5 vollkommen natürliche Putzmittel und 15 Arten, sie zu nutzen.


Schaut man in die Regale im Supermarkt oder der Drogerie, wo Putzmittel feilgeboten werden, kann man sich manchmal die Haare raufen. Zu groß ist die Vielfalt, alle Mittel sind angeblich die besten und hinterlassen nichts als porentiefe Reinheit. Wie soll man sich da nur entscheiden? Und wie gut sind die Mittelchen denn für Geldbeutel, Körper und Umwelt?

Gut, dass es seit vielen Jahrzehnten bewährte Alternativen gibt, die völlig unbedenklich sind, noch dazu günstig, unheimlich vielseitig und effizient einsetzbar. Hier sind einige davon:

1. Essig

Entkalken von Armaturen
Wasserkocher, Armaturen und andere Objekte, an denen sich Kalk ansetzt, bekommt man mit Essig wieder rückstandsfrei sauber. Auf Armaturen kann man den Essig mit einem Schwamm auftragen und einwirken lassen und nach einiger Zeit abwischen. Bei sehr hartnäckigen Krusten, z.B. an der Öffnung des Wasserhahns, kann man auch ein Kondom oder einen Luftballon zu Hilfe nehmen. Wenn man die mit Essig füllt und über den Wasserhahn stülpt, kann der Essig in Ruhe einwirken.

Gerüche loswerden
Essig hat eine geruchsbindende Wirkung und hilft gegen üble Bratengerüche genauso wie gegen Rauchgestank oder Tiermief. Man kann eine Schüssel Essig neben die Geruchsquelle stellen, Essig auf eine Duftlampe geben oder z.B. miefende Polster mit Essigwasser abbürsten. Der Eigengeruch des Essigs verflüchtigt sich ganz von selbst.

Entkalken von Wasserkochern
Wasserkocher werden entkalkt, indem man ein Wasser-Essig-Gemisch aufkocht. Das löst die Verkrustungen. Anschließend sollte man das Gerät noch 1- bis 2-mal mit klarem Wasser ausspülen und ggf. aufkochen, um den Essiggeruch und -geschmack loszuwerden.

2. Essig + Natron

Essig und Natron (bzw. Backpulver) zusammen sind ein wahrhaft dynamisches Duo voller übersprudelnder Kraft.

Toilette befreien
Gibt man sie zusammen in die Toilette, werden mühelos Ablagerungen bekämpft, die man mit der Klobürste nicht erreicht. Auf diese Art kann die magische Mischung auch einen verstopften Abfluss wieder freilegen. Achtung: Es schäumt ordentlich, wenn man beide Substanzen zusammenbringt. Aber genau darin liegt ihre Kraft.

Silber putzen
Legt man Silberschmuck oder das gute Tafelsilber für 2-3 Stunden in ein Essig-Natron-Gemisch, wird alles wieder strahlend sauber. Anschließend unter fließendem Wasser abspülen und trockenreiben.

3. Natron (bzw. Backpulver)

Natron ist quasi die eierlegende Wollmilchsau im Haushalt. Es gibt unzählige Anwendungen, so auch zum Putzen.

Thermosflaschen reinigen
Jeder kennt diese üblen Beläge, die sich in Thermosflaschen nach einiger Zeit zwangsläufig bilden. Auch normale Teekannen sind hiervor nicht gefeit (auch wenn einige Enthusiasten auf diese Patina für den Geschmack des Aufgussgetränks schwören). Wenn man 3 Teelöffel Natron in kochendem Wasser in die Kanne gibt und es über Nacht darin belässt, lösen sich die Ablagerungen, und die Gefäße strahlen wie neu.

Ceranfeld reinigen
Beim Ceranfeld ist herkömmliches Spülmittel machtlos, Natron nicht. Eine Paste aus 2 EL Natron und 3 TL Wasser wird auf die Kochfläche aufgetragen und sollte dann für mindestens 1 Stunde einwirken. Anschließend muss nur noch abgewischt und kurz nachpoliert werden, und eingebrannte Flecken sind passé.

Pixabay

Tapetenflecken entfernen
Mit derselben Paste lassen sich auch unschöne Flecken von Tapeten abreiben. Einfach auftragen und mit einem nebelfeuchten Tuch vorsichtig wieder abwischen.

4. Salz

Pfanne reinigen
Eine eingebrannte Pfanne wird wieder sauber, wenn man reichlich Salz hineinstreut und es erhitzt. Sobald das Salz braun geworden ist, kann man die Pfanne mit einem Küchentuch ausreiben. Aber Achtung: heiß!

Ofen reinigen
Auch im Backofen hilft Salz auf die gleiche Art wie bei der Pfanne. Wenn mal etwas danebengegangen ist, kann man sich auch sofort behelfen. Am besten streut man Salz auf den Fleck, solange das Gerät noch heiß ist. Später kann man das Ganze dann einfach wegwischen.

