Nutzung der 8 Hz Frequenz, Gehirnwellen, Chronobiologie, Zirbeldrüse


Der Mensch ist im Kosmos eingebettet und kommuniziert mit ihm ständig auf allen Ebenen. Ohne, dass wir dies bewusst wahrnehmen können, synchronisiert sich unser Gehirn dabei mit dem Erdmagnetfeld, welches man als wichtigsten Taktgeber (Resonanzfrequenz) für das biologische Leben und seine organischen Abläufe bezeichnen kann. Im Idealfall be¬finden wir uns im Gleichklang mit der Natur und erfahren dabei eine optimale Synchronisation aller aufeinander abgestimmten Prozesse, die unser Leben erfordert.
Wenn Epiphyse (Zirbeldrüse), Hypophyse und der Hippocampus synchron schwingen, können sie optimal funktionieren, was unsere Fähigkeit zu Visualisieren stärkt und somit auch unsere Manifestationskraft erhöht. Aus verschieden Gründen kann es uns Menschen passieren, dass wir aus dem optimalen Zustand der Synchronisation herausfallen. Wir sozusagen unsere harmonische Stimmung verlieren.
Durch die Nutzung der der 8 Hz Frequenz ist es möglich, diese Harmonie wiederherzustellen.

Gruß an die Erkennenden

TA KI

Ajna Chakra: Geheimnisse der Zirbeldrüse


Seit Jahrhunderten ist die Zirbeldrüse für Wissen­schaftler ein Rätsel. Das Gehirn, das zentrale Nerven­system und das endo­krine Drüsensystem wurden durch Forschungen in Anatomie, Phy­sio­logie und Biochemie Stück für Stück entdeckt, aber die Zirbel­drüse gab ihre Geheimnisse nicht preis.

Bis vor kurzem war man davon überzeugt, dass sie im menschlichen Körper ohne Funktion ist – sie galt als ein sinnloses Überbleib­sel aus früheren Evolutionsstufen.

In den letzten Jahren ist das Inter­esse an dieser Drüse enorm angestie­gen; auf nationalen und internationalen Konferenzen versucht man, den Geheimnissen dieser mysteriösen Drüse auf die Spur zu kommen.

Wo sie sich befindet und wie sie beschrieben wird

Im Vergleich zu ihrer Bedeutung ist die physische Größe der Epiphyse gering. Sie ist ein winziges grauweißes Organ, wiegt etwa 100 Milli­gramm und hat die Form eines Pinienzapfens. Sie liegt am oberen Ende des Hirnstamms und ist unmittelbar an der Rückseite des dritten Gehirn Ventrikels ins Gehirn eingebettet.

Sie ist, als Teil des Epitalamus, ein Teil des Zwischenhirns. Sie liegt in der Mitte des Kopfes, im Längsschnitt zwischen den beiden Hälften des Gehirns auf einer Höhe mit dem Augenbrauenzentrum.

Geschichtliches zur Zirbeldrüse

Die Forschungsgeschichte der Epiphyse begann in alter Zeit und reicht bis in die Gegenwart. Im Altertum hat man dieser Drüse große Bedeutung zugemessen. Im 4. Jahrhundert vor Christus nannte sie der griechi­sche Anatom Hero­philos aus Alexandria den ‘Schließmuskel, der die Gedanken kontrolliert’. Er wusste also sehr wohl um ihre Funktion als Vermittler zwischen mentalen und physischen Bereichen.

Ein anderer Arzt aus der Antike, der römischer Anatom Galen, der aus Pergamon gebürtige Leibarzt Marc Aurels, nannte die Drüse die ‘Meisterdrüse’, was vermuten lässt, dass er die Kontrolle, die die Epiphyse über das endokrine Drüsensystem ein­schließlich der Hypophyse hat, kannte. In der modernen Medizin galt jedoch die Hypophyse bis vor kurzem als das entscheidende Kontroll­zentrum über die endokrinen Drüsen im Körper.

Die Römer nannten die Epiphyse die ‘höchste Drüse’ und die Hypophyse die ‘untergeordnete Drüse’. Und sie nannten die Epiphyse ‘Drüse’, was für die moder­nen Wissen­schaftler erst 1958 erkennbar wurde, als man Melatonin in der Epiphyse fand (Die Zirbeldrüse – Aktivieren und entkalken (Video)).

1886 haben zwei Mikroanatome, H.W. De Graff und E. Bald­win Spencer unabhängig voneinander entdeckt, dass die Epi­physe ein rudimentäres Auge sei, mit allen wichtigen Zeichen der äußeren Augen; mit pigmentierten Netzhautzel­len, die den Innen­raum umgeben; dieser ist kugelförmig mit einer Masse gefüllt, ähnlich einer Linse des äußeren Auges.

Man fand heraus, dass die Drüse tatsächlich auch auf Licht reagiert, das entweder durch das Nervensystem oder die äußeren Augen hereinströmt. Es ist sicher kein Zufall, dass die yogischen Texte Indiens und die mysti­schen Traditionen Jahrhunderte hindurch von dem ‘Auge der Intui­tion’ und dem ‘Dritten Auge’ spre­chen und auf die Epiphyse ver­weisen.

Zwei Hormone, Melatonin und Serotonin, sind inzwischen aus der Epiphyse isoliert worden. Melatonin (aus d. Griech., schwarz-blau, dunkel; Hebung der Farbe)) ist eine Substanz, die bestimmten Fröschen und Fischen die Fähigkeit verleiht, ihre Farbe den Lichtverhält­nissen und emotionalen Zuständen wie Ärger und Angst ent­sprechend zu verändern.

Später fand man heraus, dass Melatonin beim Einsetzen der Pubertät und der weiteren sexuel­len Entwicklung im Menschen eine entscheidende Rolle spielt, und dass Größe und Funktion der Drüse nachlassen, wenn Kinder in die Pubertät kommen.

Es scheint, als wenn die Drüse das Einsetzen der sexuellen Entwicklung zurück­hält; und mit der nachlassenden Kontrolle dieser Drüse wird die Hypophyse angeregt, Sexualhormone zu produzieren, die das Fortpflanzungssystem im männlichen und weiblichen Kör­per er­wecken, und damit wird das Annehmen der sexuellen Rolle beschleu­nigt.

Das zweite Hormon, das von Daniel Freeman, einem Psychia­ter an der Universität von Yale/USA, aus der Epiphyse frei­ge­legt wurde, ist Serotonin. Er fand diese Substanz im Gewebe des Gehirns, besonders in der Epiphyse und in den Verwach­sungslinien des Mittelhirnkerns.

Die Epiphyse scheint ein Serotonin Reservoir für das Gehirn zu sein. Von hier aus findet auf dem Wege der Axonen durch die Zellen der Verbindungsnaht die Verteilung der Hormone statt. Diese Axone reichen in viele Bereiche des Gehirns und steuern die Zündung anderer Zellen in diesen Bereichen.

Den nächsten Beitrag zum Epiphysen-Puzzle brachten zwei Mitarbeiter des National Institute of Health (USA), Acelrod und Weissbach, die entdeckten, dass Serotonin die Vorstufe von Mela­tonin ist. Sie fanden heraus, dass Melato­nin aus Serotonin in der Zirbeldrüse auf einfachen chemischen Weg produziert wird.

Die zentrale Rolle aber, die Serotonin spielt, wurde kurz nach der zufälligen Entdeckung von Lysergic Acid Diethylamide (LSD-25) erkannt. Man fand heraus, dass winzige Mengen dieser Substanz LSD 25 das Bewusstsein ernsthaft verändern können, von tief empfundenen reli­giösen und mystischen Erlebnissen bis zu Paranoia und Schizophre­nie.

Die LSD-25 Moleküle sind der Struktur von Serotonin Molekü­len sehr ähnlich, so sehr, dass sie in der Lage sind, die Wirkung von Serotonin im Gehirn zu blockieren, indem sie an den Serotonin Rezeptoren andocken und den Platz besetzen. An der Universität von Edinburgh/Großbritan­nien wurde entdeckt, dass die Veränderung des Bewusstseins, die durch LSD-25 eintritt, nicht durch direkte Einwirkung auf die Gehirnsubstanz zustande kommt, sondern dass LSD-25 dem Gehirn Serotonin entzieht, indem es dessen Wirkungsplätze blockiert.

Das bedeutet, dass der Serotonin Anteil im Gehirn für den rationalen Gedankenablauf verantwortlich ist, und dass eine Verän­derung der Serotonin Konzentration im Gehirn, wie sie durch LSD-25 eintritt, die Wahrnehmung der normalen Realität aus der Bahn wirft (Zirbeldrüse: Das Auge des Horus – mystisches Licht der Seele (Video)).

Das wiederum bedeutet, dass die Epiphyse das physi­sche Medium ist, das die chemische Zusammensetzung bei den verschiede­nen Bewusstseinszuständen reguliert. Es scheint so, als wenn unsere sexuelle Identität ganz eng mit dem Bewusst­seinszustand in Zusammenhang steht, und dass der Mensch im weltlichen Alltagsbe­wusstsein gefangen genommen ist.

Er ist weit mehr eingesperrt als der Gefangene, der in Ketten gelegt ist oder hinter Gefängnis­mauern sitzt. Ein solcher Häftling ist nur mit seinem Körper gefangen, und diesen Zustand nimmt er sehr wohl wahr. Aber das mensch­liche Wesen ist sehr viel wirksamer gefesselt und gebunden. Sein ganzes Bewusstsein liegt in Gefangenschaft.

Die Gefan­gen­schaft ist so effektiv, dass der Mensch nicht einmal die Möglich­keit einer höheren Wahrnehmung und Erfahrung sehen kann. Die Ketten, die verhindern, dass er die Realität erkennen kann, dass er göttlich und unendlich ist, scheinen identisch zu sein mit dem Serotonin­ Spiegel in seinem eigenen Gehirn! (Fluorid: Gift für die Zirbeldrüse – seit über 80 Jahren verschwiegen! (Videos))

Werdet wie die Kinder!

Vor der Rückbildung der Epiphyse und der dann einsetzenden Puber­tät haben Kinder einen spielerischen Zugang zu den unterschied­lichsten Bewusstseinsebenen. Ja viele Kinder können mühelos ‘zaubern’, sie besitzen ‘siddhis’, psychische Kräfte, die mit der Erweckung des Ajna Chakras im Zusammenhang stehen.

Kinder sind oft hoch intuitiv, können in die Zukunft und in die Vergan­genheit sehen, oder sie wissen, was ihre Eltern denken. Sie haben außer­gewöhn­liche Fähigkeiten, die Wirklichkeit hinter den äußeren Erscheinungen zu sehen, so stark, dass es sehr schwierig ist, ein Kind zu täuschen oder zu belügen.

Als der Israeli Uri Geller durch seine psychokinetischen Fähigkeiten in der ganzen Welt berühmt wurde, Gabeln verbog und die Uhren seiner Fernsehzu­schauer durch ‘Gedankenkraft’ zum Stehen brachte, wurden viele Eltern unruhig, weil ihre Kinder ihnen Zuhause dasselbe vormach­ten. Kinder spielen in einer vielschichtigen Welt, sie haben imaginäre Freunde und sind an wundersamen Orten, meistens sind diese Plätze für ihre Eltern nicht zugäng­lich. Das ist so, weil ihre gut funktio­nierende Zirbeldrüse Serotonin in Melatonin um­wan­delt.

Der Effekt ist zweifach: erstens gibt ihnen der sinkende Serotonin­ Spiegel Zugang zu anderen Bewusstseinsstu­fen; zweitens hält die hohe Konzen­tration von Melatonin den mächtigen Einfluss der Hypophyse in Schach, und dadurch wird der Beginn der Pubertät hinaus­gezögert. Dann, ungefähr im Alter von sieben oder acht Jahren, beginnt die Funktion der Epiphyse nachzulassen, Hormone der Hypophyse werden mehr und mehr freigesetzt und bringen das Fortpflanzungssystem zur Reife.

Gleichzeitig mit dem Erwachen des Fortpflan­zungssystems ist das Kind großen gefühlsmäßigen und menta­len Stürmen ausgesetzt, da die Psyche sich der neuen Sexual­rolle anpassen muss. Mit der verminderten Produktion von Melatonin geht ein fortschrei­tender Aufbau von Serotonin Konzentration im Gehirn einher, und die Türen in die ausgedehnte Welt der intuiti­ven Wahr­nehmung, der Imagina­tion und des Spiels schließen sich.

Tragischerweise bleiben diese Türen oft bis zum Ende des Lebens verschlossen, und das Kind im Menschen ist nur selten und flüch­tig, und oft über­haupt nicht wieder zu erblicken.

Wir brauchen aber nicht Gefangene der eigenen Bio­chemie des Gehirns zu sein. Wir können unsere Bewusstseins­ebene erwei­tern, indem wir die Epiphyse aktivieren, das Dritte Auge öffnen, das Ajna Chakra erwecken; es ist alles derselbe Vorgang.

Auf diese Weise stellen wir wieder den Kontakt her mit dem Kind in uns, während wir gleichzeitig die Pflichten und Verantwortungen des Erwachsenenlebens erfüllen. Dann wird die Arbeit und das Leben ein Spiel, viel mehr, als es das ernste und niederdrückende Geschäft für die meisten Menschen heute ist (Zirbeldrüse – Der Retter Zeolith).

Kundalini Yoga

Kundalini Yoga ist die Wissenschaft, die zur Wie­derer­weckung des Ajna Chakras führt, die Epiphyse aktiviert und Kon­trolle über die mächtigen, launischen und eigenwil­ligen endokri­nen Drüsen im Körper verleiht. Sie führt zu einer grundlegenden Änderung der hormonalen Sekrete der endokri­nen Drüsen und einer Senkung des Serotonin­ Spiegels im Ge­hirngewebe.

Den Weg, den wir einst aus der Kindheit heraus­gegangen sind, können wir zurückverfolgen. Wenn Jesus Christus zu seinen Jüngern sagte: “Wenn ihr nicht werdet wie die Kinder, werdet ihr nicht eingehen ins Himmlische Reich”, meinte er das nicht symbolisch, sondern bezog sich genau auf diesen Prozess. Durch Aktivierung der endo­krinen Drüsen können wir die Bewusstseinsstufe des Kindes wiederge­winnen, indem eine Verän­derung in der Biochemie des Gehirns erreicht wird.

Das ist die Bedeutung vom Erwecken der Kundalini Energie – das Aufsteigen der Urenergie zurück durch alle Chakras, die Drüsenfunktion ver­ändernd, bis Sahasrara er­weckt wird. Das ist das Ziel von Yoga. Es ist die Erfah­rung des kosmischen Bewusstseins, die Vereinigung mit dem Göttlichen.

Mit Beginn der Pubertät und der Annahme der sexuellen Identität ist der Punkt der Aufmerksamkeit, der Sitz des Bewusstseins, nicht mehr die Epiphyse. Diese Drüse wird nun ausgeschal­tet, und das Fort­pflanzungssystem wird zum wichtigsten Objekt der Wahrnehmung.

Von nun abschließen sich die Tore zum höheren Bewusstsein, die dem Kind bisher zugänglich waren, aber nun muss sie oder er mit den erwachenden starken Gefühlen und Trieben im Körper fertig werden. Das Bewusst­sein steigt von Ajna zu Muladhara herab.

Mit Hilfe der Wissenschaft von Kundalini Yoga wird die Energie schrittweise zur Quelle zurückgelenkt. Solange das Bewusstsein sich in Muladhara aufhält, ist die Möglichkeit der höheren Wahrnehmung vergessen und die für die Erwachsenenwelt charakteristische Wahrnehmungsebene hat die Oberhand. Auf dieser Ebene ist der Höhepunkt im Orgasmus der einzige Zugang zur Glückseligkeit.

Allerdings ist es ein kurzlebiger Augenblick und er ist mit Identitätsverlust verbunden. Trotzdem ist es das stärkste Erlebnis für einen Menschen, der im weltlichen Bewusst­sein eingefangen ist, und deshalb ist es so begehrt und hat einen so hohen Stellenwert. Es ist tatsächlich dasjenige Erlebnis, welches Mann und Frau einen kleinen Blick erhaschen lässt von dem, was die unendliche, kosmische Glückseligkeit genannt wird. Sie ist dann erlangt, wenn die gleiche Kundalini Shakti Sahasrara berührt. Das ist der Höhepunkt des yogischen Sadhanas.

In Tantra wird dieses Erlebnis sogar mit sexuellen Begriffen beschrieben, so dass wir eine Ahnung von der Intensität bekommen. Dort wird es als die ewige Vereinigung von Shiva und Shakti, Bewusstsein und Energie beschrieben. Das ist das Ziel, nach dem ein Yogi strebt.

Mit der Reorganisierung des endokrinen Drüsen­systems und des Nervensystems verliert sich die männliche und die weibliche Geschlechtsrolle immer mehr und der Yogi erkennt beide Elemente in seinem Körper und seiner Psyche. Das ist die symbo­lische Bedeutung, die hinter der tantrischen Kunst steht, wenn Shiva oder Krishna in kindlicher Art, halb männlich, halb weib­lich, dargestellt werden.

Zusammenfassung

Dies sind Hinweise auf die augenblickliche Forschung die Zirbel­drüse betreffend. Es sieht so aus, als ob Wissenschaftler und Yogis sich zumindest auf einer der Seiten des Fensters Ajna Chakra/Zirbeldrüsen-Komplex begegnen und sich gegenseitig verste­hen. Es wäre angemessen, wenn diese Drüse, die René Descartes im 16. Jahrhundert den ‘Sitz der rationalen Seele’ bezeichnet hat, auch jetzt wieder der Treffpunkt von Ratio und Mystik sein würde.

Es war Descartes, der im Westen die gedankliche Trennung zwischen Körper und Bewusstsein geschaffen hat, mit der Wissenschaft und Philosophie in den vergangenen 400 Jahren beladen war. Das Ajna Chakra ist die Pforte zu höherem Bewusstsein, und die Wissen­schaftler versuchen heute, dieses Tor aufzustoßen.

Wenn die beiden Drüsen richtig funktionieren, dann ist die Epiphyse der Guru, und die Hypophyse ist der Jün­ger. Wenn diese Verbindung umgedreht wird, dann ist man allen Arten von Gefühlen, von mentalen, psychischen und physischen Problemen ausgesetzt.

Um die Verkümmerung der Epiphyse zu verhindern, werden Kinder in Indien mit etwa acht Jahren in das Gayatri Mantra einge­weiht und üben von diesem Alter an regelmäßig Nadi Shodhana, die Wechselatmung und Surya Namaskara, den Gruß an die Sonne (Drittes Auge schützen: Zirbeldrüse auf den aktuellen Zyklus der dunklen Jahreszeit einstellen).

Quelle

Gruß an die Erkennenden

TA KI

Russische Heilgeheimnisse: Schockieren Sie Ihren Arzt! Werden Sie gesund!


Die Interessen der Kranken decken sich nicht immer mit den Wirtschaftsinteressen. Krankheit ist daher besser als Gesundheit. Ein Wunder, nur eins!

Manchmal, wenn alles hoffnungslos, unumkehrbar und ausweglos erscheint, dann wünschen wir uns nichts sehnlicher als ein Wunder. Wunder geschehen. Immer wieder. Doch meistens nur bei den Anderen. So denken die Meisten. Gerade dann, wenn es um unsere Gesundheit geht, so wünschen wir uns nichts sehnlicher als einen gesunden Körper.

Wir alle haben den Eindruck, dass wir im Gesundheitssystem schon lange nicht mehr als Menschen gesehen werden, die ihre Gesundheit wieder erlangen wollen und sollen. Zu unersetzbaren und somit kostbaren Rädchen im Krankheitsgetriebe sind wir geworden. Wenn ein Rädchen ausfällt, dann steht das ganze Getriebe still. So ist es kein Wunder, dass die Kranken krank bleiben und die Gesunden krank werden sollen.

Und das, obwohl unsere Krankenkassen selbst schon Pflegefälle auf der Intensivstation sind und eigentlich keine finanziellen Mittel mehr für die Betreuung und Versorgung der Kranken zur Verfügung stehen. Und wir haben das ohne zu Hinterfragen so hingenommen.

Hand aufs Herz: Haben Sie nicht auch den Eindruck, dass es heutzutage erst ein Medikament gibt und dann eine neue, passende Krankheit dazu gefunden oder besser erfunden wird? Sicher haben Sie noch die Bilder der Vogelgrippe und Schweinegrippe im Kopf.

An diese Stelle passt, so glaube ich, ein vortreffliches Zitat von Voltaire:

„Ärzte geben Medikamente, von denen sie wenig wissen, in Menschenleiber, von denen sie noch weniger wissen, zur Behandlung von Krankheiten, von denen sie überhaupt nichts wissen.“

Heute ist auch Ihnen ein Wunder widerfahren: Machen Sie sich unabhängig, wenn es darum geht, gesund zu werden. Denn um Gesundheit wieder zu erlangen, bedarf es meist keiner Medikamente, Tropfen oder Pülverchen.

Und die stetig steigenden Praxisgebühren können Sie sich erst recht schenken. Denn mit Hilfe der Russischen Heilgeheimnisse können Sie sich jetzt selbst heilen, wenn Sie das wirklich und aus Ihrem tiefsten Innersten wollen. Zuerst nur in Russland angewandt, beginnt jetzt der Siegeszug dieser einzigartigen, effektiven und vor allem von Ihnen selbst durchführbaren Methoden auch in unseren westlichen Ländern (Russische Chemikerin im Kampf gegen Krebs: „Glaubt mir, Krebs ist ein Parasit!“).

Diese Geheimnisse sind so effektiv und machtvoll, dass sie bei uns Menschen längst verlorene Fähigkeiten wieder erwecken können. Einer der ersten Entdecker, Erforscher und Lehrer dieser hoch interessanten Techniken ist Grigori Grabovoij. Er entwickelte unter anderem Techniken zur Regeneration von Organen.

Ein ebenso bekannter Forscher auf dem Gebiet der Russischen Heilgeheimnisse ist Arkadij Petrov. Er hat, so wie Grabovoij, verschiedene Methoden zur Organregeneration, Gesundwerdung und Gesunderhaltung entwickelt. Er lehrt und forscht in seinem Institut in Russland. Neben diesen beiden Pionieren auf dem Gebiet der neuen Heilmethoden darf meiner Meinung nach auch Svetlana Hodtschenko nicht fehlen.

Sie lernte bei Arkadij Petrov und wurde, ihrem außerordentlichen Talent sei Dank, die stellvertretende Leiterin seines Institutes. Während dieser Zeit entwickelte Sie selbst einige neue Technologien zur Wiederherstellung der Gesundheit, bevor Sie dann später zusammen mit Alexander Doroshkevich ihr eigenes Institut gründete.

Wir dürfen gespannt sein, wie schnell sich die Russischen Methoden in unseren westlichen Ländern durchsetzen werden. Dass sie es tun, daran besteht kein Zweifel. Vielleicht wird es dann nicht mehr lange dauern, bis versucht wird, hierzulande diese und ähnliche Heilmethoden zu verbieten.

So wie es schon seit Jahren mit Nahrungsergänzungsmitteln und Naturheilpflanzen versucht und getan wird. 2011 soll eine „EU-Richtlinie zur Verwendung traditioneller und pflanzlicher medizinischer Produkte” (THMPD-Richtlinie 2004/24/EG) in Kraft treten. Hunderte pflanzliche und naturheilkundliche medizinische Produkte werden mit großer Sicherheit in der gesamten EU verboten. Natürlich nur zum Schutz der Bevölkerung….

Doch wenn diese Maßnahmen nur zu unser aller Schutz dienen, warum wird darüber nicht in den Medien berichtet, was unsere heldenhaften Politiker alles machen, um uns unwissende Bevölkerung vor der Gefährlichkeit von Pfefferminze und Co. zu beschützen? (Heilgeheimnisse aus Europa, China und Russland wiederentdecken)

Körper und Ätherkörper wieder vereinen

Krankheit durch Trennung von physischem und energetischem Körper. Schnelle Wiederherstellung der Verbindung von energetischem und physischem Körper. Warum ist das so wichtig bei Tumorerkrankungen?

Bevor Sie an einem gesundheitlichen Problem arbeiten wollen, ist es wichtig, Ihren Körper auf allen Ebenen so zu informieren und vorzubereiten, dass es tatsächlich auch zur Heilung kommen kann. Hierbei spielt die Beseitigung einer räumlichen Trennung eine wichtige Rolle. So berichten S. Hodtschenko und A. Doroshkevich, dass an jeder Erkrankung auch eine Ablösung des Ätherkörpers vom physischen Körper beteiligt ist.

Das heißt: Unser menschlicher, sichtbarer Körper ist noch von mehreren unsichtbaren Energiekörpern umgeben. Einer dieser Energiekörper ist unser Ätherkörper. Eine kurzzeitige Ablösung und Wiedervereinigung kennen wir alle in Form eines komischen Gefühls im Bauch, wenn wir Achterbahn fahren, schaukeln oder im Flugzeug in ein Luftloch geraten.

Diese Trennung und Wiedervereinigung geschieht binnen weniger Sekunden und führt zu keinerlei gesundheitlichen Schäden. Verbindet sich der physische Körper nicht mehr mit dem Ätherkörper, so führt dies zu mehr oder minder schweren Krankheiten. Ursachen, die zur Ablösung des Ätherkörpers führen, gibt es viele: Unfälle, seelische Traumata, großer körperlicher oder seelischer Stress.

Verbindet man den physischen Körper nun nicht wieder mit dem Ätherkörper, dauert die Wiederherstellung der Gesundheit einfach länger und gestaltet sich schwieriger. Deshalb denken Sie daran, egal wo Ihr gesundheitliches Problem liegt, vergessen Sie nicht, die räumliche Trennung vom Ätherkörper und physischem Körper zu beseitigen. Dies geht ganz einfach, in dem Sie folgenden Text vor jeder Behandlung leise aufsagen. Lassen Sie sich nicht allzu viel Zeit mit diesem Text. Länger als 53 Sekunden sollten es nicht sein. In dieser Zeit müssen Sie mit dem Textaufsagen fertig sein.

Text zur Aufhebung der räumlichen Trennung / Regeneration:

Ich schaffe ein Programm, das nur mit mir arbeitet, nach dem Prinzip: Schade nicht. Weder mir, noch meiner lebendigen Umgebung. Dies ist ein Programm, dass das Phantom der Erkrankung auf der energetischen Ebene liquidiert, sowie Dysbalancen der Steuerungsprozesse von Organen, Knochen, Nerven und Geweben auf allen Körperebenen (vom physischen Körper bis zum ultravioletten Körper), auf allen Ebenen (Zellkernebene, intrazelluläre Ebene, Gewebsebene, Organebene, Ebene des physischen Körpers, auf feinstofflicher Ebene und dem Organismus im Ganzen) neutralisiert. Ebenfalls auf allen Steuerungsebenen, Strukturen und Kanälen, Kanälen des höheren Ich, auf allen Frequenzen, Harmoniken und Subharmoniken, Amplituden sowie räumlichen Liquidationsstrukturen, die nach der Pathologie geblieben sind.

Ganz besonders wichtig ist dieser Text bei Personen, die sich einer Operation zur Entfernung von Tumoren unterzogen haben. Auch nachdem der Tumor entfernt wurde, ist die Information des Tumors und seiner Größe noch vorhanden. Unser Körper ist immer bestrebt, dieses Informationsfeld wieder aufzufüllen. So ist es nicht verwunderlich, dass Tumore, auch die, die restlos entfernt werden konnten, wieder nachwachsen. Das muss nicht gleich innerhalb der nächsten Wochen oder Monate geschehen. Manchmal braucht der Körper Jahre, um dieses Informationsfeld auch physisch wieder zu regenerieren.

Einige hilfreiche Übungen

Sinnvolle, ergänzende Übungen zu den Russischen Heilgeheimnissen: Ein enormes Potenzial, um Ihr körperliches Wohlbefinden zu steigern. Die Russischen Heilgeheimnisse bieten eine Fülle an einfachen Übungen, mit deren Hilfe wir unser Wohlbefinden steigern und den Heilungsprozess noch effektiver gestalten können.

Diese Übungen und Techniken, die ich Ihnen im Folgenden verrate, sind kein unbedingtes „Muss“, wenn Sie an Ihrer Gesundheit arbeiten wollen. Sie sind aber sinnvolle Ergänzungen und für sich allein genommen, bergen sie schon ein enormes Potenzial, um Ihr körperliches Wohlbefinden enorm zu steigern.

Wenn Sie jetzt vielleicht dazu tendieren, diese Übungen einfach weg zulassen, weil sie kein absolutes Muss darstellen, unter dem Vorwand: „Dazu habe ich ja auch keine Zeit“, überlegen Sie kurz und seien Sie ganz ehrlich: Um die meisten Krankheiten im menschlichen Körper zu erschaffen, braucht man eine Menge Zeit. Oft vergehen Jahre, ja Jahrzehnte, in denen wir mit unerschöpflicher Beharrlichkeit an unserer Trägheit, dem Stress und unseren überaus üppigen Mahlzeiten gearbeitet haben.

Ja, richtig. Übergewicht, Krebs, Herzinfarkt, Nierenversagen, Diabetes und diverse andere Krankheiten kommen nicht über Nacht und schon gar nicht aus heiterem Himmel. Krankheit erarbeitet man sich in den meisten Fällen. Nehmen Sie sich doch ab jetzt einfach mal etwas Zeit, um Ihr Leben zu verlängern, nicht, um es zu verkürzen! Alle Übungen stammen aus dem Zentrum Drevo Roda Moskau (Russische Volksmedizin: Alltagsbeschwerden von A-Z natürlich und sanft heilen).

Aktivierung unseres Willens

Ein einfaches Russisches Heilgeheimnis ist die Aktivierung der Hypophyse. Die Hypophyse (H) ist eine kleine Hormondrüse in unserem Gehirn und Zentrum unseres Willens. Da viele Menschen heute nur noch als willenlose Marionetten durch den Alltag wandeln, anstatt bewusst und mit freiem Willen zu handeln, wäre es sinnvoll, dass jeder diese einfache Übung durchführt, nicht nur diejenigen, die gesundheitliche Probleme haben:

Die Hypophyse schalten Sie an, in dem Sie tief summen, am besten durch die Nase. Wenn Sie eine Vibration im Kopf spüren, haben Sie es richtig gemacht. Falls die Vibration noch auf sich warten lässt, versuchen Sie es einen Ton höher oder tiefer. Summen Sie mehrmals täglich für ein paar Minuten und spüren Sie die Veränderung. Sie müssen sie nur zulassen!

Atmen durch das Dritte Auge

Eine weitere, äußerst effektive Hilfe bei der Gesundung, ist unsere Zirbeldrüse. Sie ist das Zentrum unserer Vorstellungskraft. Die Zirbeldrüse (Epiphyse E) ist, genau wie die Hypophyse, eine wichtige Hormondrüse und befindet sich ebenfalls in unserem Gehirn. Um die Zirbeldrüse mit Energie zu versorgen, atmen wir durch die Nase ein und schließen dabei unsere Augen. Während des Einatmens erspüren Sie, wie nicht nur die Luft durch Ihre Nase in Ihren Körper strömt, sondern auch durch Ihre Stirn (durch das 3. Auge). So gelangt die Energie zur Zirbeldrüse.

Durch den Mund atmen wir wieder normal aus. Wiederholen Sie das mehrmals hintereinander. Stellen Sie sich dabei so realistisch wie möglich vor, wie die Energie durch das 3. Auge eintritt und durch Ihren Mund wieder herauskommt.

So stärken Sie Ihre Zirbeldrüse und Ihre Vorstellungskraft. Und wenn Sie sich dann öfters am Tag wirklich realistisch vorstellen, dass Sie gesund sind, dann haben Sie sozusagen den Turboknopf gedrückt. Dieser Turboknopf befördert Sie dann sprichwörtlich auf die Überholspur in Richtung Gesundheit.

Die geistige Organmassage

Wenn Sie schon einmal eine Massage bekommen haben, wissen Sie, wie wohltuend und gut sich das anfühlt. Ihre Haut und Ihre Muskulatur werden wieder gut durchblutet, und Sie fühlen sich einfach nur erfrischt, energiegeladen und doch entspannt. Doch nicht nur Ihre Muskulatur ist für eine regelmäßige Massage dankbar.

Auch unsere zahlreichen inneren Organe, die uns tagtäglich durch unser Leben begleiten, ohne sich zu beklagen, selbst dann nicht, wenn Sie schon überfordert oder gar erkrankt sind, sind einer wohltuenden Massage keinesfalls abgeneigt. Für so eine Organmassage benötigen Sie keinen speziell ausgebildeten Physiotherapeuten, das können Sie auch allein! Hierzu brauchen Sie nur ein bisschen Vorstellungskraft. Diejenigen, die mit Yoga vertraut sind, werden diese Übung wahrscheinlich schon kennen.

Um diese energetische, sehr wohltuende Organmassage durchzuführen, nehmen Sie bitte die Position, wie hier abgebildet, ein. Schließen Sie Ihre Augen und stellen Sie sich vor, Sie haben in Ihrer rechten Hand eine goldene Kugel. Spüren Sie nun, wie diese goldene Kugel in Ihre Hand eintaucht und beginnt, durch Ihren rechten Arm zu wandern.

Sie geht weiter zur rechten Schulter, zur linken Schulter, und dann gleitet sie hinab durch Ihre linke Körperhälfte. Spüren Sie und sehen Sie diese goldene Kugel, wie Sie durch Ihre linke Lunge, das Herz und die Niere gleitet, sich spielend leicht zur Milz bewegt, dann weiter durch Ihr linkes Bein und durch Ihren Fuß.

Am Fuß tritt die Kugel wieder aus und taucht sanft in Ihren rechten Fuß wieder in Ihren Körper ein. Sie gleitet durch Ihren Fuß, Ihr rechtes Bein hinauf, durch Ihre Niere, Leber und durch die rechte Lunge in Ihre Schulter. Von Ihrer rechten Schulter gleitet die Kugel dann wieder in Ihre linke Schulter, um noch einige Male so durch Ihren Körper zu wandern.

Beenden Sie die Übung, indem die Kugel an Ihrem linken Fuß austritt. Diese Massage bietet Ihnen eine wunderbare Gelegenheit, die biochemischen und energetischen Prozesse Ihres Körpers zu aktivieren.

Eine Unterhaltung in Ehren

Haben Sie schon mal mit Ihren Organen gesprochen? Nein? Dann wird es höchste Zeit! Die russischen Heiler und Forscher haben herausgefunden, dass es von allergrößter Bedeutung ist, sich liebevoll seinen Organen zu zuwenden. Ihre Organe arbeiten unermüdlich. 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr.

So lange, bis Ihre Seele Ihren Körper verlässt und in das Reich Gottes heimkehrt. Für diese beachtliche Meisterleistung haben sich Ihre Organe eine Belohnung verdient. Stille Hinwendung, liebe Worte des Dankes, mehr ist es kaum, was sie verlangen. So können Sie Ihre Organe unterstützen und sie bei ihrer Arbeit motivieren. Unter unseren Organen spielt die Milz eine besondere Rolle.

Von der Schulmedizin recht stiefmütterlich behandelt und als leicht verzichtbar eingestuft, ist es ein sehr unterschätztes Organ. Denn die Milz produziert für alle anderen Organe Energie und versorgt sie damit. Außerdem fungiert sie als Energiereserve. Schmerzt die Milzgegend, hat sie selbst keine Energie mehr zur Verfügung. Dies kann dann fatale Auswirkungen auf unser Wohlbefinden (z.B. schnelle Ermüdbarkeit, niedrige Belastungsgrenze etc.) haben und sich sogar negativ auf andere Organe auswirken.

Sprechen Sie alle sechs Sekunden für drei Minuten abwechselnd „Liebe“ und „Dankbarkeit“ zu Ihrer Milz. Hüllen Sie dabei die Milz beim Wort Liebe in eine rosa Wolke und bei Dankbarkeit in eine weiße Wolke ein. Wechseln Sie alle sechs Sekunden ab: Liebe (rosa Wolke), Dankbarkeit (weiße Wolke), Liebe, Dankbarkeit… Dadurch wird die Milz bei Ihrer Arbeit unterstützt und das Blut gereinigt.

Das gereinigte Blut fließt dann durch alle Organe. Sollten Sie nach ein paar Minuten irgendwo ein komisches Gefühl oder sogar Schmerzen haben, wissen Sie, das dieses Organ besondere Zuwendung braucht, weil es entweder schon erkrankt ist oder ein energetischer Mangel vorliegt.

Gesund – und was kommt dann?

Wissen Sie überhaupt, was Sie tun, wenn Sie gesund sind? Nein, wozu brauchen Sie dann überhaupt Gesundheit? Setzen Sie sich Ziele! In meiner Praxis habe ich oft erlebt, dass Patienten schon jahrelang krank sind, bevor sie zu mir kamen. Niemand konnte ihnen helfen. Irgendwann, nach einigen Behandlungen oder auch gleich beim ersten Besuch in meiner Praxis (es kommt immer auf den Patienten selbst und auf die jeweilige Situation an), frage ich:

„Was würden Sie eigentlich tun, wenn Sie diese Krankheit, oder diese körperliche Einschränkung etc. nicht mehr hätten? Was würden Sie tun, wie sähe Ihr Leben dann aus ?“ Viele sehen mich dann ganz erstaunt an und wissen gar nicht, was sie mir antworten sollen, außer: „Dann kann ich endlich ein gesundes Leben führen.“ Oder: „Dann bin ich endlich schmerzfrei.“

Und auch: „Dann bin ich nicht mehr so eingeschränkt.“ Aber wie sie dann tatsächlich ihr Leben gestalten werden, welche Richtung es dann einschlägt, darüber haben die Meisten noch nicht nachgedacht. Wissen Sie denn, welche Richtung Ihr neues, gesundes Leben einschlägt, wo es Sie hinführen soll und wird? Denken Sie darüber nach. Denn es ist von ganz enormer Wichtigkeit, dass Sie wissen, was Sie tun werden, wie sich Ihr Leben gestaltet, wenn Sie gesund sind, wenn Sie sich gut fühlen. Sie brauchen ein Ziel. Sozusagen einen neuen Lebensplan.

