätigt, als sie sich im Mai trafen.
Eine weitere bemerkenswerte Sache ist, dass die G20 für eine Weltregierung eintritt, die den IWF (Internationaler Währungs-Fond) in den Mittelpunkt stellt. Erinnern Sie sich bitte, die Führer des IWF wurden nicht durch die Völker des Planeten gewählt, sondern von derselben khasarischen Blutlinien-Gruppe, die die Leitung der Vereinten Nationen, der Weltbank usw. auswählt. Erinnern wir uns auch, der IWF und seine Unterstützer errichteten Tore vor dem Tempel des Baal, auch bekannt als Satan, während ihrer Treffen.
Bemerkenswert ist, die „sehr gefährliche Allianz“, die der Papst aufzeigt, bezieht sich auf Russland, China, die USA, Nord-Korea und Syrien. All diese Länder bewegen sich weg von der Kontrolle durch die Blutlinien, selbst wenn Russland noch einen Rothschild-Präsidenten als Galionsfigurzeigt. Wirkliche Russische Quellen, mit denen dieser Autor sprach, bestätigten allesamt, Russland wird von der Russischen Orthodoxen Kirche angeführt, und nicht von Putin.
Wahrscheinlich meint es Papst Franziskus gut, aber er täuscht sich wenn er denkt, eine von der P2-Freimaurerloge ausgesuchte Person wie Marco di Mauro würde der gesalbte Führer einer durch Blutlinien kontrollierten Weltregierung werden.
Jedenfalls wird Franziskus durch einen neuen Skandal im Vatikan stark abgelenkt, in diesem Falle durch eine Drogen-und-Schwulen-Orgie, die von der Polizei aufgelöst wurde, nachdem sich Nachbarn über den Lärm beschwert hatten. Das könnte den Rauswurf eines weiteren Kardinals zur Folge haben, sagen CIA-Quellen.
Der Papst sollte sich mehr um seine Bemühungen zum Kampf gegen die sehr reale Gefahr der Satanisten kümmern, die bis vor kurzer Zeit nahe daran waren, die Welt zu übernehmen. Schon wieder ist ein ehemaliger Satanist mit Zeugnissen über groß angelegte Menschenopfer und andere Gräueltaten, die von diesen Leuten ausgeführt
werden, an die Öffentlichkeit getreten. Folgendes 9-Minuten-Video ist scheußlich anzuhören, stellt aber eine eindeutige Aufforderung zum Handeln dar.
Natürlich werden bereits Aktionen unternommen. Die Neueste war in der letzten Woche eine Ankündigung der Deutschen über die Sprengung eines Pädophilen-Rings, an dem 87.000 Leute beteiligt seien. Sie können sicher sein, viele der Leute, die Kinderopfer vollziehen, sind dabei aufgeflogen.
Auch in den USA gehen die letztendlichen Aufräumarbeiten hinsichtlich der Khasaren weiter. Das Neueste ist, Ex-Präsident Barack Obamas Generalstaatsanwältin Loretta Lynch legte detailliert Zeugnis ab über die Verbrechen ihrer ehemaligen Clinton/Bush-Bosse, berichten CIA und andere Quellen. Daraufhin suchte Barack Obama letzte Woche
politisches Asyl in Indonesien, was ihm jedoch nicht gewährt wurde, berichten Quellen der White Dragon Society in Indonesien. CIA-Quellen in Europa bestätigen dies und sagen, Obama würde in die USA zurückkehren müssen, um sich einer eingehenden Nachbefragung zu unterziehen zu dem Thema, wer seine Präsidentschaft tatsächlich
kontrollierte. Erinnern wir uns, als Obama das erste Mal gewählt wurde, wiederholte er mehrmals „Danke dir Satan“ in Rückwärtssprache.**
Da wir über Obama sprechen, das folgende 40-Sekunden-Video zeigt klar, wie unterschiedlich seine persönliche Chemie zum Russischen Präsidenten Putin war, im Unterschied zur Chemie zwischen Trump und Putin.
„Während des Abriss‘ der Kabale und des Tiefen Staates (deep state) wurde der politische Novize Trump durch ein Treffen mit dem langjährigen Staatsmann Putin ‚geehrt.‘ Putins Plan, mit dem er Russland im Einvernehmen mit Kirche und Staat wieder groß machte, wird Trump ohne Zweifel als Vorlage dienen, Amerika wieder groß zu machen“, sagen Quellen des Pentagons.
„Trump erscheint als Verteidiger der Westlichen Zivilisation vor der Judaischen (Satanischen) Zerstörung, und er wird tatkräftig von Putin und dem Papst dabei unterstützt, einen Christlichen Superblock einschließlich China zu formieren und die globale jüdische Mafia zu auszurotten“, sagt eine Pentagon-Quelle.
Die White Dragon Society stellt klar, es wird keine Massen-Bestrafungen geben, die einzigen Leute, die ins Visier geraten sind die, die sich am Massenmord durch biologische Waffen, nuklearem Terror, Menschenopfern, illegalen Kriegen usw. beteiligt hatten. Trotzdem wird klar, dass die Trump-Administration eine breitangelegte Gegenbewegung zur Kontrolle der Khasarischen Mafia darstellt, was zu einem unkontrollierten Angriff auf Juden im Allgemeinen ausufern könnte. Bei seinem Besuch in Polen weigerte sich Trump, das jüdische Warschauer Ghetto-Ehrenmal zu besuchen. In seiner Rede in Polen erwähnte Trump Bedrohungen aus dem Inneren und aus dem Süden und Westen, damit meinte er Saudi-Arabien, Israel und deren 5. Kolonne in den USA, erklären Pentagon-Quellen.
