Weswegen lief es alles falsch?


geschrieben von Tanaath von The Silver Legion, übersetzt von Antares

Fortsetzung von Wie Universen wirken

Ihr müsst nicht weit schauen um zu erkennen, dass etwas zutiefst Katastrophales um uns herum vor sich geht. Milliarden von Menschen leben in unterschiedlichen Graden der Unterdrückung, Sklaverei und des Leidens, während eine Handvoll Elite sich die Beute eines ganzen Planeten aufteilt. Die Natur ist schön, aber bösartig, tödlich und grausam. Es gibt keine Möglichkeit so zu leben, dass ein Wesen keinem anderen schadet – auch Veganer töten Pflanzen, Insekten und Mikroben, um zu überleben. Es ist ein hartes Stück Arbeit, sicherlich, und es ist nicht auf diesen Planeten beschränkt.
Oh, es gibt viele Leute, die behaupten, dass andere Planeten und andere Dimensionen besser sind – und ja, einige von ihnen sind Verbesserungen zur Erde – die Erde ist ein sehr extremer Fall – aber das zugrunde liegende Problem durchdringt dieses ganze Universum.

image62

Nebenbei: Erwachen ist nicht keine Ein- / Aus-These, es ist ein Prozess. Ich begann nicht mit der vollen Kenntnis dessen, worüber ich hier in dieser Serie spreche. Auch wenn ich ein gewisses Mass an Zugang zu anderen höherdimensionalen Wesen habe und zu meinem Höheren Selbst, ich habe hier unten keinen vollen Zugriff und keine vollkommene Erinnerung. Mein Wissen hier unten wurde durch Erfahrung gesammelt und dem, was ich als „kenning“ bezeichne (was meine Erfahrungen und die ausserplanetarische Wissensbasis intuitiv umschliesst). Meine ersten bewussten verkörperten Erfahrungen mit esoterischen Themen waren mit den Geist-Reichen. Ich lernte bis später im Prozess des Erwachens nichts über D-Räume und Dichten. Ich habe seitdem viel mehr gelernt und erinnert. Als ich anfing in der Öffentlichkeit zu sprechen, hatte ich nicht das Verständnis, das ich nun gewonnen habe. Ich habe auch unter einem Grossteil der üblichen Missverständnisse gelitten, die viele New-Ager zu Beginn erleiden. In der Zwischenzeit habe ich viel gelernt, und das hat mich veranlasst, diese Serie zu schreiben.

Viele Leute werden euch mit Begeisterung sagen, dass die Erde eine Art spektakulär-beschissene Ausnahme ist (manchmal umrahmt davon, als ob dies alles unsere Schuld sei, weil wir so schrecklich schlechte Leute sind), dass je „höher” ihr in den Dimensionen geht, ein umso weniger scheussliches Leben bekommt ihr und immer bessere Menschen drumherum. Die Vorstellung, dass das Leben in höheren Dimensionen besser ist, ist teilweise wahr. Das Leben ist auf diesem Planeten spektakulär beschissen und in höheren Dimensionen ist es weit weniger so. In der Tat können Menschen in diesen Dimensionen ganze Lebenszeiten verbringen, ohne dass ihnen etwas wirklich Schleussliches zustösst – sie leben ihr Leben meist wie sie es wünschen. Zumindest unter den positiven, Dienst-am-anderen (STO) orientierten Gesellschaften. In den meisten Fällen. Das Leben in im Dienst-am-Selbst (STS) Gesellschaften kann ziemlich grässlich sein, und es kann sogar noch abscheulicher werden, als es zur Zeit auf der Erde ist, doch in der Regel akzeptieren jene Wesen, die auf STS ausgerichtet sind so etwas als „Preis der Geschäftstätigkeit“, mehr oder weniger.

Häufig jedoch werden sie euch sagen, dass das Böse und das Leiden eine Art Faktor der niedrigeren Dimensionen sind (in der Regel als Dimensionen 1 bis 6 ausgedrückt) und dass es nach der 7. und höher ganz verschwindet. Sie werden darauf bestehen, dass umso höher ein Wesen in den Dimensionen existiert, desto besser ist das Wesen, und umso altruistischer, STO-orientierter, klüger, nützlicher und rundum wunderbarer wird das Wesen. Das ist, wie es sein sollte, in einem normal funktionierenden Universum. Es ist jedoch nicht der Fall in diesem. Ich weiss, ich war schockiert, dies herauszufinden, denn als ich zum ersten Mal erwachte, glaubte ich dies wäre der Fall. Bis ich begann, persönlich sehr vielen Ausnahmen von dieser besonderen „Regel“ zu begegnen. Ich hatte zu erforschen, warum es so viele selbstsüchtige, egoistische, manipulative, Agenda-hörige und bösartige Wesen in sehr hohem Masse gab. Es begann klar zu werden, für mich und für andere, die mit der Erde und dem ganzen Zeug hier zu tun hatten, dass es EIN Problem gab.

Das Problem wurde oft als ein Faktor der unteren Dimensionen dargestellt – es wurde geglaubt, dass einige Qualitäten dieser niedrigeren Dimensionen die höheren infizieren – es wurde geglaubt, dass höherdimensionale Wesen irgendwie immer mit den niederdimensionalen Bewusstseins-Problemen verdorben würden. Wesen kamen freiwillig auf diesen Planeten und lebten Leben für Leben, um zu versuchen, die Wurzel „Des Problems“ herauszufinden (von denen ich eine von vielen bin). Jederzeit hatten wir Zugang zu der Vorstellung, dass die Antwort auf diesem Planeten gefunden werden würde. Natürlich sind viele davon ausgegangen, dass „Das Problem“ irgendwie dieser Planet und / oder seine Menschen waren (Hinweis: dies ist es nicht!), weil schlicht alle Störungs-Zustände dieses Universums diesen Planeten einzuschliessen schienen.

Störungs-Zustände des Universums? Oh ja. Im letzten Beitrag erwähnte ich, dass ein Universum sterben kann, wenn die Naturgesetze bis zu dem Punkt beschädigt sind, wo das Universum letztlich nicht nachhaltig ist. Wenn das der Fall ist, wird ein Universum – scheinbar in bester Ordnung seit sehr langer Zeit (es dauert selbst für kleine Fehler sehr sehr sehr lange, um die Nicht-Nachhaltigkeit wirklich auszudrücken in etwas, was die Grösse und den Umfang eines Universums hat) dann plötzlich einen Punkt erreichen, wo alle Wege zum Tod, Zerstörung, Katastrophe und Misserfolg führen. Dies ist ein Störungs-Zustand. Es geschieht mit unerfahrenen Quellen, die Änderungen am Basisfraktal gemacht haben, die sich am Ende als nicht nachhaltig herausstellen. Der Baum gibt diesen Quellen eine Gelegenheit, die Probleme zu beheben, den Quellcode zu optimieren und den Fehler zu verhindern; aber einige Quellen sind entweder sehr unerfahren oder sehr hartnäckig und beheben ihr Problem nie und enden somit vorzeitig und falten sich in sich selbst (auch bekannt als sterben).