Denn wer chronisch krank ist, ist oft den halben (oder gar den ganzen) Tag lang mehr oder minder mit seiner Krankheit beschäftigt. Da bleibt nicht viel Platz für andere Dinge: Für die Vorstellung, wie es ist, gesund zu sein. Was Sie alles tun werden, wenn Sie gesund sind. Doch wer keinen Plan hat für sein zukünftiges, gesundes Leben, der lebt weiterhin sein krankes. Der weiß dann nicht einmal, warum er / sie überhaupt wieder gesund werden soll.

Einfach nur zu sagen: „Dann bin ich nicht mehr so eingeschränkt“, reicht da bei weitem nicht aus. Malen Sie sich Ihr neues und gesundes Leben in den schönsten Farben aus. Wie Sie verreisen oder sogar einen Berg bezwingen, einen wunderbaren Urlaub auf einer traumhaften Insel verbringen, wieder in Ihren alten Beruf einsteigen oder sogar eine eigene, erfolgreiche Firma gründen. Ihr Geist muss wissen, warum er die Kraft und die Energie im Körper aufbringen soll, um wieder gesund und unabhängig zu werden.

Und hier kommt noch ein Punkt, den ich unbedingt ansprechen muss: Die Jahre der Umsorgtheit von Familienangehörigen, Freunden oder lieben Nachbarn können unseren Körper, Geist und Seele ganz schön bequem machen. Auch wenn dies jetzt vielleicht etwas unbequem für den einen oder anderen ist. Denn Gesundheit bedeutet auch, dass man wieder selber Verantwortung für sich übernimmt. Viele Bequemlichkeiten fallen dann weg. Kochen, Putzen, Einkaufen, zur Arbeit gehen, waren für den ein oder anderen mitunter jahrelang Fremdwörter, weil es der schlechte Gesundheitszustand einfach nicht zuließ.

Auch eine Krankheit hat manchmal ihre guten Seiten. Kommt die Gesundheit zurück, verschwinden viele lieb gewonnene Annehmlichkeiten. Werden Sie sich also klar darüber, was Sie wollen. Und wenn es Gesundheit ist, dann entscheiden Sie sich mit ganzer Seele und aus vollem Herzen dafür. Mit Ihrem Geist, Ihrer vielleicht neuen, zukünftigen Lebensführung und mit der Einhaltung der täglich durchzuführenden Techniken der Russischen Heilgeheimnisse können Sie es schaffen.

Ihr Körper ist ein Tempel

Eine gesunde Lebensführung: Auf seine Gedanken achten. Man muss nicht immer das letzte Wort haben. Ich habe einmal einen wunderschönen und zugleich wirklich weisen Spruch gelesen. „Tue Gutes für Deinen Körper, damit Deine Seele Lust hat, darin zu wohnen.“

Schon Teresa von Avila, von der dieser Rat stammt, wusste bereits im 16. Jahrhundert, wie wichtig es ist, sorgsam mit seinem Körper umzugehen. Doch nur die Wenigsten beherzigen diesen klugen Rat. Und wenn, dann ist es meistens schon zu spät. Der körperliche Verfall ist schon weit fortgeschritten und die Ärzte können nicht helfen.

Und mit „Gutes“ ist ja eigentlich auch nicht der Gang zum Arzt gemeint. Nein, unser Körper braucht mehr als nur eine Packung Pillen. Er braucht Achtung, Zuwendung und verdient Respekt. Respektieren Sie Ihren Körper? Respektieren hat nichts mit Akzeptieren zu tun. Und überhaupt nichts mit Abfinden.

Haben Sie sich mit Ihrem Körper abgefunden? Ja? Dann können und werden Ihnen die Ratschläge und Denkanstöße in diesem Buch nicht wirklich helfen. Denn wer sich mit etwas abgefunden hat, ändert nichts mehr an seiner Situation. Und den Spruch: „Du musst Dich so akzeptieren, wie Du bist“ können Sie gleich vergessen. Das kann wirklich nur von Pseudopsychologen im Freundes- und Familienkreis kommen. Die wenigsten finden sich wirklich toll, fühlen sich super und können oder wollen sich so akzeptieren, geschweige denn respektieren, wie sie sind.

Das liegt nun mal in der Natur des Menschen. Es geht hier nicht um schöner, schlanker, höher, besser oder schneller und so weiter. Ich meine Selbstsicherheit, In – sich – ruhen und eine wirkliche und ehrliche Zufriedenheit mit sich und seinem Körper. Das funktioniert allerdings nur, wenn Sie Ihrem Körper den Respekt, die Aufmerksamkeit und Achtsamkeit schenken, die er verdient. Autos werden weit besser behandelt als unsere Körper.

Doch Autos begleiten Sie nur ein paar Jahre. Ihr Körper hingegen ein Leben lang. Stellen Sie sich gut mit ihm. Er wird es Ihnen mit Gesundheit danken. Respekt Ihrem Körper gegenüber bedeutet weder den Gang zum Arzt, wenn Sie krank sind, noch die regelmäßige Einnahme der Ihnen verordneten Medikamente. Nein, eine gesunde Ernährung, regelmäßige Bewegung, regelmäßige Organreinigungen und Gedankenhygiene sind der Schlüssel zur Gesundheit. Die Russischen Heilgeheimnisse können ihr volles Potenzial nur entfalten, wenn Sie bereit sind, Ihren Körper zu reinigen und gut zu behandeln.

Was spricht gegen eine Leber- Nieren- und Darmreinigung im Jahr zur Erhaltung Ihrer Gesundheit? Ihr Auto wird sicher öfters gewaschen. Selbst wenn Ihr Auto 80.000 € gekostet hat, Ihre Gesundheit ist mehr wert als alles Geld der Welt.

Wie genau Sie Ihrem Körper unter die Arme greifen können, indem Sie Ihre Organe regelmäßig reinigen und pflegen, erfahren Sie im Internet. Googeln Sie Organreinigungen nach Hulda Clark. Dort finden Sie zahlreiche Informationen und Internetshops. Jetzt werden Sie sich vielleicht denken: “Na ja, dann mache ich mal Hausputz. Was muss, das muss.“

Doch für viele ist die Ernährung ein wirklich heikles Thema. Die meisten Krankheiten entstehen durch eine falsche Ernährung. Dadurch überfordern und stressen Sie Ihren Körper. Sie können noch so willig und entschlossen sein, Ihre Gesundheit wieder herzustellen, aber sich in den Futtertrog greifen lassen, nein danke! Doch betrachten Sie sich einmal genau im Spiegel. Aus dem wundervollen Tempel von einst ist ein unansehnlicher Schuppen geworden. Der falschen Ernährung sei Dank. Sie müssen sich ja nicht kasteien und von 3 Salatblättern am Tag leben.

Nein. Reduzieren Sie einfach Ihren Fleisch- und Wurstkonsum. Früher gab es den Sonntagsbraten und Montags die Reste. Die übrige Woche wurde vegetarisch gelebt. Was spricht dagegen, das wieder aufleben zu lassen?

Machen Sie Ihr Lebensglück nicht am Essen fest. Genießen Sie das Zusammensein mit der Familie, den Spaziergang mit Ihrem Hund und den Sonnenuntergang mit Ihrem Partner. Das sind die wirklich wichtigen Momente im Leben, die einem im Gedächtnis bleiben. Das Wurstbrot von gestern oder der Braten von voriger Woche versinken schneller im Abgrund des Vergessens als ein Stein im Ozean.

Es gibt noch einen weiteren Punkt, den ich hier noch unbedingt ansprechen muss. Die bereits erwähnte Gedankenhygiene. Komisches Wort, ich weiß. Trotzdem kommen wir nicht um dieses Thema herum. Ärgern Sie sich über Ihre Familie? Der idiotische Kollege ist ein wahrer Angeber, oder Ihre Freunde verdienen es gerade nicht, so genannt zu werden?

Was kreist da so alles in Ihrem Kopf herum, wenn Sie an jemanden denken, den Sie vielleicht sogar am liebsten auf den Mond schießen würden? Blödmann, doofe Nuss und was es da nicht sonst noch alles gibt, kommen bestimmt öfters in Ihren Gedanken vor. Manchmal ärgert man sich tagelang über unangenehme Vorkommnisse. Kürzen Sie doch einfach den Prozess des Ärgerns ab.

Natürlich können und müssen Sie nicht alles hinnehmen, was Hinz und Kunz so tun oder nicht tun. Sie sollen nur nicht mehr all zu viel Zeit damit verschwenden. Zeit ist kostbar. Genau wie Ihre Gesundheit. Wenn Sie das nächste Mal jemand nervt, sagen Sie sich doch einfach in Gedanken: „Friede sei mit dir. Du kannst nichts dafür, dass du so bist, wie du bist. Friede sei mit dir.“

Sprechen Sie einfach diese beiden Sätze mehrmals hintereinander und spüren Sie, wie der Ärger weniger wird. Lassen Sie ihn einfach los. Versuchen Sie diese einfache Technik, um den Prozess des Ärgerns immens abzukürzen. Wenn Sie immer wieder vor sich hinmurmeln: „So ein Idiot. Wie kann man nur so unfair sein!“, dauert es manchmal tagelang, bis Sie sich beruhigen. Und der als Idiot betitelte wird sich wahrscheinlich auch weiterhin so verhalten. Sind Sie entspannt, bieten Sie weniger Angriffsfläche. Der Idiot bleibt wahrscheinlich einer, aber erst mal nicht wieder Ihnen gegenüber. Und seien wir doch mal ehrlich: Wer sich ärgert, hat weniger Zeit zum Glücklichsein. Also noch einmal: „Friede sei mit dir. Du kannst nichts dafür, dass du so bist, wie du bist. Friede sei mit dir.“ (Krebs, Herzinfarkt und Reinigung: Die verblüffenden Erkenntnisse einer russischen Forscherin!)

Ganz wichtig

Keiner ist besser als der Andere. Wir sind alle gleich. Zum Schluss: Nehmen Sie nicht alles hin, was Leute, von denen Sie glauben, sie wären klüger oder besser gestellt als Sie, sagen. Ärzte, Politiker, Chefs, Führungseliten. Wir alle haben sie zu Ikonen gemacht und auf ein Podest gestellt.

Wir haben Sie zu dem gemacht, was sie eigentlich nicht sind: „Götter!“ Jeder kennt doch den Spruch: „Der Halbgott in Weiß“.

Und in unserer heutigen Zeit ist ja fast schon jeder verehrungswürdig, der einen Anzug trägt. Vergessen Sie das nicht: Wir, das Volk, haben Politiker, Ärzte, Banker und auch Stars und Sternchen empor gehoben und zu Gott gleichen Wesen gemacht. Nicht Sie selbst. Und was haben wir noch getan? Wir haben unseren Verstand und unseren Willen ausgeschaltet.

Deshalb sind wir heute da, wo wir sind. Am Abgrund. Das klingt zwar merkwürdig und dumm. Es ist aber so. Wir lassen uns tagtäglich für dumm verkaufen. Weil wir bequem geworden sind. Und weil wir es nun schon bald gar nicht mehr besser wissen können (und wollen), weil wir unseren Verstand und unseren freien Willen ausgeschaltet haben. Schalten Sie Ihre Hypophyse an. Entwickeln Sie wieder einen Willen.

Denken Sie für sich selber. Vertrauen Sie auf sich und vertrauen Sie Ihren Fähigkeiten, sich selbst zu heilen mit Hilfe der Russischen Heilgeheimnisse. So können Sie ein selbstbestimmtes Leben führen. Ohne Gängelband von oben. Denn es gibt nur einen, wahrhaftigen Gott. Machen wir uns auf die Suche nach ihm.

Doch Gott ist nicht in materiellen Dingen zu finden. Und auch nicht in Dogmen der großen Kirchen. Gott ist überall. In blühenden Blumen, im Wind, wenn er über die Felder weht, in jedem noch so kleinen Kieselstein und in uns. Hat nicht Jesus gesagt: „Wisst Ihr nicht, dass Ihr (potentielle) Götter seid“?

Quelle

Gruß an die, die erahnen WAS alles möglich ist

TA KI

Die Zirbeldrüse – Aktivieren und entkalken (Video)


Die Zirbeldrüse wird im Medizinischen Fachjargon auch Epiphyse, Corpus pineale oder Glandula pinealis genannt. Ihr Name rührt daher, dass sie in ihrer Form einem Zapfen der Zirbelkiefer gleicht. Sie ist eine sehr kleine Drüse, nur ca. 5-8 mm lang und wenige Millimeter breit. Die Zirbeldrüse liegt in der Schädelmitte im Zwischenhirn, nahe des Hirnstammes. Von ihr wird das Hormon Melatonin gebildet.

Diese Drüse unseres Körpers steht im engen Zusammenhang mit dem Energiesystem des Stirnchakras beziehungsweise des dritten Auges. Doch es gibt auch Resonanzen mit dem Kronenchakra. Die Zirbeldrüse ist im Grunde ein Taktgeber für alle anderen Drüsen unseres Körpers, wie auch auf unsere Schilddrüse.

Melatonin

Der Neurotransmitter Melatonin entsteht in der Zirbeldrüse aus Serotonin. Dieser Botenstoff reagiert sehr stark auf Licht. Melatonin bezeichnet man auch als unser Schlafhormon, weil seine Konzentration im Blut bei Nacht stark zunimmt.

Bei Lichteinfall auf die Netzhaut, die Retina unseres Auges, wird die Zirbeldrüse in ihrer Hormonproduktion gehemmt. Das Melatonin wirkt daher auf unseren Tag-Nacht-Rhythmus ein, wobei es in der Nacht auch unsere Tiefschlafphasen anregt.

Ein Mangel an Melatonin beziehungsweise ein gestörter Melatoninhaushalt kann bei uns zu Erschöpfung, Müdigkeit und Antriebslosigkeit führen. Daher ist es ratsam, in dunklen Räumen zu schlafen. Selbst wenn unsere Augen geschlossen sind, wird der Schlaf weniger tief sobald es draußen hell wird.

Therapeutisch wird daher dieses Hormon unter anderem bei Schlafstörungen und auch beim sogenannten Jetlag eingesetzt. Vor allem bei den Interkontinentalflügen von West nach Ost ist es die Aufgabe der Zirbeldrüse, die biologische Uhr neu zu justieren. Mithilfe des Melatonins muss hier der Tag-Nacht-Rhythmus an die neuen Gegebenheiten angepasst werden.

Die innere Uhr des Menschen

Die sogenannte Chronobiologie ist die Wissenschaft, welche sich mit der inneren Uhr, mit dem Biorhythmus des Menschen beschäftigt. Heute weiß man, dass für die innere Uhr unseres Körpers eine Gehirnstruktur namens suprachiasmatischer Nucleus oder SCN verantwortlich ist.

Dieser Nucleus suprachiasmaticus ist ein Teil des Hypothalamus. Er reguliert den Biorhythmus, den äußeren Lichteinflüssen gemäß, mit Hilfe der beiden Hormone Melatonin und Serotonin. Unser Biorhythmus entscheidet über die Zeiten von hoher beziehungsweise niedriger Leistungsfähigkeit und über unsere Schlaf- und Wachphasen.

Bei Tageslicht wird nun vermehrt Serotonin und bei Dunkelheit vermehrt Melatonin gebildet. Diese beiden Hormone existieren in starker gegenseitiger Abhängigkeit.

Weitere Wirkungen des Melatonins

Melatonin und seine Vorstufe, das N-Acetyl-Serotonin sind sehr starke Antioxidantien. Sie schützen den Zellkern und die in ihnen enthaltenen Mitochondrien. Dadurch hat das Melatonin eine wichtige Funktion bei der Immunabwehr und der Entgiftung des Körpers.

Es wirkt auch auf die Beta-Zellen der Bauchspeicheldrüse stimulierend ein. Hier wird im Körper das Insulin produziert. Es verbessert auch die Blutfettwerte und das Cholesterin. Eine weitere Aufgabe dieses Hormons ist die Wirkung auf unsere Wachstumshormone.

Über andere Wirkungen des Melatonins gibt es noch nicht ausreichend gesicherte Erkenntnisse. Es wird jedoch vermutet, dass es vor der Pubertät hemmend auf die Geschlechtsentwicklung einwirkt. Gibt es nämlich im Kindesalter Tumore der Zirbeldrüse, so kann es zu einer vorzeitigen Ausreifung der Geschlechtsorgane kommen (Zirbeldrüse: Das Auge des Horus – mystisches Licht der Seele (Video)).

Melatonin und Anti-Aging

Wahrscheinlich hat das Melatonin auch einen Einfluss auf das Altern des Menschen. Daher spielt es in der sogenannten Anti-Aging-Medizin eine wichtige Rolle. Im Alter nimmt die Melatoninproduktion durch die nachlassende Funktionstüchtigkeit der Zirbeldrüse und deren zunehmende Kalzifizierung stark ab.

Melatonin wirkt auf zahlreiche Alterungsprozesse des Körpers ein und kann somit eventuell zu deren Verlangsamung beitragen. Es fördert zum Beispiel auch die Reparatur unserer DNA. Durch seine antioxidative Wirkung fängt es in den Zellen freie Radikale ein und kann dadurch Zellschäden beheben. Auf diese Weise erhöht es die Widerstandsfähigkeit des Menschen gegen Krankheiten, sogar gegen Krebs.

Andererseits wird es jedoch auch mit einem erhöhten Risiko für die Bildung eines malignen Melanoms oder anderer Krebsarten in Verbindung gebracht. In Krebszellen kann es oxidativ wirken und dadurch Schäden durch freie Radikale hervorrufen.

Ist bei alten Menschen der Tag-Nacht-Rhythmus gestört, so kann man mit der Verabreichung von Melatonin positiv darauf einwirken. Auch Körpertemperatur-Störungen können durch Melatonin wieder normalisiert werden.

Serotonin

Serotonin, volkstümlich Wachhormon genannt, gilt auch als Glückshormon, da es einerseits antidepressiv wirkt und andererseits auch Schmerzempfindungen vermindert. Es lässt uns entspannt sein, beeinflusst unser Sättigungsgefühl und fördert auch unseren Schlaf.

Serotonin wird vom Gehirn mithilfe der Aminosäure Tryptophan synthetisiert. Das Tryptophan muss dem Körper über die Nahrung zugeführt werden. Tryptophan-Lieferanten sind Linsen, Erbsen, Erdnüsse, Sojabohnen, Cashewnüsse, Bananen, manche Fleisch- und Fischsorten. Dabei sollte die Nahrung grundsätzlich nicht zu Eiweiß-reich sein.

Die Produktion von Serotonin im Körper wird auch durch regelmäßiges Ausdauertraining und reichlich Aufenthalt im Freien bei Tageslicht gefördert.

DMT, Dimethyltryptamin

Das Melatonin wird in ganz bestimmten Zuständen in das Dimethyltryptamin, das DMT, umgewandelt. Dies scheint besonders bei den sogenannten Nahtoderfahrungen und möglicherweise auch in Tiefschlafphasen zu erfolgen.

Diese oft missbräuchlich in synthetischer Form eingenommene psychoaktive Substanz wird also auch aktiv in der Zirbeldrüse produziert. Dort wird sie allerdings recht schnell wieder inhibiert, also gehemmt und dann weiter abgebaut. DMT ist wahrscheinlich für unser Traumgeschehen zuständig.

Auch scheint es für die Einordnung unserer Erinnerungen von Bedeutung zu sein. Inwieweit es in unserem Körper für Bewusstseins-erweiternde Zustände sorgt, ist bisher noch nicht genügend erforscht worden. Von einer selbsttätigen, künstlichen Einnahme dieser Substanz wird auf jeden Fall abgeraten.

Der Physiker Dieter Broers hat herausgefunden, dass es möglich ist, über ganz bestimmte, sehr schwache Radiowellen die Zirbeldrüse so anzuregen, dass der Mensch Wahrnehmungen erfährt, die einer Nahtoderfahrung gleich kommt. Es handelt sich dann quasi um eine induzierte Nahtoderfahrung.

Wie kann man die Funktion der Zirbeldrüse unterstützen?

Um der Verkalkung der Zirbeldrüse entgegenzuwirken und ihre Funktionstüchtigkeit zu stärken ist es ratsam, Fluoride zu vermeiden. Dies kann man durch die Verwendung Fluorid-freier Zahncremen beziehungsweise Mundspülungen unterstützen. Auch sollte das handelsübliche Speisesalz durch Ur-Steinsalz oder Himalaya-Salz ersetzt werden (Fluorid: Gift für die Zirbeldrüse – seit über 80 Jahren verschwiegen! (Videos)).

Chlorella-Präparate, Curcumin, grünes Kokosnusswasser und Zedernnussöl werden empfohlen, um das Fluorid aus der Zirbeldrüse wieder auszuleiten.

Aluminium kann ebenfalls die Funktion der Zirbeldrüse abschwächen. Daher sollte auf Aluminium, auch auf aluminiumhaltige Deos, so gut es geht verzichtet werden.

Quecksilber, Koffein, Alkohol, Pestizide und Tabak können auch zur Verkalkung dieser Drüse beitragen und sollten daher möglichst vermieden werden. Auch der raffinierte Zucker kann sich, durch die Hemmung der Serotoninbildung, schädigend auf die Zirbeldrüse auswirken.

Eine Entgiftung des Körpers kann beispielsweise mittels Klinoptilith-Zeolith oder mittels grüner Heilerde erfolgen (Zirbeldrüse – Der Retter Zeolith).

Elektrosmog sollte auch weitgehend vermieden werden.

Auch Leber- und Darmreinigungen, Fastenkuren, das Trinken von viel Quellwasser, Sonnenbäder, Yoga und Meditation sind sehr hilfreich.

Das Einatmen von Neroliöl soll eine anregende Wirkung auf die Zirbeldrüse besitzen.

Ebenso kann die Arbeit an der Öffnung oder der Beseitigung von Blockaden der beiden obersten Hauptchakren sehr hilfreich sein (Drittes Auge schützen: Zirbeldrüse auf den aktuellen Zyklus der dunklen Jahreszeit einstellen).

Quelle

Gruß an die Wissenden

TA KI

Von Mythen und Fakten der Zirbeldrüse (3. Teil)


Gifte unserer Zirbeldrüse, Fluorid, Elektrosmog und Stress

“Fluoridierung ist der größte Fall von wissenschaftlichem Betrug in diesem Jahrhundert.”
Robert Carton, 1992, Ph.D.

Basis

Die Zirbeldrüse hat sich im Laufe der Evolution stark zurückgebildet. Sie ist von ihrer ursprünglichen Größe von ca. 3 Zentimetern auf wenige Millimeter geschrumpft. Das liegt sicher zum Einen auch daran, dass wir unserem natürlichen Lebensrhythmus nicht mehr folgen. Indem wir uns durch künstliche Lichtquellen wach halten, machen wir somit die Nacht zum Tag. Das mangelnde Sonnenlicht und eine verminderte Nachtruhe beeinträchtigen die Funktion der Zirbeldrüse erheblich. Hinzu kommen nun noch die hohen Belastungen unseres Körpers mit Toxinen wie z.B.: Fluoriden. All diese Fakten haben gravierende Auswirkungen auf die Aktivität und Funktion der Zirbeldrüse – sie beginnt zu verkalken. Dieser 3. Teil meines Artikels befasst sich deshalb im Schwerpunkt mit ganz besonders hinterlistigen Toxinen, den Fluoriden. Fluorid ist ein biologisch nicht abbaubares Umweltgift, welches offiziell noch bis 1945 als Giftstoff klassifiziert wurde. Wenn wir bedenken, dass die meisten Krankheiten Folgen von Störungen des Enzymsystems sind, sollten wir wissen, dass Schädigungen durch Fluoride an 24 Enzymen nachgewiesen werden konnten!

Bereits 1936 schrieb die Vereinigung der amerikanischen Dentisten: “Fluorid mit einer Konzentration von 1 ppm (part per million) ist genauso giftig wie Arsen und Blei. Fluoride sind so gefährlich, weil sie sich in unserem Körper ansammeln und über die Jahre zu einer schleichenden Vergiftung führen.“ Da auch das sogenannte „Speisesalz“ zu zum größten Teil mit Fluorid versetzt wird, gelangt es dadurch in fast jedes Nahrungsmittel… man findet kaum ein Nahrungsmittel im Supermarkt, dass nicht mit diesem vergifteten Salz versetzt ist. Prof. Dr. Abderhalden meint hierzu: „Da Fluoride die Gestalt von Enzymen verändern, werden diese nun als Fremdkörper und Eindringlinge von unserem Immunsystem behandelt. Es kommt zu einer Autoimmunreaktion, der Körper attackiert sich selbst.“ 1943 schrieb das Journal der amerikanischen Ärzte-Vereinigung: “Fluorid ist generell ein protoplasmisches Gift, welches die Durchlässigkeit der Zellmembran durch verschiedene Enzyme verändert.”

Die relativ neuen Recherchen von Dr. Jennifer Luke von der Universität Surrey in England haben nun auch offiziell bestätigt, dass Fluoride die Funktionsfähigkeit der Zirbeldrüse stark hemmen. Das Gewebe der Zirbeldrüse sammelt mehr Fluorid an, als jedes andere harte Gewebe in unserem Körper. Diese Ablagerungen hemmen die Drüse in ihrer Funktionsfähigkeit1.

Fluor schaltet langsam, aber kontinuierlich den freien Willen des Menschen aus. Dieses Wissen wurde bereits in deutschen und russischen Lagern für Kriegsgefangene eingesetzt, um die Besatzung „dumm und arbeitswillig“ (Stephen 1995) zu machen. Die Fluoridierung verursacht leichte Schäden in einem bestimmten Teil des Gehirns. Dies macht es den betroffenen Personen schwer, den eigenen Willen zu behalten, um ihn beispielsweise zur Verteidigung der Freiheit einzusetzen. Darüber hinaus wuchs die Bereitschaft, ernannte Autoritäten und deren Befehle zu akzeptieren. Fluorid ist eine der stärksten bekannten anti-psychotischen Substanzen. In 25 Prozent aller relevanten Beruhigungsmittel und 60 % der Psychopharmaka ist Fluorid enthalten. Dr. Jennifer Luke1 ist der Ansicht: „Das weiche Gewebe der erwachsenen Zirbeldrüse enthält mehr Fluorid als jedes andere Weichgewebe im Körper – ein Maß an Fluorid (~300 ppm), das in der Lage ist, Enzyme zu hemmen. Die Zirbeldrüse enthält auch Hartgewebe und dieses enthält mehr Fluorid (bis zu 21.000 ppm) als jedes andere Hartgewebe im Körper, wie z.B. Zähne und Knochen.“

zirbeldruese3-1

Ablagerungen von Fluorid in der Zirbeldrüse

Details

Zugegeben, nach meiner aktuellen Recherche und einigen Gesprächen mit meinen Kollegen war ich doch anfänglich etwas verunsichert. Zunächst ging es um das Erkennen der Hauptverursacher von Schäden an der Zirbeldrüse, getreu dem Motto: was ist am schädlichsten – und welches Ausmaß haben die Schäden. Um es vorweg zu nehmen, eine Rangliste der Schädlichkeit habe ich nicht aufstellen können. Hierfür fehlte mir einfach die Zeit. Insofern habe ich mich auf die – meiner Beurteilung nach – hauptsächlichsten Übeltäter beschränkt. Ich bin zu der Ansicht gekommen, dass Fluoride, Elektrosmog, falsche Ernährung und Stress hierzu gehören. In diesem letzten Teil meiner Arbeit möchte ich mich hauptsächlich auf die Fluoride beschränken. Gern stelle ich mich Fragen zu weiteren „Unheilsbringern“ in meiner geplanten Internetkonferenz am 27. Februar 2015.

Ein Hauptverursacher einer degenerierten Zirbeldrüse ist offenbar Fluorid, insbesondere da wir ihn seit Jahrzehnten durch Zahnpasta, einige „Lebensmittel“ und Trinkwasser aufnehmen. Ich wollte einfach nicht wahrhaben, dass ein Wirkstoff, der uns durch Beschlüsse der Gesundheitsämter verordnet wird, im Grunde genommen ein Giftstoff ist. Als Erstes beeindruckte mich eine kleine Reportage auf YouTube2. In ihr ist ein kurzer Ausschnitt eines australischen TV-Senders („today tonight“) abgebildet. Diese Sendung trug den provokanten Titel „Die Fluorid-Lüge durchbricht die Zensur“. Ab Minute 0:49 können wir hören:

„In Australien regt sich Widerstand gegen die Zwangsmedikamentierung des Trinkwassers. Die zugesetzten Substanzen sind nach Untersuchungen von Wissenschaftlern alles andere als zuträglich.“

Und weiter ist zu hören:

„Wir nehmen es täglich unter Aufsicht der Gesundheitsbehörde zu uns. Es sei gut für uns. Die Wahrheit ist, Fluorid ist giftig. Und die Beifügung in unser Trinkwasser ist ein laufendes Experiment, dass vor 40 Jahren begann. Nun warnt eine der weltführenden Expertinnen dringend davor, dass es unsere Gesundheit und die unserer ungeborenen Kinder schädigen kann.“

Diese zunächst unglaublich erscheinenden Worte bekommen ein überzeugendes Gewicht durch die Aussage einer der weltweit führenden Expertinnen für Fluorid. Diese Expertin ist Professor Susheela3,4.

„Ihre“, so geht es weiter, „eigene umfassende Forschung, zusammen mit in 70 Jahren gesammelten Daten in Indien belegen ihre Aussagen. Und die sind erschreckend. Wir beurteilen es als Gift, warum sollte dem Trinkwasser Gift zugeführt werden? Sie sollten verstehen, es ist eine giftige Substanz, zerfallsfördernd, eine krankmachende Substanz und die Fluoridierung sollte so schnell wie möglich gestoppt werden.“

Befassen wir uns nun etwas eingehender mit den Fluor-Schäden. Der Schwerpunkt soll hier natürlich unsere Zirbeldrüse – bzw. unser Gehirn sein (allein könnte keine Zirbeldrüse ihre Zweckmäßigkeit erfüllen). Ich wollte bis vor wenigen Tagen nicht wirklich wahrhaben, dass dem menschlichen Körper zugeführtes Fluorid zu einer Beeinträchtigung der Denkleistungen führen kann. Hierzu wertete ich als erstes eine klinische Studie aus Indien aus. In dieser Studie wurde ein signifikanter Zusammenhang zwischen unterschiedlichen Fluormengen und der Intelligenz von Studenten5 erstellt.

zirbeldruese3-3

zirbeldruese3-4

Die obere Grafik zeigt den Zusammenhang zwischen der verabreichten Fluoridmenge und dem Intelligenz Quotienten, im folgenden IQ.

Derartige Aussagen kommen nicht nur aus Indien. Wie wir gleich feststellen werden, kümmern sich zwischenzeitlich ganze Hundertschaften von Wissenschaftlern aus aller Welt um genau dieses Thema.

In einer weiteren Studie aus Mexiko6 wird berichtet, dass Kinder, denen „moderate Mengen“ von Fluorid zugeführt wurden, in ihrer visuell-räumlichen Fähigkeit beeinträchtigt wurden.

Studien im Zusammenhang zwischen Fluoride und einem reduzierten IQ

Bis heute (Februar 2015) wurden insgesamt 50 Studien veröffentlicht, die den Zusammenhang zwischen Fluorid und menschlicher Intelligenz untersuchten. Bei diesen Studien wurden die Lern- und Gedächtnisfähigkeiten untersucht. In 43 von 50 dieser Studien wurde bei erhöhten Fluoridanteil im Körper eine signifikante Schwächung der Geistesleistungen festgestellt. Bei diesen Studien wurden 11.000 Kinder untersucht. Die nachgewiesenen Defizite wurden auch in 32 Studien an Tieren beobachtet. Diese Ergebnisse liefern uns überzeugende Beweise dafür, dass besonders eine Fluorid-Exposition während der ersten Jahre des Lebens von besonderer Bedeutung ist.

zirbeldruese3-5

Die vier Messungen (PET-Scans) im unteren Bild veranschaulichen die rasche Entwicklung des Gehirns im ersten Jahr bis zum Erreichen der feiner entwickelten Muster eines Gehirns im Erwachsenenalter. Nach der Überprüfung von 27 dieser Studien befand ein Team von Harvard Wissenschaftlern7, dass diesen besorgniserregenden Ergebnissen eine „hohe Forschungspriorität“ zukommen sollte (Choi et al 2012).

Andere Kritiker, die zu ähnlichen Schlussfolgerungen kamen, darunter das renommierte National Research Council (NRC), und die Wissenschaftler in der Abteilung Neurotoxikologie der Environmental Protection Agency (Mundy et al), fassten in einer Tabelle die Ergebnisse von 43 Studien zusammen.

Zusammenhang zwischen Fluorid und IQ

Quick Facts über diese 43 Studien:

Ort der Studien: China (31), Indien (7), Iran (4) und Mexiko (1).

Quellen von Fluorid Exposition: 35 der 43 IQ Studien beteiligten Gemeinden, in denen die vorherrschende Fluoridquelle das Wasser war; sieben Studien untersucht Fluoridbelastung aus der Kohleverbrennung.

Fluorid Levels in Wasser: IQ Senkungen wurden deutlich mit Fluorid einem Menge von nur 0,7 bis 1,2 mg / l (Sudhir 2009); 0,88 mg / l bei Kindern mit Jodmangel (Lin 1991). Andere Studien haben IQ Reduzierung bei 1,4 ppm gefunden (Zhang 2012); 1,8 ppm (Xu 1994); 1,9 ppm (Xiang 2003a, b); 0,3-3,0 ppm (Ding 2011); 2,0 ppm (Yao 1996, 1997); 2,1-3,2 ppm (An 1992); 2,3 ppm (Trivedi 2012), 2,38 ppm (Poureslami 2011); 2,45 ppm (Eswar 2011); 2,5 ppm (Seraj 2006), 2,85 ppm (Hong 2001), 2,97 ppm (Wang 2001, Yang 1994); 3,1 ppm (Seraj 2012); 3,15 ppm (Lu 2000), 3,94 ppm (Karimzade 2014); und 4,12 ppm (Zhao 1996).

Nach Sichtung meines Recherchematerials ist es unbestreitbar, dass es ab einer gewissen Menge angesammelter Fluoride zu nachweislichen neurologischen Störungen kommt. Hierbei sind Kinder besonders gefährdet. Beispielsweise konnten in über 20 Studien am Menschen Schilddrüsenerkrankungen beobachtet werden. Ebenso konnten ADS/ADHS und andere Verhaltensstörungen, sowie Depressionen und reduzierte IQ-Werte nachgewiesen worden. In einer Facharbeit wird sogar darauf hingewiesen, dass uns Regierungen weltweit zu einer Volksverdummung führen8.

In diesem Bericht wird eine Liste aufgeführt, die uns die schädigenden Wirkungen von Fluoriden aufzeigt. Berichteten Wirkungen von Fluorid nur auf das Gehirn gehören:

  • Verringerung der Acetylcholin-Rezeptoren
  • Schäden am Hippocampus
  • Bildung von Beta-Amyloid-Plaques (die klassische Gehirn Anomalie bei Alzheimer)
  • Verringerung des Lipidgehalt
  • Beeinträchtigtes Immunsystem
  • Erhöhte Aufnahme von Aluminium
  • Ansammlung von Fluorid in der Zirbeldrüse

Ebenso ist in diesem Bericht zu lesen9:

„Die schockierende Sache ist, dass die schädliche Wirkung von Fluorid konventionellen medizinischen Organisationen seit über einem halben Jahrhundert bekannt sind. Beispielsweise erklärte die Zeitschrift der American Medical Association (JAMA) in ihrer Ausgabe vom 18. September 1943, dass Fluoride allgemeine Protoplasmagifte sind, die die Durchlässigkeit der Zellmembran durch bestimmte Enzyme ändern.“

Die beiden Wissenschaftler Drs. Paul und Ellen Connett: „Während das Centers for Disease Control (CDC) uns glauben machen will, dass Fluorid vollkommen harmlos und sicher sei, haben Wissenschaftler der EPA (National Health and Environmental Effects Research Laboratory) Fluorid als Neurotoxin klassifiziert, und auf Hirnschädigungen durch Fluoride hingewiesen.“10.

2006 nahm das NRC – National Research Council of the National Academies – eine öffentliche Bewertung von Fluorid vor. Diese 507-seitige Bilanz (10) beginnt mit dem Satz:

„Es ist offensichtlich, daß Fluoride die Fähigkeit haben, die Funktionen des Gehirns und des Körpers durch direkte und indirekte Mittel zu stören.“

In diesem Bericht wird auch auf Wirkungen im Bereich de Hippocampus hingewiesen. Schäden in diesem Bereich des Gehirns führen in der Regel zu Schwierigkeiten bei der Bildung neuer Erinnerungen und dem Abrufen von Ereignissen, die vor der Schädigung erfahren wurden. Der Hippocampus bietet uns die neurophysiologische Grundlage zum Lernen und für das Gedächtnis. Die enge Verknüpfung von Hippocampus und Limbischem System ermöglicht auch die Zuordnung und Prägung von angebotenen Gefühlen mit bestimmten Situationen. Da das Limbische System einen direkten Zugriff zum Vegetativen Nervensystem und dem Hormonhaushalt hat, wird mit jeder Gefühlsregung der gesamte Körper beeinflusst.