Die Neocons H.R. McMaster und Jared Kushner wurden daran gehindert, am Treffen zwischen Trump und Außenminister Rex Tillerson mit ihren Amtskollegen Putin und dem Russischen Außenminister Sergei Lawrow teilzunehmen. Bei dem Treffen traten die USA für eine Wiederverstärkung der US/Russischen Verbindungen ein, um China gegenüberzutreten, gemäß Pentagon-Quellen. Die Amerikaner schlugen auch eine US/Russische „Internet-Sicherheitseinheit“ vor, „mit dem Ziel, israelisches und chinesisches Hacking, elektronisches Highjacking und andere Cyber-Attacken zu verhindern“, sagen die Quellen.
Russische Quellen ihrerseits bemerken wiederholt, sie seien misstrauisch gegenüber der plötzlichen Freundlichkeit der USA, bedingt durch die lange Geschichte von US-Aggressionen gegen Russland. Die Russen sagen, sie seien gegen die Formierung opponierender Blöcke und zögen eine Welt vor, in der jeder freundlich ist.
Trotzdem scheinen sich die aggressiven Schritte gegen Indien von neulich für die Chinesen sichtbar ungünstig auszuwirken. „Russland ist sehr besorgt über die chinesischen Aggressionen im Süd-Chinesischen Meer und am Indischen Subkontinent, darum wurde der Vietnamesische Premierminister zu dem G20-Gipfel eingeladen“, erklären Pentagon-Quellen. Die US-Navy ihrerseits setzte vor kurzem ein Zeichen in Form von gemeinsamen See-Übungen mit Japan und Indien.
Die Chinesen haben sich anscheinend zurückgezogen, nachdem der Chinesische Präsident Xi Jinping und der Indische Premierminister Narendra Modi am Rande des G20-Gipfels ein Gespräch geführt hatten.
Eine weitere interessante Sache bei dem G20-Gipfel war, dass der saudische „König Salman und der Krieger-Prinz Mohammad Bin Salma zu unerwünschten Personen auf dem G20 erklärt wurden, da sie Stellvertreter Israels seien“, sagt die Pentagon-Quelle. Sie sagen, Katar sei in diesem Streit mit Saudi-Arabien auf der Gewinnerseite, und dass der entthronte Prinz Nayef wieder ins Amt eingesetzt werden könnte.
Der Japanische Premierminister Shinzo Abe seinerseits bot auf dem G20-Gipfel Bestechungsgelder an, um Schutz zu bekommen, berichten Quellen des Japanischen Rechten Flügels aus der Nähe des Kaisers. Abes Partei erlitt eine vernichtende Niederlage bei den Kommunalwahlen in Tokio und könnte gezwungen sein, noch dieses Jahr Wahlen abzuhalten, wobei sie aus der Nationalen Politik verschwinden wird, sagen die Quellen.
Nicht zu leugnen ist, dass an der Spitze der Machtstruktur in Japan eine gravierende Spaltung vorliegt, was sich an den Meinungsumfragen durch Japans Zeitungen widerspiegelt. Die Nationale Sankei-Zeitung des Rechten Flügels zeigt für Abe einen Rückhalt von 86%, während die linksgerichtete Asahi-Zeitung seine Unterstützer bei 14% zeigt. Der zentral-regionale Tokyo Shimbun zeigt seine Unterstützer bei nur 5%. Die folgende Webseite ist auf Japanisch, aber die Prozentzeichen zeigen die unglaublichen Unterschiede der Meinungsumfragen durch die Zeitungen.
Japanische Quellen des Rechten Flügels sagen, die Nationalistische Tanaka-Fraktion bereite sich auf den Regierungswechsel in Japan vor, und di es werde die Beseitigung der koreanischen Stellvertreter zur Folge haben, die seit dem Ende des zweiten Weltkriegs als Unterhändler für die Khasaren die Herrschaft über Japan ausgeübt hat
ten.
Die Tatsache, dass Abe ein riesengroßes Forschungs- Zentrum zur Erzeugung chemischer und biologischer Kampfstoffe einrichtete, getarnt als die Akademie für Veterinär-Medizin Kake Gakuin, hat ihn und seine Regierung als völkermordende Kriegsverbrecher enttarnt. Mehrere Quellen des Rechten Flügels haben diesen Autor angerufen um mitzuteilen, dass Abe voraussichtlich keine drei Monate mehr leben wird.
Während die Kriegstreiber in aller Welt aus der Macht gestoßen werden, zeichnet sich ein neuer Bauboom ab. WDS-Quellen in Indonesien berichten, die Indonesische Regierung plane eine neue Hauptstadt zu errichten, um die übervölkerte und in den Boden sinkende Stadt Jakarta zu ersetzen.
Die japanische Unterwelt ihrerseits freut sich auf eine Goldgrube, denn die Chinesische Regierung bereitet Schritte vor, zahlreiche wichtige Funktionsbereiche in eine neue Stadt zu verlegen, die 150 Kilometer von Beijing entfernt liegen soll.
Ein japanischer Unterwelt-Boss sagte, japanische Firmen werden lukrative Verträge abschließen können hinsichtlich Abfallbeseitigung und anderer Umwelt-Arbeiten in der neuen Hauptstadt, denn die Chinesen wünschen sich japanisches Know-How zur Entwicklung sauberer Mega-Cities. Sh#t happens und irgendjemand muss das schließlich aufräumen.
Sobald die khasarische Herrschaft in Japan, Israel, Saudi-Arabien und der Ukraine endet, wird die Welt bereit sein, ein Neues Goldenes Zeitalter zu beginnen.
Quelle: Antimatrix.org
übersetzung: mdd
______________
** Anm. d. Übers.: Audio- oder Video-Dateien mit frei gesprochenen Texten können auf dem Computer rückwärts abgespielt werden, dabei können zwischen dem so hörbaren Kauderwelsch an vielen Stellen verblüffend klare Aussagen, sogenannte Reversals gehört werden. Die Sprecher sind sich dieser ihrer Aussagen nicht bewusst. − Wenn
jemand anderes als Obama Yes We Can sagt, könnte dabei nichts oder etwas ganz anderes zu hören sein. − Googeln Sie: Rückwärts-sprache, Reverse Speech
.
Gruß an die Aufmerksamen
TA KI