Der Prozess der kritischen Problembehandlung beinhaltet die Schaffung einer kleinen unendlichen Menge von Zeitlinien als eine Art gleichzeitiger Simulation, um genau herauszufinden, wo das Problem ist. Unsere Quelle ist auf einen kritischen Fehler und einen Störungs-Zustand gestossen und es schien irgendwie diesen Planeten zu beinhalten. Eine grosse Zahl von Zeitlinien wurde dann erzeugt, um zu sehen, was das Problem verursacht, und ob es einen Ausweg gibt. Auf den ersten Blick schien es keinen Ausweg zu geben. Alle Wege führten zu Tyrannei, Unterdrückung, Sklaverei und letztendlicher Universums- Zerstörung, scheinbar ohne Ausnahme. Es könnte sich verzögern, aber es konnte nicht gestoppt werden. So forderte die Quelle die Hilfe von einigen erfahrenen Problembehandlern an, um beim Herausfinden der Wurzel des Problems zu helfen. Diese Wesen stimmten zu, in die Schöpfung zu kommen und ein Teil der Quelle der Schöpfung (und damit Teil der Quelle) zu werden, und (weil die Zeit tatsächlich ein fliessendes Etwas ist – dazu später mehr) betraten das Universum zu dessen Beginn und erledigten ihre Detektivarbeit, indem sie Erfahrende im Universum waren/sind.

Was entdeckt wurde, war für alle Beteiligten schockierend. Das Basisfraktal, das unsere Quelle empfing, als sie zum ersten Mal das Universum schuf, war verdorben, mit winzig kleinen Änderungen – so klein schienen sie belanglos – doch mit grossen Auswirkungen im weiteren Verlauf, wenn sie vollständig zum Ausdruck gebracht werden würden. Effekte wie negative STS-Gesellschaften, die Eroberer werden, statt selbstlimitierender Art zu sein, wie es normalerweise in einer gesunden Welt wäre, und STO-Gesellschaften, die immer bis zu dem Punkt pazifistisch werden, wo sie sich nicht wehren oder sogar versuchen würden, diejenigen zu stoppen, die versuchen andere zu schützen. Effekte würden entstehen, dass freie Wesen die Augen vor dem Leid und der Versklavung anderer verschliessen, wirklich glaubend, solche Wesen hätten dies irgendwie verdient oder in irgendeiner Weise gewünscht oder es wäre schlicht Übertreibung. Ebenso Effekte wie dass sehr hohe dimensionale Wesen, die als Aufseher und Diener der Schöpfung handeln sollten stattdessen entscheiden, dass sie lieber die Macht über ‘geringere’ Wesen erleben wollten – und versteckt oder unzugänglich für diejenigen bleiben wollen, die sich sonst nicht entgegenstellen würden, wie die Aufseher und Diener, die noch für die Freiheit kämpfen.

Darüber hinaus hatten die Wesen in diesem Universum noch die Erwartung, dass das Universum “wie geplant” funktionieren würde, und hatten (und haben es immer noch) eine sehr schwierige Zeit- zu verstehen, dass die Dinge eben nicht funktionieren, wie sie es tun sollen. Und einige dieser Wesen – einschliesslich positiv-orientierter STO-Wesen – entschlossen sich, den Agenten der Tyrannei innerhalb eines immensen Missverständnisses über „den Dienst am Anderen“ zu dienen – in dem Verständnis: „Ich will dich in einer Art und Weise leben lassen, die ich für richtig halte, und ich bin aus einer höheren Dimension als du und so glaube ich, dass ich bin klüger als du, so folge meinem Willen anstatt deinem eigenen freien Willen, so dass du in der Art und Weise leben kannst, die ich für richtig halte.“

Diese Dinge liefen als Fehler seitens unserer besonderen Quelle – einem Mangel an Urteilsvermögen bei der Änderung von fraktalen Konstanten – und wurden in der Tat absichtlich eingeführt, bevor unsere Quelle noch dazu kam. Mit grossem Aufwand begann das Problembehandler-Team dieses verdorbene Fraktal unserer Quelle zur Strecke zu bringen. Dazu gehörten Anstrengungen auf allen Ebenen des Universums – und diese bezogen auch die Bemühungen der Inkarnierten und anderer Menschen auf diesem Planeten mit ein. So arbeiteten die Inkarnierten im Tandem mit einer Reihe von Wesen aus verschiedenen Dimensionen und Geist-Reichen, die zuerst entdeckt hatten, dass diese Art von Verderben tatsächlich nicht von „unten“, sondern wirklich von „oben“ geschah. Und dieses „oben“ in der Frage kam nicht einmal aus diesem Universum. Es war eine beträchtliche Zeit zuvor entstanden. Bei der weiteren Untersuchung wurde festgestellt, dass das Verderben nicht nur das Universum beeinflusste, aus dem unsere Quelle geboren wurde, sondern ebenso das Universum aus dem jene Quelle zuvor geboren wurde. Das Problem ging drei Universums-Schichten tief und wurde über unzählige Universen über diese drei Iteration-Ebenen verteilt.

Einige von euch werden mich zuvor über das Fraktal-Virus sprechen gehört haben. Zahlreiche Leute diskutieren dies mit unterschiedlichem Grad an Verständnis und ich möchte hier erklären, was ich meine. Das Fraktal-Virus ist kein physisches Virus, das manche Menschen infiziert und andere nicht. Man kann die Opfer des fraktalen Virus nicht riechen, wie einige behaupten (weil das alles betrifft, was in einem betroffenen Universum vorhanden ist). Man kann nicht-infizierte Wesen nicht von infizierten Einheiten unterscheiden (wieder – weil es alles betrifft, was in einem betroffenen Universum existiert). Es ist keine Krankheit, wie ein Virus der physischen Welt. Es etwas mehr in der Art eines Computer-Virus – ein recht schlechter Code, der dem wesentlichen Programm zugrunde liegt, der Auswirkungen hat, die der Benutzer des Programms nicht voraussehen oder wünschen kann, was die Programmierer des Virus beabsichtigten. Unsere Quelle begann ihre Universums-Schöpfung mit diesem etwas schlechten Code, der bereits in der Basis-Programmierung eingefügt war, ohne ihr Wissen oder Zustimmung.

Alle Materie, Energie und Wesen in einem infizierten Universum sind bis zu einem gewissen Grad vom fraktalen Virus betroffen (oder dem Fehler im Code, wenn ihr wollt, wobei Fehler eher etwas einfaches unbeabsichtigtes implizieren, wobei dies ganz bewusst war!). Weil wir alle Ausdrücke des Fraktal der Schöpfung sind, betrifft uns jede Änderung des Fraktals, von dem wir zum Ausdruck gebracht werden. Da jeder einzelne Ausdruck des Fraktals eindeutig zuzuordnen ist, sind einige Wesen weniger betroffen und resistenter gegen die Wirkung als andere, aber jedes Wesen wird zu einem gewissen Grad beeinflusst. Ja, auch ich, auch du, auch die „Götter”, auch die guten ETs … und vor allem die verdorbenen ETs. Wie dieses Stück zerbrochenen Codes sich selbst ausdrückt, kann sehr zwischen den Individuen oder Arten variieren.

Offensichtlich ist es ein Problem dieser Art, zumal dies in allen Simulationsübungen immer das gleiche Ergebnis war – Universums-Störung/ Versagen. So etwas erfordert dann die Aufmerksamkeit der Baum-Anbieter = Wesen, die existieren, um Quellen und ihre Universen gesund zu erhalten, und dazu beizutragen, die Teile des Baums, für die sie verantwortlich sind, fehlerfrei und nährend zu gestalten. Eine Nachricht an den Baum-Anbieter durch drei Iterationen gerochener Fraktal-Universen zu senden, war nicht einfach, aber schliesslich haben wir geschafft, dies zu tun. Die Anbieter sind sich jetzt des Problems bewusst. Es werden keine weiteren Universen mit diesem Virus geboren, und sie sind wachsam, die erneute Infektion von Universen zu verhindern. Dieses Universum bekommt eine Dosis von Reparaturcodes.