Zum Abschluss meiner Darlegungen zu den Folgen der Fluoride möchte ich noch auf eine letzte Veröffentlichung hinweisen, in der es um die Fluoridierung unseres Trinkwassers geht.

Eine Studie belegt: Fluorid im Trinkwasser senkt Ihren IQ11. Eine veröffentlichte IQ-Studie aus dem Jahr 201111 berichtet über die Auswirkungen niedriger Dosen von Fluorid und seine Auswirkungen auf den IQ von Kindern. Die Wissenschaftler fanden eine hoch signifikante lineare Korrelation (p < 0.0001) Zwischen im Urin messbaren Fluoridebenen und einem verringerten IQ – siehe untere Abbildung. Die verringerte Denkleistung ergibt sich dadurch, dass eine Herabsetzung des IQ von 0,59 Punkten für jede Zunahme von 1 mg/L Urin-Fluorid entsteht.

zirbeldruese3-6

Die obere Abbildung zeigt die Beziehung zwischen IQ und der nachgewiesenen Fluormenge im Urin.

http://articles.mercola.com/sites/articles/archive/2011/08/12/fluoride-and-the-brain-no-margin-of-safety.aspx

Nach diesen außerordentlich traurigen Aussagen bleiben im Grunde nur die beiden Frage übrig: Wie entlaste ich meine Zirbeldrüse von den Giften und welche Vorsorge ist sinnvoll. Wie Ihr, meine lieben Freunde, sicherlich feststellen konntet, ist dieses betrübliche Thema nicht nur von höchst bedeutendem Ausmaß, es ist ebenso auch hochkomplex. Ich belasse es an dieser Stelle einmal bei meinen Darlegungen zum Thema Fluoride. In meiner geplanten Internetkonferenz werde ich dieses Thema vertiefen können. Vorab verweise ich Euch auf eine Internetseite, die sich mit der Ausleitung von Fluoriden befasst. Hier ist ein Link, wie man Fluoride ausleiten kann:

http://www.zentrum-der-gesundheit.de/fluoride-ausleiten-ia.html

Zu den weiteren Belastungen unserer Zirbeldrüse zählen Elektrosmog, Stress und Ernährung. Für jedes dieser Belastungstypen ließe sich ein ähnlich kompakter Artikel schreiben. Leider fehlt mir hierzu die erforderliche Zeit. So hoffe ich, über die fehlenden Stressoren zu einem späteren Zeitpunkt zu berichten. Ich danke für Eure Aufmerksamkeit und freue mich auf ein persönliches Gespräch – ob nun in der Internetkonferenz, oder auf einem meiner Vorträge…

 

Me Agape

Dieter Broers

 

(1) Luke J. (1997). The Effect of Fluoride on the Physiology of the Pineal Gland. Ph.D. Thesis. University of Surrey, Guildford.

(2) https://www.youtube.com/watch?v=b2u0ZyrYcbs

(3) Professor (Dr) A.K. Susheela, the Executive Director of India’s Fluorosis Research and Rural Development Foundation.

(4) http://www.fluorideandfluorosis.com/organization/Director.html

(5) Effect of high F water on children`s intelligence in India Trivedi, Verma, Chinoy, Patel, Sathawara. Research report Fluoride 40(3) 178-183, July-September 2007. „This study indicated that the mean IQ level of students exposed to high F (Fluoride) drinking water was significantly lower than that of the students exposed to a lower.“

(6) Rocha-Amador D, Navarro ME, Carrizales L, Morales R, Calderón J. 2007. Decreased intelligence in children and exposure to fluoride and arsenic in drinking water. Cadernos de Saúde Pública 23(suppl.4) Rio de Janeiro.

(7) Harvard School of Public Health (HSPH)

(8) Fluoride Linked to Reduced IQ & Brain Damage – ways to reduce YOUR child’s exposure. March 30, 2014 by Sally Gray

(9) http://realhealthykids.com/fluoride-linked-reduced-iq-brain-damage-ways-reduce-childs-exposure/

(10) NRC (National Research Council of the National Academies). 2006. Fluoride in Drinking Water: A Scientific Review of EPA’s Standards. Washington D.C.: The Naional Academies Press.

(11) Ding Y, YanhuiGao, Sun H, Han H, Wang W, Ji X, Liu X, Sun D. 2011. The relationships between low levels of urine fluoride on children’s intelligence, dental fluorosis in endemic fluorosis areas in Hulunbuir, Inner Mongolia, China. Journal of Hazardous Materials Feb 28;186(2-3):1942-6.

 

Referenzen

FAN (Fluoride Action Network). 2011a. Comments on the U.S. EPA’s Report Fluoride: Dose-response analysis for non-cancer effects. Submission to the U.S. Environmental Protection Agency. April 21, 2011 (revised). Online at http://www.fluoridealert.org/wp-content/uploads/fan-dose-response.comments.apr_.20111.pdf
http://www.fluoridealert.org/wp-content/uploads/fan.exposure.revised.4-22-11.pdf

Mundy W, Padilla S, Shafer T, Gilbert M, Breier J, Cowden J, Crofton K. Herr D, Jensen K, Raffaele K, Radio N, Schumacher K. Undated. Building a database of developmental neurotoxicants: Evidence from human and animal studies. U.S. Environmental Protection Agency. Online at http://www.epa.gov/ncct/toxcast/files/summit/48P%20Mundy%20TDAS.pdf

Connett P, Beck J, Micklem HS. 2010. Appendix 1, Fluoride and the Brain in The Case Against Fluoride. How Hazardous Waste Ended Up in Our Drinking Water and the Bad Science and Powerful Politics That Keep It There. Chelsea Green Publishing, VT. 2010.

Ding Y, YanhuiGao, Sun H, Han H, Wang W, Ji X, Liu X, Sun D. 2011. The relationships between low levels of urine fluoride on children’s intelligence, dental fluorosis in endemic fluorosis areas in Hulunbuir, Inner Mongolia, China. Journal of Hazardous Materials Feb 28;186(2-3):1942-6.

Choi AL and Grandjean P. 2007. Potentials for developmental fluoride neurotoxicity. XXVIITH Conference of the International Society for Fluoride Research, October 9-12, 2007, Beijing China.

Beltrán-Aguilar ED, Barker L, Dye B. 2010. Prevalence and severity of dental fluorosis in the United States, 1999-2004. NCHS Data Brief No. 53. U.S. DHHS, CDC, National Center for Health Statistics. Online at http://www.cdc.gov/nchs/data/databriefs/db53.htm

NRC (National Research Council of the National Academies). 2006. Fluoride in Drinking Water: A Scientific Review of EPA’s Standards. Washington D.C.: The Naional Academies Press. Online at http://www.nap.edu/catalog.php?record_id=11571

see Table 23 from Beltrán-Aguilar et al., 2005

HHS (U.S. Department of Health and Human Services). 2011. HHS and EPA announce new scientific assessments and actions on fluoride. News Release. January 7. Online at http://yosemite.epa.gov/opa/admpress.nsf/6427a6b7538955c585257359003f0230/86964af577c37ab285257811005a8417!OpenDocument

EPA OW (Office of Water). 2010a. Fluoride: Dose-response analysis for non-cancer effects. Office of Science and Technology, Health and Ecological Criteria Division. 820- R-10-019, U.S. Environmental Protection Agency. Online at http://www.fluoridealert.org/wp-content/uploads/fan-dose-response.comments.apr_.20111.pdf

EPA OW (Office of Water). 2010b. Fluoride: Exposure and relative source contribution analysis. Office of Science and Technology, Health and Ecological Criteria Division. 820-R-10-015, U.S. Environmental Protection Agency. Online at http://water.epa.gov/action/advisories/drinking/fluoride_index.cfm

Kaplan S. 2010. EPA develops neurotoxicants list, new testing. Investigative Reporting Workshop. December 22. Online at http://investigativereportingworkshop.org/investigations/toxic-influence/story/epa-develops-neurotoxicants-list

Xiang Q, Liang Y, Chen L, Wang C, Chen B, Chen X, Zhou M. 2003a. Effect of fluoride in drinking water on children’s intelligence. Fluoride 36(2):84-94. Online at http://www.fluoridealert.org/wp-content/uploads/xiang-2003a.pdf

Xiang Q, Liang Y, Zhou M, Zhang H. 2003b. Blood lead of children in Wamiao-Xinhuai intelligence study. Fluoride 36(3):198-199. Online at http://www.fluoridealert.org/wp-content/uploads/xiang-2003b.pdf

Xiang Q, Liang Y, Chen L, Wang C, Chen B, Chen X, Zhou M. 2003a. Effect of fluoride in drinking water on children’s intelligence. Fluoride 36(2):84-94. Online at http://fluoridealert.org/wp-content/uploads/xiang-2003a.pdf

Xiang Q, Liang Y, Zhou M, Zhang H. 2003b. Blood lead of children in Wamiao-Xinhuai intelligence study. Fluoride 36(3):198-199. Online at http://www.fluoridealert.org/wp-content/uploads/xiang-2003b.pdf

Varner JA, Jensen KF, Horvath W, Isaacson RL. 1998. Chronic administration of aluminum-fluoride and sodium-fluoride to rats in drinking water: alterations in neuronal and cerebrovascular integrity. Brain Research. 784(1-2):284-298. February 16.

FAN (Fluoride Action Network). 2011c. Fluoride & IQ: The Studies. January. Online at http://fluoridealert.org/studies/brain01/

Bhatnagar M, Rao P, Sushma J, Bhatnagar R. 2002. Neurotoxicity of fluoride: neurodegeneration in hippocampus of female mice. Indian Journal of Experimental Biology 40: 546-54.

Chirumari K, Reddy PK. 2007. Dose-dependent effects of fluoride on neurochemical milieu in the hippocampus and neocortex of rat brain. Fluoride 40(2):101–10. Online at http://www.fluorideresearch.org/402/files/FJ2007_v40_n2_p101-110.pdf

Inkielewicz I, Krechniak J. 2003. Fluoride content in soft tissues and urine of rats exposed to sodium fluoride in drinking water. Fluoride 36(4):263–66.Online at http://www.fluorideresearch.org/364/files/FJ2003_v36_n4_p263-266.pdf

Kay AR, Miles R, Wong RK. 1986. Intracellular fluoride alters the kinetic properties of calcium currents facilitating the investigation of synaptic events in hippocampal neurons. J Neurosci. 6(10):2915-20. Online at http://www.fluorideresearch.org/192/files/FJ1986_v19_n2_p051-104.pdf

Niu R, et al. 2009. Decreased learning ability and low hippocampus glutamate in offspring rats exposed to fluoride and lead. Environmental Toxicology and Pharmacology 28:254–58.

Pereira M, Dombrowski PA, Losso EM, et al. 2009. Memory impairment induced by sodium fluoride is associated with changes in brain monoamine levels. Neurotoxicity Research, December 2009 (in press).

van der Voet GB, Schijns O, de Wolff FA. 1999. Fluoride enhances the effect of aluminium chloride on interconnections between aggregates of hippocampal neurons. Archives of Physiology and Biochemistry 107(1):15-21. February.

Varner JA, Jensen KF, Horvath W, Isaacson RL. 1998. Chronic administration of aluminum-fluoride and sodium-fluoride to rats in drinking water: alterations in neuronal and cerebrovascular integrity. Brain Research. 784(1-2):284-298. February 16.

Xia T, Zhang M, He WH, et al. 2007. Effects of fluoride on neural cell adhesion molecules mRNA and protein expression levels in primary rat hippocampal neurons. (Article in Chinese). Zhonghua Yu Fang Yi Xue Za Zhi 41(6):475–78.

Zhai JX, Guo ZY, Hu CL, et al. 2003. Studies on fluoride concentration and cholinesterase activity in rat hippocampus. (Article in Chinese). Zhonghua Lao Dong Wei Sheng Zhi Ye Bing Za Zhi21(2):102–4.

Zhang J, et al. 2010. Effect of fluoride on calcium ion concentration and expression of nuclear transcription factor Kappa-B Rho65 in rat hippocampus. Experimental and Toxicologic Pathology [in press; available online March 19, 2010].

Zhang M, Wang A, He W, et al. 2007. Effects of fluoride on the expression of NCAM, oxidative stress, and apoptosis in primary cultured hippocampal neurons. Toxicology236(3):208–16.

Zhang M, Wang A, Xia T, He P. 2008. Effects of fluoride on DNA damage, S-phase cell-cycle arrest and the expression of NF-KappaB in primary cultured rat hippocampal neurons. Toxicology Letters 179(1):1–5.

Zhang Z, Shen X, XU X. 2001. Effects of selenium on the damage of learning-memory ability of mice induced by fluoride. (Article in Chinese). Wei Sheng Yan Jiu. 30(3):144-6.

Zhang Z, Xu X, Shen X, Xu X. 2008. Effect of fluoride exposure on synaptic structure of brain areas related to learning-memory in mice. Fluoride 41(2)139–143. April-June. Online at http://www.fluorideresearch.org/412/files/FJ2008_v41_n2_p139-143.pdf

Zhu W, Zhang J, Zhang Z. 2011. Effects of fluoride on synaptic membrane fluidity and PSD-95 expression level in rat hippocampus. Biological Trace Element Research 139(2):197-203. Feb.

Xiang et al. 2010

Xiang Q, Liang Y, Chen L, Wang C, Chen B, Chen X, Zhou M. 2003a. Effect of fluoride in drinking water on children’s intelligence. Fluoride 36(2):84-94. Online at http://fluoridealert.org/wp-content/uploads/xiang-2003a.pdf

Ding Y, YanhuiGao, Sun H, Han H, Wang W, Ji X, Liu X, Sun D. 2011. The relationships between low levels of urine fluoride on children’s intelligence, dental fluorosis in endemic fluorosis areas in Hulunbuir, Inner Mongolia, China. Journal of Hazardous Materials Feb 28;186(2-3):1942-6.

EPA OW (Office of Water). 2010a. Fluoride: Dose-response analysis for non-cancer effects. Office of Science and Technology, Health and Ecological Criteria Division. 820- R-10-019, U.S. Environmental Protection Agency. Online at http://www.fluoridealert.org/wp-content/uploads/fan-dose-response.comments.apr_.20111.pdf

Dean HT, Arnold FA Jr., Elvove E. 1942. Domestic water and dental caries, V. Additional studies of the relation of fluoride domestic waters to dental caries experience in 4425 white children, age 12–14 years, of 13 cities in 4 states. Public Health Reports 57:1155–79. Online at http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC1968063/pdf/pubhealthreporig01481–0001.pdf

Xiang Q, Liang Y, Chen L, Wang C, Chen B, Chen X, Zhou M. 2003a. Effect of fluoride in drinking water on children’s intelligence. Fluoride 36(2):84-94. Online at http://fluoridealert.org/wp-content/uploads/xiang-2003a.pdf

Xiang Q, Liang Y, Zhou M, Zhang H. 2003b. Blood lead of children in Wamiao-Xinhuai intelligence study. Fluoride 36(3):198-199. Online at http://fluoridealert.org/wp-content/uploads/xiang-2003b.pdf
Xiang et al. 2010
Translated into English and published in 2008; Du et al., He et al., Yu et al.

Rocha-Amador D, Navarro ME, Carrizales L, Morales R, Calderón J. 2007. Decreased intelligence in children and exposure to fluoride and arsenic in drinking water. Cadernos de Saúde Pública 23(suppl.4) Rio de Janeiro. Online at http://www.scielosp.org/scielo.php?script=sci_arttext&pid=S0102-311X2007001600018

Rocha-Amador D, Navarro M, Trejo-Acevedo A, et al. 2009. Use of the Rey-Osterrieth Complex Figure Test for neurotoxicity evaluation of mixtures in children. Neurotoxicology Nov;30(6):1149-54.

Li J, Yao L, Shao QL, Wu CY. 2008. Effects of high fluoride on neonatal neurobehavioral development. Fluoride 41(2):165–70. Online at http://www.fluorideresearch.org/412/files/FJ2008_v41_n2_p165-170.pdf

(EPA, 2010b, Table 6-4, p. 94) EPA OW (Office of Water). 2010b. Fluoride: Exposure and relative source contribution analysis. Office of Science and Technology, Health and Ecological Criteria Division. 820-R-10-015, U.S. Environmental Protection Agency. Online at http://www.fluoridealert.org/wp-content/uploads/sf-hra.jan_.2011.pdf

Additional Sources

Beltrán-Aguilar ED, Barker LK, Canto MT, et al. 2005. Surveillance for dental caries, dental sealants, tooth retention, endentulism, and enamel fluorosis—United States, 1988- 1994 and 1999-2002. CDC, MMWR, Surveillance Summaries, August 26, 2005, vol. 54, No SS-3, pp. 1-44. See Table 23 at http://www.fluoridealert.org/wp-content/pesticides/2005-b.f.abstracts.htm – Full article online at http://www.cdc.gov/mmwr/preview/mmwrhtml/ss5403a1.htm

Brunelle JA, Carlos JP. 1990. Recent trends in dental caries in U.S. children and the effect of water fluoridation. Journal of Dental Research 69, (Special edition), 723-727.

Du L, Wan C, Cao X, Liu J. 2008. The effect of fluorine on the developing human brain. Fluoride 41(4):327–30. Online at http://www.fluorideresearch.org/414/files/FJ2008_v41_n4_p327-330.pdf

FAN (Fluoride Action Network). 2011d. PubMed refuses to include the most referenced journal in a U.S. landmark report on fluoride. Controversy and Censorship in Science: Fluoride and Fluoridation. Online at http://fluoridealert.org/articles/50-reasons/

Gao Q, Liu YJ, Guan ZZ. 2009. Decreased learning and memory ability in rats with fluorosis: Increased oxidative stress and reduced cholinesterase activity. Fluoride 42(4):277–85. Online at http://www.fluorideresearch.org/424/424/files/FJ2009_v42_n4_p277-285.pdf

Guan ZZ, Wang YN, Xiao KQ, et al. 1998. Influence of chronic fluorosis on membrane lipids in rat brain. Neurotoxicology and Teratology20(5):537–42.

He H, Cheng Z, Liu WQ. 2008. Effects of fluorine on the human fetus. Fluoride 41(4):321–26. Online at http://www.fluorideresearch.org/414/files/FJ2008_v41_n4_p321-326.pdf

Komárek A, Lesaffre E, Härkänen T, Declerck D, Virtanen JI. 2005. A Bayesian analysis of multivariate doubly-interval-censored dental data. Biostatistics 6(1):45-55. January.

Li XS, Zhi JL, Gao RL. 1995. Effect of fluoride exposure on intelligence in children. Fluoride. 28(4):189-192. Online at http://fluoridealert.org/wp-content/uploads/li-1995.pdf

Liu YJ, Gao Q, Wu CX, Guan ZZ. 2010. Alterations of nAChRs and ERK1/2 in the brains of rats with chronic fluorosis and their connections with the decreased capacity of learning and memory. Toxicology Letters192(3):324–29.

Mullenix P, Denbesten PK, Schunior A, Kernan WJ. 1995. Neurotoxicity of sodium fluoride in rats. Neurotoxicology and Teratology 17(2):169-177. Mar-Apr.

Yu Y, Yang W, Dong Z, Wan C, Zhang J, Liu J, Xian K, Huang Y, Lu B. 2008. Neurotransmitter and receptor changes in the brains of fetuses from areas of endemic fluorosis. Fluoride 41(2):134–38. Online at http://www.fluorideresearch.org/412/files/FJ2008_v41_n2_p134-138.pdf

Zhao LB, Liang GH, Zhang DN, Wu XR. 1996. Effect of high-fluoride water supply on children’s intelligence. Fluoride 29(4):190-192. Online at http://fluoridealert.org/wp-content/uploads/zhao-1996.pdf

Quelle

Gruß an die Erwachten

TA KI

Drittes Auge schützen: Zirbeldrüse auf den aktuellen Zyklus der dunklen Jahreszeit einstellen


Das Erwachen fällt schwer in diesen Zeiten. Innere Unruhe, Schlaflosigkeit und ein insgesamt niedriges Energielevel sind ebenfalls typisch für die dunkle Jahreszeit. Der wissenschaftlich einwandfrei belegbare Einfluss der Zirbeldrüse, wird dabei nach wie vor stark unterschätzt.

Die geistigen und körperlichen Kraftreserven vieler Menschen sind derzeit stark angegriffen, denn der Winter rückt immer näher. In diesem Artikel soll es vorwiegend um die Schwierigkeiten der kalten Jahreszeit für die Bewusstseinsarbeit gehen.

Es ist der Zeitpunkt des Jahres, indem unsere Zirbeldrüse (Epiphyse) besonderen Anforderungen ausgesetzt ist. Vielen Menschen ist das gar nicht bewusst. Sie spüren allerdings sehr deutlich, dass nicht nur ihre allgemeine Vitalität und Lebenskraft geschwächt ist, sondern dass es auch viel schwieriger wird in die innere Ruhe und in transzendentale Zustände zukommen. Von Dieter Broers.

Zwar regt geringeres Tageslicht die Aktivität der Zirbeldrüse grundsätzlich an, die Veränderung des Hirnstoffwechsels im Winter, insbesondere von Melantonin und Serotonin bringt das seelische Gleichgewicht allerdings stark durcheinander. Emotionen können nicht mehr angemessen verarbeitet werden.

Ein- und Durchlafstörungen, innere Unruhe, allgemeine Gefühlsarmut, bis hin zu depressiven Episoden (die berühmte Winterdepression) sind die Folge. Keine leichte Zeit für jede Form von spiritueller Ausrichtung und Übung. Ohne ausgeglichene Zirbeldrüsenfunktion ist ein Erwachen – besonders für Ungeübte – nur schwer möglich.

Die Zirbeldrüse hat vielfältige Aufgaben

In der spirituellen Szene gibt es eine Tendenz die Zirbeldrüse auf ihre rein bewusstseinserweiternde Funktion zu reduzieren, doch ihre Aufgaben sind weitaus vielfältiger. Nicht nur das tägliche Denken und Fühlen ist von diesem kleinen Organ abhängig.

Die Zirbeldrüse ist entscheidend an der Regelung unseres gesamten Tag- und Wachrhythmus beteiligt, unserer inneren Uhr. Dies gehört zu ihren Grundfunktionen. Sie regelt aktiv einen Teil unseres Hormonspiegels und bestimmt nicht allein dadurch maßgeblich über unsere emotionale und körperliche Verfassung mit.

Im Wesentlichen spielen dies Hormone Melantonin und Serotonin hierbei eine Rolle. Melatonin wird von den Pinealozyten in der Zirbeldrüse aus Serotonin produziert wird, dafür braucht es Tageslicht. Durch das schwindende Licht im Winter wird die Zirbeldrüse zur Produktion des müde machenden Hormons Melatonin angeregt.

Manche Menschen vertragen das besser, oder können auch mit sehr wenig Tageslicht einen ausgeglichen Melantoninhaushalt vorweisen. Anderen geht es zunehmend schlechter.

Folgende Symptome können ein Hinweis dafür sein, dass die Zirbeldrüse zu viel Melantonin produziert:

• innere Unruhe
• Tagesmüdigkeit
• Einschlafschwierigkeiten
• innere Abgeschlagenheit
• leichte Depressivität
• allgemeine Energie- und Kraftlosigkeit
• Schwierigkeiten bei spiritueller Übung wie Meditation, Kontemplation, Yoga, etc.

Diese Symptome können natürlich auch anderen Ursprungs sein und bei stärkeren Beschwerden sollte unbedingt medizinischer Rat eingeholt werden. Wer in der dunklen Jahreszeit aber größere Probleme beim Meditieren oder ein verstärktes Gefühl von verloren sein und getrennt sein vom Kosmos (von Gott, Brahman, der Quelle, etc.) spürt, für den kann eine verstärkte Harmonisierung der Zirbeldrüsenfunktion notwendig sein. Dazu gebe ich in diesem Artikel ein paar hilfreiche Hinweise.

Die spirituelle Dimension der Zirbeldrüse

Auf der spirituellen Ebene ist die Zirbeldrüse die physische Manifestation des sechsten Chakra (Ajna). Sie ist verbunden mit großer mystischer Entwicklungsmöglichkeit, mit der Wahrnehmung von nicht-physischer Realität und universeller Weisheit. Ich finde es äußerst erstaunlich, dass der Zirbeldrüse in vielen unterschiedlichen Religionen und Weisheitstraditionen eine besondere Bedeutung zukommt.

Vor allem, dass sich diese Erkenntnisse weitestgehend unabhängig voneinander entwickelt haben. Selbst in unserer verstandesgeprägten abendländischen Philosophie fand sie Erwähnung. Der Philosoph René Descartes vermutete dort sogar den „Sitz der Seele“. Wenngleich wir heute wissen, dass diese Vermutung nicht zutrifft, so ist seine metaphysische Zuschreibung dieses Organs ein außergewöhnliches Phänomen.

Von wissenschaftlicher Seite wissen wir heute sehr genau, weshalb uns die Zirbeldrüse das Eintauchen in höhere Dimensionen des Bewusstseins oder auch ein Erwachen ermöglicht. Dafür sorgt neben dem bereits erwähnten Melatonin und Serotonin, ein weiterer sehr wichtiger Botenstoff namens DMT (Dimethyltryptamin). DMT ist ein sogenanntes halluzinogenes Tryptamin-Alkaloid, welches auch Anwendung als Psychedelikum und Entheogen findet. Es findet sich nicht nur im Menschen, sondern auch in etlichen Pflanzen, und Säugetieren wieder.

Insbesondere dieser Botenstoff DMT ist es, der für meditative und emotionale Zustände von Wohlbefinden, Glück, aber auch Euphorie zuständig ist. Für seine Produktion und Verarbeitung ist die Zirbeldrüse  von ganz besonders entscheidender Bedeutung .

Was können wir in dieser Zeit zur Harmonisierung der Zirbeldrüse tun?

Verstärkte spirituelle Übung: Meditation, so intensiv wie möglich! Man kann es gar nicht oft genug betonen, wie wichtig und hilfreich eine tägliche Meditationspraxis ist. Ich rate den Menschen üblicherweise, täglich mindestens eine halbe Stunde zur Ruhe zu kommen und sich in kontemplativer Weise zu versenken. Für Anfänger reicht eine schlichte Ausrichtung auf den Atem aus.

Diese Form der Bewusstseinsarbeit solltet ihr im Winter unbedingt intensivieren. Aber ganz unabhängig von der Meditation empfehle ich, auch andere Übungspraxis wie Yoga, Tai Chi, etc. um wenigstens ein paar Minuten zu verstärken. Es ist hilfreich, Euren inneren Fokus dabei hin und wieder verstärkt auf die Zirbeldrüse zu lenken.

Einsatz einer Tageslichtleuchte: Sie erzeugt ein künstliches Licht, dessen Eigenschaften jenen des Tageslicht ähneln. Zur Beschreibung der Lichtqualität dient einerseits die Farbtemperatur von ca. 5500 Kelvin und eine dem natürlichen Licht entsprechende spektrale Zusammensetzung, man spricht daher auch von Vollspektrumlampen.

Ein solches Gerät gehört nach meiner Auffassung in jeden Haushalt. Eine Tageslichtlampe strahlt Licht ab, dessen Eigenschaften jenen des natürlichen Tageslicht ähneln. Die Lichttherapie wird mittlerweile in Kliniken großflächig bei der Behandlung von Depressionen eingesetzt. Ihre Wirkung ist mittlerweile sehr gut wissenschaftlich belegt.

Durch dieses künstliche Tageslicht kann der Melatonin und Serotoninhaushalt in seinen natürlichen Rhythmus gehalten werden. Vorausgesetzt, wir lassen dieses Licht nicht bis in die Nacht hinein leuchten. Wir sollten nicht vergessen, dass Zirbeldrüse unsere innere Uhr ist, die alle körpereigenen Rhythmen steuert. Sie weis sehr genau darüber bescheid, dass wir uns möglichst vor 22 Uhr in die nächtliche Ruhe (Dunkelheit) begeben sollten. Gegen sie zu steuern, wäre auch mit einer Tageslichtleuchte nicht angebracht.

Wenn wir das tatsächlich berücksichtigen, kann sich der Schlaf verbessern, innere Ruhe einkehren und das Glücksempfinden sich stetig steigern lassen. Transzendentale Zustände können wieder leichter hergestellt werden. Erfahrungsgemäß liegt die optimale tägliche Anwendung zwischen 30 Minuten und 2 Stunden. Es dauert circa zwei Wochen bis eine nachhaltige Wirkung eintritt.

Sauna oder Schwitzhütten-Zeremonie: Gerade im Winter bieten sich ausgedehnte Saunagänge an. Der Körper stößt dabei über die Haut allerlei Giftstoffe aus, welche die Funktion der Zirbeldrüse beinträchtigen können. Hierbei ist eine intensive Flüssigkeitszufuhr besonders wichtig. Ebenfalls sollte man sich während des Saunagangs regelmäßig den austretenden Schweiß von der Haut wischen, damit die einmal ausgeschiedenen Substanzen nicht wieder vom Körper aufgenommen werden.

Der kosmische Winterzyklus des Abendlandes

Dass es in unseren Breitengraden zu einer zyklischen „Verdunklung des Himmels“ kommt, hat eine besondere Bedeutung, die in unserer Kultur eine Reihe von guten, aber auch weniger guten Wirkungen hervorgebracht hat, und immer noch hervorbringt. Dass unsere westliche Hemisphäre derart verstandesgeprägt ist, kann wohl auch auf die teilweise sehr harten Winterphasen zurückgeführt werden.

Über Jahrtausende viel es den Menschen hier in dieser Zeit sehr schwer sich mit Bewusstseinsebenen zu verbinden, die größer als der rationale Verstand sind. Das hatte natürlich starke Auswirkungen auf unsere westliche Welt.

Dies hat sicher seinen Sinn, denn es ist auffällig, dass gerade unsere abendländische Kultur so viele wissenschaftliche „Verstandesleistungen“ hervorgebracht hat.

Auf jeden Fall freue mich darauf, dass die Tage bald wieder länger werden und wir uns dann nicht mehr so viel in geschlossenen Räumen aufhalten müssen, wie in den dunklen Wintermonaten. Das natürliche Sonnenlicht hat bei all den genannten Möglichkeiten, sein Ausbleiben in der dunklen Jahreszeit ausgleichen zu können, immer noch einen unersetzlichen Wert.

Quelle

Gruß an die Wissenden

TA KI

Drittes Auge: Eine der größten Vertuschungen in der Geschichte der Menschheit (Videos)


Die Zirbeldrüse (auch Epiphysis cerebri, Epiphyse oder „Drittes Auge“ genannt) ist eine kleine endokrine Drüse im Wirbeltiergehirn. Sie produziert das Serotoninderivat Melatonin, ein Hormon, das die Regulierung von Schlaf-Wach-Rhythmen und andere zeitabhängige Rhythmen beeinflusst.

Ihre Form ähnelt einem kleinen Kiefernzapfen (daher der Name), und sie befindet sich in der Nähe des Hirnzentrums, zwischen den beiden Gehirnhälften, eingeklemmt in eine Kerbe, wo sich die beiden rundlichen zum Sehhügel gehörenden Hauptteile verbinden.

Jede menschliche Zirbeldrüse oder jedes Dritte Auge kann durch Frequenzen der spirituellen Welt aktiviert werden und ermöglicht einem ein Empfindungsvermögen der Allwissenheit, göttlichen Euphorie und des Einsseins mit der Umgebung.

Sobald eine Zirbeldrüse mithilfe von Meditation, Yoga und verschiedener esoterischer, geheimer Methoden auf geeignete Frequenzen eingestellt ist, ermöglicht sie einer Person, in andere Dimensionen zu reisen, was gemeinhin als Astralreisen oder Fernwahrnehmung bekannt ist (…).

Das Geheimnis: Was sie Ihnen vorenthalten wollen!

Mit weiter fortgeschrittenen Praktiken und althergebrachten Methoden ist es auch möglich, die Gedanken und Handlungen von Leuten in der physischen Welt zu kontrollieren. Ja, das ist seltsam, aber die Regierungen der Vereinigten Staaten, der Sowjetunion und verschiedene Schattenorganisationen haben diese Art der Forschung seit Langem betrieben und waren damit unvorstellbar erfolgreich.

Die Zirbeldrüse wird auch römischen Katholizismus repräsentiert; dort wird sie künstlerisch als Pinienzapfen dargestellt.

Die antiken Gesellschaften wie die Ägypter und die Römer kannten die Vorteile und versinnbildlichten dies in ihrer weitreichenden Symbolsprache mit dem Symbol eines Auges (…).

Ein Verweis auf die Zirbeldrüse ist auch auf der Rückseite der US-Dollar-Note im Zusammenhang damit zu sehen, was als „Allsehendes Auge“ bezeichnet wird, worunter man die Fähigkeit eines Individuums (oder einer Gruppe von Individuen) versteht, diese Drüse dazu zu benutzen, um auf die andere Seite zu gehen (d.h. die spirituelle Welt) und möglichst die Gedanken und Handlungen von Leuten in der physischen Welt zu kontrollieren, durch das Wissen darum, was sie die ganze Zeit über in unserer physischen Welt denken (…).

Verschiedene bisher durchgeführte Forschungen bestätigen, dass es zwischen ein und vier Uhr früh bestimmte Phasen während der Nacht gibt, während denen im Gehirn Chemikalien freigesetzt werden, die Gefühle der Verbundenheit mit einer höheren Quelle zustande bringen.

Die Verschwörung: Wie sie Ihre Zirbeldrüse zerstören

Die Zirbeldrüse ist wie ein Magnet für Natriumfluorid. Dies führt zur Verkalkung der Drüse und dazu, dass sie bei der Ausbalancierung aller hormonellen Vorgänge im Körper nicht länger wirksam ist.

Ende der 1990er führte eine Wissenschaftlerin namens Jennifer Luke die erste Studie über die Auswirkungen von Natriumfluorid auf die Zirbeldrüse durch. Sie stellte fest, dass die Zirbeldrüse, die sich in der Mitte des Gehirns befindet, von Natriumfluorid angegriffen wird. Die Zirbeldrüse absorbierte einfach mehr Fluorid als irgendeine andere Materie im Körper, sogar mehr als Knochen.

Verschiedene Forschungen haben seitdem nachgewiesen, dass Natriumfluorid zur wichtigsten Drüse im Gehirn gelangt? Es ist die einzige Sache, die das wichtigste Zentrum unserer Drüse im Gehirn angreift.

Es ist allgemein verbreitet in Nahrungsmitteln, Getränken sowie in unserem Bade- und Trinkwasser. Natriumfluorid wird 90% der Wasserversorgung in den USA beigesetzt. In Supermärkten erhältliche Wasserfilter entfernen das Fluorid nicht. Nur Umkehrosmose oder Wasserdestillation tun dies. Die billigste Möglichkeit besteht darin, ein Wasserdestilliergerät zu kaufen (…).

Natriumflorid ist in unserer Wasserversorgung, in der Nahrung, in Pepsi und Coca-Cola, um buchstäblich die Massen zu verdummen! Das Fluorid gelangte durch die Nazis und Russen ins Wasser ihrer Konzentrationslager, um die Lagerinsassen fügsam zu machen und damit sie sich nicht auflehnen.

Ich bin kein Verschwörungstheoretiker, aber ich glaube, dass wenn man uns den Sitz unserer Seele wegnimmt, dies uns von unserer Einheit und Verbindung mit unserer höheren Macht abtrennt und uns in stumpfsinnige Sklaven von Geheimgesellschaften, Schattenorganisationen und Kontroll-Freaks der Geschäftswelt verwandelt (…).

 

Glaubt nicht an etwas, einfach nur weil ihr es gehört habt. Glaubt nicht an etwas, einfach nur weil es von vielen ausgesprochen und gemunkelt wird. Glaubt nicht an etwas, einfach nur weil es in euren religiösen Schriften geschrieben steht. Glaubt nicht nur an etwas aufgrund der Autorität eurer Lehrer und Ältesten.

Glaubt nicht an Traditionen, weil sie seit vielen Generationen weitergegeben worden sind. Sondern aufgrund von Beobachtung und kritischer Beurteilung, wenn ihr findet, dass alles mit Vernunft übereinstimmt und dem Guten und Nutzen aller zusammen zuträglich ist, dann nehmt es an und erfüllt es mit Leben.

– Buddha

Das Auge ist das Licht des Leibes. Wenn dein Auge lauter ist, so wird dein ganzer Leib licht sein.

– Matthäus 6:22

Videos:

Quellen: PublicDomain/theglobalelite.org/maki72 für PRAVDA TV am 09.02.2018

Quelle

Gruß an die Verstehenden

TA KI

Drittes Auge: Eine der größten Vertuschungen in der Geschichte der Menschheit (Videos)


Die Zirbeldrüse (auch Epiphysis cerebri, Epiphyse oder „Drittes Auge“ genannt) ist eine kleine endokrine Drüse im Wirbeltiergehirn. Sie produziert das Serotoninderivat Melatonin, ein Hormon, das die Regulierung von Schlaf-Wach-Rhythmen und andere zeitabhängige Rhythmen beeinflusst.

Ihre Form ähnelt einem kleinen Kiefernzapfen (daher der Name), und sie befindet sich in der Nähe des Hirnzentrums, zwischen den beiden Gehirnhälften, eingeklemmt in eine Kerbe, wo sich die beiden rundlichen zum Sehhügel gehörenden Hauptteile verbinden.