Telefongespräch zwischen Donald Trump und Vladimir Putin


Am heutigen Samstag hat der neue US-Präsident Donald Trump Telefongespräche mit Staats- und Regierungschef von fünf G20-Staaten geführt, und zwar mit dem japanischen Premierminister Shinzo Abe, der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel, dem russischen Präsidenten Vladimir Putin, dem französischen Präsidenten Francois Hollande und dem australischen Premierminister Malcolm Turnbull.

Mit besonderer Spannung war das Telefonat mit Vladimir Putin erwartet worden, dass etwas länger als eine halbe Stunde gedauert haben soll. Auf russischer Seite führte Präsident Vladimir Putin das Gespräch allein, während auf US-Seite, wie aus einem von Sean Spicer getwitterten Foto hervorging, außer Donald Trump noch Mike Flynn, Mike Pence, Steve Bannon und Reince Priebus zugegen waren.

Rund zwei Stunden nach dem Gespräch veröffentlichte der Kreml folgende Meldung zu dem Gespräch – Übersetzung vom Parteibuch:

Telefongespräch mit dem Präsidenten der USA Donald Trump

Es gab ein Telefongespräch von Vladimir Putin mit US-Präsident Donald Trump.

Vladimir Putin gratulierte Donald Trump offiziellen Amtsantritt und wünschte Erfolg bei seinen zukünftigen Aktivitäten.

Während des Treffens zeigten beide Seiten Bereitschaft, basierend auf einer konstruktiven, gleichen und gegenseitig vorteilhaften Grundlage gemeinsam aktiv an der Stabilisierung und Entwicklung der russisch-amerikanischen Zusammenarbeit zu arbeiten.

Gründlich wurden aktuelle internationale Fragen erörtert, darunter die Bekämpfung des Terrorismus, die Situation im Nahen Osten, der arabisch-israelische Konflikt, der Bereich der strategischen Stabilität und der Nichtverbreitung von Kernwaffen sowie die Situationen um das iranische Atomprogramm und die koreanische Halbinsel. Auch wurden die wichtigsten Aspekte der Krise in der Ukraine berührt. Es wurde vereinbart, eine partnerschaftliche Zusammenarbeit in all diesen und anderen Bereichen zu etablieren.

Zugleich wurde die Priorität der gemeinsamen Anstrengungen im Kampf gegen die größte Bedrohung, den internationalen Terrorismus, unterstrichen. Die Präsidenten sprachen sich für den Aufbau einer wirklichen Koordinierung der amerikanischen und russischen Aktionen zur Eliminierung von ISIS und anderen Terrorgruppen in Syrien aus.

Die Seiten betonten die Wichtigkeit der Wiederherstellung der für beide Seiten vorteilhaften Beziehungen in Handel und Wirtschaft zwischen den Geschäftskreisen der beiden Länder, die eine weiter fortschreitende und stabile Entwicklung der bilateralen Beziehungen anregen könnte.

Vladimir Putin und Donald Trump vereinbarten, ihren Mitarbeitern Anweisungen zu erteilen, um einen möglichen Termin und Ort für ein persönliches Gespräch zu erarbeiten.

Donald Trump bat darum, dem russischen Volk seine Wünsche für Glück und Wohlstand auszurichten, und verwies darauf, dass das US-amerikanische Volk Sympathien für Russland und seine Bürger hegt.

Vladimir Putin seinerseits betonte, dass das russische Volk ähnliche Gefühle gegenüber den Amerikanern hege. Er erinnerte daran, dass unser Land seit mehr als zwei Jahrhunderten Amerika unterstützt hat, sein Verbündeter in zwei Weltkriegen war und jetzt die USA als wichtigen Partner im Kampf gegen den internationalen Terrorismus betrachtet.

Die beiden Staatsmänner vereinbarten regelmäßige persönliche Kontakte zu pflegen.

Das Gespräch fand in einer positiven und konstruktiven Atmosphäre statt.

Das liest sich geradezu wie eine historische Verkündung des Endes des neuen kalten Krieges und der Beginn einer engen russisch-amerikanischen Zusammenarbeit in praktisch allen Fragen der Weltpolitik. Einige Stunden nach der russischen Erklärung zum Telefongespräch meldete Reuters, dass das Weiße Haus in Washington kurz mitgeteilt habe, das positive Telefongespräch sei ein signifikanter Start zur Verbesserung der Beziehungen zwischen den USA und Russland, die dringend der Reparatur bedürfen, und beide Präsidenten, Trump und Putin, seien hoffnungsvoll, dass die beiden Seiten nach dem heutigen Telefongespräch sich schnell bewegen können, um Terrorismus und andere wichtige Punkte beiderseitiger Besorgnisse angehen zu können.

Man darf nun auf die wütenden Reaktionen der notorischen Russlandhasser in den USA und weltweit warten, die unglücklich sind, dass ihnen ihr geliebter Feind nun wohl abhanden kommen wird. Das in Deutschland führende anti-russische Hetzblättchen „Spiegel“ ist allerdings im Moment noch sehr damit beschäftigt, sich darüber zu empören, dass US-Präsident Donald Trump gegen einen olivgrünen Kriegstreiber, der Vorstandsmitglied der Atlantikbrücke und Vizechef der deutsch-amerikanischen Parlamentariergruppe ist, eine Einreisesperre verhängt hat, sodass da für Empörung gegen das russisch-amerikanische Tauwetter gegenwärtig nicht viel Platz ist. Die deutsche Führerin Angela Merkel dürfte derweil damit beschäftigt sein, darüber nachzudenken, was Donald Trump wohl damit gemeint haben könnte, als ihr ihr ins Hausaufgabenheft schrieb, dass die NATO sich den Herausforderungen des 21. Jahrhunderts stellen muss.

Neben seinen internationalen Telefonaten hat Donald Trump heute noch drei Exekutivbefehle unterzeichnet, und zwar zur Neuorganisation des Nationalen Sicherheitsrates der USA, zur Einführung des von ihm versprochenen fünfjährigen Lobbyismus-Banns für Regierungsmitglieder und zur Beauftragung des US-Militärs, ihm innerhalb von 30 Tagen einen Plan vorzulegen, wie die Terrorgruppe ISIS bezwungen werden kann.

Quelle: https://nocheinparteibuch.wordpress.com/2017/01/29/telefongespraech-zwischen-donald-trump-und-vladimir-putin/

Gruß an die Denkenden

TA KI

Verwendet Russland im Syrienkrieg Waffen die mit außerirdischer Hilfe entwickelt wurden?


Besteht eine Allianz zwischen ET-Lichtkräften und Putin?