Bitte beachtet, dies bedeutet nicht, auf unserem Hintern zu sitzen und nichts zu tun – zu denken, dass alle Probleme gelöst sind, und wir nichts zu befürchten haben.

Die Dinge geschehen in Universen, weil die Erfahrenden eben „Dinge tun“. Die Veränderungen geschehen, weil die Erfahrenden Dinge tun. Die Reparatur des Codes dieses Universums ist durch Erfahrende (wie uns) beschlossen – die Dinge die WIR tun zu verändern, wie wir leben, Probleme mit dem beschädigten Fraktal-Ausdruck in unserem Ausdrucks-Niveau zu beheben. Wir sind nicht aus dem Gröbsten heraus. Um unser Universum zu heilen, müssen wir eigenverantwortlich handeln, indem wir die Heilung selbst leben. Wenn wir in einem Universum als Wesen Freien Willens leben wollen – und nicht unter tyrannischen Herrschaft von anderen, bis der unvermeidliche Tod des Universums und alles darin geschieht – haben wir die Verantwortung in einer Weise zu handeln, die dies ermöglicht. Dieses Universum ist schwer verletzt und kann durch seine Wunden immer noch sterben, auch wenn die Krankheit eine Heilung hat. Vergleicht es mit einer Kreatur, die schwer mit Parasiten infiziert wurde – selbst wenn die Parasiten getötet wurden, müssen ihre Überreste vom Wirt beseitigt werden. Der Ausscheidungsprozess kann den Wirt töten, wenn die Infektion schon schlimm genug war. Der Wirt wird auch Löcher in seinen Organen und Fleisch haben, wo die Parasiten lebten, diese Löcher müssen geheilt werden. Unser Universum ist etwa in gleicher Art betroffen. Es muss geheilt werden, wir müssen Teil dieses Heilungsprozesses sein. Wir sind das Fleisch und Blut des Universums.

Okay, lasst uns ein bisschen zu dem vorsätzlichen Teil des Virus zurückgehen. Ich erwähnte, dass dies eine bewusste Sache war. Dies wurde absichtlich in unser Universum eingefügt (und in viele andere). Es wurde absichtlich durch Wesen getan, damit dies geschieht. Wer waren diese Wesen und warum haben sie dies getan? Ich habe auf meinem Blog über die „Universums-Killer“ geschrieben. Sie tragen dafür die Verantwortung. Es ist eine etwas lange Geschichte. Wir haben geschafft, sie zusammenzusetzen.

Denkt daran, wie ich in „Wie Universen wirken“ schrieb, dass eine Quelle, die ein Universum werden will, der Wahrung des Freien Willens als Bedingung zustimmen muss? Das sie nicht Herrgott und König aller in ihr sein darf, um mit dem Baum des Lebens verbunden zu sein? Die Universums-Killer waren Leute, die an einem Universums-Inkubations-Projekt beteiligt waren, etwa drei oder vier Universums-Iterationen vor dieser. Es gab noch andere Leute, die an diesem Projekt beteiligt waren – Unschuldige, die die besten Absichten im Sinn hatten. Das Universums-Inkubations-Projekt wurde als ein positives Unterfangen begonnen – ein Ort für Wesen, um eine Ausbildung als Quelle zu bekommen und dann Quellen mit ihrem eigenen Rechten zu werden. Viele Wesen nahmen an der Universums-Inkubation teil, doch nur eine Handvoll brachten das Projekt zum Laufen. Es war in jeder Hinsicht eine grosse Ehre, dabei zu sein. Doch ein kleiner Teil jener Wesen war korrupt, ohne das Wissen sowohl der Teilnehmer des Projektes und der anderen, die am Projekt dabei waren.

Diese korrupten Wesen wollten ihr eigenes Universum machen, aber sie wollten wie Könige leben und auch über dieses Universum herrschen. Im Grunde wollten sie ihren tyrannischen Kuchen haben und ihn auch essen. Sie wussten ganz genau, dass es keine Möglichkeit gab, das zu tun, und mit dem Baum des Lebens verbunden zu bleiben, um somit in der Lage zu sein, es für einen potentiell unendlichen Zeitraum andauern zu lassen. Sie erkannten, dass jedes Universum, welches sie so anlegen würden, endlich sein muss, und damit ihre kleine Spritztour auf Kosten der anderen denkenden Wesen schliesslich zu einem Ende kommen würde. Sie wollten das nicht. Sie wollten immer wie Könige leben, höchste Könige über ihr eigenes persönliches Universum sein, alle Früchte geniessen, die eine Schöpfung auf Kosten von Massen versklavter Seelen bietet, die die ganze Arbeit tun, um diese Früchte zu erschaffen. Sie nannten sich selbst, was übersetzt „Alternate“ heisst” (bitte beachtet, dass dies der Plural ist und die Singularform ist, die Mitglieder der „Alternate“ – nicht „Alternates“), als ein Spiegelbild ihrer Wahrnehmung von sich selbst als Alternative zu den Freier-Wille-Universen des Baumes.

Wissend, dass jedes Universum, welches sie schufen, endlich sein würde, arbeiteten sie einen Plan aus. Es gibt ein gewisses Mass an Transfer zwischen Universen – Wesen, Materialien und Energie kann unter bestimmten Umständen zwischen Universen passieren. Sie hatten Zugriff auf ein Universums-erzeugendes Projekt. Sie erkannten, dass sie etwas aus den Universen im Universum-erzeugenden Projekt stehlen konnten, um ihr eigenes Universum zu versorgen. Sie beauftragten ein spezielles Projekt bei einem neugierigen Wissenschaftler, um Modifikationen interdimensionaler Fraktale und Tesseracts zu erkunden. Dann nahmen sie Ergebnisse des Wissenschaftlers und modifizierten sie weiter, in ein Virus hinein, welches sie justierten, nur auf sehr spezifische Weise zu handeln. Dann infizierten sie das Universum-erzeugende Projekt mit ihrem veränderten Universums-Code.

Die Absicht des Code war es, innerhalb der neugeborenen Universen Bedingungen zu schaffen, die es ihnen leicht machte, diese zu attackieren und zu beernten. Anfängliche Iterationen würde einfach durch Verwendung einer Art von Shunt oder Drainage ausgeklammert. Allerdings würden weitere Iterationen des Universums-Schaffungs-Prozesses instabil sein, unter bestimmten Umständen kollabieren. Somit müsste dieses Konsortium mit sorgfältiger Manipulation durch Günstlinge und Sklaven dann davoneilen, da sie bereits die Kontrolle über die Vorgänger-Universen gewonnen hatten, und mit Untergebenen und Sklaven, die in den Opfer-Universen heimisch sind, welches durch ihre Manipulation durch den Ausdruck des fraktalen Virus anfällig gemacht worden war. Diese dritte Universen-Stufe war als zum Scheitern bestimmt verurteilt, wenn sie einen Umfang erreicht hatten, zu dem der grösste Anteil an Rückzahlung an die Universums-Killer für den Aufwand und Ressourcen aufgewendet werden müsste (weil für die Universums-Killer alle Ressourcen endlich sind und sorgfältig verwaltet werden müssen).