Jede menschliche Zirbeldrüse oder jedes Dritte Auge kann durch Frequenzen der spirituellen Welt aktiviert werden und ermöglicht einem ein Empfindungsvermögen der Allwissenheit, göttlichen Euphorie und des Einsseins mit der Umgebung.

Sobald eine Zirbeldrüse mithilfe von Meditation, Yoga und verschiedener esoterischer, geheimer Methoden auf geeignete Frequenzen eingestellt ist, ermöglicht sie einer Person, in andere Dimensionen zu reisen, was gemeinhin als Astralreisen oder Fernwahrnehmung bekannt ist (Die Öffnung des 3. Auges: Quantenphilosophie unseres Jenseits-Moduls).

Das Geheimnis: Was sie Ihnen vorenthalten wollen!

Mit weiter fortgeschrittenen Praktiken und althergebrachten Methoden ist es auch möglich, die Gedanken und Handlungen von Leuten in der physischen Welt zu kontrollieren. Ja, das ist seltsam, aber die Regierungen der Vereinigten Staaten, der Sowjetunion und verschiedene Schattenorganisationen haben diese Art der Forschung seit Langem betrieben und waren damit unvorstellbar erfolgreich.

Die Zirbeldrüse wird auch römischen Katholizismus repräsentiert; dort wird sie künstlerisch als Pinienzapfen dargestellt.

Die antiken Gesellschaften wie die Ägypter und die Römer kannten die Vorteile und versinnbildlichten dies in ihrer weitreichenden Symbolsprache mit dem Symbol eines Auges (Die Öffnung des 3. Auges: Quantenphilosophie unseres Jenseits-Moduls).

 

Ein Verweis auf die Zirbeldrüse ist auch auf der Rückseite der US-Dollar-Note im Zusammenhang damit zu sehen, was als „Allsehendes Auge“ bezeichnet wird, worunter man die Fähigkeit eines Individuums (oder einer Gruppe von Individuen) versteht, diese Drüse dazu zu benutzen, um auf die andere Seite zu gehen (d.h. die spirituelle Welt) und möglichst die Gedanken und Handlungen von Leuten in der physischen Welt zu kontrollieren, durch das Wissen darum, was sie die ganze Zeit über in unserer physischen Welt denken (Spiritualität: Werde übernatürlich – wie gewöhnliche Menschen das Ungewöhnliche erreichen (Video)).

Verschiedene bisher durchgeführte Forschungen bestätigen, dass es zwischen ein und vier Uhr früh bestimmte Phasen während der Nacht gibt, während denen im Gehirn Chemikalien freigesetzt werden, die Gefühle der Verbundenheit mit einer höheren Quelle zustande bringen.

Die Verschwörung: Wie sie Ihre Zirbeldrüse zerstören

Die Zirbeldrüse ist wie ein Magnet für Natriumfluorid. Dies führt zur Verkalkung der Drüse und dazu, dass sie bei der Ausbalancierung aller hormonellen Vorgänge im Körper nicht länger wirksam ist.

Ende der 1990er führte eine Wissenschaftlerin namens Jennifer Luke die erste Studie über die Auswirkungen von Natriumfluorid auf die Zirbeldrüse durch. Sie stellte fest, dass die Zirbeldrüse, die sich in der Mitte des Gehirns befindet, von Natriumfluorid angegriffen wird. Die Zirbeldrüse absorbierte einfach mehr Fluorid als irgendeine andere Materie im Körper, sogar mehr als Knochen.

Verschiedene Forschungen haben seitdem nachgewiesen, dass Natriumfluorid zur wichtigsten Drüse im Gehirn gelangt? Es ist die einzige Sache, die das wichtigste Zentrum unserer Drüse im Gehirn angreift.

Es ist allgemein verbreitet in Nahrungsmitteln, Getränken sowie in unserem Bade- und Trinkwasser. Natriumfluorid wird 90% der Wasserversorgung in den USA beigesetzt. In Supermärkten erhältliche Wasserfilter entfernen das Fluorid nicht. Nur Umkehrosmose oder Wasserdestillation tun dies. Die billigste Möglichkeit besteht darin, ein Wasserdestilliergerät zu kaufen (Der Fluorid-Skandal: Die Lobby und ihr Gift in unserem Trinkwasser).

Natriumflorid ist in unserer Wasserversorgung, in der Nahrung, in Pepsi und Natriumflorid , um buchstäblich die Massen zu verdummen! Das Fluorid gelangte durch die Nazis und Russen ins Wasser ihrer Konzentrationslager, um die Lagerinsassen fügsam zu machen und damit sie sich nicht auflehnen.

Ich bin kein Verschwörungstheoretiker, aber ich glaube, dass wenn man uns den Sitz unserer Seele wegnimmt, dies uns von unserer Einheit und Verbindung mit unserer höheren Macht abtrennt und uns in stumpfsinnige Sklaven von Geheimgesellschaften, Schattenorganisationen und Kontroll-Freaks der Geschäftswelt verwandelt (Stille Revolution: Diese 5 Vorteile bringen Meditation und Achtsamkeit mit sich).

Glaubt nicht an etwas, einfach nur weil ihr es gehört habt. Glaubt nicht an etwas, einfach nur weil es von vielen ausgesprochen und gemunkelt wird. Glaubt nicht an etwas, einfach nur weil es in euren religiösen Schriften geschrieben steht. Glaubt nicht nur an etwas aufgrund der Autorität eurer Lehrer und Ältesten.

Glaubt nicht an Traditionen, weil sie seit vielen Generationen weitergegeben worden sind. Sondern aufgrund von Beobachtung und kritischer Beurteilung, wenn ihr findet, dass alles mit Vernunft übereinstimmt und dem Guten und Nutzen aller zusammen zuträglich ist, dann nehmt es an und erfüllt es mit Leben.

– Buddha

Matthäus 6:22 –

Das Auge ist das Licht des Leibes. Wenn dein Auge lauter ist, so wird dein ganzer Leib licht sein.

 

Videos:

Quellen: PublicDomain/theglobalelite.org/maki72 für PRAVDA TV am 09.02.2018

Quelle

Gruß an die Erkennenden

TA KI

Der gesteuerte Mensch: Toxoplasma Gondii – die unterschätzte Gefahr


Ein gefährlicher Parasit ist in der Lage die Blut-Hirnschranke zu überwinden. Mit einem tückischem Kniff gelingt es den superschlauen Parasiten der Gattung Toxoplasma Gondii in das Gehirn von Menschen vorzudringen.

Liebe Freunde,

wie Forscher der Universität von Stockholm unter der Leitung von Professor Antonio Barragan nun nachweisen konnten, nützt der Parasit die dritische Zellen des Immunsystems, deren Steuerung sie übernehmen, um die Gehirn-Blutschranke zu passieren. Die gekaperten Zellen nisten sich danach im zentralen Nervensystem ein und sind wohl auch in der Lage Teile der Gehirnsteuerung zu übernehmen.

Noch nicht vollständig erforscht ist bisher, ob dabei die Ausschaltung der GABAergen Synapsen als Ursache für diesen Prozess zu betrachten sind. Auch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) ist inzwischen an der Aufklärung dieser Vorgänge mit einem Forschungsvorhaben in Magdeburg beteiligt.

Am 30. April 2018 veröffentlichte Focus online ein Video über die „Meister der Tarnung kann Persönlichkeit verändern: Parasit befällt unbemerkt jeden dritten Deutschen“

Etwa eine Woche zuvor, also am 19. April 2018, strahlte der Westdeutsche Rundfunk (WDR) einen Bericht über dieses sehr unerfreuliche Thema aus. Unter „Toxoplasmose – Auswirkungen der Erkrankung“ werden wir über Hintergründe dieser Parasiten aufgeklärt.
Der Parasit Toxoplasma gondii kann infizierte Mäuse auf unheimliche Weise fremdsteuern. Von ihm befallen finden die kleinen Nager plötzlich den Geruch von Katzenurin faszinierend und verlieren so die Angst vor ihrem Fressfeind. Toxoplasma befällt auch Menschen. Ist er in der Lage unser Verhalten ebenfalls beeinflussen?“

Die ersten Antworten erfahren wir über den wissenschaftlichen Hintergrund.

Es ist der am weitesten verbreitete Parasit der Welt – Toxoplasma gondii. Jeder dritte Mensch ist mit ihm infiziert. Seine Hauptwirte sind Katzen – und nur in ihnen kann er sich vermehren. Andere Tiere wie Mäuse, Vögel, aber auch Menschen, werden nur als Vehikel benutzt, um von einer Katze zur nächsten zu gelangen.

Wie der Parasit etwa eine Maus zum Zwischenwirt umfunktioniert, das ist schon gespenstisch. Da Mäuse naturgemäß Angst vor Katzen haben, wendet der Parasit einen Trick an, um zum Ziel zu gelangen. Einmal im Körper des Wirtes angelangt, verschanzt er sich in der Leber und im Gehirn seines Opfers, um von dort seinen Terrorfeldzug anzutreten. Infizierte Mäuse fühlen sich nahezu magisch angezogen von Katzen, fliehen vor ihrem Fressfeind nicht, sondern laufen ihm direkt in die Arme. Die britische Parasitologin Joanne Webster konnte dieses Verhalten in einer Studie auch im Labor nachweisen.

Der Parasit programmiert seine Wirte auf Selbstmord.

Höherer Infektionsrate bei Schizophrenie-Patienten

Als ein weiterer Hinweis auf den Einfluss des Parasiten auf unser Bewusstsein könnten die in Kooperation von der Ruhruniversität in Bochum und der Universität Monastir in Tunesien durchgeführten Forschungen aufzeigen.

Studien ergaben, dass die Rate der IgG-Antikörper bei den Schizophrenie-Patienten 74,8% im Vergleich zu 53,8% in den Kontrollen betrug. Das bedeutet, dass Patienten mit Schizophrenie einen signifikant höheren Mittelwert von T. gondii Antikörpern im Vergleich zu Kontrollgruppen hatten.

Man vermutet, dass diese Ergebnisse auf eine höhere Schwere der klinischen Symptome bei männlichen Patienten mit Schizophrenie hindeuten. Diese Studie liefert darüber hinaus weitere Beweise für die Hypothese, dass die Exposition gegenüber Toxoplasma ein Risikofaktor für Schizophrenie sein könnte.

Freude als Waffe – Jeden Tag eine große Freude

Erstaunlicherweise sind in der bereits von mir mehrfach erwähnten Syrischen Steppenraute genau diejenigen Wirkstoffe (beta-Carboline) enthalten, die ihre Anti-Toxoplasma-Wirkungen bei einer Toxoplasmose entfalteten. In einer aufsehenerregenden Studie wurde erstmals festgestellt, dass Patienten, die an einer Toxoplasmose erkrankt waren, durch die beta-Carboline der Steppenraute geheilt wurden.

Ich möchte noch einmal in Erinnerung rufen, dass es sich bei einer Toxoplasmose um eine ganz besondere Krankheit handelt. Bei dieser Krankheit sind die Betroffenen von einem Protozoon befallen, den man aufgrund des Spektrums an Symptomen, das er auszulösen vermag, als „Verstandesparasiten“ bezeichnen kann.

Heute gehe ich fest davon aus, dass die eigentliche therapeutische Wirkung der Steppenraute, dadurch zustande kommt, dass ihre beta-Carboline im menschlichen Körper dafür sorgen, das körpereigene DMT, zu produzieren bzw. zu aktivieren. Meiner Ansicht nach werden die Parasiten durch die Ekstase, die im Zusammenhang mit der – durch die Wirkstoffe der Steppenraute ausgelösten – bewusstseinserweiternden Wirkung erlebt wird, aus dem befallenen Körper getrieben.

Ganz offensichtlich wird den Parasiten durch unsere bewusstseinserweiterten Zustände und die mit ihnen verbundene Freude ihre Existenzgrundlage entzogen. Offenbar meiden Toxoplasma gondii-Parasiten unsere Freude und höhere Bewusstseinszustände wie der Teufel das Weihwasser.

Liebe Freunde,

wir können durch unsere Geisteshaltung und unsere Gefühle von Freude mindestens das gleiche erreichen wie mit der Einnahme der Substanzen wie der Steppenraute. Ich bin davon überzeugt, dass bereits wenige Minuten der Freude pro Tag ausreichen können, sich vor möglichen Geistes-Parasiten zu schützen, oder sie aus unserem Körper zu verbannen oder zumindest in Schach zu halten. Hierdurch würden wir zusätzlich noch unsere Zirbeldrüsenfunktionen unterstützen und somit auch unser Bewusstsein erweitern, um einen umfassenderen Überblick „dem was ist“ zu erhalten.

Me Agape

Euer Dieter Broers

(…)

Quelle

Gruß an die Wissenden

.

.

.

TA KI

Werner Altnickel: Manipulation von Gedanken


Werner Altnickel ist von Beruf Radio- und Fernsehtechniker Das Gehirn im „Lichtkonsum“ Kommen wir zum Gehirn. Der Frontallappen oder Stirnlappen (Lobus frontalis) des Gehirns der Säugetiere werden jeweils die vorderen Lappen (Lobi) der beiden annähernd spiegelgleichen Hälften des Großhirns (Cerebrum) bezeichnet. Der Frontallappen ist einer von vier Teilen des Neokortex, die jeweils unterschiedliche Aufgaben übernehmen. Die Folgen einer Schädigung des Frontallappens werden als Frontalhirnsyndrom zusammengefasst.

Dieses ist beim Menschen gekennzeichnet durch ungenügende Berücksichtigung von Handlungskonsequenzen, Haften an (irrelevanten) Details, mangelnde Abstimmung auf aktuelle Erfordernisse, ungenügende Regelbeachtung sowie Regelverstöße (auch im sozialen Verhalten), Antriebsstörungen, Störungen der Gedächtnisleistung, Störungen der Aufmerksamkeit. Die Intelligenz bleibt erhalten, aber schlussfolgerndes Denken und Klassifikationsleistungen sind schlecht. Wenn wir das so lesen, dann wissen wir auch, warum die Menschen mit leuchtenden LEDs, Plasma-TVs, LCD-TVs, Smartphones, Laptops, künstlichen Licht überflutet werden, dadurch ist der Mensch nicht mehr in der Lage die alltäglichen, gesell-schaftlichen und globalen Vorgänge zu erkennen, analysieren und in einen Kontext zu bringen. Stattdessen rücken nun andere Götzenbilder in den Fokus; Geld, Macht, Sex, Drogen, Gier, Neid, Lust, Konsum, Reputation, Narzissmus – Babylon 2013. Die Definition von Hypnose: Ein mentaler Zustand von erhöhter/verstärkter Beeinfluss-barkeit, charakterisiert mit einem tranceähnlichen Schlaf. Dies wird durch eine immer wiederholende/wiederkehrende mittlere Lautstärke/Stimme erreicht, oder das Subjekt fixiert seinen Blick auf ein Licht in einem anderen abgedunkelten Zimmer. Kino. Wie sehen die Menschen aus, wenn sie in die Röhre, auf die Leinwand oder in ihr Smartphone starren? Wie hypnotisiert, der periphere Blick schwindet und die Gehirnwellen sind bei Hypnose und „Lichtkonsum“ identisch. Die Zirbeldrüse ist das Organ der psychischen Energie im Bewusstsein des Menschen. Heute leben wir in einer Welt, in der überwiegend visuelle Reize den Alltag bestimmen. Durch die ständige Flut künstlicher Bilder, die in unser Bewusstsein einströmen, werden unsere Augen und unser Gehirn manchmal überfordert. Hinzu kommt, dass Beleuchtungen mit größtenteils minderwertiger Lichtqualität (Neonlicht, Energiesparlampen) unseren Körper und unsere Umwelt belasten. Durch den Einfluss dieser großen Lichtmengen wird die Zirbeldrüse in ihrer Funktion gestört. Und so lässt die Kraft unseres dritten Auges allmählich nach, unsere Intuition schwindet, und wir brauchen die Bilder im Außen, um uns im Leben zurechtzufinden.

.
Gruß an die Erwachenden
TA KI

So aktivieren Sie Ihr drittes Auge


Was wir »das dritte Auge«, »das sechste Chakra« und »Zirbeldrüse« nennen, ist ein besonders wichtiger Teil unseres Körpers. Jedes einzelne Chakra vibriert mit seiner eigenen Frequenz, die Aktivierung des dritten Auges erfordert also die richtigen Vibrationen, die ein magnetisches Feld zwischen der Hirnanhangdrüse und der Zirbeldrüse erzeugen.

pineal-gland

Um dieses Ziel zu erreichen, sind Visualisierung und Meditation von größter Wichtigkeit. Der Prozess kann intensiv und langwierig sein, doch die Mühe lohnt sich.

 

Meditation und Visualisierung

Es werden verschiedene Methoden zur Aktivierung des dritten Auges empfohlen, doch alle erfordern die Entspannung des Körpers, Fokussierung des Geistes und die Visualisierung der Energie des sechsten Chakra. Die Meditation ist eine höchst persönliche Erfahrung, versuchen Sie also, Ihre Meditationspraxis Ihren Vorlieben anzupassen. Vielleicht meditieren Sie lieber im Freien, in der Nacht oder in einem bestimmten Raum.

So notwendig es ist, Ihre Meditationssitzungen nach Ihren persönlichen Bedürfnissen zu gestalten, Sie müssen gleichzeitig eine klare Vorstellung davon haben, was Sie zu erreichen versuchen – und wie. Es folgen nur einige von vielen möglichen meditativen Übungen. Dabei wird empfohlen, dass Sie zunächst diesen Schritten folgen und den Prozess persönlicher gestalten, sobald Sie Ihren Meditationsstil besser kennen.

1. Entspannen Sie sich an einem ruhigen Ort. Sie können den Lotussitz einnehmen oder sich hinlegen.

2. Schließen Sie die Augen. Es ist sehr schwer, sich vollkommen zu entspannen, nehmen Sie sich also Zeit und lassen Sie eine Sorge nach der anderen los.

3. Wenn Ihr Geist zur Ruhe gekommen ist, fokussieren Sie Ihre geistige Energie auf die Stirn. Die Zirbeldrüse sitzt im Gehirn, konzentrieren Sie sich also auf diese Drüse. Es kann sein, dass sie an diesem Punkt der Übung ein Gefühl von Wärme oder ein Kribbeln verspüren.

4. Visualisieren Sie ein drittes Auge mitten auf der Stirn. Konzentrieren Sie sich auf Bilder, wie sich dieses Auge öffnet, und auf die Frequenz, mit der sich die Energie dieses Auges in Einklang mit der übrigen Körperenergie bringt.

5. Wiederholen Sie die Übung so lange, bis Sie das volle Potenzial des sechsten Chakra geweckt haben. Es kann sein, dass Sie, wenn das dritte Auge stärker wird, den Raum aus seiner Perspektive betrachten können. Visualisieren Sie mit geschlossenen Augen den Raum aus dem dritten Auge.

 

Warum ist das dritte Auge wichtig?

Man nimmt an, dass Wahrnehmung und Kommunikation durch die Aktivierung des dritten Auges verbessert werden. Menschen, die ihr sechstes Chakra geöffnet haben, sind empfänglich für die Energie um sie herum und werden leicht von externen Faktoren beeinflusst, beispielsweise durch das, was sie essen.

Wenn Sie bereit sind, Ihr drittes Auge zu öffnen, dann denken Sie daran, dass dieser Prozess einige Zeit in Anspruch nehmen kann. Bei einigen geht es sehr schnell, bei anderen dauert es Jahre. Denken Sie daran, dass es eine Chance ist, sich selbst und Ihre inneren Energien besser kennenzulernen.


Quellen: 
NewAgeInfo.comDNAAlchemy.comDHerbs.com

Gruß an die Erwachenden

TA KI

Ein Leben ohne Zirbeldrüse?


Bleibt uns der Zugang zu unserem höheren Selbst ohne eine Zirbeldrüse verschlossen?

Ein-Leben-ohne-Zirbeldrüse-dieter-broers-deLiebe Freunde,

wie ich aus Euren Reaktionen erkenne, ist eines Euer Lieblingsthemen die Zirbeldrüse. Obwohl, oder gerade weil ich mich seit über 40 Jahren mit den Eigenschaften des sogenannten „dritten Auges“ befasse, freut mich das sehr. Aus mythologischer Sicht fungiert dieses Organ als ein Wandler zwischen Geist und Materie. Hinduistische Mystiker sehen in der Zirbeldrüse das 6. Chakra (Ajna-Chakra) und 3. Auge, das der Verbindung von Mensch und Kosmos dienen soll.

Mythologisch wurde die Kombination aus der Zirbeldrüse und dem Gehirn befindlichen seitlichen Ventrikel als „Schwan“ bezeichnet. In der Gralsgeschichte symbolisiert der Schwan ein „erleuchtetes“ Wesen. Der griechischen Mythologie nach verliebte sich Zeus in die Königstochter Leda. Er näherte sich ihr in der Gestalt eines Schwanes und schwängerte sie. Im Sinne der Gestalt eines Schwans gab sogar Schwanenritter (Gralssucher) wie Parzival und Lohengrin. In einer alten Mythologie nach entspricht dieses Wissen wiederum der Abbildung eines geflügelten Merkurstabes, auch Hermesstab genannt – zwei Schlangen winden sich um einen „geflügelten“ Stab. Eine erste naturwissenschaftliche Theorie entwarf im 17. Jahrhundert der französische Wissenschaftler und Philosoph Rene Descartes. Aufgrund des damaligen anatomischen und biologischen Wissens erstellte er ein Konzept über die Wechselwirkungen zwischen Seele und Körper. Rene Descartes kam mit seinen Überlegungen den heutigen, neurophysiologischen Erkenntnissen sehr nahe:

Der Sitz der Seele ist – so sagte er – in der Zirbeldrüse (Corpus pineale). Von der Zirbeldrüse gehe eine spezifische Substanz aus, die in kleinen Röhrchen fließt (den Nervenleitungen entsprechend) und überbringt so die einzelnen Befehle der Seele. Und andererseits wird alles, was der Mensch sieht, hört und tastet, der Zirbeldrüse (und damit der Seele) übermittelt. Der menschliche Körper wurde von Descartes als eine Art Bio-Maschine beschrieben, die von einem übergeordneten Zentrum – der Seele – bedient und gesteuert wird. Tatsächlich vertreten die gegenwärtigen Neuro- und Psychowissenschaften ein Konzept, das dem Descartes‘ erstaunlich ähnlich ist. In millionenfachen Experimenten (mit Elektronenmikroskopen, radioaktiven Substanzen, Mikroelektroden, Magnetresonanztomographie) wurden und werden Unmengen von Versuchstieren geopfert, und auch Tausende von Testpersonen leisten – freiwillig und unfrei- willig – ihren Beitrag zu dieser Forschung. Besonders erstaunlich finde ich, dass im Vergleich zu den Vorstellungen von Rene Descartes keine grundsätzlich neuen Erkenntnisse gewonnen wurden. Man fand lediglich beachtliche Fülle neuer Details. Dabei blieben bis vor wenigen Jahren die von Descartes postulierten befehlsübertragenden Substanzen verborgen. Jahrzehntelang glaubten die Hirnforscher, dass das Nervennetz vor allem mit elektrischen Impulsen arbeiten würde, wobei biochemischen Substanzen nur eine untergeordnete Rolle zugebilligt wurde. Tatsächlich war man der Ansicht, das zentrale und periphere Nervennetz würde wie ein hyperdifferenziertes Telegraphensystem funktionieren. Man wusste, dass die neurologischen Befehle und die Empfindungen mittels kleiner codierter Stromstöße durch die Nervenleitungen geschickt werden. Die Informationsübertragung von einer Nervenzelle zur anderen geschieht an den Schaltstellen (Synapsen). Lange Zeit glaubte man, die ankommenden elektrischen Impulse würden an diesen Schaltstellen von einer Nervenzelle auf die benachbarte Nervenzelle wie ein Funke überspringen. Doch seit den fünfziger Jahren ist experimentell bewiesen: Sobald der Nervenimpuls am Ende des Nervenstranges angelangt ist, löst er nicht nur weitere elektrische Vorgänge aus, sondern setzt vor allem eine Vielzahl von biochemischen Substanzen in Bewegung. Heute wissen wir genau, dass all unsere Wahrnehmungen, unsere Gedanken, Gefühle und Handlungen von Botenstoffen getragen, weitergeleitet und „verarbeitet“ werden. Denken, Fühlen und Handeln ist ohne Botenstoffe nicht möglich. Und es sind auch die Botenstoffe (Neurotransmitter), die die ankommenden Botschaften im Bereich der Synapse genau registrieren und für die Informationsspeicherung sorgen: Dies ist die Grundlage für unser Gedächtnis.

Liebe Freunde,

mit diesem Artikel möchte ich ein Missverständnis über die Zirbeldrüse aufklären. Offenbar ist die Frage, ob wir nicht auch ohne eine intakte Zirbeldrüsenfunktion auskommen, nicht eindeutig geklärt. Ich möchte es gleich vorweg nehmen: ohne eine intakte Zirbeldrüsenfunktion reduzieren sich unsere Empfindungen und Emotionen auf die Ebene des reinen Verstandes.1 Emotionen entstehen durch biochemische Prozesse („Moleküle der Gefühle“2). Die Interaktion von Gedanken (innere Bilder usw.) und Emotionen ist zwar bekannt, jedoch in seinem Schöpfungspotenzial noch nicht genug verstanden. Emotionen sind quasi der Stoff, der unsere Gedanken(-Bilder) in die Realität umsetzt. Ein Computer mag zwar schlauer als wir sein, er wird jedoch niemals seine Informationen (künstliche/digitalisierte Gedanken/Bilder) direkt Umwandeln können. Vor allem unser Zugang zu den geistigen Dimensionen (wozu auch das „höhere Selbst“ gehört) wäre ohne eine intakte (und vorhandene) Zirbeldrüse nicht möglich.

Die von der Zirbeldrüse produzierten Neurotransmitter ermöglichen uns die Wahrnehmungen einer Bewusstseinserweiterung sowie einer echten Selbst-Erkenntnis. Tatsächlich besitzt die Zirbeldrüse die höchsten konzentriert Serotoninvorräte im ganzen Körper3 . Serotonin4, auch 5-Hydroxytryptamin (5-HT) ist ein Hormon und Neurotransmitter. Die Zirbeldrüse wandelt das am Tage im Gehirn gebildete Serotonin in der Dunkelheit der Nacht in Melatonin um. Serotonin und Melatonin spielen bei einer Depression eine Schlüsselrolle. Bekanntlich ist die Depression eine psychische Störung. Ihre Zeichen sind negative Stimmungen und Gedanken sowie Verlust von Freude, Lustempfinden, Interesse, Antrieb, Selbstwertgefühl, und Einfühlungsvermögen.

Im Zustand einer Depression sind wir quasi von uns Selbst abgetrennt. Andererseits ist eine funktionierende Zirbeldrüse in der Lage, Serotonin und Melatonin in hoch potente Psychedelika – also bewusstseinserweiternde Substanzen – umzuwandeln5 (als Psychedelika werden halluzinogen wirksame psychotrope Substanzen bezeichnet). Diese körpereigenen bewusstseinserweiternd wirkenden Substanzen (DMT oder 5-Methoxy-DMT) ermöglichen uns aus einer dominierenden Triebmotivation in eine vom Selbst gelenkten Haltung zu kommen.

Nach Burkhard Heim bezieht sich unsere Erlebnisverarbeitung im psychischen Bereich im Wesentlichen auf vier Trieb-Motivationen. Diese Trieb-Motivationen bieten die Voraussetzung für die Lebensprozesse insgesamt. Diese sind: 1. Selbsterhaltung, 2. Selbstentfaltung, 3. Arterhaltung und 4. kaptative6 Triebe. Unsere bisherigen Handlungen wurden bisher überwiegend von einer Trieb- und Lust-Automatik gesteuert. So wird uns also unsere Zirbeldrüse dabei helfen, diese Trieb- und Lust-Automatik zu durchschauen, und durch vom „höheren Selbst“ motivierte Handlungen zu ersetzen.

Me Agape
Euer
Dieter Broers

Quelle: http://dieter-broers.de/ein-leben-ohne-zirbeldruese/

Das Event, Sri Aurobindo, Kristallmensch und Drunvalo Melchisedek


Verfasst von Petra aus der Familie Mecklenburg

Im folgenden Text will ich einige Quellen zusammenführen, in denen ich schon vor Jahren Hinweise auf das Event gefunden habe. Ich finde diese Quellen lesenswert, weil sie Aspekte beleuchten, die mir in ihrer Detailliertheit geholfen haben, auch meinem Mind das Kommende sehr plastisch vorstellbar zu machen.

Einmal nämlich Details, Einzelheiten dazu, was genau zischen unseren Herzen und unserer Zirbedrüse geschieht, während der Quantensprung in die neue Seinsebene sich vollzieht – das findet sich am detailliertesten bei Sabine Wolf. Drunvalo Melchisedek spricht auch viel darüber, beschreibt aber die Einzelheiten der energetischen Prozesse nicht so detailliert wie Sabine Wolf. Und bei Sri Aurobindo ist der Prozess in poetischer Form im Einzelnen beschrieben – die Bedeutung der Worte konnte ich aber nur ermessen, weil ich es bei Sabine in Prosa gelesen hatte.

Und zum Zweiten anschauliche Schilderungen aus zwei Blickwinkeln (einmal auf die Welt und einmal auf „den Tod“) davon, wie genau angesichts dieses Erwachens in uns Menschen das Zerstörerische sich auflöst – dazu finden sich wunderbare Schilderungen an zwei Stellen in Sri Aurobindos Epos “Savitri”.

Dass all diese beschriebenen Phänomene Aspekte des Event sind, ist mein Verständnis – die Schilderungen passen einfach für mich so genau ineinander wie Puzzlestücke und ergänzen sich gegenseitig.

Nun also zu den genannten Themen:
Über das Event brauche ich hier nichts mehr schreiben :-)

Was hat es aber mit Sri Aurobindo und seinem Epos “Savitri” auf sich?
Auf der Webseite http://www.evolutionsforschung.org/Agenda.htm findet sich alles dazu.
(Wichtig: es geht um den Unterpunkt „Agenda.htm“, nicht um die Startseite). Das wovon hier die Rede ist, findet sich in „Savitri“ – in Versform, und vor allem in der Agenda, das sind Protokolle, die Satprem über viele Jahre lang aus Gesprächen mit der Gefährtin von Sri Aurobindo, Mirra Alfassa, genannt auch “Mutter” niederschrieb (es gibt in Indien mehrere weise Frauen, die den Beinamen “Mutter” bekommen haben, soweit ich weiß – hier geht es um Mirra Alfassa).

Hier eine kurze Beschreibung der „Agenda“ in Zitatform:
Mutters Agenda 1951-1973

“Die Aufzeichnung über zweiundzwanzig Jahre, in 13 Bänden mit insgesamt 6000 Seiten, einer einzigartigen Erforschung des Körperbewußtseins. Auf Sri Aurobindos Spuren entdeckte die in Indien “Mutter” genannte Fortsetzerin seines Werks ein “Mental der Zellen”, das ermöglicht, die Bedingungen des Körpers ebenso radikal zu verändern, wie einst das erste Stammeln eines “denkenden Mentals” die Bedingungen des Anthropoiden verwandelte.
Ein Dokument experimenteller Evolution.
Eine Revolution des Bewußtseins, welche die Gesetze der Spezies verändert. Und das gerade ist die Frage unserer Zeit, denn trotz allem Anschein stehen wir nicht am Ende einer Zivilisation, sondern am Ende eines evolutionären Zyklus. Werden wir den Übergang zur nächsten Spezies finden oder untergehen?
So gründlich und genau wie ein Wissenschaftler in seinem Labor ging Mutter zurück zum Ursprung der ersten Formation der Materie, ihrem Ur-Kode, und stieß “zufällig” auf den Mechanismus des Todes – genau die Kraft, die den Tod ändern kann – und auf eine “neue” Energie, die in seltsamer Weise den modernsten Theorien der Teilchenphysik gleicht.
Der Schlüssel der Materie birgt den Schlüssel des Todes und den Schlüssel der nächsten Spezies.”

Der Ausdruck „Mental der Zellen“ ist für mich immer noch verwirrend, weil ich Mental so sehr mit Mind assozieere, aber Mental der Zellen ist nun mal bei Mutter die Bezeichnung dafür, also taucht sie auch immer wieder auf. (Auch in den Versen weiter unten). Letzlich handelt es sich dabei um ein kosmisches Licht, das in den Zellen darauf wartet, befreit zu werden, um die Materie einschließlich unserer Körper überhaupt zum ersten Mal zur wahren Materie umzugestalten, eben so, wie es schon jetzt und dann vor allem nach dem Event beschrieben ist.
Ich habe nicht die 12 Bände der Agenda gelesen, sondern drei Bände, in denen die 12 Bände zusammengefasst sind, und ich finde, es liest sich wie ein kosmischer Krimi, unglaublich, unglaublich toll, unglaublich spannend, unglaublich bewegend und vor allem: unglaublich relevant, denn so wie ich es verstehe, beruht auf dem, was hier geschildert wird, der Umstand, dass das EVENT konkret JETZT bevorsteht.
Bei den drei Bänden handelt es sich um die Trilogie:
1. Der Göttliche Materialismus
2. Die Neue Spezies
3. Die Mutation des Todes mit sie die Augen öffnen?
und es findet sich unter dem angegebenen Link zu jedem Buch eine recht ausführliche Leseprobe. In diesen drei Büchern bzw. in der Agenda ist genau das beschrieben, was sich poetischer Form auch in Savitri findet – die Werke ergänzen sich und wurden auch in diesem Bewusstsein verfasst, dass sie dasselbe zum Inhalt haben.

Die konkreten Zitate aus Savitri nun, die ich meine, die aus meiner Sicht das Event beschreiben, sind folgende. Einmal das untenstehende, was für mich eine Beschreibung des Events ist: (Ich weiß nur nicht, an welcher Stelle von Savitri das steht, es ist aber aus Savitri: das Deutsche ist in diesem Fall von mir)

Wenn Finsternis wächst und der Erde Brust erstickt
und des Menschen leibliches Mental* die einz’ge Lampe ist,
wird verstohlen wie ein Dieb in der Nacht der unsichtbare Schritt sein
von Einem, der ungesehen in sein Haus einsteigt.
Eine bisher nur schwer vernomm’ne Stimme wird sprechen, die Seele gehorchen,
eine Macht sich in des Mentals innere Kammer stehlen,
ein Zauber und eine Süße die verschloss’nen Tore des Lebens öffnen,
und Schönheit die widerstrebende Welt erobern.
Das Wahrheits-Licht wird die Natur im Sturm einnehmen,
Gott auf leisen Sohlen das Herz in Wonne baden,
und unerwartet wird die Erde göttlich werden.
In der Materie wird des Geistes Glut entzündet,
In Leib um Leib die heilige Geburt entflammt.
Es wird die Nacht erwachen zu dem Lobgesang der Sterne,
die Tage werden wie ein froher Pilgerzug,
unser Wille eine Kraft der Macht des Ewigen,
und Denken sendet spiritueller Sonne Strahlen aus.
Einige werden sehen, was niemand noch versteht.
Gott wird wachsen, während die Weisen reden und schlafen.
Denn der Mensch wird des Kommens nicht gewahr bevor die Stunde schlägt,
und es wird keinen Glauben geben, bis das Werk getan.

* Das damals noch verborgene Licht in unseren Zellen – das Mental der Zellen

(…)

Das folgende ist ebenfalls aus Savitri und beschreibt sehr konkret und anschaulich, was genau in Savitri’s Körpersystem geschieht, bevor es ihr möglich ist, das allgegenwärtige lebensfeindliche zerstörerische Nein zum Leben (hier symbolisiert durch den Tod) zum Aufgeben zu bringen. Der Auszug stammt aus einer der Schlussszenen, in der Savitri, dem Tod schließlich nach vielem Hin- und Her (mit Argumenten, die ich so gut aus meinem Leben kenne!) ihren Geliebten Satyavan (den zuvor der Tod “zu sich geholt hat”) wieder freigeben lässt – Damit endet dieses Epos mit dem “Sieg” des Lebens über den Tod, und zwar sehr konkret und für immer, und so war es damals, vor vielen Jahrzehnten, auch gemeint von Sri Aurobindo – als Beschreibung einer greifbaren kommenden Wirklichkeit. Was hier beschrieben wird, ist nach meinem Verständnis das Event. (Das Deutsche im Folgenden entstammt der offiziellen deutschen Übersetzung, ab S. 678, von Heinz Kappes:)

“Savitri sah den Tod an, aber er antwortete nicht.
Fast schien es, als hätte in des Todes Symbolgestalt
die Finsternis der Welt dem Himmelslichte zugestimmt,
als ob Gott die Abschirmung durch das Unbewusste nicht mehr brauchte,
über Savitri kam nun eine mächtige Verwandlung.
Ein Lichtkranz jener Göttlichkeit, die in ihr wohnte,
die Strahlkraft des Unsterblichen, die ihr Gesicht erleuchtet hatte
und dessen Glanz jetzt in ihres Körpers Haus seine Zelte aufschlug,
floß über und machte die Luft zu einem Ozean von Licht.
In einem flammenden Moment apokalyptischer Erleuchtung
warf die Inkarnation ihren Schleier zur Seitee.
Wenn auch in der Unendlichkeit nur eine unbedeutende Gestalt,
stand sie doch da und schien des Ewigen wahrhaftes Haus zu sein,
und all der weite Raum nur deren äußeres Gewand.
Wie eine Wölbung jener stillen Hoheit eines fernen Himmelts,
die in der Erde Demut niederkommt,
umspannte ihrer Stirne Bogen des Allweisen Blick,
und ihre Augen waren wie zwei Sterne, die das Universum überschauten.
Die Macht, die von der Höhe ihres Wesens her regierte,
die Gegenwart, die in der Heimlichkeit des Lotus wohnt,
kamen herab und zogen in die Mitte über ihren Augenbrauen,
wo der Herr des Mentals in seinem Herrschaftsraum sitzt.
Dort thront er auf der Konzentration angestammtem Sitz
und öffnet für den Menschen jenes dritte rätselhafte Auge,
das Auge für das Ungesehene, das in das Unsichtbare blickt,
wenn jenes Licht mit seiner goldenen Verzückung sein Gehirn erfüllt
und wenn des Ewigen Weisheit ihn zur Entscheidung treibt
und wenn ewiger Wille den Willen des Sterblichen ergreift.
Im Lotus ihrer Sangeskehle regte sich die Macht,
in ihrer Rede pulsierte das unsterbliche Wort,
ihr Leben hallte wider von den Schritten der Weltseele,
so dass es sich mit dem kosmischen Gedanken in Harmonie bewegte.
Wie Gottes Sonne in ihre mystische Grotte schlüpft
wo sie sein Licht verbirgt vor der Verfolgung durch die Götter,
so glitt es in den Lotus ihres Herzens
und weckte dort in ihm die Kraft, die Schicksal ändert.
Sie goß sich in die Tiefe ihres Nabel-Lotus,
der in dem engen Heim der kleinen Lebensart wohnt,
und auf des Körpers Sehnsüchten erwuchst die Blume himmlischen Entzückens
und wanelte Begehren um in eine reine Himmelsflamme.
Dann brauch sie in die Höhle ein, wo die Welt-Energie eingerollt schläft,
und griff die Schlangenkraft mit ihren tausend Hauben an,
so dass sie flammend in die Höhe fuhr und oben das Welt-Selbst fasste
und so die Stummheit der Materie mit des Geistes Stille einte
und Handlungen der Erde mit des Geistes schweigender Gewalt erfüllte.
Derart gewandelt wartete Savitri auf das Wort, das zu ihr spricht.”