Auf  sitsshow.blogspot.de findet sich die hier veröffentlichte Zusammenfassung des von Cobra in seinem neuesten Beitrag angegebenen Links; übersetzt von Taygeta

Es hat Gerüchte gegeben, dass der russische Präsident Vladimir Putin ein Agent des geheimen Weltraum-Programms und auch Teil der erdbasierten Allianz gegen die Kabale sei. Preston James von “VETERANS TODAY“  behauptet in einem Bericht, dass Russland hochentwickelte Waffen hat, mit denen die USA in Schach gehalten wurden.

Entsprechende Behauptungen haben kamen vom Insider und Whistleblower Corey Goode, der erklärt hatte, dass Putin die höchste Stufe bezüglich Geheimdienst-Freigaben von allen Weltführern habe.

Putin hat sich sehr unverblümt gegenüber den von der Kabale kontrollierten westlichen Regierungen geäußert, was darauf hindeutet, dass Russland vielleicht unter dem Einfluss einer anderen Machtstruktur in dieser Region ist. Putin und die Bemühungen der BRICS-Bank werden auch gepriesen für das Setzen von neuen Spielregeln – ebenso wie Putins freimütige Stellungnahme gegen die Verwendung von Söldnern im Nahen Osten unter dem Banner der ISIS durch die westlichen Mächte.

(Dazu gibt es auch einen Artikel von Justin unter dem Titel „Putin sagt, dass die USA die ISIS geschaffen habe; Putin beschuldigt Obama, dass er Söldner ausrüstet und bezahlt, die zu Kämpfern der ISIS werden“)

James Preston ergänzt seinen Bericht mit der Angabe, dass das US-Militär nicht mit dem russischen Militär konkurrieren kann, weil dieses möglicherweise über eine fortgeschrittene Waffentechnologie verfügt, die sie von Außerirdischen erhalten hat.

Gut möglich, dass der aktuelle Stellvertreterkrieg in Syrien zwischen dem Westen und dem Osten viele der bisher unentdeckten Technologien und Strategien, die in Partnerschaft mit Außerirdischen entwickelt wurden, ans Licht bringen wird.

ET Weapons

Ausschnitt aus Michael Sallas Artikel vom 16. Oktober  von exopolitics.org:

In einem Artikel vom 14. Oktober mit dem Titel „Putins Wild Card in Syria“ stellte Dr. Preston James, ein Kolumnist von VETERANS TODAY, die überraschenden Behauptungen auf, dass Russland fortgeschrittene Waffen-Systeme verwende, die durch eine geheime Vereinbarung mit außerirdischen Besuchern entwickelt wurden.

James Artikel analysiert die Art von Putins militärischer Intervention in Syrien, welche grundlegende, machtpolitische Veränderungen bewirkt, sowie die verheerende Wirkung der verwendeten Waffensysteme, die von Außerirdischen inspiriert worden seien.

Was genau haben denn jetzt die Russen an Ultra-High-Tech-Waffen? Die Liste ist lang, und sie enthält unter anderem Überschall-Torpedos, die ihre eigenen Fähigkeiten entwickeln, um unter Verwendung einer interdimensionalen Tarnung ihren Weg durch sie umgebende Materie zu finden. Russland hat auch Raketen, die sich nach dem Start verhalten, als ob sie „in einen Bienenstock einfliegen würden“ und die interdimensional verwobene Kommunikation verwenden um zu verhindern, dass sie abgefangen werden. Sie können sich umgruppieren und einem neuen Ziel zuwenden, sie können seltsame Flug-Manöver vornehmen und ihre Flugbahnen von Geraden zu Spiralen, zu Halbkreisen und zu Ähnlichem verändern. Einige Insider glauben, dass die Russen jetzt über die Möglichkeit verfügen, einige ihrer Stealth-Flugzeuge und Raketen interdimensional zu tarnen, wodurch sie in den meisten Fällen während ihres Fluges nicht nachweisbar sind und sogar Spionagesatelliten abschalten können.

James Analyse hat bemerkenswerte Ähnlichkeiten mit den Behauptungen von Corey Goode, dessen Whistleblower-Aussagen über mehrere geheime Weltraumprogramme Schwerpunkte eines kürzlich veröffentlichen Buches und von Online-TV-Serien bilden.

James beginnt seinen Artikel „Putins Wild Card in Syria“ damit, dass er die Quellen, die er verwendet, von denen abgrenzt, die aus Verbindungen von VeteransToday mit den militärischen Nachrichtendiensten stammen.

Obwohl offenbar einige der Direktoren von VeteransToday eine ‚Beyond-Black Secret Space War Clearance’ verfügen, also einen Status haben, der ihnen Zugang gibt zu hochgeheimen Informationen über die ‚schwarzen’ Weltraumkriegs-Programme, stammen die Informationen für den Artikel aus anderen und unabhängigen, externen Quellen.

James benennt seine von außerhalb kommenden Quellen nicht, sie schließen aber Corey Goode nicht ein, dessen Informationen sich in wichtigen Punkten von jenen von James unterscheiden. Was aber die Rolle Putins betrifft und seinen Umgang mit einer elitären Kontrollgruppe, welche die Menschheit manipuliert und ihr Informationen über fortschrittliche Technologien und extraterrestrische Besucher vorenthält, so weisen die Informationen von James und Goode eine große Übereinstimmung auf. Dies ist entweder ein bemerkenswerter Zufall oder aber eine wichtige Bestätigung, dass Putin tatsächlich Vereinbarungen mit außerirdischen Besuchern abgeschlossen hat, und dass fortgeschrittene Waffen-Technologien an die Russen geliefert wurden.

James beschreibt die Elite-Kontrollgruppe und ihren Einfluss im syrischen Bürgerkrieg wie folgt:

„Es ist mittlerweile der ganzen Welt klar, dass ISIS, ISIL, Daesh, Al Qaida, Al Nusra und dergleichen nichts anderes sind als bezahlte Söldner der israelisch-amerikanischen Terror-Maschine, künstlich geschaffen, konstruiert und bereitgestellt im Stile des Gladio-Terrors (vgl. wikipedia; oder Interviews mit dem Friedensforscher Daniele Ganser, der darüber ein vielbeachtetes Buch geschrieben hat  –hier auf unserer Seite), und dass alles getan wird, um die globalistische Agenda einer NWO der Rothschild Khazarian Mafia (die *RKM; siehe die Anmerkung am Schluss dieses Beitrags) voranzubringen.