Eines der nicht-korrupten Mitglieder des Projektteams entdeckte sie und war gerade dabei, ein Verfahren gegen sie zu erbauen, um dieses Geschehen zu stoppen, als sie herausfanden, dass er sie ertappt hatte, und sie ihn und seine Beweise zerstörten. Sie verschwanden dann mit dem Rest der nicht-korrupten Mitglieder des Teams, bevor diese Entdeckung wiederholt werden konnte, und begruben den Beweis – sie tat dies, entweder indem sie diese nicht-korrupten Mitglieder zerstörten, oder sie direkt in das Universums-Inkubations-Projekt in einem herabgesetzten Zustand zwangen, die Erinnerungen wurden ihnen entfernt.

Es war durch die Hilfe eines jener nicht-korrupten Mitglieder, der seine Erinnerungen nach und nach wieder bekam, dass dieser Teil der Geschichte entdeckt wurde. Diejenigen innerhalb des Forschungsteams, die in der Lage waren, andere Universen zu erreichen, konnten die Geschichte dieser Person überprüfen. Wir wollten es auf den ersten Blick nicht glauben – so etwas ist sowohl enorm als auch erschreckend, eine Ungeheuerlichkeit im wahrsten Sinne des Wortes. Unsere eigene Untersuchungen als dritte Partei ergaben, dass das, was beschrieben wurde, in der Tat geschehen war, und waren wesentlich, um dringend das Wort beim Baum-Anbieter zu erheben, dass es “EIN Problem” gab, was sofortige Berichtigung benötigt. Der Baum und der Baum-Anbieter können das nicht sehen, was nicht direkt an den Baum gehaftet ist und was Strukturen macht, wie den Alternate-Tod ist für Universen schwierig zu entdecken, ausser durch seine Wirkungen auf lebende Universen.

Die Mitglieder der Alternate an der Spitze der Struktur gehen niemals direkt in ein Opfer-Universum. Die fraktale Struktur ihrer toten Universen ist pyramidenförmig und zergliedert, mehr und mehr Vorteile und Macht und Privilegien zur Spitze konzentrierend (zusammen mit all den besten Ressourcen und Vergnügungen) auf Kosten einer grossen Menge von Untergebenen. Alle Transaktionen und Angebote finden in einer Art und Weise statt, dass derjenige mit mehr Macht über die anderen Parteien bei einem Geschäft in einem Wuchersystem siegt, das die Elite begünstigt, „alle guten Dinge“ nach oben konzentrierend. Jede Iteration des Fraktals ist die gleiche – ein Kader von Eliten regiert über eine Vielzahl von Dienern und Sklaven, von denen viele einen Weg nach oben suchen. Häufig wissen die Günstlinge nur gerade genug, um zu tun, was ihre Aufseher sie tun lassen wollen, und die Aufseher selbst wissen nur gerade genug, um zu tun, was ihre Aufseher erwarten, mit nur die wirkliche Spitze der Alternate kennt die ganze Geschichte. Unser eigenes Universum enthält viele dieser Strukturen, eingeführt von der Alternate, um die Übernahme zu unterstützen, die Bemühungen der Günstlinge ausnutzend, die in einer niedrigeren Ebene sind als sie selbst, aber eine höhere Ebene als alles, was besteht, existiert eingeboren in unserem Universum als Versuch, allen internen Widerstand zu überwältigen.

Mit der Entdeckung der Alternate und dem Virus durch den Baum-Anbieter, wurde die Energiequelle für die Alternate und ihre toten Universen jetzt abgeschnitten, was bedeutet, dass ihre Tage gezählt sind. Aber sie sind immer noch sehr mächtige Wesen mit einer grossen Anzahl von machtvollen Untergebenen. Alle von ihnen sind der Meinung, dass wenn sie nicht ihren Weg machen können, sie eher niemand überhaupt etwas machen lassen würden, bis dann der letzte Alternate auf die eine oder andere Weise neutralisiert wurde, werden sie gefährlich bleiben und in der Lage, umfassende Leiden zu verursachen. Falls / Wenn es uns gelingt, dieses Universum zu befreien und diesen Planeten, die Erde, dann müssen diejenigen, an den Freiheits-Bemühungen insbesondere Beteiligten noch einige Zeit auf der Hut sein, um Rachefeldzüge jener zu verhindern, die als welche Teile der Viper auch immer irgendwie weiter beissen könnten.

Fortsetzung: „Freier Wille und der Wille des Schöpfers“

Quelle: http://transinformation.net/weswegen-lief-es-alles-falsch/

Gruß an die Wahrheit

TA KI

Was wir vom Aufstiegsprozess 2016 – 2017 erwarten dürfen


EM Ibrahim Hassan:  Fragen & Antwort-Webinar vom 24. Januar 2016

Niederschrift-Zusammenfassung von Grace von The Earth Plan.
Leicht gekürzt und übersetzt von Antares und Taygeta.

In diesem Webinar geht EM Ibrahim Hassan auf Fragen der Teilnehmer des Webinars ein.

Der Anfang dieses Webinars kann als Ergänzung zu unseren beiden Beiträgen  Bedeutende, verheissungsvolle Veränderungen im globalen Finanzgefüge  und Offenlegungs-Agenda für das Jahr 2016 aufgefasst werden. EM Ibrahim erklärt aus spiritueller Sicht, was wir in Bezug auf den Aufstiegsprozess für den Zeitraum 2016 – 2017 erwarten können (Vgl. auch unseren früheren Beitrag von EM Ibrahim Hassan:  Der Aufstiegsplan). Daneben gibt er auch Auskunft über die Bedeutung von Zeitlinien und Unterzeitlinien, sowie über die verschiedenen Arten von Attacken, denen (nicht nur) die Lichtarbeiter ausgesetzt sind und wie man sich diesbezüglich schützt. Auch erläutert er im Detail, was die Begriffe Licht, Dunkel, Anomalie und Archons bedeuten, und zwar aus der Sicht von verschiedenen Wesensgruppen mit unterschiedlicher Herkunft, Schwingung und Perspektiven.

Am Schluss geht er nochmals auf die Bedeutung des Chintamani-Steins ein und wie man diesen wertvollen Stein für sich selbst und den Fortschritt der Menschen nutzen kann.

 

Es sind Lichtwesen und Eins-Wesen (‚Oneness Beings’) an diesem Webinar (Internet-Seminar) unterstützend anwesend.

Einführungsbotschaft der Arkturianer:
Die Arkturianer unterstützen und begleiten unseren Aufstiegsprozess sehr eng. Sie helfen uns, uns auf das Goldene Zeitalter vorzubereiten. Die Periode von 2012 bis September 2017 wird als Vorbereitung von Mutter Gaia für den Aufstieg über 4D nach 5D betrachtet. Die Jahre 2016 und 2017 bilden eine Zeit der Manifestation eines sanften Übergangs. Auf der astralen und der ätherischen Ebene ist viel geschehen, das sich im März und danach verwirklichen wird. Die Karten sowohl der Lichten als auch der Dunklen werden auf den Tisch gelegt werden. Hinter den Kulissen geschieht vieles, was die Offenlegung und die Währungs-Neubewertung betrifft (das aber im Moment noch nicht offengelegt werden kann). Die Veränderungen betreffen sowohl die ganze Erde als auch die einzelnen Individuen. Verbindet euch mit eurem Höheren Selbst und den Leylinien der Erde. Es wird vermehrt Sichtungen von Raumschiffen geben. Die Situation hat nun einen Höhepunkt erreicht, und es ist Zeit, dass etwas geschieht. Die Widerstandsbewegung (RM) und das Positive Militär haben zusammen einen kompetenten Plan erstellt und holen das Einverständnis von den Verantwortungsträgern ein. Dies ist ein Grund für die Verzögerungen.
Wir müssen uns mit unserem Höheren Selbst verbinden und eine höhere Betrachtungsweise einnehmen.