(…)

Das beschreibt für mich das, was auch bei Sabine Wolf beschrieben ist über die Vereinigung von Herz und Zirbeldrüse und seine Folgen. (Und es beschreibt auch das Erwachen der Kundalini.) Bei Sabine Wolf (und auch Drunvalo) geht die Verwandlung vom Sinusknoten des Herzens („tiny little spot“, „5. Kammer des Herzens“) aus, während sie in Savitri von der Zirbeldrüse ausgeht.
Mir helfen beide Schilderungen, mir die Einzelheiten dessen, was vor sich geht, gut vorzustellen, so dass sie mir schon sehr vertraut sind.

Und jetzt die Beschreibung, was, nach langem Hin und Her, erst auf diese innere Verwandlung Savitris hin beim Tod ausgelöst wird – wie er angesichts dieser Verwandlung Savitris letztlich nicht anders kann, als sich aufzulösen:
“Sie [Savitri] sprach’s, aber der Tod, nicht überzeugt, gab seinen Widerstand nicht auf.
Obwohl er wusste, weigerte er sich zu wissen,
Obwohl der sah, wies er das Sehen weiterhin zurück.
Noch stand er unerschütterlich und forderte sein Recht.
Wohl beugte sich sein Geist, doch sein Wille gehorchte dem Gesetz
der eigenen Natur, das selbst die Götter bindet.
Die beiden standen sich Auge in Auge widerstreitend gegenüber.
Sein Wesen türmte sich gleich einem Riesen-Fort von Finsternis;
rund um es wuchs ihr Licht so wie der Ansturm eines Ozeans.
Noch eine Weile überlebte dieser Schatten, der dem Himmel trotzte.
Obwohl sie ihn von vorn bestürmte und von oben niederdrückte
als die konkrete Masse von bewusster Macht, so widerstand er doch
der Tyrannei ihres göttlichen Begehrens.
Der Druck einer untragbaren Kraft lastete
auf seinem ungebeugten Haupt und seiner starren Brust.
Ein Licht wie eine Feuerzunge leckte seine Gedanken auf
und Licht war auch in seinem Herzen eine feurige Tortur,
und Licht durchströmte seine Nerven so wie eine wunderbare Qual,
seine Finsternis murrte beim Untergehen in ihrer Glut.
Ihr Wort war Meister und beherrschte jedes Glied
und ließ dort keinen Raum für seinen ungeheuren Willen,
der ausgestoßen schien in einen Raum wo keine Hilfe ist,
und nicht mehr wiederkehren konnte, der ihn leer zurückließ.
Er rief die Nacht zu Hilfe, doch sie fiel schaudernd zurück.
Er rief zur Hölle, doch sie wendete sich mürrisch von ihm ab.
Er wandte sich um Unterstützung an das Unbewusste,
aus dem er stammte, sein weites Selbst, das ihn sonst stützte;
doch das riß ihn zurück in eine grenzenlose Leere
als ob er sich durch sich selber verschlingen sollte;
Er appelierte noch an seine Stärke, doch sie lehnte seinen Anruf ab.
Sein Körper ward von Licht verzehrt, sein Geist verschlungen.
Und schließlich wusste er, dass seine Niederlage unvermeidlich war,
und ließ die Form, die er getragen hatte, bröckelnd zurück.
Er gab die Hoffnung auf, des Menschen Seele könne er erbeuten
und den unsterblichen Geist zwingen, sterblich zu sein.
Er floh weit weg, um der gefürchteten Berührung durch sie auszuweichen,
und suchte Zuflucht in der Nacht, die sich weiter zurückzog.
Im Traum-Zwielicht solcher Symbol-Welt
verschwand der schreckliche universale Schatten
und löste sich in jener Leere auf, aus der er kam.
Als wäre es seines ursprünglichen Daseinsgrundes beraubt
entschwand das Reich des Zwielichts, löste sich von ihren Seelen.
Und Satyavan und Savitri waren allein.”

(…)

Als Ergänzung noch: Auch in Satprem’s Roman “Gringo” finden sich köstliche Beschreibungen, wie genau das Event sich auf unserer Ebene auswirken könnte, und ebenfalls in seinem wunderbaren letzten Werk „L’oiseau Doel“ – der Vogel Doel – das es m. W. nur auf Französisch gibt.

Damit komme ich jetzt zu Sabine Wolf und Drunvalo Melchisedek, die beide davon sprechen, dass es eine spezielle, Mutation auslösende Verbindung zwischen Herz, genauer Sinusknoten, und Zirbeldrüse gibt/geben wird. Sabine spricht sehr detailliert davon, wie genau dabei die inneren Abläufe sind, während es bei Drunvalo in Teilen etwas geheimnisvoll klingt, mit dem Verweis auf Schulungen (in seiner zu diesem Zweck neu gegründeten “School of Remembering”), die er zu dem Zweck anbietet.
Stichworte bei Drunvalo zum Thema sind “tiny space in the heart”, “tiny little space”, “awakening the illuminated heart”
Links dazu sind z.B.:
https://www.youtube.com/watch?v=0UZZjgN8_Iw
https://www.youtube.com/watch?v=qELCkUKhbhc
Hier noch ein Video, in dem Drunvalo von dem spricht, was für mich offensichtlich auch das Event umfasst:

Zurück zu dem, was zwischen Sinusknoten und Zirbeldrüse geschieht:
Drunvalo nennt es “the tiny little space” in the heart, Sabine spricht an einer Stelle von SinusNova, die entsteht, wenn aus welchem Anlass auch immer Sinusknotenzellen, die die kosmische Schrittmacherzellen unseres Herzens sind, sich entflammen. Drunvalo erwähnt den Sinusknoten nicht speziell, spricht immer nur vom “tiny little space”, andere nennen es auch “die fünfte Kammer” des Herzens. Nachdem ich die Beschreibung bei Sabine gelesen habe, ist für mich klar, dass mit „tiny little spot“, 5. Herzkammer und Sinusknoten jeweils dasselbe gemeint ist. Bei Sabine ist es sehr detailliert beschrieben. Im Folgenden ein Auszug von ihr, mit weiteren Links am Ende:
Der Auszug ist aus einem auf ihrer Seite frei herunterladbaren Text (Links siehe unten), mit dem Titel: “Die Lichtsäule oder Der Kanal des Metatron: Was ist eine Lichtsäule? Wie funktioniert sie? Wofür und wie setzen wir sie ein?”

Das Zitat beginnt glaube ich bei Seite 21 dieses Textes:
„4. Kettenreaktion – Es beginnt in unserem Innersten
Aus dem Herzen schießt die Flamme in den Kopf. Von dort aus läuft der Funke weiter und entzündet den Körper – genauer: das Hormon- und Nervensystem und alle an sie gebundenen Funktionssysteme.

Das hohe, undifferenzierte Licht aktiviert sich, der kosmische Strom öffnet sich, der hohe Geist fließt ein, dein Herzlicht flammt auf, AV- und Sinusknoten deines autonomen Herznervensystems laufen heiß.

Schauer durchlaufen deinen Körper, Gänsehaut überzieht ihn – und alles fühlt sich irgendwie HEILIG an.

Doch nicht genug damit! Im Kopf geht’s weiter:
Die Lichtflamme deines Herzens schießt hoch in den Kopf und erhöht die Schwingung der Epiphyse (Zirbeldrüse/pineal gland) um ein zigtausendfaches. Ihre Zellkerndrehung beschleunigt sich so sehr, dass dir für eine Weile Hören und Sehen vergeht. Bei dieser Drehgeschwindigkeit verlierst du erhebliche Teile deines alten Verstandes – was durchaus geplant ist. Dass du dabei Schwindelgefühle, Ohrenpfeifen und Sehstörungen erlebst – und manchmal ausgesprochen zusammenhangloses Zeug redest, sollte bei dieser inneren Karussellfahrt kein Wunder sein. Doch alles ist in bester Ordnung! Das ist die Zeitenwende der geteilten Gehirnstrukturen.

Immerhin – im Zentrum dieses Brummschädels ist etwas Bedeutsames geschehen: Das Licht der Epiphyse ist aufgeleuchtet! Dieses Licht ist ein Mysterium des menschlichen Körpers, das über sehr viele Zeitalter von sehr wenigen Eingeweihten gehütet wurde.

Die Reise des Hormon- und Nervensystems von der 3. in die 5. Dimension
Die Epiphyse ist direkt mit dem Herzen verbunden. Wenn sie aufleuchtet, dann bedeutet dies, dass die alte Kommandobrücke (Hypophyse-Hypothalamus) mit dem gesamten Generalsstab der alten Zeit (Hormon-, Immun- und Nervensystem) sofort außer Betrieb gesetzt wird.

Die Epiphyse/Zirbeldrüse/pineal gland ist ein weibliches Wesen, das mit ganz anderen Mitteln Ordnung schafft und Gleichgewicht herstellt als die maskuline Hypophyse (pituitary gland). Dieser hat bei jeder Unregelmäßigkeit im Körperstaat sofort seine Offiziere (die Drüsen) instruiert und die Heerscharen des hormonellen Militärs (Hormone, Enzyme und Säuren) losgeschickt. Kontrollierende und trennende Hormone hatten alle Krankheitskeime, -erreger und -konstellationen kategorisch abzulehnen, zu bekämpfen, zu versenken oder abzutöten. Dies gelang allerdings immer nur auf der physischen Ebene. Energetisch und geistig blieben sie erhalten und sorgten immer wieder für Rückfälle und Neubildung der kranken Strukturen. Ein Schlag gab den anderen: Auge um Auge, Zahn um Zahn wurde in unseren Körpern Krieg geführt.

Das hatte gewaltige Folgen: Der erzwungene Gehorsam, die permanente Hab-Acht-Stellung und die beständigen Großeinsätze in der alten Zeit haben unsere Drüsen dauererhitzt, unsere Gemüter dauer-entzündet und Zeitalter lange Dauer-Schwelbrände im Organismus und Bewusstsein unterhalten. Dieser grundlegenden, inneren Dauer-Aggression konnte sich niemand entziehen, daher herrschten Entzündung und Krieg in jedem Körper, auch in den frisch geborenen.

Doch nun springt das Hormon- oder Drüsensystem aus unserem körperlichen Fische-Zeitalter heraus – und unmittelbar hinein in das Wassermann-Zeitalter unseres physischen Lebens. Es verlässt die 3. Dimension und schließt sie ab. Es öffnet und betritt die 5. Dimension.

Die Drüsen potenzieren ihre Schwingungsfrequenz und leuchten ebenfalls auf. Doch dabei verbrennen sie nicht, denn die hohe kosmische Geist-Elektrizität ist sehr, sehr kühl. Die Drüsen baden in jener eisblumenblauen Lichtessenz, die wir von Mutter Maria her kennen. (auch von Sri Aurobindo)

Das bedeutet eine grundlegende Veränderung der inneren Zustände und Schöpfung: Die Epiphyse strahlt bei jeder Unregelmäßigkeit im Körperstaat auf und sendet ihr eigenes Licht und das des Herzens in die Drüsen. Gemeinsam senden sie integrative und überlichtende Hormone aus. Diese nehmen jeden Krankheitskeim und -erreger an, schwingen dessen Zellkerndrehung hoch – überlichten ihn auf diese Weise – und erlösen ihn damit auf allen Ebenen. Die kranke Struktur steigt körperlich, energetisch und geistig auf – und ist damit endgültig geheilt. Ebenso verfährt die aktive Epiphyse mit Fremdsubstanzen, wie chemotherapeutischen Substanzen und Impfstoffen aller Art.

 

Der innere Aufstieg

Auch das Zentrale Nervensystem, die Wirbelsäule und das Rückenmark steigen auf. Sowohl von der Epiphyse direkt als auch von den ihr untergeordneten Drüsen erhalten das Rückenmark und das Zentrale Nervensystem nun völlig neue Informationen – und Anweisungen zu völlig neuen Aktionen und Reaktionen im Körper. (…)”

Kristallmensch.net
http://www.kristallmensch.net/downloadportal-texte.html

http://www.kristallmensch.net/downloadportal-audios.html

Quelle: http://de.prepareforchange.net/2016/04/12/das-event-sri-aurobindo-kristallmensch-und-drunvalo-melchisedek/

Gruß an die Erwachten

TA KI

Mysteriöse Geräusche der Erde – Ein Zeichen der Wandlung?


 

Mysterioese-Geraeusche-der-Erde_dieter-broers-deLiebe Freunde,

es scheint irgendwie nicht aufzuhören. Unüberhörbar und weltweit sind sie zu hören. Das Phänomen scheint sogar noch zuzunehmen. Es handelt sich – wieder einmal – um seltsame Klänge, die scheinbar noch niemand so genau erklären kann. Selbst hochkarätigen Wissenschaftlern scheint eine plausible Deutung schwer zu fallen. Die NASA vermutet, dass es sich um Hintergrundgeräusche der Erde1 handelt. Obwohl es neben diesen mystisch tönenden „Himmelsgeräusche“ natürlichen Ursprungs auch welche gab, die sich als Fälschungen erwiesen haben, ist sich zumindest die NASA sicher: Diese natürlichen Radioemissionen des Planeten sind sehr real.“ – wie die Tech Times2 Anfang 2016 berichtete.

Inwiefern allerdings Radioemissionen einen unmittelbaren Klang erzeugen sollen, wird hier nicht verraten. Radioemissionen sind normalerweise Aussendungen der Sonne im Radiowellenlängenbereich. Bekanntermaßen lassen sich diese Radioemissionen nur mit einem Kurzwellenempfänger hörbar machen. Eine solche Radioemission klingt wie ein Rauschsturm und ist zusammengesetzt aus vielen kurzen, schmalbandigen Bursts im Frequenzbereich zwischen 300 und 50 MHz.

Der Ton, der dem Klang einer Trompete ähnelt, könnte laut NASA direkt aus der Erde kommen. Einem anderen Bericht der NASA zufolge können auch Erdbeben sehr tiefe (überwiegend im Infraschallbereich liegende) Töne erzeugen3. Der Seismologe Brian W. Stump von der Southern Methodist University in Dallas4 zählt zu den Spezialisten auf diesem Gebiet.

Nicht nur Menschen scheinen von diesen merkwürdigen „Hintergrundgeräuschen der Erde“ verunsichert; auch Tiere reagieren irritiert auf diese Ereignisse: Seltsame Trompetengeräusche im Himmel über Québec gehört: Die Hunde ‚drehen durch‘.“ 5

Interessanterweise werden wir im deutschsprachlichen Raum nur sehr spärlich über dieses merkwürdige Ereignis aufgeklärt. Im Gegensatz zu den USA wird dieses Thema bei uns eher als unseriös und lächerlich eingestuft. Im Gegensatz zur Berichterstattung in den TV-Nachrichten der Vereinigten Staaten, die vor allem in den letzten Wochen vermehrt über dieses Thema berichtet. Wer sich hierzu einen kleinen Überblick verschaffen möchte, kann sich hier eine – relativ aktuelle – Zusammenfassung anschauen: ‚Strange Sounds in the Sky HAPPENING WORLDWIDE 2016′ 6

Mich beeindruckt mich dieses Phänomen aus zwei Gründen. Zum einen gibt es aktuell offensichtlich eine Zunahme dieser Geräusche, zum anderen könnten sie tatsächlich im Zusammenhang mit Aussagen von Giuliana Conforto stehen. Sie berichtet metaphorisch von einer „Geburt einer Babysonne“. Die Astrophysikerin sieht im Zentrum unserer Erde eine kleine Sonne, die sich in den Geburtswehen befindet. Giuliana Conforto schreibt: „Wie ich in meinem Buch Baby Sun Revelation (Baby Sun Revelatio 7) geschrieben habe, ist es (diese Geburt) eine heilende und höchst wohltuende kalte nukleare Fusion, die alle physikalischen Gesetzmäßigkeiten verändern wird und uns auch erlauben wird, unsere Denkweisen zu verändern, wenn wir das wollen.“4. Nach Giuliana Conforto ändert sich nach der Geburt auch das Selbstbewusstsein der Menschen und erlaubt der natürlichen Ethik hervorzutreten, was letztlich dazu führt, dass Menschen ihre eigenen Grenzen überschreiten können und offen sind, verschiedene Perspektiven zu sehen. Bereits jetzt begeben sich immer mehr Menschen auf die Suche nach dieser Ethik, nach echter Freundschaft mit gegenseitigem Respekt, Freude und Transparenz und fühlen die Notwendigkeit die Basis unserer “Zivilisation” zu durchleuchten und zu hinterfragen.

Plasmaspaehre-dieter-broers-de

DMT-Baby-dieter-broers-de

Das linke Bild zeigt die Erde in einem anderen Frequenzspektrum (extremes UV8) als das normale sichtbare Licht. Der weiße Kern (Earth North Pole) soll – nach G. Conforto – die „innere Sonne“ darstellen. Auffällig erscheint die Ähnlichkeit zu einem menschlichen Embryo. Das rechte Bild zeigt einen Menschen am 51. Tag seiner Entwicklung. Bereits am 48. Tag sind zum ersten Mal wellenförmige Hirnströme nachweisbar – der Beleg dafür, dass das Gehirn des Embryos als späterer Sitz seiner Persönlichkeit funktionsfähig ist und seine Tätigkeit aufgenommen hat 9. Der obere Teil des Zwischenhirns, der Epithalamus, hat die schon erkennbare, noch mit einem Lumen (Hohlraum) versehene Zirbeldrüse entwickelt 10.

Für mich scheinen die zunehmend auftretenden Himmelsgeräusche durch die neueren Aussagen von der Astrophysikerin Giuliana Conforto von großer Bedeutung. Für Giuliana Conforto sind diese Geräusche akustische Erscheinungen von besonders intensiven Aktivitäten im inneren unserer Erde. An dieser Stelle erinnere ich mich an ein Interview, welches ich in schriftlicher Form am 28. Januar 2012 mit Prof. Elchin Khalilov geführt hatte. Seinerzeit zählte der Geophysiker Prof. Khalilov in seinem Fachbereich einer der weltweit führenden Wissenschaftler 11. Auf die Frage, woher die ungewöhnlichen, sehr tiefen Töne kommen, von denen eine große Zahl von Menschen berichten, antwortete Prof. Khalilov:

Was die Leute hören, ist nur ein kleiner Bruchteil der tatsächlichen Leistungsstärke dieser Geräusche. Das sind die niedrigen Frequenz, die im Bereich zwischen 20 und 100 Hz liegen, moduliert mit ultraniedrigen Infraschallwellen 0,1 bis 15 Hz. In der Geophysik nennt man sie akustische Gravitationswellen. Sie werden in der oberen Atmosphäre gebildet, vor allem im Grenzbereich zwischen Atmosphären. Es kann eine ganze Reihe von Ursachen geben, warum diese Wellen erzeugt werden sein: Erdbeben, Vulkanausbrüche, Wirbelstürme, Stürme, Tsunamis, etc. Allerdings übertrifft das Maß der beobachteten Geräusche sowohl in Bezug auf das jeweils betroffene Gebiet, als auch in Bezug auf den Schalldruck bei Weitem das, was durch die oben genannten Phänomene erzeugt wird.“

Als mögliche Ursache dieser besonderen Klänge antwortete Prof. Khalilov:

Unserer Meinung nach müssen die Ursache dieser so mächtigen und gewaltigen Erscheinung von akustischen Gravitationswellen sehr große Energie-Prozesse sein. Diese Prozesse umfassen gewaltige Sonneneruptionen und riesige Energieflüsse, die durch sie erzeugt werden und in Richtung Erdoberfläche rasen und die Magnetosphäre, Ionosphäre und obere Atmosphäre destabilisieren.

Es gibt eine weitere mögliche Ursache dieser Geräusche und diese kann im Erdkern liegen. Tatsache ist, dass die Beschleunigung des Drifts des magnetischen Nordpols der Erde, die von 1998 bis 2003, auf mehr als das Fünffache angestiegen ist und heute auf dem gleichen Niveau liegt, auf eine Intensivierung der Energie-Prozesse im Erdkern hinweisen, da es Prozesse im Inneren und äußeren Erdkern sind, die das geomagnetische Feld der Erde verursachen.“

elchin-nusrat-dieter-broers-de

Prof. Dr. Elchin Khalilov als „keynote speaker“ auf dem Fourth International Conference on Advanced Cardiac Sciences ‚King of Organs12. Auf diesem Kongress im November 2012 durfte ich Prof. Khalilov persönlich kennenlernen 13. Seine Vorträge wurden in den Golfstaaten live im TV ausgestrahlt.

Für Prof. Khalilov ertönen diese Erd-Klänge vor allem bei größeren Sonneneruptionen und vor einigen großen Erdbeben. Seine Aussagen sind keine Theorie. Das von ihm und seinem Team entwickelte Messsystem für Erdbebenfrüherkennung basiert auf einem neuen (patentierten) Verfahren und hat sich seit 2012 mehrfach bewährt. Durch seine herausragende Fachkompetenz14 sind seine oben aufgeführten Aussagen von großer Bedeutung (Von November 1993 bis November 2013 war Elchin Khalilov der Leiter des Scientific-Research Center des Ministeriums für Verteidigung und dem Minister für Verteidigung direkt unterstellt. 1997 war er Leiter im Zentralbüros des Ministeriums für Verteidigung15).

Liebe Freunde, am Ende dieses Artikels möchte ich Euch noch einmal an Eure Göttlichkeit erinnern; Menschen sind Riesen, denen man eingeredet hat, dass sie Zwerge sind.“, sagte einmal Robert Anton Wilson. Meiner Überzeugung nach ist die äußere Welt grundsätzlich eine Entsprechung der Inneren, der geistigen Welt. Die mysteriös erscheinenden Himmelsgeräusche zählen auch dazu. Was auch immer genau dahinterstecken mag, meiner Wahrnehmung nach sind es deutliche Zeichen eines umfassenden Wandels. So möchte ich heute mit einem aktuellen Zitat von Giuliana Conforto abschließen:

Dank der beispiellosen Ereignisse, die wir beobachten und welche auch durch die Weisen prophezeit wurden, erwacht die Kraft nun und erlaubt jeden Einzelnen von uns sich zu entwickeln, endlich unser gesamtes Gehirnpotential zu nutzen und so auch zu der kommenden Neuen Renaissance beizutragen. Jetzt können wir auch verstehen und erklären warum wir so viel mehr Materie als Antimaterie in unserem Universum messen konnten und warum wir momentan einem schlagartigen Anstieg von Antimaterie beobachten. Der Grund ist, dass wir lediglich unseren niederen Verstand genutzt haben, der beharrlich jedem Dualismus glaubte und vollkommen ignorierte, dass wir in einer “Höhle” eingebettet waren, die langsam um uns herum verschwindet…

Me Agape
Euer
Dieter Broers

 

14 Leiter der „World Organization for Scientific Cooperation“ (WOSCO).

https://en.wikipedia.org/wiki/User:Earth_Defender/World_Organization_for_Scientific_Cooperation

 

Das All-Sehende Auge: Heiliger Ursprung eines geraubten Symbols


gefunden auf theeventchronicale, geschrieben von David Percival, übersetzt von Aoween

Ist das All-Sehende Auge ein Symbol von göttlicher Allwissenheit oder von bösem Einfluss? Heute symbolisiert es Kontrolle und Domination einer verdeckten Elite, aber der ursprüngliche Sinn war völlig anders. Dieser Artikel verfolgt seine Verwendung und seinen Sinn zurück in alte Zeiten, als es ein Symbol von göttlicher Fürsorge, machtvoll dargebrachter spiritueller Wahrheit und Erweckung war.

Die Menschheit verliert ihre kostbare Symbolik

Das All-Sehende Auge ist ein machtvolles esoterisches Symbol, welches heutzutage weithin missverstanden und missbraucht wird; wenige wissen wofür es ursprünglich gestanden hat. Es war ursprünglich die Symbolik für die spirituelle Kraft Gottes, eine aufmerksame pflegende Instanz der Menschheit oder ein erwachter spiritueller Teil innerhalb. Doch heute haben wir völlig andere Assoziationen.

Heute wird das All-Sehende Auge mehr als ein „Illuminati“-Symbol der Kontrolle und der Überwachung durch die Eliten gesehen, die zum grossen Teil zu diesem Zeitpunkt die Show leiten. Das liegt daran, dass im Laufe der Zeit dunkle, finstere Kräfte diese esoterischen Symbole übernommen haben, die Tausende von Jahren dazu verwendet wurden, um positive, hilfreiche und erhebende spirituelle Botschaften und Prinzipien zu vermitteln. Das All-Sehende Auge ist ein gutes Beispiel dafür, wie spirituelle Symbole entwendet und umgekehrt wurden. Es erfordert keine grosse Anstrengung, die ursprüngliche Bedeutung des Symbols zu verstehen oder dessen spirituelle Bedeutung zu vermitteln, die es zuerst hatte.

Dies ist der erste von einer Serie von Artikeln, die ich präsentieren werde, welche eine genauere Sicht auf individuellen Symbole richten und die deren Ursprung und Geschichte erforschen und deren tiefere esoterische Bedeutung enthüllen.

Universelle Natur des Symbolismus

Symbolik wurde von der Menschheit schon lange benutzt, um Ideen in kompakter Form zu kommunizieren. Analog zur bekannten Aussage – ein Bild sagt mehr als tausend Worte! Esoterische Symbole sind heutzutage noch so lebendig wie in früheren Zeiten, aber es gibt eine grosse Verwirrung um sie, ihre Verwendung, ihre Geschichte, ihren Inhalt und ihre Bedeutung.

Im alltäglichen Leben benutzen wir Symbole, um auf einen Blick wichtige Informationen zu erhalten, wie z.B. Ampeln und Verkehrszeichen neben vielen anderen Symbolen, die im normalen Leben weitverbreitet sind. Einige andere Beispiele sind Firmenlogos und Statussymbole.
Symbolik wird auch besonders in der Kommunikation von nicht-physischen, spirituellen Ideen, Phänomenen und Prozessen benutzt.

Das All-Sehende Auge ist eines der machtvollsten und am weitreichendsten benutzten – und missbrauchten – Symbole von allen. In diesem Artikel verfolge ich die Nutzung von den Anfängen bis ins 18. Jahrhundert und zeige auf, wofür das Symbol ursprünglich gestanden hat. Mein nächster Artikel wird den Gebrauch des Symbols durch das Freimaurertum im 18. Jahrhundert untersuchen und aufzeigen, wie es seither missbraucht und entwendet wurde.

Die Anwendung des All-Sehenden Auges in alten Kulturen

Indien

Shiva-All-Seeing-Eye-Statue-300x291

Shivas drittes Auge

Vielleicht finden wir den Vorläufer dessen, was dann in der Folge als das All-Sehende Auge bekannt wurde, in der Rig Veda, einen Sanskrittext, von dem angenommen wird, dass er vor über 3000 Jahren verfasst wurde und einer der ältesten Texte ist, die wir kennen. In diesem sind viele Hinweise auf die Sonne und auf andere göttliche Wesen, als ein Auge im Himmel, als ein Auge, welches die Schöpfung enthüllt, oder ein Auge, welches sich niemals schliesst.

Man kann dies gerne als Symbol einer höheren Ebene eines erwachten Bewusstseins betrachten, welches entwickelte spirituelle Wesen haben und welches einfache Menschen eventuell erlangen können.

Der Hindugott Shiva hat drei Augen. Das dritte Auge oder das Stirnchakra-Auge ist bekannt als das Auge des Shiva – der Inhaber allen Wissens – welches, wenn es sich öffnet, alles was es sieht, zerstören wird. Auf diese Weise ist es ein Symbol des Wissens, welches Übel und Ignoranz vernichtet.

Dies kann wiederum mit einem erwachten höheren spirituellen Teil einer Person verglichen werden, der die Wahrheit der Dinge sieht und im Anschluss das eliminiert, was gegensätzlich zur Seele der Person ist und diese darin blockiert, mehr des göttlichen Bewusstseins zu manifestieren. Auf diese Weise ist es eine „Kreative Zerstörung“ des Bösen und eine Transformation in ein höheres Bewusstsein.
Auch heutzutage wird das Auge des Shiva als Schmuck verwendet, um seinen Träger Schutz gegen das Böse zu geben und um Weisheit und Verständnis zu erlangen – von der Welt, aus Lebensereignissen und durch sich selbst, zur positiven Transformation.

Buddah_all_seeing_eye-300x128

Buddahs All-Sehendes Auge

Nepal

Im Buddhismus wird Buddha das Auge der Welt genannt. Es ist typisch für nepalesische Tempel, dass sie graphische Darstellungen des „Auges von Buddha“ tragen, wie in der Darstellung rechts. Beachtet, dass die Graphik auch ein Zeichen für „das dritte Auge“ enthält. Die Augen sind auch bekannt als die Augen von Weisheit und Mitgefühl.

Statuen Buddhas tragen typischerweise einen Punkt in der Mitte der Brauen, um das dritte Auge zu repräsentieren.

Altes Ägypten

Das Auge des Osiris

Es ist interessant, dass die ägyptische Hieroglyphe für deren Gott Osiris ein Auge wie unten abgebildet beinhaltet. So wie im Hinduismus und Buddhismus finden wir ein spirituelles göttliches Wesen aus alten Zeiten durch ein Auge repräsentiert.

Osiris

Die Hieroglyphe für “Osiris” enthält eine Auge

Das Auge des Horus

Im alten Ägypten war das All-Sehende Auge als das Auge des Horus oder das Auge von Ra, sowie ebenso als ein Teil der Symbolik von Wadjet (eine altägyptische Schlangengöttin), bekannt. Durch verschiedene Mythen waren sie Symbole von Schutz, Heilung und Regeneration. Das linke Auge des Horus wurde dem Mond zugeordnet und das recht Auge der Sonne.

Horus war ein falkenköpfiger Sonnengott und man könnte sagen, dass das Auge des Horus ähnlich gestaltet war wie das Auge eines Lannerfalken mit seiner typischen Zeichnung unterhalb des Auges.

Wadjet-Eye-of-Horus-All-Seeing

Das All-Sehende Auge ist in der Ägyptischen Spiritualität ein wichtiger Teil

Eye-of-Horus-Mid-Brain-Cross-Section2-300x251

Könnte das Auge des Horus Teile des Gehirn repräsentieren, die genutzt werden, um Bewusstsein zu manifestieren?

Es ist ebenso sehr interessant zu bemerken, dass die Zeichnung des Auges von Horus sehr ähnlich dem Mittelteil unseres Gehirns ist, wo sich der Thalamus, die Zirbeldrüse und die Hypophyse befinden. Die Zirbeldrüse wird oft als das „Dritte Auge“ bezeichnet und als Zentrum unserer Spiritualität und spiritueller Einsicht gesehen, welches in einer Person erweckt werden kann.

Es scheint, als wäre das Auge des Horus eine Darstellung des Thalamus als der Augapfel mit dem Corpus Callosum als der Augenbraue darüber und die Medulla Oblongata (Hirnstamm) und der Hypothalamus die beiden Markierungen darunter. Wenn es das ist, was sie gezeichnet und das Auge des Horus genannt haben, impliziert dies, dass sie der Auffassung waren, dass das Mittelhirn der Sitz des Bewusstseins oder sogar des göttlichen Bewusstseins oder des „Horus Bewusstseins“ wäre? Horus ist ein Sonnengott und ein Symbol für den universellen Christus, eine spirituelle Kraft, mit der eine entsprechend vorbereitete Person verschmelzen kann.

Mittlerer Osten/Asien – Hamsa

hamsa_hand_jewish-255x300

Jüdische Hamsa

Im mittleren Osten ist das All-Sehende Auge in der Form eines Hand-Auge Symbols, welches Hamsa, Khamsa oder Hamesh genannt wird, bekannt. Wieder ist es ein Symbol des Schutzes gegen das Böse Auge (Pech durch Eifersucht von anderen) und Gefahr generell, und es kann in einer Weise als Glücksbringer gesehen werden.

Es ist ebenso als die Hand der Fatima im Islam bekannt und als die Hand der Miriam im Judentum. In Indien ist es als die Humsa Hand bekannt. Die Jainisten haben ebenso eine Form des Hamsa in deren Symbolik mit dem Wort Ahimsa (bedeutet Gewaltlosigkeit), mit einem Rad anstelle des Auges. Die Hamsa wird seit Jahrtausenden verwendet und ist bis heute als Amulett, Anhänger oder Wandbehang im Gebrauch. Es scheint seinen Ursprung im alten Mesopotamien mit der Hand von Ishtar als Symbol göttlichen Schutzes zu haben, obwohl es das Auge auf der Handfläche nicht enthielt.

The_Divine_World_hamsa-265x300

Detail aus “Die göttliche Welt” von Kahlil Gibran

Nazar_All_Seeing_Eye-265x300

Nazar / Image credit: Alborz Fallah

Eine mehr christlich-thematische Darstellung der Hamsa ist ein Kunstwerk, das „Die göttliche Welt“ genannt wird, geschaffen von Khalil Gibran, einem libanesisch, maronitisch, katholischen, bekannten Dichter, Maler, Schriftsteller, Philosophen und Theologen des frühen 20. Jahrhunderts.

In Griechenland und der Türkei gibt es etwas Ähnliches wie die Hamsa, das dort „Nazar“ genannt wird. Es ist nur das Auge ohne die Hand, aber es wird in derselben Art verwendet und hat dieselbe Bedeutung wie die Hamsa, nämlich das Böse abzuwehren. Es wird in Form von Amuletten oder hängenden Ornamenten aus blauem Glas verwendet.

Ähnlich wie im Buddhismus, wo das „Auge des Buddha“-Amulett das Auge des Bösen abwehrt.

Das Symbol eines Auges in der Hand taucht ebenso bei den Azteken und Mayas und in den ursprünglichen Kulturen Amerikas in Kunstwerken auf, obwohl Archäologen sich der Bedeutung der Artefakte für diese Kulturen nicht sicher sind.

rattlesnake_disc_hamsa-300x260

Die Klapperschlangen-Scheibe, Image credit: Dennis Vesper

Rechts ist ein Beispiel aus der Kultur der Ureinwohner Amerikas, welches „Die Klapperschlangenscheibe“ genannt wird, welche von einem Bauern in Moundville, Alabama im 19. Jahrhundert ausgegraben wurde. Manche Archäologen glauben, dass es eine Symbolik für ein Tor in spirituelle Dimensionen darstellt. Es ist das sehr aufwändig verzierte Kunstwerk der Scheibe, das zu der Annahme geführt hat, dass der Erschaffer der Scheibe dem sehr viel Bedeutung beigemessen hat. Weitere Kunstwerke, die dort auch gefunden wurden, zeigen ebenso das Hand-Augen-Symbol.

Altes Ecuador

Es gibt auch eine erstaunliche Entdeckung im Jahr 1984 in La Mana, Zentralecuador, wo ein altes Artefakt, welches als die Schwarze Pyramide bezeichnet wird, unter 300 Artefakten unbekannter Herkunft, gefunden wurde.

Es ist nicht bekannt aus welcher Kultur sie stammen. Die vielen gefundenen Objekte sind rätselhaft und scheinbar fehl am Platz in diesem Teil der Welt. Zum Beispiel ein Artefakt, das eine Königskobra mit Kapuze aus Südostasien zeigt. Kobras existieren nicht in Südamerika.

Die sogenannte Schwarze Pyramide ist aus schwarzem Stein mit einem Auge an der Spitze gemacht. Der Stein hat Goldeinlagen, die 13 Ebenen von „Ziegeln“ bilden mit einem Auge an der Spitze. Diese Einlagen leuchten, wenn sie schwarzem Licht ausgesetzt sind. Insgesamt sieht es wie eine Darstellung der grossen Pyramide von Gizeh (7470 Meilen entfernt) aus und auch erstaunlich genau wie das Auge-Pyramide-Symbol, welches als das Grosse Siegel von Amerika verwendet wird und auf dem 1-Dollar Schein abgebildet ist.