(Auch dazu findet man auf Justins Blog einen weiteren, erläuternde Artikel: „Die Verbindungen der US-geführten ISIS-Koalition zu John McCain“; „Hat CNN gerade zugegeben, dass die USA der ISIS hilft?“)

Laut James ist die RKM assoziiert mit einer ruchlosen Gruppe von Außerirdischen, die „Dracos“ oder „Drakonier“ genannt werden:

„Den besten verfügbaren Informationen zufolge wird die RKM im Wesentlichen durch die Dracos geleitet und von ihnen mit Energie versorgt. Bei den Dracos handelt es sich um eine boshafte Rasse von ‚kosmischen Raubtieren’, um sehr große und kraftvolle menschliche, interdimensionale, kosmische Parasiten, die es lieben Kontrolle auszuüben, zu morden, zu foltern und Menschen ‚als Nahrung’ zu verwenden.“

Auch Goode bezieht sich auf die Drakonier als elitäre Kontrollgruppe, die heimlich Regie führt auf der Erde. Er beschreibt sie als „Satanisch-Luziferische Kabale“. Goode sagt, dass er und ein weiterer Whistleblower mit dem Pseudonym Oberstleutnant Gonzales an Sitzungen mit den Drakoniern, organisiert von einer positiven Gruppe von militärischen Insidern der „Geheimen Weltraumprogramm-Allianz“, teilgenommen haben.

James berichtet von einer russischen Vereinbarung mit einer positiven Gruppe von Außerirdischen, die den Draconiern und der Kabale/RKM entgegen arbeitet:

„Aus tief verborgenen Quellen in Russland wurde bekannt, dass die Russische Föderation mit einer bestimmten Gruppe von ETs einen Vertrag abgeschlossen hat, und die entsprechende ET-Gruppe seit langem in Konflikt steht mit einer bestimmten Gruppe, die angeblich die obersten Mitgliedern der RKM, welche die Politik bestimmen, „beraten und befehlen“, und dass diese RKM-Mitglieder dieser Gruppe als Agenten dienen um die Weltherrschaft zu übernehmen.“

James fährt fort indem er sagt, dass die Russen von der positiven extraterrestrischen Gruppe fortgeschrittene Waffen-Technologie erhalten haben, die die besten Technologien der durch CIA/Mossad/Saudis ausgerüsteten und von der Kabale/RKM unterstützen Truppen des IS neutralisieren:

„Zur Zeit ist es nicht bekannt welches die langfristig Ziele dieser Gruppe sind, aber bislang haben sie die Russische Föderation mit einigen erstaunlich schlagkräftigen Waffen ausgerüstet, vor allem mit Ultra-High-Tech-Elektronik, die die gesamten elektrischen Systeme von Schiffen und Flugzeugträgern vorübergehend ausschalten können und ebenso (Gruppen-) Radarsysteme von Bodenstationen, Flugzeugen und Satelliten. Angeblich wurde Putin gesagt, dass er weitermachen und die RKM und seine Terroristen-Handlanger in Syrien und Iran Schachmatt setzen soll und sich keine Sorgen zu machen braucht, weil er diese Alien ET-Gruppe in seinem Rücken habe.“

ET Weapons 5James bezieht sich auch auf einen Vorfall mit der U.S.S. Donald Cook als Beispiel für diese fortgeschrittenen, außerirdischen Technologien, die durch das russische Militär verwendet wurde:

Einige von Putins geheimen Kriegswaffen schockieren durch ihre an den Tag gelegten Fähigkeiten. Eine solche Waffe wurde getestet im April 2014 beim amerikanischen Zerstörer USS Donald Cook.100218-N-4345B-060 NORFOLK (Feb. 18, 2010) Sailors man the rail as the guided-missile destroyer USS Donald Cook (DDG 75) returns to Naval Station Norfolk following a seven-month deployment. Donald Cook deployed to the U.S. 6th Fleet area of responsibility supporting theater security cooperation by participating in regional exercises with allies. (U.S. Navy photo by Chief Mass Communication Specialist Scott B. Boyle/Released)

Als zwei russische Jagdflugzeuge das Schiff überflogen, wurden deren elektrische Anlage inklusive aller Radarsysteme und des Aegis Defense Systems vollständig lahmgelegt. Es wurde berichtet, dass einige der obersten Offiziere derart bestürzt waren über den Vorfall, dass sie von ihren Aufträgen zurücktraten und die Marine verließen, weil sie das Gefühl hatten, dass sie nicht mehr in der Lage waren, ihre eigenen Schiffe und Besatzungen gegen solche Ultra-High-Tech-Waffen verteidigen zu können.

Die James-Informationen passen gut zusammen mit den von Goode stammenden Enthüllungen über Putins Verbindungen mit einer „Erde basierten Allianz“, die mit den BRICS-Staaten zusammen die Pläne der Illuminati/Cabal/RKM stürzen will.

Goode beschreibt Putins Rolle wie folgt:

„Putin und andere Elemente der „Erde basierenden Allianz“, zu der unter Anderem die BRICS-Allianz gehört, arbeiten koordiniert zusammen mit dem gemeinsamen Ziel die „satanische/luziferische Kabale“ zu besiegen, welche die Kontrolle über den größten Teil der Welt hat und verantwortlich ist nicht nur für erstaunliche Täuschungen der Bevölkerungen vieler Länder, sondern auch für einige der schrecklichsten Verbrechen gegen die Menschheit, die es jemals im Verlaufe der bekannten Geschichte gegeben hat. Viele dieser Verbrechen sind in letzter Zeit bekannt geworden durch Enthüllungen über das, was hinter den Kulissen läuft. Dies hat die positiven Gruppen und Menschen nur noch entschlossener gemacht im Bestreben, die Erde von diesem geheimen Weltregierungs-Syndikat zu befreien, jetzt mehr denn je.“

Goode teilte mit, dass während Putins zehntägigem Verschwinden vom 6. März bis 16. März 2015, er oder seine Vertreter sehr wahrscheinlich eine Konferenz des Geheimen Weltraum-Programms besucht habe, das auf dem Mond stattfand, und an dem die Verwendung von außerirdischen Spitzentechnologien für defensive Zwecke diskutiert wurde:

Der Zeitpunkt des Verschwindens von zehn Tagen ereignete sich genau während der Zeit der Konferenz der SSP-Alliance/Sphären-Allianz, die auf dem LOC [Lunar Operations Command auf dem Mond] stattfand und an dem viele Politiker der Erde (die nicht zur Kabale gehören) und normale Bürger der Erde teilnahmen.