Botschaft vom Ashtar Kommando:
Das „Wann“ hängt nicht von der Zeit ab, sondern vielmehr von den Prozessen, die vervollständigt werden müssen. Jetzt ist gerade eine kritische Situation. Es wird einen neuen Zyklus geben von Ende März 2016 bis September 2017, mit einem nächsten Höhepunkt Ende 2017. Zur Zeit werden höhervibrierende Partikel, die eine Manifestation ermöglichen, durch die Schiffe der Zentralzivilisation und der Galaktischen Konföderation des Lichts reguliert (optimal dosiert) und so auf den Planeten gelenkt, so dass ein Chaos vermieden und die Magnetische Polumkehr in einem Schwebezustand gehalten wird, jedoch wird nach dem März damit begonnen, die Filterung dieser Energien zu beenden. Es besteht kein Grund zur Angst, die erhöhte Intensität wird das Verborgene ans Licht bringen, die DNA und damit unsere (höheren) Fähigkeiten aktivieren, und den Höhepunkt des Wechsels der Magnetpole ermöglichen. Es werden raue Zeiten sein für jene, die nicht vorbereitet sind. Verbindet euch mit den Leylinien und verstärkt eure Merkaba. Es gibt nun viele Fenster der Möglichkeiten, weil die Frist ablaufen wird.

Die Plejadier sind unsere wichtigsten genetischen Vorfahren und werden die Rasse sein, die den Erstkontakt herstellen wird.

Eine spezielle Botschaft von Diana Elfso, einem Mitglied von ‚The World of Truth’ (der Webseite von EM Ibrahim Hassan und Blue Solara), vor einer Woche verstorben, den Nachtodes-Prozess beschreibend (Zusammenfassung):
Ihr Körper war sehr schwach und nicht fähig mit der Transformation fortzufahren. Sie ging durch ein Tor, es gab viele Lichter, sie sah verschiedene Personen, die offenbar um sie kämpften. Anfänglich fühlte sie Schönheit in ihrem Herzen, aber dies nur kurz. Dann erkannte sie, dass viele der Wesen dunkle Wesen waren, die sie ergreifen wollten, um sie in das „Wartegebiet“ mitzunehmen (Vor-Wiedergeburt), denn sie hatte nicht beendete Kontrakte mit ihnen. Erneut begann sie eine innere Schönheit zu verspüren und bat darum, auf ihr Herz ausgerichtet zu sein. Dies vertrieb ihre Furcht. Dann sah sie Lichtsäulen, die sie als Elfen-Wesen ihres Heimatplaneten erkannte. Dann materialisierte sich aus einem Wirbel aus blauen und violetten Flammen ein mit Licht und Liebe erfülltes Wesen, das die zwei Gruppen trennte. Dieses Wesen verschaffte ihr Erleichterung und nahm sie mit nach Shambhala. Schliesslich erkannte sie, dass dieses Wesen EM Ibrahim in seinem Astralkörper war. Sie möchte uns wissen lassen, dass es jetzt viele Wesen wie ihn auf der Erde gibt, dass wir in den richtigen Händen sind und die dunklen Wesen nicht fürchten sollen.

Zeitlinien
Es gibt Unter-Zeitlinien, die zu den einzelnen Nationen des Planeten gehören. Es gibt auch Zeitlinien für Westeuropa, den Osten, den Mittleren Osten usw. Sie werden immer klaren und beginnen sich zu manifestieren. Sie hängen vom Bewusstsein und den Glaubenssystemen der entsprechenden Nation ab, aber sie stehen immer in Beziehung zur Haupt-Zeitlinie. Es wird viel Bewegung geben nach dem März. Gaia-Sophia wird ihren Aufstiegs-Prozess beschleunigen, Sichtungen werden vermehrt auftreten und es werden kosmische Zeichen am Himmel erscheinen, um die Erweckung der Massen zu beschleunigen. Vieles wird in China passieren nach dem chinesischen Neuen Jahr [8. Feb. 2016]. „Erwachen der Drachen“ und Vermischen. Wir werden viele Ereignisse im Osten sehen, zusammen auch mit dem Westen, die Druck machen auf die Befreiung.
Der Mittlere Osten, der stark dominiert wird von strengen Glaubenssystemen, Religionen und Traditionen, wird mit herausfordernden Zeiten konfrontiert werden, weil der Erwachungsprozess erschwert und begrenzt ist. Das Universelle Gesetz bedingt, dass das Niveau des Erwachens tief ist, die Bedingungen schwieriger sein werden, um ein weitergehendes Erwachen zu beschleunigen.

Zum Druck im Alltagsleben
Die Dunklen Kräfte haben uns einst von unseren inneren Ebenen abgetrennt, um unser Erwachen zu sabotieren. Aber mit den gegenwärtigen intensiven Befreiungsbemühungen sind Portale und Wirbel geöffnet worden, um die Wieder-Verbindung (Erwachen und Aufstieg) und Verschmelzung (Lichtkörperprozess) zu erleichtern. Jetzt ist die Zeit, um unsere Lektionen zu vervollständigen, indem wir uns mit den astralen (Emotionen) und mentalen Ebenen verbinden. Astral müssen wir uns auf unsere emotionale Reife ausrichten; es können in unserem täglichen Leben Geschehnisse auftreten, die bei uns emotionale Antworten auslösen. Dies sind Gelegenheiten, um Weisheit zu gewinnen, auch zur Reinigung dienen, und um uns von der 3D Beherrschung und Kontrolle durch Glaubenssysteme loszureissen, und alte Kämpfe loszulassen. Je mehr wir streiten, umso rauer werden die Bedingungen.

Welche Arten von Attacken gibt es?

EM Q-A Jan16 1

Der Zweck der Attacken besteht darin, uns Energie abzusaugen und sich unserer spirituellen Verdienste zu bemächtigen, um sie für die eigene Unsterblichkeit zu nutzen, denn sie haben sich von der Quelle abgetrennt. Es gibt generell zwei Ursachen, die es solche Attacken ermöglichen:

  • Implantate, die in Beziehung stehen zu Stationen ausserhalb des Planeten oder auf dem Planeten, die den Zugang ermöglichen zu deiner Energie und zu Attacken führen (können)
  • Vorrichtungen, die spezielle Frequenzen produzieren, die unsere Aura schwächen, die Schwingung herabsetzen. Wenn unsere Schwingung/unser Energieniveau hoch ist, dann können sie uns nicht attackieren.

Mental: Alte Glaubenssysteme loslassen, die entstanden sind durch Domination und Kontrolle. Das eigene Bewusstsein anheben.

Psychologisch und emotional: Die Kraft unserer Emotionen kann wie ein Tsunami wirken. Als Schöpferwesen können wir Dinge erschaffen oder auflösen, speziell als Gruppe. Wenn wir keine emotionale Reife besitzen, können die dunklen Kräfte unsere Fähigkeiten zu ihrem Vorteil nutzen, indem sie uns manipulieren, für sie zu „erschaffen“. Wenn wir es zulassen, dass sie uns über ihre Agenda dauernd ablenken, könne sie so unsere Energien schwächen, und wir werden verletzlich für ihre Angriffe.