5. Zitrone

Pixabay

Wasserflecken loswerden
Mit einer Mischung aus Zitronensaft und Flüssigseife kann man sich ein gutes Antikalkspray anfertigen. Einfach die Mischung in eine Sprühflasche geben und z.B. in der Duschwanne anwenden.

Obstflecken aus Kleidung entfernen
Flecken auf hellen Kleidungsstücken können mit Zitrone behandelt werden. Dazu einfach vor dem Waschgang die betroffene Stelle mit Zitronensaft einreiben.

Fensterreiniger
Aus einer Mischung, die zu gleichen Teilen aus Zitronensaft, Essig und Wasser besteht, kann man sich ein hervorragendes Fensterputzmittel machen. In einer Sprühflasche hat man es immer griffbereit.

6. Pflanzenöl

Auch Pflanzenöl, das man sonst zum Kochen oder für den Salat benutzt (manch einer soll es sich ja sogar in den Dieseltank kippen), taugt als Reinigungsmittel.

Glänzende Schuhe
Sollen die geliebten Ledertreter optisch verjüngt werden, kann man ein paar Tropfen Öl mit einem weichen Lappen auftragen. Das verleiht der Oberfläche einen schönen frischen Glanz.

Aufkleberreste entfernen
Hat der Nachwuchs den Sammelaufkleber schlecht platziert oder geht ein Preisschild nicht rückstandsfrei ab? Mit Pflanzenöl eingerieben, lösen sich die klebrigen Rückstände leicht ab.

Es muss nicht immer der Griff ins Putzmittelregal sein. Einfache Zutaten, die man sowieso im Haus hat, können bei sehr vielen Problemen helfen. Und diese Auflistung ist nur ein Bruchteil dessen, was Natron & Co. leisten können.

Quelle: http://www.genialetricks.de/top-5-hausmittel/

Gruß an die Natürlichkeit

TA KI

Dieses Getränk verbrennt Kalorien während du schläfst.


Die Speckröllchen an deinem Bauch stören dich ungemein, doch du machst so ungern Sport. Leider kommt man an Bewegung nicht vorbei, wenn man die Extrapfunde loswerden will, doch man kann auch etwas für seinen Körper tun, wenn man schläft. Im Schlaf abzunehmen ist eine tolle Vorstellung. Einfach die Augen schließen, am nächsten Morgen wachst du dann erholt auf und hast dabei noch ein paar Kalorien extra verbrannt. Bestimmtes Essen und besondere Getränke können deinen Stoffwechsel ankurbeln, selbst wenn du schläfst.

 

Hier ist ein tolles Rezept für einen selbstgemachten Gute-Nacht-Trunk, der deinen Stoffwechsel in Schwung bringt. Du wirst dich leichter und voller Energie fühlen, wenn du morgens aus dem Bett hüpfst. Trinke den Kalorien verbrennenden Trank bevor du dich hinlegst.

Zutaten:

1 Zitrone
1 Gurke
1 Esslöffel gemahlener Ingwer
1 Esslöffel Aloe-Vera-Saft
1 Büschel Koriander oder Petersilie
1/2 Glas Wasser

Das Rezept ist super leicht: vermixe einfach alle Zutaten und trinke ein Glas des Saftes bevor du schlafen gehst. Wie aber funktioniert der Wundertrunk? Nur ein Glas reicht völlig aus, um deine Fettwerte drastisch zu reduzieren, besonders das Fett in deinem Bauch. Die Zutaten kurbeln deinen Stoffwechsel an, so verbrennt dein Körper auch im Schlaf Fett.
Gurken sind fester Bestandteil jeder Diät, da sie sehr effektiv im Kampf gegen Fett sind. Petersilie und Koriander haben nur wenig Kalorien und stecken voller Antioxidantien, Vitamine und Mineralien. Sie fördern den Abbau von Flüssigkeitsanlagerungen und tragen so zu einem flachen Bauch bei.

 

Ingwer kurbelt den Stoffwechsel an und beugt Verstopfungen vor. Außerdem hilft Ingwer deinem Körper das hartnäckige Bauchfett zu verbrennen, während du schläfst. Zitronensaft schwemmt Gifte aus deinem Körper und Aloe-Vera-Saft ist ein starkes Mittel im Kampf gegen Fett.

 

Trinke viel Wasser! Dein Körper braucht Wasser, um Nahrung in Energie umzuwandeln und die Fettreserven abzubauen. Dein Stoffwechsel verlangsamt sich, wenn du nicht ausreichend trinkst und so werden Kalorien schlechter abgebaut. Trink daher viel Wasser, es wird deinem Stoffwechsel gut tun!

 

.
.
Gruß an die Gesunden
TA KI

Bio- Bananenschalen gegen Akne


Sie reibt eine Bananenschale auf ihr Gesicht und das passiert mit ihrer Akne!

banana-acne-FI-759x419

Akne ist die häufigste Hauterkrankung. Es kann sich entwickeln durch Bakterien, verstopfte Poren, abgestorbene Hautzellen und Öl-Produktion und es gibt viele Faktoren, die es noch schlimmer machen können wie Hormone, bestimmte Medikamente, Ernährung und Stress. Akne kann frustrierend, peinlich und schwer zu behandeln sein, aber ohne Behandlung können dunkle Flecken und bleibende Narben auf der Haut auftreten.