Goode: „Ich persönlich sah ihn nicht und hatte auch keine Informationen darüber, ob er da war. Ich selbst war nicht an der Konferenz beteiligt. Aber ich vermute stark, dass er oder seine Vertreter anwesend waren.“

Bezüglich des Donald Cook-Zwischenfalls wurde ihm die folgende Frage:

„Am 12. April 2014 wurde die mit einem Aegis Combat System ausgestattete USS Donald Cook angeblich durch einen russischen, taktischer Su-24 Bomber das ausgeklügelte Abwehrsystem durch elektronische Eingriffe deaktiviert. War dies ein Beispiel für die Art der technologischen Unterstützung durch das Solar Warden für seine Verbündeten auf der Erde, um die militärischen und politischen Machtverhältnisse auf der Erde zu ändern?“

Goode antworte darauf: „Mir wurde von mehreren Mitgliedern der SSP-Alliance gesagt, dass dies ist der Fall sei, aber persönlich habe ich keinen Berichte dazu gesehen, um es zu 100 % selbst bezeugen zu können. Doch haben auch andere Insider dies gemeldet, so dass es wahrscheinlich eine ‚sichere Spekulation’ ist.“

Es gibt zwingende Indizien, die die bemerkenswerten Aussagen von James und Goode unterstützen. Laut einem CNN-Bericht wurden alle US-Flugzeugträger aus dem Persischen Golf abgezogen. Gemäß James deshalb, weil die US-Flugzeugträger derzeit keinen wirksamen Schutz vor Russlands Wunderwaffen haben. Dass auch die letzte US-Flugzeugträger-Gruppe aus dem Mittleren Osten abgezogen wurde hat viele verwirrt die glaubten, dass die amerikanischen Nuklearwaffen-Träger mit ihrem modernsten Aegis-Raketenabwehrschirm unbesiegbar seien und vor Ort bleiben sollten, um den IS zu stoppen…. Einige der Top-Waffen-Experten denken, dass diese Trägerflotten den neuen russischen Ultra-Hightech-Waffen, die seit kurzem im Einsatz stehen, wie auf dem Präsentierteller ausgeliefert sind, weil deren gesamte Elektronik, einschließlich den Radar- und Sonar-Systemen sowie ihrer Aegis-Raketensysteme vorübergehend deaktiviert werden können.

Seinen Artikel schliesst James mit der Behauptung ab:

Was nur wenige wissen ist, dass Präsident Putin und die Russische Föderation jetzt ermächtigt wurden, die RKM in Syrien und Iran Schachmatt zu setzen und sie zu entfernen, falls sie nicht beginnen sich zurückzuziehen. Putin ist sich auch bewusst, dass die RKM große Teile des Pentagon, der US-Regierung sowie die NATO infiltriert und gekappert haben.ET Weapons 2

* RKM ist eine Abkürzung für Rothschild Khazarian Mafia, ein Begriff der von VeteransToday Editor Mike Harris geprägt wurde, dessen VT Radiosendung jeweils Dienstags und Donnerstags 7-9 PM CST zu hören ist. Mike Harris begann diesen beschreibenden Begriff („Rothschild Khazarian Mafia“, RKM) zu verwenden, nachdem er sehr ausgiebig die verborgene Geschichte des Chasarenreichs (vgl. auch Cobras Beschreibung hier, in englisch) studiert und ihre Verbindung zum Rothschild-Weltzionismus, der jetzt in der City of London zentriert ist, aufgedeckt hatte. Er entdeckte auch den lange gehegten Hass, den die RKM seit 700 n. Chr. für die nicht-khazarischen Russen aufrecht hielten, und der auch heute noch ein starkes Motiv der RKM für das Bestreben ist, Russland einzukreisen und wieder zu zerstören, den Russen noch einmal alle ihre Vermögenswerte zu stehlen wie 1917 und diejenigen zu versklaven, die am Leben bleiben – so wie es die Khazaren (unter dem Namen des Bolschewismus) 1917 schon einmal getan hatten.

ET Weapons 3

Die RKM operiert von der City of London aus, die eine eigene Nation innerhalb Großbritanniens darstellt, eine eigene Polizei und eigene Diplomaten hat und keine Steuern an die britische Regierung zahlt (alles genau gleich wie der Vatikan). Die RKM übt weltweite Macht aus durch sein Privat-Zentralbankensystem, welches FIAT-Geld monopolmäßig in den Verkehr bringt (ausgeliehen gegen Zinszahlung und verderblichen Wucher).

Die RKM hat Amerika tief infiltriert und die Herstellung und Verteilung von Geld gekidnappt. Die meisten der RKM-Institutionen verwenden die Regierungen und das US-Militär für Stellvertreterkriege zugunsten von Israel und erzielen massive Gewinne. Die RKM verwendet britische, israelische und amerikanische Geheimdienst-Abteilungen und insbesondere das Pentagon, um in großen Mengen mit illegalen Drogen zu handeln, um massiv Geld für ihre schwarzen Budgets, die nirgends in den Buchhaltungen erscheinen, zu generieren. Mit diesem Geld werden Geheimoperationen und Zuwendungen an Politiker und Regierungsbeamte bezahlt um sie für ihre eigenen Interessen zu nutzen.

Erst vor kurzem wurde durch das ehemalige Mitglied des Repräsentantenhauses Cynthia McKinney (einer wahren, aufrechten amerikanischen Heldin) bekannt, dass jedes neu gewählte Mitglied des Kongresses Besuch von AIPAC erhält und einen Loyalitäts-Eid unterzeichnen muss auf die Sicherheit Israels, an erster Stelle und noch vor derjenigen der USA, oder dass ihm/ihr sonst finanzielle Mittel verweigert würden und AIPAC große Anstrengungen unternehmen würde um ihn/sie aus dem Amt zu stimmen. Offensichtlich werden die USA so lange nur eine provinziales Israel/RKM-Territorium bleiben, bis die Mitglieder des Kongress aufhören diesen illegalen, verfassungswidrigen, verräterischen und aufrührerischen Eid zu leisten.