Sexuell: Die Sexualkraft ist die Basiskraft zur Aktivierung unserer Kundalini. Sie (die Dunklen) können diese dadurch beeinträchtigen, dass sie die Licht-Weisheits-Codes und DNA-Aktivierung unterbrechen, indem sie Frauen ätherisch befruchten und von deren aurischer Energie leben.

Körperlich: Manchmal geschieht dies während des Schlafs. Wenn dies geschieht, dann ist es dem Körper nicht möglich, sich zu bewegen.

Wir sollten Attacken nicht als Bestätigung dafür ansehen, dass wir Lichtarbeit tun (dies also quasi als einen Ehrenorden mit uns herumtragen). Statt dessen müssen wir uns so weit stärken, dass wir nicht attackiert werden (können).

Was tun, wenn wir attackiert werden? Prana-Atmung durchführen um unsere Schwingung zu erhöhen. Deren Kontrolle durchbrechen, indem wir mit unserem inneren Willen die Angst abwehren.

Wie uns gegen Attacken schützen? Schwingung erhöhen, Meditation, unseren spirituellen Wert wachsen lassen. Dies alles wehrt potentielle Attacken ab.

Klärung einiger Definitionen

Wichtig zum genauen Verständnis von bestimmten Begriffen, zur Erleichterung des Erwachen-Prozesses …

Die Quelle, das EINE, der Erste Schöpfer: Dies ist die Urquelle, der allererste Ausgangspunkt der gesamten Schöpfung, der erste Energiepunkt, der Ursprung von allem, was je geschah, sich beziehend auf das nichterkennbare/nicht manifestierte Universum, vor jeder physischen Manifestation.

  • Para Brahman und Mula Brahman (zwei Teile der Schöpfung), entsprechen der Zentralsonne und ihren Begleitsternen, die sich in Übereinstimmung miteinander bewegen. Wenn sie sich vereinen/verschmelzen, dann werden sie zu dem EINEN.
  • Das EINE ist „der Beginn“; die Quelle ist „vor dem Beginn“; der Punkt zwischen den nicht manifestierten Universen und den manifestierten Universen
  • Der Erste Schöpfer (Prime Creator), für die manifestierten Universen, ist die erste Projektion, oder Kreation des EINEN, bekannt als „Mentaler Kosmos“, dem Beginn der Schöpfung; der Erste Schöpfer ist auch verantwortlich für jeden Mentalen Kosmos in allen manifestierten Universen.
  • Die Quelle ➞ Das EINE ➞ Der Erste Schöpfer ; alle werden auch einfach Quelle genannt
  • Para Brahman und Mula Brahman sind spirituelle Energien der Quelle. Para Brahman steht in Beziehung zu den manifestierten oder Licht-Universen, Mula Brahman steht in Beziehung zu den nicht manifestierten oder nicht erkennbaren/dunklen Universen.

EM Q-A Jan16 2

Wie das Licht dies sieht:

Das Licht: Es gibt nichts vor dem Licht; das Licht kommt von dem EINEN, und das EINE ist Licht; es gib nichts davor, es ist der Ursprung.

Das Dunkle: Eine Korrumpierung (Verfälschung), getrennt von der Quelle; wählte den dunklen Weg unter Benutzung des freien Willens (freier Wille im Gegensatz zu gezwungen oder manipuliert werden), nicht akzeptabel für das Königreich des Lichts.

Die Anomalie: Ein plötzliches Ereignis, Verfälschung/Verderbnis; existierte seit der Schöpfung der Universen; niemand ist dafür verantwortlich (es „ist“ einfach), und es wurde nicht hinterfragt. Einige Lichtwesen entschlossen sich, die Anomalie zu erforschen, vor 7 – 8 Millionen Jahren, aber sie wurden „infiziert“ und es begann die Geschichte mit den Gefallenen Engeln.

Die Archons: Eine Gruppe von dunklen Wesen, von der Andromeda-Galaxis stammend, die sich entschlossen hatten, sich von der Quelle zu trennen.

Wie das Dunkle dies sieht:

Das Licht: Sie sehen das Licht als den Beginn, aber glauben, dass es noch etwas gab vor dem Beginn. Deshalb streben sie danach, die eigene Quelle oder den Ersten Schöpfer zu suchen, mit irgendwelchen Mitteln, ob lichten oder dunklen.

Wichtiger Hinweis von EM Ibrahim: „ das Dunkle“ bezieht sich in diesem Zusammenhang nicht auf die Dunklen Kräfte. Das Dunkle fällt hinunter in die Verderbtheit und steigt dann weiter ab in die Finsternis/Schwärze. Und diese Finsternis ist die Quelle der Negativität (Töten, Rauben, Vergewaltigen) auf der Erde. Es ist also passender von den Schwarzen Kräften zu sprechen als von den Dunklen Kräften.

Das Dunkle: Das Dunkle sieht dies als das Unbekannte, das erforscht werden muss.

Die Anomalie: Eine Korrumpierung, die aber untersucht werden sollte. Man muss herausfinden, wieso und wie es geschah. Sie verwenden ihre Kenntnisse und ihre Technologien, um sie zu manipulieren, damit sie davon profitieren können. Ursprünglich gab es keinen Missbrauch der Anomalie, aber nach dem Abstieg in die Verderbtheit und dann in die Schwärze verwenden die Dunklen Kräfte diese gegen die Lichtwesen.

Die Archons: Sie sehen diese mehr als eine Energiequelle, die infiziert, als eine spezifische Rasse in sich, mehr als eine Art Energie-Einheiten, die innerhalb der Rassen leben.

Wie das EINS-Sein (Oneness) dies sieht:

Das Licht: Ist ein Teil des Schöpfungsprozesses am Anfang; es ist die Manifestation des nicht manifestierten/nicht erkennbaren Universums.

Das Dunkle: Unbewusste Zellen. Es gibt bewusste Zellen (Licht) und auch unbewusste Zellen (Dunkel) in allen von uns.

Die Archons: Das Dunkle betrachtet die Archons als geschaffen durch Kräfte von unbewussten Zellen, und die dann ausgestossen wurden [mehr dazu in früheren Artikeln von EM Ibrahim]. Diese Archon-Energie-Einheiten, die dann zurückkehren zu ihren eigenen Erschaffer-Rassen, um sie zu infizieren und zu kontrollieren, und sie wiederum von der Quelle zu trennen (weil sie selbst von ihren Erschaffern von ihrer eigenen Quelle getrennt worden waren).

Anomalie: Das EINE weiss, wie die Anomalie entstand. Lichtwesen sind sich dessen bewusst, was sie als zwei Anomalien betrachten: eine zwischen der Mental- und der Weisheitsebene und eine in der Plasmaebene zwischen der physischen und der ätherischen Ebene. Sie glauben, dass das der Anfang war, dass es davor nichts gab. Es gibt jedoch eine dritte Anomalie (die „erste Anomalie“) die noch vorher auftrat, zwischen den nicht erkennbaren/dunklen/nicht manifestierten Universen und den manifestierten/lichten/unbekannten Universen. Diese ist die Kosmische Anomalie, die im August 2015 geheilt wurde, wie EM Ibrahim Und Blue Solare berichtet haben.

Frage: Braucht es die Anomalie für die Schöpfung?

Von der Perspektive des EINS-Seins: Ja. Dies ist wie eine Impfung, um Universen zu schaffen mit unbegrenzter Immunität (allerdings können Impfungen auch töten …). Als unsere Universen geschaffen wurden und das „Schütteln“ passierte, dass die Anomalie hervorrief, geschah dies mit dem Ziel, die grösstmöglichen Herausforderungen mit der grössten Unterstützung zu erfahren.