Es ist ebenso interessant zu bemerken, dass das Kobraartefakt eine andere Gemeinsamkeit mit dem alten Ägypten aufweist, wo die aufgerichtete Kobra mit dem Auge des Horus/Ra und Wadjet mit deren beschützenden Aspekten im Tragen auf der Stirn von Pharaonen in der Mitte deren Augenbrauen assoziiert wird, genau dort, wo das Dritte Auge angelegt ist. Das symbolisiert die Anhebung der Energie einer Person auf eine höhere Schwingung, welche innerlich zu einer Erweckung von psychischen Fähigkeiten führt, wie sie latent im Dritten Auge angelegt sind.

LaMana_pyramid_all_seeing_eye-300x150

Images via YouTube / Wellington Marin – Illuminati Pyramid aus Ekuador

Es ist nicht bekannt, wie alt diese Objekte sind, ebenso diese zu datieren war nicht möglich, aber es wird angenommen, dass sie vor den alten Kulturen dieser Zeit entstanden sind. Es gibt auch eine Prä-Sanskrit ähnliche Sprache (was darauf schliessen lässt, dass diese sehr alt sind) auf einigen Objekten eingraviert, auch auf der Unterseite der Schwarzen Pyramide, wo es auch Markierungen gibt, die die Sterne der Orion-Konstellation zeigen, welche in den Pyramiden von Gizeh ebenso zu finden sind. Die Bedeutung der 4 Prä-Sanskrit Markierungen wird mit „der Sohn des Schöpfers kommt“ als Übersetzung angenommen.

In Anbetracht der Sorgfalt, mit der dieses Objekt erschaffen wurde, scheint es ein wichtiges Symbol für den Erschaffer gewesen zu sein, obwohl es für uns nicht klar ist, welche Bedeutung es hat.

 

 

Altes Griechenland

In den „Hymnen von Orpheus“, beschreibt die Hymne „An die Sonne“ eine weitere Varietät auf diese Weise;

Als ein „ewiges Auge mit weitem Überblick“;

Und vergleicht es mit „der Vater aller Zeitalter“ zu sein;

Und als „unsterbliche Liebe, alles suchend, ein Hort des Lichts“;

Dann später als das „grosse Auge der Natur und des Sternenhimmels“;

Gefolgt von „getreuer Beschützer, und das Auge der Gerechtigkeit“

So sehen wir hier in einem alten Text der westlichen Welt eine ähnliche Darstellung der Sonne wie in den alten Texten des Ostens, der Rig Veda, die ein immerwährendes Auge des Schöpfers und ein All-Sehendes niemals sich schliessendes Auge beschreibt, das über uns wacht und uns im Guten beschützt.

Christentum

„Das Licht des Körpers ist das Auge: wenn dein Auge klar ist, so ist dein ganzer Körper voll mit Licht.“ (Jesus in Matthäus 6:22)

„Die Augen Gottes sind auf den Gerechten gerichtet und seine Ohren sind offen für ihre Rufe.“ (Psalm 34:15)

„Die Augen des Herrn sind überall, sehend, das Böse und das Gute.“ (Sprüche 15:3)

The_Talpiot_Tomb_triangle_circle-300x250

Talpiot Grab mit All-Sehendem Auge

Der möglicherweise erstmals bekannte Gebrauch des All-Sehenden-Auge-Symbols in der jüdisch-christlichen Geschichte ist das sogenannte „Jesusgrab“ aus dem 1. Jahrhundert nach Christus, welches 1980 entdeckt wurde und wo ein ähnliches Symbol über dem Eingang des Grabes benutzt wurde. Ungeachtet dessen, wessen Grab dies ist, könnte das eine der ersten bekannten oder frühen Verwendungen des Auge-Pyramiden Symbols in der jüdisch-christlichen Tradition sein?

Im Christentum wurde das „All-Sehende Auge“ oder „Auge der Vorsehung“ oder „Auge Gottes“ zumindest ab dem 16.Jahrhundert verwendet, wie in dem folgenden Gemälde (entstanden 1525) darunter zu sehen ist, welches eine Szene aus Lukas 24: 13-32 zeigt, das Jesus nach der Auferstehung beim Abendessen mit zwei Jüngern zeigt.

Pontormo_All_Seeing_Eye-150x150

16th Jahrhundert, Christus-Gemälde – datiert 1525 durch den ital. Künstler Pontormo (Schüler von Da Vinci)

Das Auge ist in einem Dreieck, welches von Lichtstrahlen umgeben ist, wobei das Dreieck die heilige Trinität repräsentiert und das ganze Symbol die Omnipräsenz Gottes und das All-Sehende Auge darstellt, welches über die Schöpfung wacht.

Einige behaupten, dass das Auge im Dreieck-Symbol von der Malerei bald nach dem Konzil von Trient 1545 – 1563 übernommen wurde, um den Verordnungen und Kirchengesetzen zu entsprechen, aber selbst wenn dies der Fall ist, würde seine Verwendung noch davor im 16. Jahrhundert stattgefunden haben.

Im Elsass, Frankreich, ist das Fresko über dem Altar der Abteilkirche von Saint-Jean-Baptiste (gemalt 1763), ein gutes Beispiel für das Auge-in-der-Pyramide-Symbol, mit den Strahlen der Herrlichkeit, die durch die Wolken brechen.

Ein anderes Beispiel findet man in der Kathedrale von Aachen in Deutschland. Sie wurde ursprünglich im 8. Jahrhundert unter dem Kaiser Karl dem Grossen erbaut und dann im Mittelalter verschiedentlich erweitert und vergrössert. Es scheint, dass das All-Sehende-Auge-Symbol im Jahre 1766 auf dem Dom nach Beendigung der Renovierungsarbeiten angebracht wurde.

St_Jean_Baptiste_All_Seeing_Eye-150x150

Ein All-Sehendes Auge in der St. Jean-Baptiste Kloster-Kirche / Image credit: Ralph Hammann

Aachen_All_Seeing_Eye-150x150

Aachen Kathedrale / Image credit: Trexer

Beachtet, dass diese ersten beiden Beispiele schon vor der Gründung der bayrischen Illuminaten (1776) datieren, obwohl die Freimaurerei bereits in England und Europa zu dieser Zeit existierte. Vielleicht war es ein Einfluss der Freimaurer, dass diese Symbole an diesen Kathedralen verwendet worden sind. Das Auge-in-der-Pyramide-Symbol wurde jedoch erst ab ungefähr 1797 von den Freimaurern benutzt.

Das Auge-in-der-Pyramide-Symbol ziert auch deutlich sichtbar die vordere Fassade der Hartegbrugkerk-Kirche in Leiden, Niederlande, erbaut 1835-1836. Die lateinischen Worte „Hic Domus Die est et Porta Coeli“ bedeuten übersetzt „Das ist das Haus Gottes und das Tor zum Himmel.“

 

Hartebrugkerk_All_Seeing_Eye-150x150

Hartegbrugkerk Kirche Niederlande / Image credit: Robbiedoes

Zusammenfassung

Wie wir durch die gesamte Geschichte gesehen haben, gibt es eine starke Tradition durch die Zeit, die Kontinente und Kulturen bezüglich des Gebrauches der Auge-Symbolik, welche generell eine wohlwollende Schöpferkraft repräsentiert, die über uns wacht, der Menschheit hilft und sie beschützt und einen spirituellen Teil innerhalb derer repräsentiert.

In meinem nächsten Artikel werde ich fortfahren, die Verwendung des All-Sehenden-Auge Symbols während der letzten 240 Jahre zu verfolgen und zu zeigen, wie es zunehmend für finstere Ziele bis in die heutige Zeit missbraucht wurde.

Quelle: http://transinformation.net/das-all-sehende-auge-heiliger-ursprung-eines-geraubten-symbols/

Gruß an die Aufklärer

TA KI

Drei kraftvolle, sehr alte Kräuter, die das Bewusstsein steigern und die Wahrnehmung erweitern


Von Justin Faerman bei Waking Times ; übersetzt von Pippa

Alles, was wir in unseren Körper hineingeben hat einen Effekt auf unser Bewusstsein und die Funktion unseres Geistes; angefangen bei der Luft, die wir atmen, über das Essen, das wir zu uns nehmen, die Flüssigkeiten, die wir trinken und alles, was dazwischen liegt. Alle gewöhnlichen Nahrungsmittel wie Früchte, Getreide und Gemüse haben gewaltigen Einfluss auf das Bewusstsein, die Energien des Körpers und des Geistes, obwohl nur Wenige empfindsam genug sind, es wahrzunehmen, denn dies erfordert eine tiefere Beziehung und Verbindung mit sich selbst.

Darüber hinaus gibt es eine besondere Gruppe von Kräutern und Nahrungsmitteln, die in ihrer Wirkung generell gewichtiger und stärker ausgeprägt sind und eine lang dokumentierte Chronik als kraftvolle Einflussnehmer auf Bewusstsein, Wahrnehmung und unseren körperlichen und mentalen Zustand haben. Diese Kräuter und Nahrungsmittel werden häufig als medizinisch eingestuft,  und wenn sie stark genug sind, werden sie gemäss der medizinischen Tradition des Ostens und Westens als bewusstseinserweiternd bezeichnet.

Obwohl manche der letzteren in ihrer Wirkung ziemlich aussergewöhnlich sein können, soll das nicht heissen, dass sie in irgendeiner Form besser als die sanfteren Pflanzen und Nahrungsmittel sind, sondern lediglich anders. Allgemein gesprochen wird etwas, das jeden Tag im Laufe des Lebens, oder über ein paar Monate oder Jahre konsumiert wird, eine beständigere Auswirkung auf Körper und Geist haben, als etwas, das man nur alle Jubeljahre einmal zu sich nimmt.

Cosmic-Consciousness

In diesem Artikel möchte ich ein paar der wirksamsten, meistverehrten Pflanzen aus aller Welt mit einer langen Historie als bewusstseinserweiternde und -erhöhende Substanzen beleuchten. Manche von ihnen sind für den täglichen Konsum geeignet und andere für ein paar Mal im Lauf des Lebens. So oder so ist eines sicher: deren Verwendung sollte nicht auf die leichte Schulter genommen werden und falls ihr, aus welchen Gründen auch immer, keine Wirkung feststellen solltet, dann liegt das nicht daran, dass die Pflanze wirkungslos ist, sondern daran, dass ihr noch nicht feinfühlig genug seid, die Wirkung zu bemerken. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass ich, als ich vor über zehn Jahren angefangen habe Erfahrungen mit Kräuterheilkunde zu sammeln, keine erkennbare Wirkung durch die allermeisten Kräuter feststellen konnte, die ich nahm – und das war jedoch keine Frage der Qualität der Pflanzen. Ich hatte nämlich immer das Talent, Pflanzen in ihrer reinsten und wirksamsten Form zu finden. Es lag vielmehr an meiner unterentwickelten Empfindsamkeit gegenüber den manchmal subtilen Wirkungen der Pflanzen und einer grundsätzlichen Trennung zwischen meinem Geist und meinem Körper. Während der zehn Jahre mit täglichen Übungen in Yoga, Meditation, Atmen und Nei Gong, sowie gelegentlichem Fasten und Entschlacken und der gesamten Veredelung meiner Ernährung und meines Körpers wurde ich jedoch aussergewöhnlich feinfühlig Kräutern und sogar allen Speisen und Getränken gegenüber. Dieselben Heilmittel, von denen ich vorher glaubte, dass sie wenig bis gar keine Wirkung hätten, sind jetzt wie Drogen für mich. Davon abgesehen werden die meisten Menschen eine Wirkung dieser Kräuter spüren, wenn sie aus wirksamer, qualitativ hochwertiger Quelle stammen. Wie immer gilt: sucht nach ökologisch angebauten, biodynamischen oder wildgewachsenen Kräutern, die idealerweise direkt in ihrem einheimischen Lebensraum oder in der Nähe davon gewachsen sind und bei niedrigen Temperaturen und nur minimal verarbeitet sind. Das gewährleistet höchste Wirkung.

1.  Gotu Kola

In der ayurvedischen Medizin wird Gotu Kola oft mit seinem üblichen Namen „Brahmi“ erwähnt (nicht zu verwechseln mit Bacopa, das ebenfalls diesen Namen trägt). Gotu Kola, was frei mit „gottgleich“ übersetzt wird, spielt auf die Ehrfurcht an, die die Yogis und Rishis des antiken Indien vor dieser Pflanze hatten.

Gotu Kola 1Sowohl in der chinesischen Medizin als auch in ayurvedischen Traditionen wird Gotu Kola als höchstes Shen (spirituell) und Sattva (wirklich erhöhend) angesehen und seit Tausenden von Jahren mit beträchtlicher Wirkkraft genutzt. In China wurde es mehr wegen seiner Fähigkeit verehrt, Leben zu verlängern und von Taoisten (Anhängern einer chinesischen Philosophie und Weltanschauung) in einer Kräutermischung als Schlüsselkomponente verwendet, um 250 Jahre alt und älter zu werden, wie in Niederschriften festgehalten wurde. In Indien war und wird es immer noch von Yogis, Mönchen und Meditierenden für seine psychische und bewusstseinserweiternde Wirkung verwendet.

Die Hindus betrachten es als kraftvolles Kraut, um das Kronen-Chakra zu öffnen und auszugleichen, was eines der vorrangigen Punkte ist, von dem angenommen wird, dass dadurch die Intuition in Geist und Körper gelangen kann. Neueste wissenschaftliche Forschungen bestätigen tatsächlich, dass sich manche der am meisten ausgeprägten Wirkungen der Kräuter im Gehirn selbst zeigen. Gotu Kola erhöht generell die Sauerstoffaufnahme, speziell des Gehirns und der Körperzellen, und bei Langzeitanwendern erhöht es sogar nachweislich die Intelligenz. Es hat sich auch gezeigt, dass Gotu Kola transhemisphärische (über beide Gehirnhälften hinaus) Kommunikation im Gehirn verbessert und harmonisiert, was der Grund sein wird, warum es traditionell von Meditierenden genutzt wird. Eine Synchronisation beider Gehirnhälften erzeugt messbare Veränderungen in den Gehirnwellenzuständen im Alpha-, Gamma- und Theta-Spektrum, die mit erweitertem Bewusstsein in Verbindung gebracht werden und die auch ohne Gotu Kola bei langjährig Meditierenden und Mönchen verzeichnet wurden. Die Pflanze wirkt gewissermassen als eine Art Abkürzung zu höheren Zuständen des Bewusstseins und der Wahrnehmung.

Gotu Kola 2Von Gotu Kola wird auch gesagt, dass es direkt auf die Zirbeldrüse einwirkt, teilweise durch die oben genannten Mechanismen und weil es die Blutgefässe erweitert. Beides verbessert den Transport von Blut und Sauerstoff zu Schlüsselbereichen und Drüsen innerhalb des Gehirns und des gesamten Körpers. Hormone selbst sind die „Moleküle des Bewusstseins“ und werden überwiegend von unserem Gehirn und unseren Drüsen synthetisiert und angepasst. Von daher fühlen wir uns lebendiger und unser Leben bekommt mehr Fülle, wenn sie ordnungsgemäss funktionieren, wobei Gotu Kola eine wichtige unterstützende Rolle spielt. Langfristig gesehen erneuert es buchstäblich Nervenbahnen in Körper und Geist und verjüngt das Gehirn von innen heraus. Da das Gehirn die wichtigste Schnittstelle zwischen Bewusstsein selbst und körperlicher Realität ist, verändert die Wirkkraft der Pflanze unser Wahrnehmungs- und Empfindungsvermögen erheblich.

Auf einer ausgeprägteren spirituellen Ebene haben Anwender von Gotu Kola seit Jahrtausenden berichtet, dass die Pflanze auch die intuitive Wahrnehmung steigert. Während dies mit wissenschaftlichen Geräten schwierig aufzuzeichnen ist, verleiht seine Beliebtheit unter Yogis und Rishis dieser Behauptung sicherlich einen anekdotischen Gehalt. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass ihr definitiv eine Erweiterung eurer intuitiven Einsicht wahrnehmen werdet, wenn Ihr feinfühlig seid.

2.  Reishi

Über Reishi wurde im Laufe der Jahre viel geschrieben, da dieser heilige medizinische Pilz aufgrund seiner starken immunregulierenden Wirkung in Medizinkreisen Anerkennung gefunden hat. Jedoch wurde weit weniger über seine bewusstseinserweiternden Eigenschaften geschrieben, und es ist wohl ebenso wichtig, dass man die passende Sorte auswählt, um ein maximales Ergebnis zu erzielen.

In der taoistischen Tradition wird Reishi als höchstes Shen, oder ein „den göttlichen Geist erhöhendes“ Stärkungsmittel angesehen. Während jedoch diese Eigenschaft bis zu einem gewissen Grad in fast allen Reishi-Produkten vorhanden ist, sind für wahrhaftig ausgeprägte Ergebnisse in dieser Richtung nur bestimmte Sorten und Beschaffungsverfahren geeignet, zu denen wir gleich kommen.

Reishi 1Chinesische und japanische Herrscher schätzten Reishi so sehr, dass sie oft grosse Gruppen mit enormem Aufwand in abgelegene Gebiete in die Wildnis schickten, um die wirksamsten und seltenen Sorten dieses heiligen Pilzes zu sammeln. Nach taoistischer Philosophie soll Reishi balancierend, wiederherstellend und fördernd für Jing-, Shen- und Qi-Energien im Körper sein, welche zusammen die drei grundlegenden Energien sind, die uns Leben spenden. Jing ist unsere tiefste Reserve an Lebenskraft, Qi ist die tägliche Energie, die uns versorgt und Shen ist unsere spirituelle Energie/Wahrnehmung oder Verbindung mit dem Unendlichen. Reishi erhöht unsere Vitalität und Lebenskraft auf tiefster Ebene, was der Grund ist, warum es seit Jahrtausenden als lebensverlängernd bis weit über hunderte Jahre hinaus beschrieben wird. Die moderne Erforschung der Pflanze machte viele bekannte lebensverlängernde Stoffe ausfindig.

Auf einer eher praktischen Ebene erweitert Reishi das Bewusstsein auf mancherlei interessante und ungewöhnliche Weise. Zum Beispiel hat es Einfluss darauf, das Nervensystem als Ganzes zu entspannen, mit besonderer Gewichtung auf das Herz. Je entspannter unser Nervensystem ist, desto empfänglicher und empfindsamer werden wir sowohl gegenüber intuitiven Erkenntnissen als auch subtilen Energien, die die Welt um uns herum durchdringen. Wenn Ihr schlagfertig seid, könntet Ihr sagen: „Ja, aber andere Kräuter beruhigen genauso. Also warum ist Reishi anders?“ Die Antwort liegt darin, wie Reishi arbeitet, um das Nervensystem zu beruhigen. Reishi ist eine die Klarheit steigernde adaptogene Substanz, was bedeutet, dass sie Körper und Geist durch das Wiederherstellen von Balance in den Körperorganen und im biodynamischen System beruhigt; nicht durch Sedierung, so wie die meisten beruhigenden Kräuter. Sedierung trübt genau genommen das Nervensystem, ein ähnlicher Effekt wie durch Alkohol. Gotu Kola und Reishi aber sensibilisieren tatsächlich das Nervensystem durch Beeinflussung und Beruhigung überaktiver Organe und des gestressten Biosystems.

Das ist, als entferne man das Rauschen eines Radiosignals, damit ein besserer Klang empfangen und gehört werden kann. Indem Reishi das Aufflammen, den Stress und die Spannung beseitigt und beginnt, die verschiedenen Organe und Körpersysteme zu harmonisieren, wird auch das Nervensystem gerüstet, um sein Maximum an Sensibilität und Funktion zu erreichen. Das erlaubt uns wahrzunehmen, was immer schon da war, was wir aber vorher durch unser abgestumpft Sein nicht erfahren/bemerken konnten.

Als ich begann, ein Shen-reiches Reishi Produkt zu nehmen, erlebte ich, dass sich meine Wahrnehmung der Zeit deutlich verlangsamte. Plötzlich war ich aufgrund meiner geistigen Fähigkeiten empfindsamer gegenüber der auftretenden Sinnesdaten, was mir erlaubte, Geräusche, Farben, Gefühle, meine Gedanken und die Zeiterfahrung an sich leichter wahrzunehmen. Das ist interessant angesichts der Tatsache, dass Reishi ein bekanntes Herz-Qi-Stärkungsmittel ist. Das bedeutet im Wesentlichen, dass es das Herz und seine energetisch-ätherischen Bestandteile heilt, balanciert und aktiviert und von dem die Forschung des Instituts für Herzmathematik gezeigt hat, dass es das hauptsächliche intuitive Zentrum in Körper ist.

Reishi 2Deren Nachforschungen haben demonstriert, dass ein starkes, gesundes und empfindsames Herz auf jeden Fall zu einem grossen Teil verantwortlich ist für unsere Fähigkeit, vorausahnende/intuitive Erkenntnisse und übersinnliche Informationen zu empfangen, die unsere Empfindung und Erfahrung der Realität verbessern können und es auch tun. Und das auf spürbare und messbare Weise, was helfen könnte, etwas zu erklären, was ich persönlich mit dieser Pflanze erfahren habe.

Diejenigen jedoch, die höchstwahrscheinlich starke, bewusstseinserweiternde Ergebnisse durch Reishi erzielen, sind die Menschen, die sich regelmässig mit energetischen Praktiken wie Qi Gong/Nei Gong, Atemübungen, energetisches Heilen/Medizin oder weiter entwickelte Arten von Kriya und tantrischem Yoga und Meditation beschäftigen. Das kommt daher, weil Reishi ein kraftvoller Verstärker von Qi-/Prana-Energien im Körper ist. Wird Reishi über einen längeren Zeitraum verwendet, dient es dazu, die Lebenskraft des Körpers anzukurbeln und zu verbessern. Dies ist nützlich für weiter fortgeschrittene Arten von Energiearbeit. Wenn ihr diese Art der Übungen nicht regelmässig macht, könnt ihr trotzdem die Wirkung von Reishi in diesem Bereich als eine tiefe Harmonie, Gefühl von Kraft und verfeinerte Balance innerhalb von Körper und Geist feststellen, und vielleicht ein Feingefühl für subtilere Energien in dir und in deiner Umgebung.

Reishi wird für die spürbarste Wirkung am besten täglich genommen und es ist sehr wichtig, hochgradige Shen-Sorten herauszusuchen, wenn ihr besonders an seinen bewusstseinserweiternden Eigenschaften interessiert seid. Es kann sein, dass diese etwas schwieriger zu finden und auch ein bisschen teurer sind, aber sie sind den Aufwand wert. Hochgradige Shen-Arten sind wildgewachsen oder in der Natur geerntet, also nicht unter kontrollierten Bedingungen gezogen und idealerweise aus ihrem natürlichen Lebensraum in den bergigen Gebieten Chinas. Alle wildwachsenden oder in der Natur geernteten Sorten haben einen höheren Grad an Shen, aber von den violetten und anderen exotisch gefärbten Arten wird angenommen, dass sie noch mehr davon enthalten, was ich aufgrund meiner Erfahrungswerte bestätigen kann. Vollständigere und tiefgehende Informationen über die Heileigenschaften und spirituellen bewusstseinserweiternden Wirkungen von Reishi, sowohl eine Liste von hochgradig Shen-haltigen Produkten findet Ihr in diesem Artikel: http://www.consciouslifestylemag.com/reishi-mushroom-of-spiritual-potency/

3. Iboga

Während ihr hochwertiges Reishi und Gotu Kola im örtlichen Naturkostladen finden könnt, werdet ihr auf der Suche nach Iboga eine etwas weitere Reise machen müssen; was aber eine gute Sache ist, da sie keine Pflanze ist, die man leichthin oder planlos nehmen sollte. Sie wird weitläufig als die am intensivsten wirkende Lehrerpflanze betrachtet (heisst: psychedelische Substanz), die der Menschheit bekannt ist. Mit einer vollen Dosis schickt sie euch fliegend in visionäre Zustände mit einer vollständigen Trennung von normalen Wachzeiten bis zu 7-8 Stunden oder länger. Die gesamte Erfahrung selbst dauert oft Tage (!) [und bei unsachgemässer, unvorsichtiger Anwendung können schwerwiegende Folgeerscheinungen auftreten; es ist sogar schon von Todesfällen berichtet worden]. Die Abbauprodukte von Iboga haben eine extrem lange Halbwertszeit, was bedeutet, dass es Monate dauern kann, bis sie den Körper vollständig verlassen haben. Während ihr nicht länger als ein paar Tage in einem veränderten Bewusstseinszustand sein werdet, arbeitet die Pflanze weiterhin auf tiefen Ebenen in Körper und Geist für viele weitere Monate.

Iboga ist eine seltene und schwer zu findende Pflanze, die in vielen eingeborenen Kulturen in Sub-Sahara Afrika sprichwörtlich ein Übergangsritus ist, sowohl im übertragenen Sinn als auch buchstäblich. Es gibt aber viele Heilzentren weltweit, die geführte Iboga-Zeremonien für Abenteuerlustige anbieten. Und ihr werdet eine Führung brauchen, wenn ihr euch entscheidet, an diese Pflanze heranzutreten, weil Iboga euch während des Höchststands der Erfahrung lahmlegt, da es buchstäblich euer Gehirn auf Null stellt und euer Bewusstsein auf tiefster Stufe neu vernetzt.

Iboga 1

Interessanterweise wurde die Pflanze aufgrund ihrer Aussicht, eine neu entstehende Behandlungsmethode bei Drogenabhängigkeit zu sein, aus wissenschaftlicher Sicht ziemlich genau untersucht, und die Ergebnisse deuten an, warum und wie sie so kraftvoll das Bewusstsein wandelt. So gut wie ohne Ausnahme beeinflusst und stellt eine gute Dosis Iboga jede Leitungsbahn und jedes System im Gehirn auf Null, was vielleicht am wichtigsten ist für unsere NMDA Rezeptoren [Anm. d. Ü: ionotrope, d.h. auf den Ionen- und Elektrolythaushalt wirkende Glutamat-Rezeptoren, die vor allem im Zentralnervensystem wie Hippocampus und Grosshirn vorkommen]. NMDA Rezeptorkanäle sind hauptsächlich Bereiche unseres Gehirns, die unsere Konditionierung und biophysiologische und psychologische Reaktion auf verschiedene Erfahrungen (und Substanzen) im Leben speichern und kontrollieren. Wissenschaftler sehen diese als einen grossen Teil des Mechanismus, der uns die Fähigkeit verleiht, darstellerische Verhaltensmuster und Auffassungen zu entwickeln, die uns ermöglichen, ein Erlebnis der Bewusstheit in physikalischer Form zu haben. Obwohl noch nicht vollständig erforscht, sind sie entscheidend für unsere Bewusstseinserfahrung – von daher zielen die meisten Betäubungsmittel auf diesen Bereich des Gehirns ab, da eine verringerte Aktivität hier hauptsächlich dafür sorgt, dass wir in unterschiedlichen Graden bewusstlos werden. Um es mit fachmännischen Begriffen auszudrücken, Iboga ist ein kraftvoller Gegenspieler der NMDA-Rezeptoren, was im Prinzip bedeutet, dass es diesen Bereich des Gehirns zurücksetzt und vernetzt und beständige neuronale Veränderungen in diesem und anderen entscheidenden Bereichen auslöst.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Iboga viele der vorangegangen Konditionierungen entfernte, die ich im Laufe des Lebens gesammelt hatte – es löschte buchstäblich viele der negativen, emotionalen Muster und das sprichwörtliche „Geschriebene auf der Tafel meines Gedächtnisses“ und liess mich mit einer blanken Schiefertafel zurück, mit der ich neue neuronale Bahnen und positive emotionale Konditionierung durch lebensbejahende Gewohnheiten und Handlungen wiederherstellen konnte. Das hat nicht nur meine Lebensqualität überaus verbessert, sondern es mir auch erlaubt, tiefere Schichten der Feinsinnigkeit in der Realität zu erleben, denen ich mir vorher nicht bewusst war.

Als Ergebnis seiner NMDA-Aktivität und vielen anderen neurokognitiven Wirkungen, sensitiviert Iboga auch massgeblich die Neurotransmitter-Rezeptoren und Bindungsstellen durch Körper und Geist hindurch und wirkt, indem es übergreifend die Balance wieder in Harmonie bringt. Und das, indem es pawlowsche emotionale Reaktionen durch bestimmte Anreize in unserem Umfeld dekonditioniert.

Iboga 2

Auf einem mehr spirituellen Level katapultiert euch Iboga, ähnlich wie DMT und Ayahuasca, in einen Zustand erweiterter Wahrnehmung, die schwer genau zu beschreiben ist. Es öffnet euer Bewusstsein und die Wahrnehmung in tieferen Schichten der wahren Natur der Realität, was auch immer das sein mag. Aus meiner Erfahrung gesprochen gab es ein Leben vor Iboga und ein Leben nach Iboga. Das Leben nach Iboga beinhaltet erheblich mehr Synchronizität, Gefühle von „wiedergeboren werden“, eine tiefergreifende Verbindung zu meiner eigenen spirituellen Natur und Herkunft, eine signifikante Steigerung intuitiver Erkenntnis und die Fähigkeit, emphatischer mit anderen und meinem Umfeld zu interagieren, eine spürbare Zunahme übersinnlicher und überpersönlicher Fähigkeit, und das Können, Energie in allen Formen viel detaillierter zu fühlen und zu erkennen.

Während diese vielleicht wie anekdotenhafte Beweise wirken mögen, und sie es bis zu einem bestimmten Grad auch sind, wird diese Pflanze seit Tausenden von Jahren schamanisch genutzt und diese Erfahrungen sind unglaublich verbreitet. Wie jede andere Lehrmeisterpflanze (Peyote, Ayahuasca, etc.) wirkt sie wie ein kraftvoller Verstärker von Bewusstsein und als Zugang zu Aspekten der Realität weit über unser tägliches Wahrnehmungsvermögen hinaus.

Obwohl es selten und mit grosser Ehrfurcht und Vorsicht genommen werden soll, bietet Iboga Erfahrungen, die so tief gehen, dass sie nicht anders können, als das Bewusstsein permanent zu verändern, wenn auch einfach nur durch das Erweitern unserer Realitätserfahrung auf tiefgreifende Weise. Unser Gehirn, Körper und Nervensystem sind biophysiologisch so programmiert, damit sie ungewöhnlich intensive oder bedeutungsvolle Ereignisse aufnehmen und integrieren. Iboga ist beides davon und sogar mehr als das, was bedeutet, dass die Erfahrung für immer bei euch bleibt. Deshalb sollte es nicht leichthin genommen werden, obwohl es relativ sicher ist, wenn man sich ihm mit den nötigen Vorsichtsmassnahmen nähert, und es kann in vielfältiger Weise ein grossartiger Beschleuniger unserer Bewusstseinsentwicklung sein. Vergesst jedoch nie, dass alles, was ihr auf eurer Reise zu höheren Graden des Bewusstseins braucht, bereits in euch ist und diese Kräuter und Pflanzen lediglich Werkzeuge sind, um Zugang zu dem zu bekommen, was ihr bereits besitzt; sie sind nicht die Mittel, durch die ihr eure Erleuchtung erreicht.

 

Über den Autor

Justin Faerman ist ein visionärer Change Agent (Experte für die konstruktive Herbeiführung von Klärungen und Neuerungen), der sich der Entwicklung von globalem Bewusstsein und der Verbreitung von aufgeklärten Ideen verschrieben hat, sowohl auf individueller als auch gesellschaftlicher Ebene. Er ist auch der Mitbegründer des Conscious Lifestyle Magazine und leitet weltweit Workshops, Besinnungstage und Programme, um Einzelnen zu helfen, die Kunst des Lebens in Mühelosigkeit und im Fluss zu führen. Unter artofflowcoaching.com könnt ihr mit ihm in Kontakt treten.

Quelle: http://transinformation.net/drei-kraftvolle-sehr-alte-kraeuter-die-das-bewusstsein-steigern-und-die-wahrnehmung-erweitern/

Gruß an die Heilenden

TA KI

Geheime Weltraumprogramme und verborgen gehaltene Wissenschaft 2


Cosmic Disclosure, Season 2 Episode 12/  Teil 2

hier ist Teil 1, bitte zuerst lesen…

Ein weiteres Gespräch von David Wilcock mit Corey Goode und einer Analyse von Justin von Stillness in the Storm, übersetzt von Antares

Zeitreisen und NULL-Zeitreferenz:

DW – Kommen wir nun zurück zu diesem Zeit-Problem. Die bizarre Sache, die Daniel mir sagte war, dass in den frühen Tagen des Montauk-Projektes folgendes festgestellt wurde: wenn man jemanden [z.B. einen Dreissigjährigen] in die Zukunft schickt, sodass, sagen wir, der in die Zukunft Gesandte in jenem Zeitpunkt 70 Jahre alt sein würde, dass dann der physische Körper plötzlich sehr schnell altern würde. Offenbar innerhalb von Tagen oder manchmal von Stunden, bis zum Alter von 70. Was weisst du darüber?
CG – Ich bin Informationen dieser Art begegnet, und auch einer Vielzahl von Informationen von Menschen, die Zeitreisen unternahmen und dann unter z.B. zeitweiser Demenz leiden, wie ich schon erwähnte. Und sie erhalten Injektionen, glaube ich, auf Grund einer Art von genetischer Telomer-Therapie, die dies zu verhindern hilft, oder dass es verlangsamt auftritt. [Von den Telomeren wird angenommen, dass sie einer der Hauptfaktoren für die Alterung sind. Sie sind ein Bereich von wiederholten Nucleotidsequenzen am Ende der Chromosomen, die die Verschlechterung des genetischen Materials verhindern. Die Theorie ist, dass diese Regionen mit der Zeit zerfallen un damit die genetische Entropie und den Alterungsprozess hervorrufen.]
DW – Nun lass uns kurz über die Alters-Progression reden. Jemand geht zeitlich nach vorne und würde in der Regel dann [im neuen Zeitpunkt] plötzlich einen Körper im Alter von 70 Jahren entsprechend haben. Ich habe eine Menge von spezifischen Informationen von Daniel. Was weisst du über die Theorie oder das Verständnis, warum das auftreten würde. Gibt es einen Grund dafür, dass das passiert? Warum würden wir nicht genau in unserem gleichen Körper bleiben, wenn wir in die Zukunft gehen? Wenn ich das zu einer Zeit und auch derselbe zur anderen Zeit bin, warum würde mein Körper nicht weiter ebenfalls noch im gleichen Alter bleiben?
CG – Meines Wissens ist es noch immer ein grosses Rätsel für viele der Menschen, die dabei nicht das Bewusstsein berücksichtigen. Wenn man bewusst weiss, woher man kommt und wohin man gehört, spielt das Bewusstsein mit – dein Bewusstsein ist mit deinem Körper verbunden. Ich habe gehört, dass du etwas über den Nullzeitbezug gesagt hast, doch ich weiss nicht vollkommen darüber Bescheid.
DW – Was hast du über die Null-Zeitreferenz gehört? Ich bin einfach nur neugierig!
CG – Dass deine Physiologie, dein Körper und dein Bewusstsein – Geist-Körper-Seelen-Komplex könnte man es nennen, denke ich – alle drei in Harmonie miteinander sein müssen. Wenn du dann beginnst, mit Zeit-Technologien umzugehen und den Körper nimmst und ihn in dieser illusionären Zeit nach vorne und hinten bewegst, gerät der Geist-Körper-Seelen-Komplex aus dem Lot oder wird verzerrt.
DW – Lass mich kurz berichten, was Daniel mir über die Nullzeitreferenz (ZTR) erzählte. Es scheint, dass wir hier einen Bereich mit überlappenden Kenntnissen habe und du nicht alles dazu weisst. Angeblich ist der Zeitpunkt der Konzeption/Empfängnis der einzige Zeitpunkt, in dem die Seele und der Körper durch einen, wie er es nannte, expandierender Zeitkegel verbunden sind. Er sagte auch – und wies auf die Bedeutung innerhalb seines psychischen Trainingsprogramms hin – dass, falls sie dich zum Ruhe-Punkt deiner selbst bringen wollen, sie dich zurück zu dem Moment bringen möchten, in dem die Seele und der Körper dieselben Quanten bewohnen, den gleichen Ort. Er sagte, dass das Alter des physischen Körper eigentlich nicht biologisch begründet ist, sondern in Zusammenhang steht mit der Breite des Kegels. Im Moment der Empfängnis bist du hier <DW zeigt in einer Zeichnung auf den Punkt, wo zwei gleichartige Kegel mit ihren Spitzen aufeinander treffen> und wenn du natürlich alterst ist es, als ob dein Seelenalter in den einem Kegel nach aufwärts und dein biologisches Alter nach unten geht. Und der Zustand des physischen Körpers ist eine Funktion der Entfernung zwischen diesen beiden Punkten. Also wenn du zu einem ferneren Punkt in der Zeit reist, scheint es, als hätte die Natur einen Selbstkorrektur-Mechanismus, damit man nicht ein Paradox erschaffen kann, länger zu leben, als es im jeweiligen [normalen] Leben gewesen wäre. Also ist es wie ein Fehler-Fixierungs-Mechanismus, der in die Natur des Universums eingebaut ist, weil diese Portale existieren.
CG – Okay, dies scheint eine viel komplexere Art und Weise der Erklärung darüber zu sein, was ich über die Geist-Körper-Seelen-Verbindung sagte, die synchron sein muss. [Mit dem oben genannten Modell (siehe Teil 1) der reziproken Systeme scheint es, dass der Geist sich diffus im Zeit-Raum ausbreitet, mit dem Körper als Epizentrum der fokussierten, handelnden Aufmerksamkeit. In diesem Fall ist der Geist nicht im Inneren des Körpers „eingesperrt“, sondern mehr wie eine „Wolke“ um den Körper. Das Universum ist in seiner Natur wohlwollend, was bedeutet, dass es durch Geometrie und Schwingungen wirkt. Somit fungiert der Körper als nicht-lokaler Resonator für das Bewusstsein. Wenn jemand durch die Zeit reist, wird jener Körper zusammen mit den Aspekten des bewussten Verstandes bewegt, aber es verbleibt noch ein überbewusster Aspekt in der „ortsansässigen“ Zeit. Der überbewusste Aspekt verbindet sich dann mit dem jungen Körper aus der früheren Zeit, aus der der Körper angekommen ist, und das Super-Bewusstsein beginnt beide in diesem anderen Raum-Zeit-Gefüge zu synchronisieren. All dies ist ein Einschwingungs-Phänomen der Synchronisation des Mikrokosmos mit dem Makrokosmos. Beispielsweise in Cymatics wird Sand auf einer Stahlplatte mit wohldefinierten geometrischen Mustern in Schwingung versetzt. Wenn sich die Frequenz ändert, reorientiert sich der Sand auf die neue Frequenz – der Sand bleibt gleich, aber seine Form ändert sich. Auch der Körper und das Bewusstsein funktionieren auf die gleiche Weise, werden sich in der Gegenwart eines starken Feldes oder Signals neu auszurichten oder ändern, wie in diesem Fall die ZTR, die Nullzeitreferenz, auf das Superbewusstsein, das im zukünftigen Zeit-Raum-Gefüge residiert.]
DW – Er sagte auch, dass es bestimmte technische Mittel gibt, die mit Hilfe von Ausserirdischen entwickelt worden sind, um die ZTR zu verschieben, damit die Menschen, die woanders hin gebracht werden, nicht dieser plötzlichen Alterung oder plötzliche Verjüngung ausgesetzt sind. Hast du davon gehört, ob das möglich ist, über die Zeit hinaus, in der man normalerweise gestorben sein würde in die Zukunft transportiert zu werden, und immer noch in Ordnung ist?
CG – Ja, ich habe gehört, dass derartige Möglichkeiten gefunden wurden. Aber ich bin sicher, dass es nicht nur durch menschliche Technik möglich gewesen ist. Wir arbeiten Hand in Hand mit so vielen Ausserirdischen, dass es nicht ein Fall von Phantasie ist zu denken, dass Ausserirdische eine Hand dabei mit im Spiel haben, uns bei der Entwicklung derartiger Probleme zu helfen.
DW – Du sagtest, dass Puffer auf diese Schiffe gesetzt wurden, die die Zeitschleifen-Fähigkeit hatten.
CG – Nun ja, jegliche Zeit-Technologie.
DW – Gab es Fälle bevor dies geschah, in denen die Menschen in die Vergangenheit zurück sprangen und einen Blick auf die historischen Ereignisse der Erde warfen, auf einige denkwürdige Ereignisse?
CG – Gewöhnlich waren es ungewollte Situationen, wobei Menschen zu einem weit entfernten Zeitpunkt wegsprangen und dann zur falschen Zeit wieder auf der Erde ankamen. Und eben das war zu beheben. In der Regel waren dies einige der zeitweisen Programme, als Menschen in der Zeit zurück reisten, um gewisse Dinge zu sehen. Dies wurde schliesslich heruntergefahren.