Quelle: http://transinformation.net/verwendet-russland-im-syrienkrieg-waffen-die-mit-ausserirdischer-hilfe-entwickelt-wurden/

Gruß an die, die sich durchaus „mehr“ vorstellen können, als sie bislang in ihren kühnsten Träumen erdachten.

TA KI

Mini-Maidan in Budapest gewinnt an Fahrt


Daniel McAdams

 

Es heißt, dass die Ungarn gut in Mathematik sind. Immerhin sind der Vater der Wasserstoffbombe, der Erfinder des Rubik-Würfels und eine ganze Reihe wirklich brillianter Mathematiker Ungarn. Tatsächlich sieht es so aus, als seien Mathematik und die davon abgeleiteten Künste endemisch in der ungarischen DNA – man werfe nur einen Blick auf all die ungarischen Schachmeister.

Wenn es allerdings um die Wissenschaft des Regimewechsels geht, kann Mathematik in den meisten Fällen ein Hindernis sein statt ein Vorteil.

Zum Beispiel beteiligten sich an einer Demonstration am Wochenende – der jüngste Versuch, die demokratisch gewählte Regierung in Ungarn zu stürzen – nur geschätzte 3.000 Demonstranten.

Dennoch ist der Organisator der Demonstration Balazs Gulyas überzeugt, dass 3.000 eine absolute Mehrheit in einem Land mit 10 Millionen Einwohnern bilden. Gulyas, ein ehemaliger Politiker der oppositionellen ungarischen sozialistischen (ehemals kommunistischen) Partei, sagte: „Wir wollen zeigen, dass das Land nicht dasselbe ist wie Orban, dass die Mehrheit nicht seine Politik unterstützt, näher an Vladimir Putin heranzurücken.“

In der offenkundig unmathematischen Auffassung von Gulyas sind 3.000 eine Mehrheit von 10 Millionen.

Es scheint komisch, aber wir müssen uns daran erinnern, dass die Proteste, die letztes Jahr die gleichermaßen demokratisch gewählte Regierung der Ukraine stürzten, ebenfalls eine sehr kleine Minderheit der tatsächlichen Wähler mobilisieren konnten – obwohl sie beanspruchten, für „das Volk“ zu sprechen.

In beiden Fällen waren die Ziele identisch: eine Regierung zu isolieren und zu stürzen, von der einige der Meinung sind, dass sie von dem US/EU-Satellitenstatus zu einer unabhängigeren Außenpolitik übergeht, die zunehmend den Maßnahmen des Westens kritisch gegenübersteht, Russland zu isolieren, einen wichtigen Handelspartner.

Bei diesen Bemühungen hat die Botschaft der Vereinigten Staaten von Amerika eine signifikante Rolle gespielt. In der Ukraine erinnern wir uns alle an die aktive Rolle, die der US-Botschafter Geoffrey Pyatt und die US-Staatssekretärin im Außenministerium Victoria Nuland beim Schüren der Unruhen und bei der Planung gespielt haben, wer die Machtpositionen übernimmt, wenn sich der Rauch verzogen hat.

In Budapest wird diese Rolle gespielt vom stellvertretenden Chef der Botschaft Andre Goodfriend, der sich wie ein roter Faden durch die verschiedenen letzten Runden von Protesten gegen die Regierung zieht, die auf den Straßen von Budapest abgehalten wurden. Als im vergangenen Oktober zehntausende Ungarn auf die Straße gingen, um gegen das zu protestieren, was sie für eine Steuer für Internetbenutzer hielten, war Goodfriend in ihrer Mitte und ging solidarisch mit denen, die den Sturz der gewählten Regierung forderten. Die pro-sozialistische Bloggerin Eva Balogh schrieb zustimmend über den Protest im Oktober:

Der amerikanische Chargé d´affaires Andrè Goodfriend schien sehr dafür zu sein, wie er mit einem Rucksack in der Menge stand. Wie er in einem seiner vielen Interviews kürzlich sagte, verbringt er viel Zeit auf den Straßen Budapests. Eine geplante Demonstration gegen die Internetsteuer war sicher etwas, von dem er der Meinung war, es persönlich sehen zu müssen. Ich bin mir auch sicher, dass er die Rückendeckung des Außenministeriums sowohl für sein Auftauchen bei Demonstrationen als auch für seine Präsenz auf Twitter hat.

Die Botschaft der Vereinigten Staaten von Amerika und ihre Alliierten unter den Parteien in Ungarn können nicht tolerieren, dass der ungarische Premeirminister Viktor Orban von der Linie des Westens abweicht, nach der Russland von einem wieder auferstandenen Zaren geführt wird, der die Sowjetunion wiederherstellen will und daher isoliert und sanktioniert werden muss, selbst wenn eine lähmende Rezession in der Eurozone die Folge davon ist.

Orban, wie seine Kollegen in der Tschechischen Republik, in der Slowakischen Republik, in Österreich und seit neuestem Griechenland erkennt keinen Sinn darin, der Wolfowitz-Doktrin der Neokonservativen in den Vereinigten Staaten von Amerika zu folgen, wenn das eine Vertiefung der wirtschaftlichen Krise in der Europäischen Union bedeutet.

Goodfriend war extrem aktiv bei der Verteidigung von seitens Regierungen des Westens finanzierten „NGOs“ („Nichtregierungsorganisationen“), die ausländisches Geld zu waschen suchen, um beim Organisieren einer politische Opposition zu helfen, die die gewählte Regierung in Ungarn herausfordern soll. Vor kurzem kritisierte Goodfriend den Zustand der „Zivilgesellschaft“ in Ungarn, indem er die Ablehnung seiner Regierung für die Entscheidung der ungarischen Regierung wiedergab, einige der von Regierungen aus dem Ausland finanzierten NGOs unter die Lupe zu nehmen, die in Ungarn aktiv sind.