EM Q-A Jan16 3

Der Unterschied zwischen den Advaita (Nicht-Dualität) -Lehren und den EINS-Sein – Lehren

Die Nicht-Dualität bedeutet, zum EINEN zurückzukehren – gereinigt von alten Überzeugungen und befreit von alten Schlachten, die Rückkehr in den ursprünglichen Zustand. Das ist ein Erwachen, ein Heraustreten aus dem Traum. Es ist eine Rückkehr zu eurem Höheren Selbst, zu „Wer ihr wirklich seid“. Die EINS-Sein-Lehren bestehen im Zurückkehren zum „Wer ihr wirklich seid“ innerhalb des Traums. Es ist, als ob ihr wisst, dass ihr in einem Traum seid, ohne aus dem Traum auszutreten. Es ist die Verkörperung der ursprünglichen Wahrheit und Weisheit im Traum. Warum? Damit ihr die Matrix von innerhalb der Illusion beeinflussen könnt, während ihr im Traum seid; im Gegensatz zum Aufwachen und dann dem Verlassen des Traumes, was bedeutet, dass der Traum immer noch vorhanden ist. Es kommt vom All-Einen in eure Reinheit, die Reinheit beibehaltend und die Matrix beeinträchtigend (und einen Unterschied machend), „…. als ob ihr Zeus auf dem Planeten Erde seid“. Es ist die Verkörperung der Wahrheit im Traum statt der Austritt aus dem Traum, um die Wahrheit zu erreichen.

EM Q-A Jan16 4

Stunden-Fragen & Antworten

  • EM und Blau Solara haben mit EINS-Sein-Lichtwesen gearbeitet, um in Lateinamerika Wirbel/Vortexe zu aktivieren und zu stabilisieren seit das Webinar begann.
  • [Die folgende Frage nach der Beziehung von EM Ibrahim zu Cobra wurde wohl gestellt, weil es so auffällig grosse Übereinstimmungen gibt zwischen den Auffassungen, Situationsbeschreibungen und Berichten von Cobra und jenen von EM Ibrahim.]
  • „Ich liebe meinen Bruder Cobra“, sagt EM. Alle Informationen von EM basieren auf seiner eigenen inneren Reise und seinen Erfahrungen. Er kennt sein wahres Selbst und seinen Seelen-Zweck, hat die volle Erinnerung an früheren Inkarnationen. Als ein Teil der Gruppe von 8 erleuchteten Meistern vermittelt er die 13. EINS-Sein-Lehren in ihrer ursprünglichen, unveränderten Form und arbeitet bei der Unterstützung der Befreiung und am Aufstieg der Menschheit sowie des Planeten.

Was haben wir als Spezies getan, um aus der Gnade zu fallen und nur 10% funktionierende DNA zu haben? Warum sind wir so lange … 26.000 Jahre bestraft worden?

  • Im Laufe von Äonen wurde unsere DNA von den Dunklen Mächten und den Illuminaten manipuliert.
  • Wir sind weder bestraft worden, noch hat der Urschöpfer dies geschehen lassen. Hier ist ein Gebiet völlig Freien Willens, somit haben wir unsere Realität gewählt, um Sklave oder Meister zu sein (direkt oder indirekt, bewusst oder unbewusst, auch wenn in irgendwie manipuliert, so entscheiden wir doch in jeden Moment) vor allem, wenn wir unseren Freien Willen zu 100% ausgeübt haben. Jedoch ist der Urschöpfer bei extremen Umständen mehrfach eingeschritten, um mögliche Ergebnisse abzuwenden. Im Jahr 2013 fanden EINS-Sein-Wesen unter dem Galaktischen Code einen zarten und empfindlichen Weg, dieses Willensfreiheits-Gesetz zu umgehen. Als Ergebnis vertrieb der Urschöpfer unseren Rat des Lichts, der in den verschiedenen Sonnen-Systemen mehrere Fehler begangen hatte, verschärft durch die Anomalie und die Archons. Obwohl den Archons nicht erlaubt wurde, die Menschheit zu kontrollieren, gaben wir ihnen die „Erlaubnis“, indem wir ihnen unseren Freien Willen übergaben. Wir sind nicht in unsere eigene Souveränität eingetreten (dadurch ermöglichten wir ihnen, uns und unsere Realität zu kontrollieren), und wir lehnten nicht ab, was sie mit uns taten.

Sind Brahma, Vishnu und Shiva der Urschöpfer? In welchem Universum leben sie und in welcher Dimension?

  • Vishnu und Shiva sind Verkörperungen des Para Brahma. Sie wechseln sich ab bei der Verkörperung als Para Brahma, um in jedem Golden Zeitalter auf den Planeten Erde zu kommen. Sie stellen das Göttlich-Weibliche und das Göttlich-Männliche für Para Brahma dar.
  • Mula Brahma ist aus den unbekannten/nicht manifestierten Universen, und ist somit noch nie hier gewesen. Allerdings ist jetzt die Zeit für die Zusammenführung von Mula Brahma und Para Brahma, was ein „Abschluss“ ist.
  • Dies schafft die Voraussetzung für den Grand-Reset (Grosser Neustart) für die gesamte Schöpfung und alle Zyklen seit Anbeginn, durch die Quelle, die das ultimative Bewusstsein erreicht hat. (WOW …) Die Quelle wird sich nun auf eine neue Reise begeben.

Können sich Familienmitglieder mit unterschiedlichen Aufstiegswegen nach dem Event treffen?

  • Nach dem Event und dem Entfernen des Schleiers, und nachdem Rat des Lichts den Zuwanderungsstatus (zwischen den Planeten) wiederhergestellt hat und die Menschheit durch einen Zustand der Anleitung gegangen ist, um Galaktische Menschen zu werden – das kann insgesamt einige Jahre dauern – dann ist dies möglich. Ebenfalls möglich ist es, wenn die 4D Gruppe das Bewusstsein hebt, um die Verbindung mit den Natürlich Aufsteigenden (NA) zu ermöglichen. Eventuell sind sie auch in der Lage, sich mit jenen zu verbinden, die verstorben sind.

Bezüglich der Veränderungen auf der Erde, Magnetpolumkehr (MPW), Überschwemmungen, etc:
Gibt es sichere Regionen, um dorthin zu ziehen?

  • Veränderungen auf der Erde geschehen bereits, einschliesslich des Magnetpolwechsels. Lichtwesen und EINS-Sein-Wesen helfen, um die Energien zu temperieren, so dass die geologischen Auswirkungen verringert werden, um einen reibungslosen Übergang zu ermöglichen. Doch nach dem März wird die MPW in eine neue Phase eintreten, mit immer noch einem 12-13% „Risiko“ geologischer Auswirkungen. Vieles hängt auch vom kollektiven Bewusstsein ab.
  • Der MPW wird seinen Hauptgipfel Ende 2017 erreichen, weil der Planet Erde bis 5D aufsteigen wird. Deshalb muss das Event innerhalb von 2016 geschehen, so dass die Massen angemessen unterstützt und angeleitet werden können.

Wenn Zeitlinien verschmelzen, wie funktioniert das?
Resultieren daraus verwirrte Erinnerungen?

  • Wir sind in der Mitte der Verschmelzung vieler Zeitlinien auf Grund des Kosmischen Reset. (EM Ibrahim vergleicht es mit einem Nervensystemen mit vielen Nerven, die sich an einem zentralen Punkt kreuzen mit „Toren“, alle Zeitlinien bewegen sich zum Zentrum und laufen zusammen.) Sobald die Tore geschlossen sind, wird das Event ausgelöst werden. Wir haben viele Möglichkeiten, uns mit unseren verschiedenen Selbsten im Jetzt-Moment als ein einzelner Punkt der Existenz zu verbinden.