Das Looking Glass-Projekt:

DW – Daniel beschrieb Menschen, die in der Zeit zurück gehen wollten, um zu sehen, ob Jesus tatsächlich gekreuzigt wurde. Hast du davon gehört? Wurde es versucht? Oder bei anderen bemerkenswerten historischen Ereignissen?
CG – Sprichst du über das Looking Glass Projekt?
DW – Dies war eigentlich ein Montauk-Sprung. Da ging jemand tatsächlich durch ein Montauk-Portal, um die Kreuzigung zu sehen oder nur irgendwie einen Teil darin.
CG – Nein, damit bin ich nicht so vertraut.
DW – Wie ist es mit dem Looking Glass? Kennst du Menschen, die versuchten, die Kreuzigung im Looking Glass zu sehen? [Das Looking Glass Projekt ist offenbar eine Zeit-Linsen-Technologie, die auf der menschlichen Zirbeldrüse beruht. Es ähnelt stark dem Remote Viewing-Prozess, wobei ein Operator im Bewusstseins-Stuhl sitzt und sein Bewusstsein nutzt, um die Felder zu lenken, die dann in der Lage sind, Informationen aus der Zielregion oder dem Zeitrahmen zu erhalten. Siehe auch: Projekt Looking Glass | Zeit Linsen-Technologie wird verwendet, um in die Vergangenheit und die Zukunft zu sehen.]

hqdefault (2)

Die Maschine in dem Film Contact ist anscheinend der vom Looking Glass Gerät sehr ähnlich. Bildquelle aus dem Film.

Projectlookingglass1

Die Darstellung des Looking Glass Gerätes, wie es von David Wilcock in Enigma 2012 gezeigt wurde.

 

CG – Ja. Durch Looking Glass, so hörte ich, haben die Leute versucht, fast jedes historische Ereignis zu sehen, was wir uns nur denken können, besonders viele von denen, die ein wenig Glauben erfordern, welche fragwürdig sind, ob sie passiert sind oder nicht.
DW – Oh, nun sind aber alle sehr gespannt, red’ schon, was waren die Ergebnisse? Oder variierten sie von Person zu Person auf der Grundlage ihrer Überzeugungen?
CG – Ja. Wie ich schon sagte ist die Zeit sehr stark Bewusstseins-basiert. Wenn jemand in die Zukunft oder die Vergangenheit blickt, wird man häufig eine Zeitlinie der Vergangenheit oder der Zukunft sehen, die auf dem Bewusstsein und dem Glaubenssystem des Betrachters beruht. Ich habe über Jesus keine speziellen Berichte, doch es gab andere Dinge. Ich glaube, dass die Ermordung von Lincoln erwähnt wurde. Es gab verschiedene Berichte über das, was zu sehen war, und auch über ein paar andere Zwischenfälle weiter zurück in der Zeit. Sie fanden letztendlich heraus, dass es davon abhing, wer das vergangene Ereignis sah. Deren vorgefasste Meinung oder Weltanschauung hatte viel mit dem zu tun, was sie sahen, vor allem, wenn es um Dinge theologischer Natur ging. [Wie wir hier also sehen, wirken sich die Vorurteile, Überzeugungen und Weltanschauungen direkt auf das aus, was mit dem Looking Glass Gerät angesehen wird. Dies legt nahe, dass der Geist in der Lage ist, durch die Zeit über einen Willensakt zu navigieren, weil Überzeugungen und Vorurteile im Wesentlichen Wahl-Punkte in Bezug auf die eigenen Erfahrungen sind. Wenn wir uns entscheiden, eine Idee als wahr zu akzeptieren, kollabieren Zeitlinien und eine wahrscheinliche Zukunft wird erstellt. Ausserdem erscheint es, dass alle möglichen Ereignisse in einer gewissen Phase der universellen Wirklichkeit geschehen können. Wenn die Alten also richtig behaupten, dass das Leben ein Traum ist, dann formt das, was wir wählen zu glauben, buchstäblich die Realität, die wir zu einem gewissen Grad erleben. Vor kurzem sagte CG, dass die frühen SSP viele Zeit-Paradoxe erschufen, die sich auf natürliche Weise selbst lösten. Somit erschafft die Wahl, an eine Lüge zu glauben, ein Paradox im Zeit-Raum (Geist), eine “Blase “, die vom kompletten Zeit-Raum-Kontinuum getrennt ist. Dieses Paradox ist das, was dem Bewusstsein erlaubt, Unwahrheit zu erforschen und schliesslich die Lehren aus der Falschheit zu ziehen, den Wiedereintritt in das übergreifende Zeit-Raum-Kontinuum ermöglichend, wenn die falsche Idee aufgegeben wurde.]
DW – Schaute sich jemand Valley Forge oder die Unterzeichnung der Unabhängigkeitserklärung via Looking Glass an?
CG – Die Unabhängigkeitserklärung. Ja, eine Menge von diesen Dingen wurden aufgelistet. Es gab eine ganze Menge, die aufgeführt wird, was die Menschen gesehen hatten. Ich sah nicht so tief hinein.

Doktor Who:

DW – Die Serie „Doctor Who” war eines der am längsten laufenden Programme in der britischen Fernsehgeschichte, etwa über 22 oder 24 Jahre. Nun läuft es schon wieder an, und es scheint, als ob sie jetzt eigentlich „Doctor Who” und „Game of Thrones” zusammen mischen, auch auf die Charaktere bezogen. „Doctor Who” reist sozusagen mit einer Telefonzelle umher, die wie ein Portal funktioniert, das sie die TARDIS nennen ist. Daniel sagte, es gäbe Tonnen von Material in „Doctor Who“.

tardis-reverse-space

Die TARDIS fliegt durch den Raum TARDIS= Time And Relative Dimensions In Space

 

_71213133_new_tardisdoors640

Im Inneren ist das Raumfahrzeugs grösser.

CG – Ja, da gibt es ein ET-Raumschiff, welches innen grösser als aussen ist.
DW – Das ist genau das, was wir mit der TARDIS zu sehen bekommen. Er geht in diese kleine Telefonzelle und im Inneren  ist diese dann ein riesiger Raum. Denkst du, dass sie, wer auch immer diese Serie im Hintergrund macht, versuchen uns für die zukünftigen kosmischen Offenlegungen bereit zu machen?

Nebenwirkungen der Altersregression:

CG – Bei einigem davon geht es darum, einen Samen in unser Unterbewusstsein zu pflanzen, um uns für die Offenlegung bereit zu machen- Ein Teil davon diskreditiert jedoch die Menschen, die nach vorne kommen und mit den Offenlegungen beginnen wollen. Eine Sache, die ich in diesem Zusammenhang erwähnen wollte – es gibt eine Menge Menschen, die durch die Altersregression gegangen sind, nachdem sie im „20 und zurück“-Programm gedient haben, die durch den „Blank Slating“- Prozess gegangen sind. Ich sagte, dass bei 3% bis 5% der Menschen der „Blank Slating“ Prozess nicht funktioniert hatte.
DW – Genau.
CG – Aber im Zusammenhang mit denjenigen, die durch diesen Prozess gingen und bei denen es funktionierte, gibt es eine Menge verschiedene Dinge zu erzählen. Normalerweise sieht man [nach einer Altersregression] jünger aus. So etwa, wenn du zum Beispiel 45 Jahre alt bist, könnten viele Leute denken, du wärst erst 35 bis 38 Jahre alt. Du alterst bis zu einem gewissen Punkt, und dann alterst du wirklich schnell. Viele dieser Menschen haben einige neurologische Probleme, die sie in der Regel etwa im Alter zwischen 30 und 40 Jahren zu entwickeln beginnen. Es beginnt beispielsweise vielleicht mit dem Karpaltunnel-Syndrom. Sie bekommen dann Probleme mit den Nerven in ihrem Extremitäten. Anfalls-Leiden sind sehr weit verbreitet. Augenprobleme. Bei manchen Menschen beginnen seltsame Probleme, wo sich einige ihrer inneren Organe ein wenig beginnen aufzulösen. Sie haben wirklich eine Menge von biologischen, vor allem neurologischen Problemen später im Leben.

Fortgeschrittene medizinische Technologie der SSP:

DW – Mein Space-Programm Insider Jacob sagte mir vor nicht allzulanger Zeit, dass die Gesundheits-Technologien in der Raumfahrt mittlerweile so weit fortgeschritten sind, dass selbst wenn man vom Hals abwärts gelähmt wäre, könntest du tatsächlich deine Nervenfasern nachwachsen lassen und sie wachsen dann aus diesem Ursprung und leiten sich selbst durch deinen Körper. Ist dir so etwas begegnet? Ist das wirklich wahr?
CG – Ja, und es ist sehr frustrierend für mich – vor allem, als ich das LOC besucht habe, dass ich als eine Tatsache weiss, dass etwa drei Stockwerke unter mir es Technologien gibt, die einige meiner Probleme beheben könnten. Aber die Technologie ist mir verweigert. Dies sind ein wenig von den sauren Trauben, die sie haben und mir aufzwangen. Ich habe sie nach diesen Technologien für mich selbst gefragt, und auch eigentlich für einige Familienmitglieder, die vor kurzem diagnostiziert wurden, doch sie sagen mir: „Du arbeitest nicht für uns!”
DW – Jacob berichtete auch von Fässern von Ersatz-Armen und Beinen und andere Gliedmassen, die als Rohlinge gezüchtet wurden. Und wenn dir während des Dienstes der Arm abgeschossen wird oder soetwas, dann nehmen sie eben ein neues Transplantat und es wird einfach auf deren DNA zugegriffen und wieder der eigene Arm werden. Bist du damit vertraut?
CG – Ich kenne Menschen, die Gliedmassen verloren haben und sie haben eine – fast wie Gelatineform – bekommen, die holographisch an ihren Körper gewachsen ist. Üblicherweise geschah das, was ich gesehen habe und wovon ich weiss, im LOC  und auch auf den Klinik-Schiffen, so könnte man sie nennen, wobei ein holographisches Feld um die Gelatine es den Nerven ermöglichte zu wachsen und wieder zu den benötigten Gliedmassen umgebaut zu werden.
DW – Warum meinst du, wurde diese Technologie nicht an die Menschheit freigegeben, wäre es nicht von Vorteil?
CG – Aus dem gleichen Grund, weswegen sie unser Essen als Waffen benutzen.
DW – Sie wollen weniger Menschen, nicht mehr.
CG – Ja, genau aus dem Grund.

Charaktereigenschaften des SSP-Personals:

DW – Ich bin mir sicher, dass im Laufe der Zeit – und ich sage dies liebevoll – es immer mehr und mehr Menschen geben wird, die behaupten, jemanden aus der Allianz zu channeln oder eben Wesen, die mit der Allianz arbeiten. Egal ob es sich um die blaue Avianer oder die Blue Orb-Wesen oder die Wesen mit dem Goldenen Dreiecks-Kopf oder Sphere(Kugel-) Wesen handelt; was auch immer.
CG – Oder die beiden, die noch nicht erschienen sind. Das geschieht bereits.
DW – Okay, nicht jeder, aber es gibt einige Menschen dort draussen, die Ufologen sind, die scheinbar wirklich schöne rosarote Brillen tragen. Sie sehen alles ganz toll. „Alles ist so schön. Oh, es ist die Geheime Raumfahrtprogramm (SSP)-Allianz da.” Okay. Deine Erfahrung ist, und wir möchten dies hier so öffentlich sagen, dass die Sphären-(Kugel-) Wesen von einer viel höheren Ebene zu kommen scheinen. Sie haben die [SSP] Allianz nicht nur abgestempelt. Zuerst wollten die Sphäre-Wesen nicht mit der SSP Allianz sprechen, ausser durch dich?
CG – Und durch Gonzales.
DW – Was war der Grund dafür, warum diese Sphäre-Wesen nicht mit der SSP-Allianz direkt sprechen wollten? Wenn diese SSP-Allianz Leute doch Helden sind und die Erde retten wollen?
CG – Die SSP-Allianz arbeitete ursprünglich für das, was viele als Kabale bezeichen. Sie arbeiteten direkt für die Geheime Erd-Regierung und ihre Syndikate.
DW – Manche Leute würden sagen, dass das die Illuminati sind.
CG – Ja, die Illuminaten.
DW – Ein sehr beängstigend klingendes Wort.
CG – Diese Leute waren keine und sind keine Engel oder Engel-Menschen in irgendeiner Weise. Ja, sie haben ein neues Blatt aufgeblättert, sie sind genug unterdrückt worden, sie haben genug Unterdrückung gesehen und sich entschieden, sich gegen ihre früheren Herren zu drehen und der Menschheit eine neue Ära zu bringen. Aber diese Leute sind immer noch sehr geschädigt und viele von ihnen… die SSP-Allianz ist auch nicht nur eine homogene Gruppe. Sie besteht aus einer Reihe von Menschen, die aus mehreren verschiedenen Raumfahrtprogrammen übergelaufen sind und die geheime Weltraumprogramm-Allianz gebildet haben. Und eine Vielzahl von ihnen stammen aus schlechten, noch schlimmeren und noch viel schlimmeren Gruppen. Ihre Taktik, ihre eigenen Pläne sind jetzt nicht vollständig auf den Dienst an anderen ausgerichtet, sie sind noch immer im Dienst am Selbst. Die Spären-Wesen-Allianz mit anderen ETs und der SSP-Allianz haben gesagt, dass diese Gruppen, auch wenn sie grundsätzlich für das Gemeinwohl arbeiten, noch immer zu einem bestimmten Prozentsatz Agenda-orientiert sind, auf den Dienst an sich selbst bezogen, und deshalb wollten sie nicht direkt mit ihnen umgehen.

Zergliederung in den SSP:

DW – Du sagtest, dass den Menschen in der militärischen Fraktion der Raumfahrtprogramme gesagt wurde, dass die Sachen da oben im Himmel uns gehören?
CG – Genau.
DW – Was wird ihnen dann über die Ausserirdischen gesagt?
CG – Einigen von ihnen wurde gesagt, dass der Roswell-Absturz real war. Einigen von ihnen wird gesagt, dass es vier ET-Gruppen gibt, die uns besuchen. Einige glauben, es gibt 56 oder 58 ET-Gruppen, die uns besuchen. Es hängt nur von dem Programm ab, in dem sie sich befinden.
DW – Nun ich habe Kontakt mit dem Top-Insider von Richard Hoagland. Er kontaktierte mich etwa 2008. Und er schwört hoch und heilig, dass die einzigen ETs die Alte Erbauerrasse sind, und dass alles, was sich da oben im Himmel befindet uns gehört. Und es war lustig für mich, weil du exakt dasselbe über die militärische Fraktion gesagt hast.
CG – Einige der unteren militärischen Fraktionen, vor allem die Space Command Gruppen, wie in der Air Force, einige dieser Gruppen glauben, dass jede einzelne Sache im Raum lediglich menschengemacht ist. Sie glauben wirklich, sie seine auf dem höchsten Niveau „eingeweiht” worden. Und falls du ihnen etwas anderes sagst, sie sind bereit, zu kämpfen. Sie glauben inbrünstig, dass sie an der Spitze des Totempfahls sind, dass sie die oberste Kerbe bezüglich Geheiminformations-Freigabe überstiegen haben, dass sie das „Need to know“ haben und es nichts mehr über ihnen gibt.
DW – Was ist das NRO hier auf der Erde?

NRO Logo (On Black Med)

CG – Das NRO ist im Grunde das Äquivalent des Space Command [Raum-Kommandos] der Air Force.
DW – Also ist das NRO, das National Reconnaissance Office, eine Marine-basierte Geheimdienst-Organisation?
CG – Genau. Sie sind am Geo-Engineering und der Raum-bezogenen Technik [Geospatial Engineering] beteiligt, spüren Dinge im erdnahen Orbit auf und sie fliegen Raumfahrtprogramme niedrigeren Levels, denken jedoch, es wären die Top-Modell-Raumschiffe. Es gibt Weltraumstationen, die sich in der Nähe der Erdumlaufbahn befinden, in der oberen erdnahen Umlaufbahn, die ein wenig weiter fortgeschritten sind als die ISS und sie fliegen dort ein und aus. Und sie glauben, sie sind so hoch wie es nur geht.
DW – Einige Insider scheinen zu denken, dass die NRO genau das Ende der höchsten Verantwortung wäre, es sozusagen die grösste Organisation der Nachrichtendienste sei, wenn man mit Raumfahrt-Angelegenheiten zu tun hat. Es hört sich so an, als würdest du das bezweifeln.
CG – Nein, es gibt ausgewählte Individuen in der NRO, die hohes Wissen haben.
DW – Wenn wir eine dieser Raumplattformen sehen, die das NRO in der Erdumlaufbahn besitzt, und sie wäre unverhüllt oder ungetarnt, sähe sie dann futuristisch oder bizarr für uns aus?
CG – Wenn sie eine Art von Offenlegung für uns machen würden und sagen: „Das ist unser Geheimes Raumfahrtprogramm“, als eine Möglichkeit, uns zu betrügen und diese Schiffe zeigen würden, diese Raumflugzeuge, diese Raumstationen, ja wir würden denken, dass sie ziemlich fortgeschritten sind. Sie sind wahrscheinlich bis zu 50 Jahren weiter fortgeschritten als die Internationale Raumstation.
DW – Okay, hier bin ich sicher, dass du diese Geschichte weisst, die aufkam. Die meisten Menschen werden sie wahrscheinlich ignoriert haben, doch das NRO hat der NASA drei Teleskope gespendet, die deutlich weiter fortgeschritten waren als das Weltraumteleskop Hubble. Und sie sagten: „Diese sind überholt. Wir brauchen sie nicht.“ Glaubst du, dass sie versuchten eine Nachricht an die Menschen zu überbringen? Wenn ja, was war der Hintergrund, das Ziel?
CG – Ich weiss es nicht, ob sie eine Nachricht senden wollten, doch sie taten es! Die NASA legte sie still und sagte, „wir haben nicht das Geld, um ein deratiges Projekt mit den neuen Satelliten am Laufen zu halten.” Ich meine, komm schon – warum würde man nicht Leute vom Hubble Projekt abziehen und sie bei etwas arbeiten lassen, das mehr als zehn Mal leistungsfähiger ist als das Hubble Teleskop. Das macht einfach keinen Sinn.
DW – Die Frage wäre geworden, wenn sie diese Sachen haben, die zehnmal leistungsfähiger sind als das Hubble-Teleskop, würden sie dann nur Sterne anschauen? Würden sie nur die Sterne in den Galaxien zählen?
CGWarum sollte das Militär lediglich Sterne zählen?
DW – Es würde bedeuten, dass es etwas gibt, bei dem sie sehr daran interessiert sind, es zu betrachten.
CG – Und an einem Punkt würden die Menschen beginnen, Fragen zu stellen nach den SBI-Waffen, die in den Weltraum gebracht wurden. Sie würden fragen, warum 2/3 von diesen Waffen, die nicht existieren, von der Erde weg statt zur Erde gerichtet wurden.
DW – Sehr guter Punkt. Hier ist eine andere Sache, die Jacob mir sagte und ich noch nie öffentlich mitgeteilt habe, und die wirklich unverschämt klingt. Er sagte, er sei sich dessen bewusst, das die Raumfahrtprogramme eine Art von Teleskoptechnik haben, die so kraftvoll ist, dass man tatsächlich Gebäude und Oberflächenmerkmale auf Planeten erfassen kann, die weit weg von der Erde sind. Hast du jemals davon gehört?
CG – Es war keine optische Teleskop-Bildgebung, aber sie haben Bildgebungs-Systeme, die in der Lage sind, diese Art von Aufklärung zu tun.
DW – So können wir uns im Wesentlichen nur damit umschauen und sehen, was da draussen los ist.
CG – Genau.
DW – Lass uns für einen Moment zum antiken Griechenland gehen und über einige der Geheimgesellschaften reden. Ich las darüber in „Die Neue Weltordnung, der alte Plan des Geheimgesellschaften” (“New World Order, the Ancient Plan of Secret Societies”) von William T. Still, wo er sagt, in diesen geheimen Orden müssten all die Jungs in einer Nacht hinaus gehen und allen diesen griechischen Gott-Statuen den Penis abmeisseln. Wenn die anderen Menschen am Morgen aufwachen sind sie entsetzt über das, was geschehen ist. Die Jungs von der Geheimgesellschaft wird gesagt: „Wenn einer von euch Jungs quietscht, werden wir allen die Schuld geben.“ Dies heisst gemeinsame Kriminalität. Wird diese gemeinsame Kriminalität in den Raumfahrtprogrammen verwendet? Ist jeder irgendwie zu einem gewissen Grad verdorben wegen all den Sachen, die sie zu tun hatten?
CG – In jedem Syndikat, in jeglicher Gruppe gibt es die Pächter (Vertragsnehmer) mit ihren Regeln. Ja, sie haben wirklich unaussprechliche Dinge zu tun, wo du dich wirklich tief windest, wenn du sie aussprechen musst, und du fühlst dich selbst belastet.
DW – Dies ist eine der Möglichkeiten, wo die Geheimen Erd-Regierungs- Syndikate dachten, sie könnten sicherstellen, dass wir nie etwas über das Weltraumprogramm herausfinden würden, weil eben niemand in den Raumfahrtprogrammen sauber ist. Jeder ist beschmutzt. Sie sind alle zu den schrecklichsten Dinge gezwungen woden.
CG – Auf jeden Fall. Wie ich schon sagte hat jede einzelne Person in der Geheimen Weltraumprogramm-Allianz schreckliche Dinge getan. Vielleicht versuchen sie es heute in einer Weise auszugleichen.
DW – Nun, ihr habt richtig gehört. Für heute kommen wir zum Ende. Ihr alle sollt nun auch im „Need to know“ sein. Ich bin euer Gastgeber David Wilcock, ich danke hiermit Corey Goode.

Hinweis…Wie bei allen derartigen Informationen bitten wir euch, euer Unterscheidungsvermögen zu nutzen und euch weiter selbst zu informieren.
Dies ist eine Übersetzung und wir können nicht für den Grad an “Wahrheit” bürgen … was auch immer “die Wahrheit” ist. Wie im Gespräch gut formuliert wurde, unterliegen schlichtweg ALLE MENSCHEN diversen “Programmen”. Egal was ihnen als “die “Wahrheit” wird vermittelt …  wir sind alle somit aufgerufen in uns zu prüfen und weiterzulernen.
Es ist zu erwarten, dass alle unsere bisherigen “Wahrheiten” noch häufig heftig auf die Probe gestellt werden. Bleibt offen und grundsätzlich positiv. “Die anderen” sind eben auch Menschen mit ihrer Blickrichtung und Erfahrung. Nehmt das, was ihr gerade schon “tragen” könnt und legt das was noch zu viel ist zur Seite.

Quelle: http://transinformation.net/geheime-weltraumprogramme-und-verborgen-gehaltene-wissenschaft-2/

Gruß an die Helfer der Menschen

TA KI

Geheime Weltraumprogramme und verborgen gehaltene Wissenschaft


Cosmic Disclosure, Season 2 Episode 12/  Teil 1

Ein weiteres Gespräch von David Wilcock mit Corey Goode und einer Analyse von Justin von Stillness in the Storm, übersetzt von Antares

Seit Jahrzehnten haben die Regierungen in aller Welt enorme Mengen von Wissenschaft und Technik für unbekannte Zwecke klassifiziert (geheim gehalten). In vielen Fällen werden durch die Gesellschaft aktiv Technologien genutzt, die nicht in der industriellen Welt des 19. Jahrhunderts bekannt waren. Aber heimlich hat eine immense Menge an Fortschritt stattgefunden, die viele Leute der unbewussten Massen leicht als Science-Fiction oder Magie abtun würden.

Regressions-Technologie (Altersverjüngung) ist ein Aspekt dieser versteckten Technologien, bei dem die Teilnehmer in einem Zeitsprung-Programm vereinbaren, eine Aufgabe in einem als „Twenty and Back” -Programm (20 Jahre und zurück) zu übernehmen. Goode war ein solcher Teilnehmer, der eine 21-Jahres-Tour abgeschlossen hat und dann in den Zustand altersmässig zurückversetzt wurde, kurz bevor er die 21 Jahre zuvor begann. Offenbar wurde dieser Prozess in der Lunar Operation Command (LOC=Mondoperations-Kommando)-Basis durchgeführt, einer Anlage der Geheimen Raumfahrtprogramme (SSP), die sich auf der anderen Seite des Mondes befindet.

In der Vergangenheit begegneten den SSPs Zeit-Sprung-Effekte, wenn diese mit Hilfe modernster Antriebstechnologien ausgestattet waren, die mit einer bestimmten Art von „schneller als Licht-Geschwindigkeit” arbeiten. Sie lernten schnell, dass Zeitreisen leicht zu bewerkstelligen waren, doch das Personal, welches in die Zukunft oder Vergangenheit geschickt wurde, erlebte Altersanpassungen oder Synchronisationen auf der neuen Zeitlinie. Mit anderen Worten, wenn man als junger Mann 20 Jahre in die Zukunft reist, würde jener schnell altern bis zu einem Punkt, als ob er in diesen 20 Jahren später lebte. Anscheinend hat jedes Lebewesen einen Null-Bezugszeitpunkt, der zum Zeitpunkt der Konzeption begründet wird, der künstlich via SSP-Technologien angepasst werden muss, sonst würde ein Zeitreisender die Alters-Anpassungs-Wirkung erleben.

Goode wurde seit langem unkorrekt als ein Super-Soldat bezeichnet, stellt aber klar, dass er noch niemals ein solcher war. Doch ihm begegneten mehrere Super-Soldat-Programme während seiner Zeit in den SSP, wobei sie eine Art des psychischen Angriffs nutzen können, um ein feindliches Ziel zu deaktivieren oder zu töten. Diese Supersoldaten wurden auch in hoch entwickelten Kampftechniken trainiert, ebenfalls in fortgeschrittener Psi-Ausbildung, die es ihnen ermöglicht, Kugeln mit einer Art präkognitiver Intuition abzufangen.

Das Looking Glass Projekt ist offenbar eine Zeit Linsen-Technologie, die nach der menschlichen Zirbeldrüse modelliert wird. Diese funktioniert durch das künstliche Fokussieren eines Operator-Bewusstseins und das Projizieren der empfangenen Bilder auf einen Bildschirm mit unglaublichen Geschwindigkeiten. Dies ist eine technische Version dessen, was Remote-Viewer in der Lage sind zu tun, nach Jahren der Ausbildung und geistiger Disziplin. Genau wie der Remote Viewer ist der Operator in der Lage, jeden Punkt in Raum und Zeit zu sehen, dem Programm ermöglichend, Einblicke in die tiefe Vergangenheit oder Zukunft zu erzielen. Jedoch ist die Version der aufgezeichneten Ereignisse auf dem Bildschirm abhängig von der persönlichen Vorliebe des Operator, variiert also. In jedem Fall erscheinen die Bilder echt, aber die gezeigten Ereignisse waren verschieden, was darauf hindeutet, dass die Zeit und das Bewusstsein grundsätzlich in irgendeiner Weise verbunden sind; dazu unten mehr.

Goode erklärt auch, welche Art von Menschen die Geheimen Weltraumprogramme bevölkern und die SSP-Allianz sind. Er sagt, dass fast alle der Individuen innerhalb der Geheimen Weltraumprogramme in der Gesamtheit sehr geschädigt sind, gezwungen werden, unbeschreibliche Handlungen in einer gemeinsamen Kriminalitäts-Technik durchzuführen, um die Geheimhaltung zu wahren. Doch trotz der Schrecken, die im Programm erlitten wurden, gibt es eine wachsende Fraktion von Einzelpersonen, die versuchen, die  verborgenen Techniken, die man bislang geheim hielt, freizugeben und offenzulegen und die Menschheit zu befreien.

Über das National Reconnaissance Office (NRO) wird von einigen Insidern als der höchsten Sicherheitsüberprüfung und Geheimhaltungstufe auf der Erde gesprochen. Doch wie Goode beschreibt ist das eigentlich eine sehr zergliederte Fraktion, von der gesagt wird, sie seien die besten der besten in dem Bemühen um Geheimhaltung, die bei allem sehr erfolgreich ist.

Die Schichten der Geheimhaltung und Zergliederung von dem, was Goode als Geheime Erdregierungs-Syndikate bezeichnet, haben dazu beigetragen zu versichern, wenn Informanten/Whistleblower zu sprechen beginnen erscheint es für jedermann, dass sie widersprüchliche Informationen hätten. Doch tatsächlcih waren sie in zwei verschiedenen Programmen indoktriniert, bei jedem wurde ihnen gesagt, sie hätten die höchste Stufe der Geheimhaltung. Dadurch erscheint es so, dass vieles von den Insider-Aussagen sich nur schwer in ein Gesamtbild einfügt, wenn man sich nur auf einen einzigen Satz von Zeugenaussagen konzentriert. Doch wenn man sich voll und ganz all der verschiedenen Programme und der verwendeten Geheimhaltungs- Kompartimentierungs-Methoden bewusst ist, dann präsentiert sich ein Wandteppich von entsprechenden Daten. Offensichtlich ist dies einer der Gründe, weshalb Coreys Aussagen die Truther-Gemeinschaft (“Wahrheitssucher”) erschüttert haben, denn sein Zeugnis erweitert die Grenzen all dessen, was bislang so gedacht/geglaubt wurde, was sein könnte.

Die SSP-Wissenschaften:

Corey Goode gibt die Details zur Altersregression, Supersoldaten, fortschrittlicher Medizintechnik und mehr. Vom Montauk-Projekt zur Remote-Beeinflussung: diese Geheimwissenschaften ermöglichten es den Geheimen Weltraumprogrammen, über die Grenzen der Sonne hinauszureichen und die ganze Zeit ihre Operationen vor der Masse der Menschheit zu verbergen.

Dieses Interview mit David Wilcock stammt vom 15. Dezember 2015.

Die zusammengefassten Notizen sind in schwarz, mit Kommentaren von Justin von SitS in [grün mit eckigen Klammern]. Änderungen der Niederschrift zur besseren Lesbarkeit mit [Klammern], der ursprüngliche Inhalt des Dialogs wird immer beibehalten. Die Bilder mit schwarzen Boxen wurden der Episode auf Gaia TV entnommen.

Transkription und Kommentare von Justin Deschamps.

DW = David Wilcock, CG = Corey Goode

Daniel und die wechselseitige (Reciprocal) System-Theorie:

DW – Dies ist Cosmic Disclosure. Ich bin David Wilcock und hier mit Corey Goode. Ein Insider, der behauptet, in den Geheimen Weltraumprogrammen gearbeitet zu haben. Corey, herzlich willkommen.
CG – Vielen Dank.
DW – Okay, eines der Dinge, welches mich sehr fasziniert hat, war der Zugriff auf diesen Insider namens Daniel. Er nannte sein Projekt Phoenix III. Er behauptet, für die Brook-Haven National Labs auf dem Montauk Point, Long Island gearbeitet zu haben. Die meisten Leute nennen es „das Montauk-Projekt”. [Das Gerät, an dem er arbeitete] war ein Sitz von einem [nachgebauten] UFO, aufgesetzt auf einen sehr leistungsfähigen Satz von Transformatoren. Die Person, die den Sitz nutzte, erfuhr eine immense Verstärkung ihrer psychischen Fähigkeiten, sie konnten Dinge im Raum manifestieren oder ein Portal erstellen, das jemanden durch Raum oder Zeit bringt. [Daniel produzierte eine beträchtliche Menge an Material, um seine Aussagen zu diskutieren, in denen ein hohes Mass an verborgenen Wissenschaften aus verschiedenen Programmen verwendet wird, siehe hier.

Hier werde ich kurz versuchen, die Theorie der „wechselseitigen” (reciprokal) Systeme von Dewey B. Larson zu skizzieren (siehe hier) – zum besseren Verständnis des Textes dieser Episode.

Larson verbrachte fast seine gesamte Karriere mit der Überprüfung der wissenschaftlichen Datensätze in dem Versuch, eine vereinheitlichende Theorie zu entdecken, um alle möglichen beobachteten Phänomene im Universum zu erklären. Er hat nicht nur eine grosse Anzahl von Fehlern innerhalb der Wissenschaft entdeckt, die einen tieferen Einblick verhinderten, sondern war tatsächlich in der Lage, eine Theorie zu erklären, die wirklich einfach alles erklärt – das materielle Universum sowie das Leben, das Bewusstsein, die Moral, den Freien Willen, die Intuition, Einsicht und mehr. Er war auch in der Lage, das Universum mit einfacher Mathematik zu modellieren, mit nur drei Grundannahmen.

Kurz gesagt beschreibt Larson das Universum als in der Regel in zwei Bereiche physischer Bewegung aufgeteilt. Der materielle Sektor der Bewegung operiert normalerweise unterhalb der Lichtgeschwindigkeit, ausgedrückt in den drei Raumdimensionen und einer Zeitdimension, als Raum-Zeit bekannt.
Der metaphysische Sektor der Bewegung ist die Umkehrung des materiellen Sektors und bewegt sich in Frequenzen über der Lichtgeschwindigkeit, ausgedrückt in einer Dimension des Raumes und drei Dimensionen der Zeit. Die Lichtgeschwindigkeit wirkt als Grenzbedingung zwischen den beiden Regionen; wenn sich Materie jenseits der Lichtgeschwindigkeit beschleunigt, überträgt sich die Materie in den metaphysischen Sektor. Zum Beispiel ist das sogenannte „schwarze Loch“ oder die Singularität eine Ansammlung von Materie, über die Lichtgeschwindigkeit hinaus beschleunigt, was als Ereignishorizont bezeichnet wird, die Bewegung in Zeit-Raum übertragend. Aus Sicht der Raum-Zeit wäre eine Singularität „schwarz“ oder unsichtbar, da sich die Materie nicht mehr in der Raumzeit bewegt und daher nicht festgestellt werden kann. In der Physik Larsons werden bestimmte Ordnungen des Lebens mit einer Raum-Zeit-Komponente (Körper) und einer Zeit-Raum-Komponente (Geist) definiert.