Die Demonstrationen in dieser Woche wurden organisiert unter dem Vorwand, an Angela Merkel zu appellieren, bei ihrem Besuch Premierminister Viktor Orban zu isolieren und sich zu weigern, mit ihm zusammenzutreffen. Wieder forderten sie offen den Sturz ihrer Regierung und hielten Transparente hoch, auf denen stand: „Der Frühling kommt – Orban geht.“

In der Welt des Regimewechsels und der Farbenrevolutionen kann ein kleiner Prozentanteil der Bevölkerung von den Vereinigten Staaten von Amerika und deren Alliierten herangezogen werden, um für „das Volk“ zu sprechen. Letztlich könnte diese eigenartige Mathematik in den Vereinigten Staaten von Amerika akzeptiert werden zur Feststellung der Mehrheit und könnte zum Sturz eines problematischen, unabhängig gesinnten Viktor Orban führen, ungeachtet seiner großen Popularität und des soliden demokratischen Mandats.

erschienen am 2. Februar 2015 auf > Ron Paul Institute for Peace and Prosperity > Artikel
Archiv > Artikel von Daniel McAdams auf antikrieg.com
Nicht einmal die Medien des neutralen Österreich sind verschont von Leuten, die sich die Anliegen der NATO und deren Hintermänner zu eigen machen und diese in der Öffentlichkeit heftig vertreten. Ein erhellendes/erschreckendes Beispiel finden Sie hier > VIDEO.
s. dazu auch > Klaus Madersbacher – Versteherin gegen Verdummer

(…)

Quelle: http://antikrieg.com/aktuell/2015_02_03_minimaidan.htm

Danke Denise

Gruß an die Durchblickenden

TA KI

 

Lawrow: Obamas Äußerungen zeigen Einmischung der USA beim Sturz der Regierung in der Ukraine


ee8f4521c4bf89798e38bb82335b3c69_L

Der russische Außenminister sagte, dass die Äußerungen des US-Präsidenten bezüglich einer Änderung der Regierung in Kiew zeige, dass die USA beim Sturz der Regierung in der Ukraine vor einem Jahr direkt beteiligt gewesen sei.

Wie es laut dem russischen Außenministerium heißt, hat Sergej Lawrow am Montag vor Reportern gesagt, dass die USA von Beginn des Sturzes der Regierung in der Ukraine an beteiligt gewesen seien. Er kritisierte die kriegstreiberische Politik der USA und merkte an: „Obama spricht überhaupt nicht von der Lösung der Ukrainekrise und unterstützt lediglich die negativen Schritte von Kiew.“

US-Präsident Barack Obama hatte am Sonntag in einem CNN-Interview bezüglich der Situation in der Ukraine gesagt, dass die USA bei der Übernahme der Macht in der Ukraine eine Rolle gespielt hätten, denn der russische Präsident Vladimir Putin hätte für die Krim und die Ukraine eine „solche Entscheidung“ gefaßt gehabt. Obama betonte, dass Washington die Erhöhung des Drucks auf Moskau und die Stärkung der NATO-Staaten in der Nachbarschaft der Ukraine fortsetzen werde.

Die Beziehungen des Westens und der USA haben sich seit 2014 wegen der Ukrainekrise verschlechtert und der Westen hat seither mehrfach Sanktionen gegen Russland verhängt.

Quelle: http://german.irib.ir/nachrichten/politik/item/276475-lawrow-obamas-%C3%A4u%C3%9Ferungen-zeigen-die-einmischung-der-usa-beim-sturz-der-regierung-in-der-ukraine

Gruß nach Russland

TA KI

Putins Wirtschafts-Berater fordert Anti-Dollar-Allianz.Washington treibt Europa in die Abhängigkeit der VSA


Putin schmiedet globale Allianz gegen den Dollar

Putins Wirtschafts-Berater fordert eine weltweite Anti-Dollar-Allianz. Die Europäer sollen eine Vorreiter-Rolle im Finanz-Krieg gegen die USA spielen. Washington komme es letztendlich darauf an, Europa in die Abhängigkeit von Amerika zu treiben.

putin

Der russische Präsidenten-Berater Sergej Glasjew möchte Amerika wirtschaftlich schwächen, um die „US-Kriegsmaschine“ zu stoppen.

Er fordert eine „breite Anti-Dollar-Allianz“, die den US-Dollar als internationale Handelswährung umgeht. Die Mitglieder jener Allianz sollten dann auch den US-Dollar als Reservewährung fallen lassen. Das sei der erste Schritt, für die Bildung einer weltweiten Anti-Kriegs-Koalition.

Eine Vorreiter-Rolle in der Schaffung jener Koalition könnten die Europäer spielen. Denn die USA versuche, einen Krieg innerhalb Europas und einen neuen Kalten Krieg gegen Russland anzuzetteln. Die Interessen europäischer Unternehmen seien massiv gefährdet. Diese Einschätzung Glasjews sei richtig, zitiert Zerohedge einen Artikel des VoR-Journalisten Valentin Mândrăşescu.

Denn deutsche, österreichische, französische und italienische Firmen hatten sich gegen die Russland-Sanktionen gestellt. So könnte die Ukraine-Krise schon bald in einen Kampf um Europas Unabhängigkeit von den USA ausarten.

Denn die neuen anstehenden Russland-Sanktionen werden erhebliche Kosten für die Europäer mit sich bringen. Der Schaden für die EU-Wirtschaft werde schätzungsweise eine Billion Euro betragen. Der russische Energie-Konzern Gazprom werde aus dem EU-Markt weitgehend verdrängt werden. Der einzige alternative Energie-Quelle für Europa wäre dann Flüssig-Erdgas (LNG) aus den USA.

Im März hatte Glasjew den USA schon einmal mit einem Finanz-Krieg gedroht. Russland drohte im Falle von Sanktionen alle seine US-Staatanleihen abzustoßen. Zudem würde das Land auf den Dollar komplett verzichten und Kredite von US-Banken nicht mehr bedienen.

Dadurch will Russland den „Zusammenbruch des US-Finanzsystems“ erzwingen (mehr hier). Anschließend wurden die Bestände an US-Staatsanleihen um 20 Prozent zurückgefahren (mehr hier).

Doch diesmal möchte Glasjew die Europäer mit ins Boot holen. Offenbar weiß der Kreml, dass Russland die USA im Alleingang nicht bezwingen kann.

Quelle: http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/06/20/putin-schmiedet-globale-allianz-gegen-den-dollar/

Gruß an die Dollarumgeher

TA KI