Über den Chintamani Stein

[EM Ibrahim äussert sich hierzu, weil er viele Fragen bezüglich dieses Steins erhalten hat. Er bezieht sich auch auf einen bereits früher von ihm veröffentlichten Artikel zu diesem Stein.]
Das Geheimnis zur Aktivierung des Chintamani ist es, sich durch das Herz-Chakra zu verbinden und auf „Wer du wirklich bist“ ausrichten, andernfalls würde der Stein keinen Einfluss auf euch, sondern nur die Umwelt um euch herum ausüben. Die einzigartige Sirianische Energie im Stein hilft bei der Reinigung und der Angleichung der energetischen Systeme. Er sollte als ein Wesen, wie eine Mutter, behandelt werden. Wie erfolgreich die „Beziehung“ ist hängt von der Ebene des Bewusstseins unserer Realität ab. Der Chintamani funktioniert auf zwei Arten: bei der Aktivierung der planetaren Leylinien und bei der Erleichterung der individuellen Befreiung und dem Erwachen. Er leitet auf einer intuitiven Ebene an. Jeder Stein ist mit einer Gruppe von Lichtwesen verbunden und ist mit den 144.000 Meistern von Sanat Kumara von der Venus verbunden.
Interagiere mit dem Stein und nutze seine Eigenschaften vollkommen aus.

Hier ein umfassender Vorschlag, wie ihr den Chintamani-Stein für euch nutzen könnt.

Der Stein ist ein Symbol, welcher eine Mission repräsentiert zu der beide, die Sirianer und die Plejadier, ihre Zustimmung gegeben haben. Er verkörpert die Vereinigung des Weiblichen und des Männlichen [der Sonne und der Mondin] und diese Angelegenheit wurde zwischen den höchsten bewussten Wesen vereinbart (zwei grosse Wesen): Das erste ist die Hüterin der Galaxien, „die Mutter-Göttin der Sternensaaten“, welche die Energie der Göttin darstellt und das zweite stellt den Grossen Führer „Krieger“ („Warrior”) dar, der die Gott-Energie ausdrückt.

Beide Steine ​​wurden zusammengeführt und bildeten den Heiligen Gral [die Geschichte des Heiligen Grals geht auf eine lange Zeit vor der Geburt Christi zurück].

Der Gral ist ein Kristall (Vertikale Energie) und Stücke des Steins, die den Mutter-Stein repräsentieren, sind an die Seiten des Grals (Horizontale Energie) von den beiden grossen Wesen angelegt worden, und dieser Gral wurde mit riesigen Energien aufgeladen.
Der Ursprung dieser Aufgabe sind die Energien dieser beiden grossen Wesen und nicht des Steins, obwohl die Energie des Steins grosse Auswirkungen hat.

In einer gewissen Phase der Mission (die Shambala Mission genannt wird) wurde in der Venus und nach dem Versammeln der 144.000 Meister für diese Mission, der Heilige Gral mit diesen Meistern verbunden, um sie bei ihrer Mission zu unterstützen.

Dieser Gral funktioniert, indem er diese Meister jetzt erweckt, vor allem nach der Zusammenführung des Steins mit dem Gral, und die Meister werden die Aufgabe weiterführen zur Befreiung des Planeten und auch nach der Befreiung.

EM Q-A Jan16 5Sie (die Meister) sind Mitarbeiter mit den Sternensaaten bei dieser Aufgabe …

Diese Meister sind mit beiden zwei grossen Wesen verbunden. Der Heilige Gral ist das Symbol dieser Verschmelzung, und sie werden es zur richtigen Zeit verwenden.

 

Der Moldavit (Bild rechts) ist der Stein der Plejaden und repräsentiert den Heiligen Gral.

 

CintamDer Chintamani ist der Stein vom Sirius und repräsentiert die Stücke des Steins, die an den Seiten des Grals platziert sind.

Wie aktiviere ich den Stein?

Diese Chintamani-Steine sind mit dem Sirius-Sternen-System verbunden, daher auch mit dem Lichtnetzwerk. Dieses Netzwerk hat vieles für die Aufrechterhaltung der Reinheit und der Vereinigung des Universums unter den Willen des “EINEN” beigetragen. Dieser Stein symbolisiert die Entfernung aller Hindernisse, die die Vereinigung der Schöpfer verhindert, die zum Nutzen der Vereinigung in diesem Universum innerhalb des Lichtnetzes arbeiten, und dieses Netzwerk zeigt das Zusammenfügen von einer Absicht und einem Ziel an.

Wie interagiere ich mit dem Stein und profitiere bestmöglich von seinen Eigenschaften:

Der Stein unterstützt mit all seiner Kraft, was in eurem inneren Bewusstsein den Bedeutungen des Steins gleichgelagert ist, was dieser enthält und symbolisiert.
Der Stein interagiert eher mit Schwingungen. Also versucht, mehr an der Erhöhung eurer Schwingung durch die Transzendenz eurer Gedanken zu arbeiten: „dies geschieht durch die Arbeit an eurem höheren Ziel und der Sicht aus einer höheren Perspektive“.

Der Stein interagiert mehr mit Handlungen als mit Sprache.

Um euch mit dem Stein zu verbinden, unternimmt die folgenden Schritte:
1 – Platziert den Stein auf der Brust {auf dem Herz-Chakra), nachdem ihr euch hingelegt habt. Versucht die Energie des Steins zu spüren und verschmelzt mit ihm. Visualisiert vollkommen die Vision, die ihr in vollkommen erreicht wissen möchtet, ohne euren Gedanken zu folgen, die euch sagen wollen wie dies vonstatten gehen soll.

2 – Legt den Stein in die Handfläche und haltet diese für etwa 5 Minuten in Richtung des Mondlichtes in der Nacht. Stellt euch die Liebe der Plejaden-Gemeinschaft vor und lebt diese.

3 – Im Tageslicht legt den Stein für 5 Minuten auf das Ajna Chakra („drittes Auge“), und fühlt und lebt das Licht und den Frieden mit der Sirius-Gemeinschaft.

4 – Sprecht immer mit dem Stein, als ob es der Geist der Vorfahren ist und stellt euch vor, dass dies der Grundstein ist, um das Lichtzeitalter zu erbauen. Eure Mission ist es, dafür Sorge zu tragen, wie für eine Pflanze und es mit eurer bedingungslosen Liebe zu bewässern.

Die Struktur besteht aus einer Anzahl von Steinen, und das Netzwerk besteht aus einer Menge von Verbindungen, so verbindet euch mit jenen, die über Kreativität verfügen, um durch Gedanken ein Interaktionsnetzwerk zu formen, um eine Zivilisation aufzubauen. Dadurch werdet ihr die Bedeutung des Steins selbst verkörpern.

Der Stein wird an euch arbeiten, damit ihr ein Leuchtfeuer für andere zum Zeitpunkt des Events sein könnt und er wird der Empfänger für den Blauen galaktischen Puls sein. Vor dem Event wird dieser Stein an der Reinigung eurer Gedanken und Energien für euch arbeiten, damit ihr im Moment des Events bereit seid.

Quelle: http://transinformation.net/was-wir-vom-aufstiegsprozess-2016-2017-erwarten-duerfen/

Gruß an die Hoffenden

TA KI