Der Geist ist dieser metaphysische Aspekt von uns selbst, der in der Lage ist, durch die Zeit zu navigieren, während sich der Körper nur in einer einzigen Richtung der Zeit durch den Raum bewegen kann. Während der Körper Erinnerungen nicht erleben kann, kann dies der Geist. Der Geist kann sich auch alternative Realitäten, Möglichkeiten sowie potenzielle Zukünfte vorstellen und natürlich die Gegenwart. Das Bewusstsein ist das, was die beiden vereint, mit den erzeugten Emotionen als Ergebnis.

In anderen Worten, wenn wir uns eine zukünftige Möglichkeit vorstellen, die nicht wirklich zustande kommt, wird es doch eine emotionale Aufladung erzeugen. Das Bewusstsein kann nicht zwischen Raum-Zeit-Ereignissen (Materie) und Zeit-Raum-Ereignissen (vorgestellt) unterscheiden. Sie sind in dem Sinne genauso wirklich, dass wir betroffen sind, so lange die Beobachtung anhält. Obwohl also unser Körper seinen Wohnsitz in einer bestimmten Zeitleiste oder einem Raum-Zeit-Gefüge hat, kann das Bewusstsein in allen diesen Realitäten navigieren, Veränderungen als Ergebnis erleben. Diese Fähigkeit des Bewusstseins, dort hindurch zu navigieren – was als das Multiversum bezeichnet wird, ist wichtig zu erinnern, wenn wir CG und DW zuhören.]

Technologie zur Altersregression:

DW – Im Laufe dieser langen Unterhaltung, die ich mit Daniel über das Thema führte, beschrieb er oft einige sehr ungewöhnliche Anomalien, die dem menschlichen Körper passieren würden, wenn er durch diese Portale geht. Okay, wenn jetzt jemand, der biologisch 30 Jahre alt ist, dann in die Zukunft geschickt wird, würde er denken, dass sein Körper 30 Jahre alt ist. Ist es deiner Kenntniss nach so oder gibt es etwas anderes, was dann geschieht?
CG – In meinem persönlichen Fall war ich in das „20 Jahre und zurück“-Programm involviert. Es wurde schon früh erklärt, dass ich 20 Jahre dienen werde und dann, so seltsam es klingt, ich ageregressed=alterszurückgebildet und in der Zeit zu dem ursprünglichen Punkt zurückgebracht werde, sozusagen wieder einpositioniert…
DW – Wieder einpositioniert?
CG – Ja, in mein bisheriges Leben, ein paar Minuten davor oder danach.
DW – Aber es gibt ein Problem, weil du 20 Jahre gealtert warst, während du draussen im Raum warst.
CG – Genau. Was am Ende der – in meinem Fall eher mehr als 21- Jahre passierte, man wird zurück zum Lunar Operation Command gebracht, wo man durch eine massive Nachbesprechung geht, noch mehr Papiere zu unterzeichnen hat, und dann nehmen sie dich und legen dich auf einen Tisch, sedieren dich (geben Beruhigungsmittel – Anm. der Ü.) und im Grunde lähmen sie dazu deinen Körper, dass du dich nicht bewegen kannst. Man muss ganz still im gesamten sein. Und sie legten diese dünnen, fast wie Kartonplatten auf. Du wirst an diese Schaumträger geschnallt, und dann setzten sie diese ähnlich wie Gewichte aussehenden karton-ähnlichen Boards auf, die sich der Form deines Körpers anpassen. Der Prozess dauerte etwa zwei Wochen und in dieser Zeit wird irgendwie dein Körper technologisch zurückgebildet um genau die etwa 20 Jahre, um dich wieder mit der Zeit zu verbinden. Während dieser Zeit hatten einige Leute Tätowierungen, Narben, Verletzungen, die [in der Regression] verschwinden.
DW – Wirklich?
CG – Dann bist du wieder zurückgebildet und wirst dort in dein früheres Leben eingefügt, wo du herkamst oder eben dieses Leben, dass wir hier kannten. Wenn du dort der Hypnose oder Erinnerungs-Regression unterzogen wirst, gibt es Narben, die währenddessen auf dem Körper erscheinen und dann gleich wieder verschwinden. Ebenso bei Tätowierungen. Es erscheinen kurz die Umrisse, rote Narben, und verschwinden dann. Es hat mit dem Zellgedächtnis zu tun. [Diese Aussage von CG legt nahe, dass das Bewusstsein und was es wahrnimmt, Wahrscheinlichkeiten kollabieren lässt, so dass das Leben vor der Regression wieder bewusst wird. Der Körper beginnt sich auf das Bewusstsein wieder einzustimmen, mit dem meisten Schwung oder Trägheit. Mit anderen Worten, da eine altersrückgeschrittene Person eine lange Zeitspanne in dieser alternativen Zeitlinie erlebt hat, ist ihr Bewusstsein „belastet“ mit diesen Erinnerungen und Ereignissen, die eine Art „Weg des geringsten Widerstands“ erschaffen, wohin sich das Bewusstsein bewegen würde. Wie wir bereits erwähnt haben, da die physischen Vorgänge der Erinnerung, wie eine Tätowierung, nicht mehr kausal mit dem physischen Körper verbunden werden, ist der Geist immer noch damit verbunden und als ein Ergebnis beginnt der Körper sich auf die akzeptierten Erinnerungen des Geistes einzustimmen. Dies deutet darauf hin, dass Zeitpläne eher wie Kunststoff oder formbar sind, und das Bewusstsein selbst in der Lage ist, sich zwischen ihnen wie eine fast automatische Funktion zu bewegen, eine Art eingebaute Fähigkeit.](sicher kennt ihr dies alle aus Meditationen, bestimmten Heilmethoden, wissenschaftlichen Forschungen und mehr…Anm.d.Ü)
DW – Du wusstest das nicht, als du hervor tratest (um zu berichten), aber vor vielen Jahren, etwa um das Jahr 2000, las ich ein wirklich seltsames Buch, „The Mars Rekords“. Es ging um einen Mann – und zu der Zeit gab es keine anderen Daten zum Vergleich, aber es klang nicht, als ob er lügen würde, doch er beschriebt genau das, was du jetzt sagst, über die Geheimen Raumfahrtprogramme. Er erinnerte sich nur sehr wenig an all die Ereignisse um den Mars, mit einer Art von psychischer Tötung, die er tun musste, einer psychischen Terminierungs-Technik, einschliesslich Telekinese, worin er sehr gut war. Er „bruzelte“ die Synapsen der Menschen. Und er berichtet weiter, dass am Ende seines Dienstes, was in den 1970er Jahren war, er durch eine 20-Jahre-Altersregressions ging. Sie brachten ihn dann zurück in die Zeit, die er verlassen hatte, er arbeitete 20 Jahren lang dort, und sie haben ihn alterszurückgebildet. Dies ist genau das, was du gesagt hast. Weisst du etwas über die psychische Ausbildung, mit der man „Synapsen der Menschen braten kann“? [In Season 1 Episode 11: Potential des menschlichen Bewusstseins (Link in englisch) – diskutierte CG Aspekte des Trainingsprogramms für Intuitive Empathen, wo bestimmte Personen dazu ausgebildet wurden, telekinetische Angriffe durchzuführen. Dies geschah unter Verwendung verschiedener Techniken, geistiger Disziplin und sogar einem Virtuelle-Realität-Gerät, das die intuitiven Fähigkeiten der Auszubildenden erhöhte.]
CG – Absolut. Es gibt Stationen, in denen sie sitzen oder stehen, die ihre Fähigkeiten verbessern. Dies ist eines der verwendeten Waffensysteme. Diejenigen sind in Remote-Viewing (Fernwahrnehmung) und Remote-Influencing (Fern-Beeinflussung) geschult – ich erwähnte es – es ist wie Anoden-Kathoden. Eins ist aus Kupfer, eins aus so etwas wie rostfreiem Stahl oder einem anderen Metall. Sie legen ihre Hände darauf und sie konzentrieren ihren Geist auf ein Ziel. Sie sind in der Lage, die Ziele auf verschiedene Arten zu töten, auch mehrere Ziele. Genau wie Menschen, die jetzt Drohnen fliegen und Menschen töten, wurden viele dieser Menschen über die Ziele belogen, die sie anvisieren. Aber ja, das ist eine sehr reale, aber schwer zu glaubende Technologie und ein Waffensystem. Einige genau dieser gleichen Leute sind geschult, um Anlagen vor Remote-Viewern zu schützen. Leute von den Remote-Viewern, die wirklich sehr viel wissen, haben versucht, diese Anlagen „fernwahrzunehmen“ und es ist einfach nicht möglich. Wir bezeichnen sie (die eben entsprechend geschulten) als „diejenigen, die zersplittern“. Sie wurden geschult, die Gedanken der Fernwahrnehmer / Remote-Viewer zu zersplittern. Und dies wird auch mittels technologischer Weiterentwicklungen gemacht. Das entspricht dem, was du über jenen aus dem Buch sagst.

Supersoldaten:

DW – Bist du ein Super-Soldat?
CG – Nein. . Ich bin absolut kein Super-Soldat. Es gibt Menschen, die in diese Kategorie fallen, ich habe an der Seite jener Arten von Menschen gearbeitet, aber ich war unter einem völlig anderen Dach. Viele Leute werfen alle Milabs unter einen Schirm. „Wenn du ein MILAB bist, musst du ein Super-Soldat sein.“ Wenn Menschen mich mit Supersoldaten vergleichen, bin ich frustriert. Es ist einfach nicht, was ich gemacht habe.
DW – Damals in den früheren 2000er Jahren habe ich ein Super-Soldaten-Buch gelesen. Keine Ahnung, ob es wirklich glaubwürdig war oder nicht. Der Mann berichtete einige ziemlich seltsam klingende Sachen. Eines der Dinge, über die er zu berichten schien war, dass er, falls erforderlich, ausgebildet war, um in der Lage zu sein, ohne Fallschirm aus grosser Höhe abzuspringen. Er behauptete, dass die Beine vom Boden springen könnten, dass er hüpfen konnte und nicht durch den Aufprall zerstört wurde. Es schien mir nicht glaubwürdig.
CG – Ja, die Supersoldaten, die ich sah, taten einige dieser unglaubliche Dinge.
DW – Nun, was für spezielle Sachen konnten sie jenseits der normalen menschlichen Fähigkeiten?
CG – Sie wären auf jeden Fall in der Lage, in die Köpfe ihrer Ziele zu gelangen. Sie wären in der Lage, psychisch als Gruppe mit ihrem Team zu arbeiten. Sie konnten sich bewegen – nicht ganz wie in Matrix [Filme], aber ihre Muskeln waren so verbessert, dass sie sehr schnell und sehr tödlich waren. Aber es war nicht übermenschlich, es war nur ein „verbesserter“ Mensch.

Halo

Die wohl bekanntesten Beispiele von Supersoldaten sind die Spartaner aus der beliebten Spiele-Serie Halo. Hier ist eine Beschreibung des Programms: die SPARTAN Programme sind eine Reihe von UNSC-Projekten, die entwickelt wurden, um Generationen von physisch, genetisch, technologisch und geistig überlegenen „Supersoldaten“ als eine besondere Kampftruppe innerhalb des UNSC-Militärs zu erschaffen.

DW – Eines der Dinge, die Pete Peterson mir sagte und woran er persönlich beteiligt war, war eine Art der Ausbildung, die sie im Osten entwickelt haben, wo die Menschen in der Lage waren, ihren Geist komplett zu leeren und tatsächlich ihren Körper instinktiv arbeiten zu lassen. Sie konnten eine Kugel mit einem Handschuh fangen, die auf sie gefeuert wurde, obwohl sie dafür hätten ihren Arm in Bewegung setzen müssen, bevor der Auslöser tatsächlich gezogen wurde.
CG – Ich habe solche Sachen gesehen…
DW – Wirklich? Was ist der Prozess hinter so etwas?
CG – Wenn man seinen Geist völlig ausleert, kannst du nur den instinktiven Teil des Gehirns nutzen, wie wir vorhin besprochen haben. Man konnte auch neurologisch messen, dass wenn in diesem Zustand ein Stein den Kopf treffen würde, dass dein Gehirn in einem Zehntel einer Sekunde reagiert, bevor er dich trifft. Diese Menschen wurden ausgebildet, um in Kontakt zu treten und mit ihren geistigen Fähigkeiten in einer Weise arbeiten zu können, dass sie wirklich in der Lage sind, den Kugeln auszuweichen und sich in einer sehr erstaunlichen Art zu bewegen. Was du gerade beschrieben hast, ist nicht ausserhalb der Bereiche des Möglichen von dem, was für eine Menge von diesen Jungs möglich ist – und Mädchen. Es gibt auch eine Menge von Frauen. [Dies ist ein weiterer Datenpunkt der nahe legt, dass Bewusstsein die Fähigkeit hat, in der Zeit zu navigieren, und sogar Informationen zu erhalten, die noch nicht im Raum-Zeit-Gefüge aufgetretenen sind, in dem sich der Körper befindet. Es gibt viele gut etablierte wissenschaftliche Experimente, die die Fähigkeit des Körpers demonstrieren, präkognitive Daten zu empfangen. Das Heartmath Institute leitete eine solche Studie, wobei sie den Teilnehmern zufällige Bilder präsentierten, von denen die meisten ruhig waren, aber einige waren gewalttätiger Natur. Sowohl das Gehirn als auch das Herz reagierten bis zu fünf Sekunden, bevor das Bild auf dem Monitor angezeigt wurde, noch bevor der Computer seine zufällige Auswahl gemacht hatte. Dies deutet darauf hin, dass ein Aspekt unseres Bewusstseins buchstäblich künftige Ereignisse erfasst. Siehe auch der hier verlinkte Artikel: Präkognition erklärt: Wissenschaft zeigt, wie unser Körper auf Ereignisse reagiert – bis zu 10 Sekunden bevor sie geschehen. Link in englisch]

DW – Einige Super-Soldaten haben sich offenbar selbst als Ninjas bezeichnet und gesagt, sie hätten irgendeine Art von Ninjutsu Ausbildung erhalten, ist das wahr?
CG – [Sie werden] in mehreren Kampfsportarten trainiert, [Ja].
DW – Hast du schon von Samurai-Soldaten gehört, die trainiert wurden, einen akkuraten Schwertkampf mit verbundenen Augen und ohne die Möglichkeit zu sehen zu führen?
CG – Ja, eine Menge davon klingt wie [die] Jedi [Ausbildung] von Luke Skywalker, bei der er das Lichtschwert schwingt und die kleinen Roboter fliegen herum und schiessen mit Lasern auf ihn. Alle diese Arten der Ausbildung sind sehr stark beteiligt. Ich habe dies alles nicht durchlaufen, doch ich habe von all dem sehr häufig gehört.
DW – Ist dies ein Grund, weshalb jemand als Super-Soldat bezeichnet wird, wegen der Steigerung der physischen Körper-Fähigkeiten? Sie sind teilweise aus Titan, teilweise Cyborg?
CG – Nein, sie erhalten Injektionen. Sie werden so verbessert. Sie sind mental geschult und verbessert. Doch der Super-Soldat-Teil ist wie die Elite, der Elite, der Elite …. der Elite. Es bedarf einer SUPER-Note . Sie haben jedoch keine lange Lebenserwartung.
DW – Könnten diese Jungs den Atem für längere Zeit anhalten, als die meisten von uns?
CG – Mmmhmm.
DW – Könnten sie tiefer ins Wasser eintauchen, als die meisten von uns, ohne dass sie Probleme haben?
CG – Sie können mit dünnerer Luft umgehen. Ja, all diese Dinge.
DW – Sind diese Injektionen irgendeine Art von fortgeschrittener, ausserirdischer Technologie, die den Körper auf ungewöhnliche Weise verstärkt?
CG – Es ist eine Kombination. Einiges davon völlig chemisch und einiges davon ist die Nanotechnologie.
DW – Wirklich? Wenn Naniten verwendet werden, würde das dann bedeuten, dass diese Supersoldaten anfällig für die KI-Infektion sind? [Naniten sind Maschinen atomarer Grösse und in der Lage, Technologien oder Biologie zu infizieren und diese für verschiedene Zwecke zu vermehren. Der Begriff stammt aus der TV-Serie, Star Trek – The Next Generation, im Volksmund in dem Film „Der erste Kontakt“ dargestellt. Im Film werden die Borg als eine kybernetische Rasse von Humanoiden dargestellt, vor Äonen von einer KI-Königin versklavt, die die Fähigkeit verloren haben, selbständig zu denken und effektiv zu Drohnen wurden. CG hat in der Vergangenheit festgestellt, dass sich die Geheimen Raumfahrtprogramme (SSP) einer böswilligen Art von KI bewusst sind, die offenbar mit der Menschheit seit Tausenden von Jahren in Wechselwirkung steht. Die SSP-Allianz macht geltend, dass das obere Ende der Kabale-Pyramide der Macht am ehesten durch eine KI gesteuert ist.]

CG – Sie sind dafür anfällig, ja.

Quelle: http://transinformation.net/geheime-weltraumprogramme-und-verborgen-gehaltene-wissenschaft/

Gruß an das Unfassbare

TA KI

Eines der bestgehüteten Geheimnisse der Menschheit: die Zirbeldrüse-Die Zirbeldrüse: Portal von höheren Dimensionen Teil1


eye6Der Menschheit wurde ein Geschenkt gemacht – die Zirbeldrüse oder auch unser drittes Auge genannt. Diese kleine Drüse im Zentrum des Gehirns zwischen den Hemisphären, erscheint auf den ersten Blick weitaus weniger bedeutungsvoll, als sie es in Wahrheit ist. Die kieferzapfenförmige Zirbeldrüse ist zwar winzig klein, aber dennoch ist sie ausserordentlich wichtig für unsere körperliche, geistige und, der Meinung einiger Experten zufolge, auch für unsere spirituelle Gesundheit. Sie steuert die innere Uhr, reguliert den Schlaf und erhöht unsere Intuition. Lässt die Zirbeldrüse in ihrer Funktion nach, setzt der physische und psychische Alterungsprozess ein.

Der Grund warum Informationen über dieses Organ von uns ferngehalten werden, ist ganz klar, damit Menschen nicht aufwachen und ihr tatsächliches Potential herausfinden, und erkennen, dass es da noch anderen (geistige) Welten und andere Existenzen von uns selbst neben unserer 3 dimensionalen Materie-Projektion gibt.

third_eye_02_by_phantrung-d5freyg

Die Zirbeldrüse ist im Wesentlichen das Portal zwischen der physischen und geistigen Welt für uns Menschen. Wenn aktiviert, erfüllt sie den Geist der Menschen mit Euphorie und Einheit, aber vor allem mit totaler Omniszienz. Man kann diese Aktivierung durch Yoga, Meditation und verschiedenen anderen okkulten Methoden erreichen.

eye3Einmal aktiviert, ist diese Person in der Lage, frei in andere Dimensionen zu reisen, bzw auch astral Projektion oder remote-Viewing genannt. Durch antike Methoden und Praktiken voraus, könnte man sogar die Gedanken und Handlungen anderer Menschen in der physischen Welt steuern.

Obwohl dieses auf den ersten Blick unmöglich scheint, haben die Regierungen der ehemaligen Sowjetunion sowie verschiedene Schatten Organisationen diese Effekte für eine wirklich lange Zeit erforscht, und halten die Informationen unter Verschluss.

Der Grund warum wir dieses Kunststück in unserem Gehirn nicht erreichen können, liegt u.a. an der Menge von Natriumfluorid die wir auf einer täglichen Basis verdauen. Die Zirbeldrüse absorbiert den größten Teil des Natriumfluorids das in unseren Körper gelangt.

7856519_origDiese industriellen Abfallprodukte (Natriumfluorid) sorgen im Wesentlichen dafür, dass die Zirbeldrüse nicht mehr die Möglichkeit bekommt, unsere hormonellen Prozesse im Körper auszugleichen. Die komplette Wasserversorgung der Vereinigten Staaten enthält sogar 90 % Fluorid und andere Komponenten. Nicht einmal die Wasserfilter, die es dort im Supermarkt zu kaufen gibt, sind in der Lage Fluorid herauszufiltern. In Deutschland enthalten mehr als 90% des Trinkwassers weniger als 0,3 mg Fluorid pro Liter.

Lese HIER mehr über Fluorid in Deutschland
http://www.zeitenschrift.com/news/trinkwasserverseuchung-mit-fluor#.VkXpbF5q3IU

Eine Möglichkeit dies zu bekämpfen, ist die umgekehrte Osmose oder Wasser-Destillation. Wasser-Destillation ist die billigere Option.

Aber auch Hormone, Quecksilber, Koffein, Tabak, Alkohol und raffinierter Zucker können Verkalkungen der Zirbeldrüse auslösen. Strahlungsfelder, wie jene, die uns in Form von Stromleitungen, Mobiltelefonen und Internetnetzwerken umgeben, haben ebenfalls eine zerstörerische Wirkung auf diese wichtige Drüse. Um die Zirbeldrüse in ihrer Funktion zu unterstützen und sie wieder zu aktivieren, ist es unumgänglich, die genannten Gefahren weitestgehend zu meiden.

eye8CVD

Wir sind keine Verschwörungstheoretiker, aber dennoch beobachten wir mit tiefer Besorgnis die fortlaufende Trennung zwischen unserer Spiritualität und Realität. Zeit den Schalter umzulegen!

Credits: thespiritscience.net | zentrum-der-gesundheit.de
Quelle: Denke-Anders-Blog http://denkeandersblog.wordpress.com/2015/11/12/eines-der-groessten-vorenthaltenen-geheimnisse-der-menschheit-die-zirbeldruese/

 

Die Zirbeldrüse: Portal von höheren Dimensionen Teil1

Pineal Gland: Portal Of Higher Dimensions  in5d

Der folgende ist ein außergewöhnlicher Artikel über die Zirbeldrüse (Pineal Gland, Epiphyse) von Dr. Terry Willard, weltweit führend und Pionier auf dem Gebiet der Pflanzenheilkunde.

von Dr. Terry Willard

Einer der erstaunlichsten Teile unseres physischen Körpers ist die Zirbeldrüse. Sie wird auch als die Epiphyse cerebri, Epiphyse, Conarium oder das „dritte Auge“ bezeichnet. Es ist eine kleine endokrine Drüse im Gehirn von Wirbeltieren. Sie produziert Serotonin und Melatonin, Hormone, die die Stimmung beeinflussen, und sie regulieren unsere Wach-/Schlafmuster sowie saisonale Funktionen. Ihre Form ähnelt einem kleinen Pinienzapfen (daher der Name in Latein, pinea, was „Tannenzapfen“ bedeutet), und sie liegt nahe dem Zentrum des Gehirns zwischen den beiden Hemisphären, in einer Grube versteckt, wo sich die beiden abgerundeten Thalamus Körper verbinden.

Wenn auch diese Drüse tief innerhalb des Gehirns verborgen liegt und nur die Größe einer Erbse hat, war sie eine fast fanatische Obsession von Meistern, Mysteriensschulen und Religionen im Laufe der Jahrhunderte. René Descartes, der berühmte Philosoph, hatte einen Großteil seines Lebens dem Studieren der Epiphyse gewidmet und erkannte, dass sie der „Hauptsitz der Seele” ist. Er glaubte, dass sie die Verbindung zwischen dem physischen Körper und Geist/Seele ist. Wir finden sie auch in den prominenten Schriften von Pythagoras, Plato und Iamblichus, sowie in den ägyptischen, tibetanischen und denen der römisch-katholischen Kirche erwähnt. Sie wird sogar von den Gründervätern der USA erwähnt.

pineal-gland-and-eye-of-horus

Eine der zentralen Figuren in den Mythen ägyptischer Mysterienschulen ist das Auge des Horus. Viele haben das Gefühl, das Auge des Horus ist in Wirklichkeit das „dritte Auge“ bzw. die Zirbeldrüse. Es scheint eine Menge von Ähnlichkeiten zumindest aus anatomischer Sicht zu geben.

Pineal-Horus-2

Die ägyptische Verbindung ist noch nicht alles, einige sind der Meinung – sie haben in der Tat das Gefühl, die große Pyramide von Gizeh wurde nicht nur gebaut, um die Aktivität der Zirbeldrüse zu stimulieren, sondern sie wurde mit der Einweihungs-Kammer in der Form / Position der Zirbeldrüse gebaut.

Pineal-pyramid

In früheren Blogs haben wir über das Gesetz der Ähnlichkeit gesprochen, fraktale Beziehungen oder morphische Resonanz. Wenn wir Dinge mit einem so großen Grad der Ähnlichkeit der Form haben, können sie mit Leichtigkeit miteinander kommunizieren (schwingen). Diese Pyramiden- / drittes Auge – Verbindung ging nicht verloren mit den Gründervätern der USA, die meistens Freimaurer waren; sie benutzen sie als Teil des Staats-Siegels, das auf der Rückseite des amerikanischen 1-Dollar-Scheins bis heute zu sehen ist.

Viele der Mysterienschulen haben häufig die Information in der Form eines Pinienzapfens kodiert. Wir können dies aktuell im Vatikan als eine der größten Statuen der Natur sehen. Sie hat auch eine dominierende Rolle für den Stab des Papstes. Die verschlungenen Schlangen auf dem Stab des Osiris erinnern an die Kundalini-Kräfte, die sich am Rückenmark entlang bis hin zum Ende, zur Zirbeldrüse schlängeln.

Pine-Cone-Symbolism-Pigna pine-cone-pope-staff1 Pineal-snakes

ähnlich: Pine Cone Symbolism

Die Zirbeldrüse entwickelt sich im menschlichen Fötus ungefähr 21 Tage, auf Licht und Dunkelheit reagierend. Auch wenn sie im Gehirn tief verborgen ist, hat sie Lichtrezeptoren-Zellen, die eine starke Ähnlichkeit zu den Zellen der Netzhaut des Augen haben. Bei einigen Arten, wie Neunauge (kieferlose, blutsaugende Aal-ähnlich Fische) und Brückenechse (Reptil), hat die Zirbeldrüse Zugriff auf die Oberfläche der Haut (eine Foramen-Öffnung) und fungiert als drittes Auge durch Lichtrezeptoren mit Hornhaut, Linse und Netzhaut. Beim Menschen hilft die Zirbeldrüse, die Tages-Rhythmen zu arrangieren. Melatonin wird durch Dunkelheit stimuliert und durch Licht gehemmt. Warum sollten wir ein Organ tief vergraben in unserem Gehirn haben, das auf Licht reagiert?

Jüngste wissenschaftliche Untersuchungen haben gezeigt, dass es erhebliche biologische Ähnlichkeiten zwischen der Netzhaut und der Zirbeldrüse gibt. Piezoelektrische Mikrokristalle senden möglicherweise Photonen aus, die von einem Netzhaut-ähnlichen Gewebe in der Zirbeldrüse aufgenommen und dann in visuelle Bilder umgewandelt an das Gehirn gesendet werden können. Dies könnte verantwortlich dafür sein, was wir als „geistiges Auge“ bezeichnen – wie wenn wir plötzlich ein geistiges Bild sehen von unserem Freund kurz bevor er oder sie uns anruft. Die DNA selbst scheint Licht zu speichern und in einem Prozess dieses Licht auf andere Zellen zu übertragen als eine Form der Kommunikation. Können wir diesen Prozess mit unserem geistigen Auge beobachten? Natürlich ist noch mehr Forschung notwendig, um vollständig zu verstehen, wie die Zirbeldrüse tatsächlich funktioniert, aber wir haben bereits einige faszinierende Forschungsergebnisse zur Verfügung.

Auch wenn die Zirbeldrüse geografisch im Zentrum des Gehirns liegt, ist sie nicht vom Körper durch die Blut-Hirn-Schranke (BBB) getrennt, die den Rest des Gehirns versorgt. Der innere Teil der Zirbeldrüse enthält äußerst kohärentes Wasser mit kleinen Kristallen, die auf piezoelektrische Frequenzen reagieren. Tatsächlich ist dieses Wasser so rein und kohärent, dass es schwer ist, diese Reinheit irgendwo anders in der Natur zu finden, außer in den Mikrotubuli der Zelle. Rudolf Steiner, ein wohl bekannter Gelehrter der esoterischen Mysterienschulen, behauptete, dass die Legende des Heiligen Grals – eines Trinkbechers, der mit dem „Wasser des Lebens” oder „Elixier der Unsterblichkeit” gefüllt sein soll – nur eine andere symbolische Referenz auf die Zirbeldrüse ist. Ein neueres Sammelwerk von Steiner genannt „Die Mysterien des Heiligen Grals“ stellt sehr ausführlich Verbindungen zwischen den Gral-Legenden und der Zirbeldrüse her. Der [Heilige] Gral ist auch in jedem von uns, im „Schloss“ des Schädels gelegen, und kann unsere feinsten Wahrnehmungen in einer Weise aufnehmen, die alle anderen sonst bis auf die auserwähltesten stofflichen Einflüsse beseitigt.

pineal-gland-third-eye

Diese Reaktion auf Licht blieb den Erforschern psychedelischer Halluzinationen nicht unbemerkt. Während seiner Forschung am psychedelischen Dimethyltryptamin (DMT) an der Universität von New Mexico hatte Dr. Rick Strassmann die umstrittene Hypothese geäußert, dass eine massive Freisetzung von DMT aus der Zirbeldrüse vor dem Tod oder in Todesnähe die Ursache für die Phänomene der Nahtoderfahrung (NDE) war. Mehrere seiner Testpersonen berichteten NDE-artige audio- oder visuelle Halluzinationen(*). Seine Erklärung dafür war das mögliche Fehlen von Panik im klinischen Umfeld und eventuelle Dosierungs-Unterschiede zwischen den überwachten und den tatsächlichen Fällen einer NDE-Begegnung.

(*) NDE = Near Death Experience = Nahtoderfahrung

Verschiedene Personen berichteten auch über den Kontakt mit „anderen Wesen“, Alien-ähnliche, Insekten oder Reptilien in der Natur, in hoch entwickelten technologischen Umgebungen, in denen die Probanden „getragen“, „untersucht“, „überprüft“, „manipuliert“, „verstümmelt“, „unterrichtet“, „geliebt“ oder sogar „vergewaltigt“ wurden durch diese „Wesen“. Seine Begründung basiert auf seinem Glauben, dass das ganze enzymatische Material, das benötigt wird, um DMT zu produzieren, in der Zirbeldrüse gefunden wurde, und zwar in wesentlich höherer Konzentration als in jedem anderen Teil des Körpers, Strassman spekulierte, dass DMT generell in der Zirbeldrüse hergestellt wird. Zur Zeit gibt es keine veröffentlichten zuverlässigen wissenschaftlichen Beweise, die diese Hypothese als solche unterstützen, es ist nur eine Hypothese. DMT und ähnliche chemische Substanzen sind in vielen Pflanzen gefunden worden, die von Schamanen auf der ganzen Welt verwendet werden, um euphorische Zustände herbeizuführen und mit der Geisterwelt zu kommunizieren.

ähnlich: Cannabis & The Pineal Gland : Turn On The Third Eye

Die Stimmung verändernde Substanz Serotonin, die in der gleichen chemischen Familie der Indole wie Melatonin und DMT angesiedelt ist, wird in vielen Teilen des Körpers, vor allem im Gehirn produziert. Nicholas Giarmin, Professor für Pharmakologie und Daniel Freedman, Professor für Psychiatrie, bestätigten, dass das menschliche Gehirn Serotonin an verschiedenen Stellen im Gehirn produziert. Zum Beispiel entdeckten sie im Thalamus 61 Nanogramm Serotonin pro Gramm Gewebe; im Hippocampus 56 ng; in der zentralen Grau-Zone des Mittelhirns fanden sie 482 ng. Aber in der Zirbeldrüse fanden sie 3140 ng Serotonin pro Gramm Gewebe. Die Zirbeldrüse war unmissverständlich der reichste Ort von Serotonin im Gehirn. Diese Entdeckung impliziert die Epiphyse als einen wichtigen Ort der serotonischer [Serotonin-bildender] Aktivität. Dies legt nahe, dass die Zirbeldrüsen-Funktion die Stimmung beeinflussen kann. Andererseits könnte es gewisse Zusammenhänge zwischen dem gesundheitlichen Zustand der Zirbeldrüse und Autoimmunerkrankungen wie MS geben.

Zweifellos wird MS mit der Verkalkung der Zirbeldrüse in Verbindung gebracht. Zum Beispiel hat eine Studie gezeigt, dass bei 100 % der Personen mit MS, die nacheinander in ein Krankenhaus eingeliefert wurden, eine Zirbeldrüsen-Verkalkung festgestellt werden konnte, im Vergleich zu nur 43 Prozent bei gleichaltrigen mit anderen neurologischen Erkrankungen. Außerdem haben Gruppen mit einem niedrigen MS-Vorkommen (z. B. Afroamerikaner, Japaner) weniger Zirbeldrüsen-Verkalkung. Fluorid kann die enzymatische Konvertierung von Tryptophan zu Melatonin beeinflussen. Fluorid kann auch die Synthese von Melatonin-Vorläufern (z. B. Serotonin) oder andere Zirbeldrüsen-Produkte (z. B. 5-Methoxytryptamine) betreffen. Die menschliche Zirbeldrüse enthält die höchste Konzentration an Fluorid im Körper. Ob Fluorid die Zirbeldrüse beim Menschen beeinträchtigt oder nicht bedarf weiterer Untersuchungen.

Related: A Fluoride-Free Pineal Gland is More Important than Ever

Wenn Sie anfangen, dies alles zusammenzufügen, wo Mysterienschulen, Philosophen, Hauptreligionen und Schamanen alle in Richtung der Zirbeldrüse als wichtig für das spirituelle Erwachen deuten, können wir leicht ein Muster erkennen. Wenn Sie erkennen, dass moderne Gesundheitsthemen wie Stimmungsschwankungen, Depressionen und Angstzustände sowie Autoimmun-Erkrankungen wie MS auch auf die kleine Zirbeldrüse verweisen, löst dies eine gewisse Merkwürdigkeit aus.

Übersetzt von Frank (OPPT-INFOs.com).

Quelle: http://www.oppt-infos.com/index.php?p=die_zirbeldruese_portal_von_hoeheren_dimensionen_teil1

.
Gruß an Dieter Broers
TA KI

 

Das dritte Auge – Zirbeldrüse


Das dritte Auge

sunset-473604_640-300x225

Können Sie sich noch an das Kapitel „Atmen durch das 3. Auge“ auf den Seiten 32-33 im Buch „Schockieren Sie Ihren Arzt, werden Sie gesund“ erinnern? Hierbei ging es um die Aktivierung der Zirbeldrüse.

Seit tausenden von Jahren gilt sie nicht nur als Zentrum unserer Vorstellungskraft, sondern auch als unser 3. Auge. Die Zirbeldrüse ähnelt einem sehr einfach aufgebauten Auge.
Wissenschaftler haben nun entdeckt, dass die Zirbeldrüse, welche sich tief im Zentrum des Gehirns befindet, Lichtrezeptoren besitzt.

Lange Zeit galt die Zirbeldrüse in der Medizin nur als ein Organ zur Sekretion von Hormonen. Aber nun gilt es als gesichert, dass sie wichtige lichtsensorische Fähigkeiten besitzt. Diese Körperfunktion ist mittlerweile wissenschaftlich anerkannt.

Forscher konnten bestätigen, dass die Zirbeldrüse auf Stimuli reagiert, selbst wenn beide Augen nicht mehr vorhanden waren, und zwar genau so, wie unser Augenpaar. Dieser Umstand warf bei einigen Forschern die Frage auf, ob die Zirbeldrüse etwa mehr als nur ein degeneriertes Auge ist.

Dr. Sérgio Felipe de Oliveira, Wissenschaftler an der medizinischen Hochschule der Universität von São Paulo und Direktor der Pineal Mind Clinic, sieht eine vermehrte Aktivität der Zirbeldrüse in direktem Zusammenhang mit psychischen Aktivitäten, z.B. Visionen und Meditationen.

Neben den vielfältigen hormonellen Funktionen der Zirbeldrüse synthetisiert sie auch N,N-Dimethyltryptamin (kurz DMT genannt). DMT ist auch als „Spirit Molekül” bekannt und gilt als der wirksamste, der Wissenschaft bekannte halluzinogene Neurotransmitter. DMT wird sowohl im Schlaf, in bestimmten meditativen Zuständen und sogar bei Nahtod-Erfahrungen vermehrt ausgeschüttet. In der Natur ist er in halluzinogenen Pflanzen ebenfalls enthalten.

Es gibt sogar Studien von Dr. Rick Strassman über die Effekte von DMT auf uns Menschen. Die Ergebnisse zeigen, dass die Zirbeldrüse mehr als nur ein zurückgebildetes Auge ist, das Hormone produziert. Er sieht sie vielmehr als einen Zugang in andere Bereiche der Existenz.

In vielen Religionen spielt die Zirbeldrüse eine wichtige Rolle. Sie repräsentiert das sechste Chakra bei den Veden und gilt als Fenster von Brahma im Hinduismus. In China wird die Zirbeldrüse Himmelsauge genannt und die Anhänger des Tao nennen sie Niwan-Palast. Nachdem nun auch heutige Wissenschaftler bestätigen, was die Menschheit in vielen Teilen der Welt schon seit tausenden von Jahren wussten, werde ich doch gleich meine Zirbeldrüse wieder einmal aktivieren, und Sie?

 

Quelle:
http://www.epochtimes.de/Die-Zirbeldruese-Das-Auge-im-Inneren-das-dritte-Auge-Zirbeldruese-das-innere-Auge-Himmelsauge-a1218664.html?preview=true 12.02.2015

Quelle:http://www.russische-heilgeheimnisse.com/heilgeheimnisse/das-dritte-auge-zirbeldruese/

Gruß an die Wissenden

TA KI