Es gibt Unmengen an verschiedenen Akne-Behandlungen, während einige wirkungsvoll sein können und andere mit unerwünschten Nebenwirkungen kommen. Wenn es nur eine kostengünstige, natürliche Behandlung für Akne geben würde… Gute Nachrichten, es gibt sie wirklich! Anstatt die Schale der Banane wegzuwerfen, wenn du nächstes Mal eine isst, behalte sie und verwende sie als ein natürlicher Akne-Zerstörer.

Deswegen funktioniert es:

  • Bananenschalen enthalten Vitamin A, B, C und E, alle die zu einer gesunden Haut beitragen
  • Bananenschalen enthalten Zink, Mangan und Eisen, die helfen, entzündete Haut zu beruhigen.
  • Bananenschalen funktionieren als natürliches Körperpeeling um Giftstoffe aus den Poren zu entfernen.
  • Bananenschalen sind antiseptisch, so sind sie in der Lage um bakterielle Infektionen zu verhindern, die Akne verursachen.
  • Bananenschalen sind reich an Antioxidantien, die Keime bekämpfen, die Akne verursachen.
  • Bananenschalen enthalten Enzyme, die die Haut befeuchten, Narben heilen und verhindern, dass sich neue Akne bilden kann.
  • Bananenschalen enthalten Stärke, die hilft, die überschüssigen Öl-Poren auszutrocknen.

Versuche eine dieser sechs Bananenschale-Methoden um deine Akne zu reinigen und eine glatte, klare und strahlend schöne Haut zu erhalten:

1. Bananenschale

  1. Reinige deine Haut mit kaltem Wasser  und tupfe sie dann trocken mit einem sauberen Handtuch.
  2. Iss eine Banane und schneide dann die Schale in kleine Stücke.
  3. Massiere sie Haut mit der Innenseite der Bananenschale für 10 Minuten.
  4. Wenn ein Stück braun wird, wirf es weg unf beginne mit einem frischen Stück.
  5. Warte 20 Minuten für die haut um Nährstoffe zu absorbieren.
  6. Wiederhole den Vorgang 2-3 mal pro Tag.

2. Bananenschale mit Hafer

Haferflocken funktionieren hervorragend als natürliches Peeling für die Haut!

  1. Mische in einem Mixer 1 Bananenschale mit 1/2 Tasse Haferflocken und 3 Esslöffel Rohrzucker.
  2. Mische es, bis es glatt und pastös ist.
  3. Massiere sie Paste auf die betroffene Haut und lass es für 10 Minuten.
  4. Spüle es mit warmem Wasser ab und tupfe die Haut trocken.
  5. Trage eine ölfreie Feuchtigkeitscreme auf.
  6. Wiederhole es täglich um die Akne loszuwerden.

3 Bananenschale mit Kurkuma

Kurkuma ist natürlich antibakteriell und entzündungshemmend und kann Schwellungen und Rötungen reduzieren, währednes auch Keime tötet, die Akne verursachen.

  1. Zerdrücke eine Bananenschale zu einer dicken Paste.
  2. Mische gleich viel zerdrückte Bananenschale und Kurkuma Pulver.
  3. Füge Wasser hinzu bis du eine feine Paste erhältst.
  4. Massiere es auf der Haut ein und lass es für 15 Minuten einwirken.
  5. Spüle es mit warmem Wasser ab und tupfe es dann trocken.
  6. Trage eine ölfreie Feuchtigkeitscreme auf.
  7. Wiederhole es täglich um deine Akne loszuwerden.

4. Bio- Bananenschale und Bio- Zitrone

Die natürliche Säure in Zitronen hilft, die Bakterien zu töten, die Akne verursachen, während sie auch helfen als natürliches Bleichmittel um das Auftreten von Narben zu reduzieren.

  1. Zerdrücke eine Bananenschale zu einer Paste.
  2. Mische gleich viel Bananenschale mit frisch gepresstem Zitronensaft zusammen.
  3. Verwende einen Wattebausch um die Paste auf die betroffene Haut aufzutragen.
  4. Massiere es sanft ein und lass es einwirken für 15 Minuten, spüle es dann mit warmem Wasser ab und tupfe deine Haut trocken.
  5. Wiederhole es täglich.

5. Bananenschale mit Natron

Natron hilft, Giftstoffe aus den Poren zu entfernen.

  1. Zerdrücke eine Bananenschale bis es eine Paste bildet.
  2. Mische 1 Esslöffel Bananenschale-Paste mit 1/2 Esslöffel Natron.
  3. Füge Wasser hinzu, bis sich die Paste in eine feine Paste verwandelt.
  4. Verwende einen Wattebausch um die Paste auf der Haut aufzutragen.
  5. Lass es für 2 Minuten einwirken, spüle es dann mit warmem Wasser und tupfe deine Haut rocken.
  6. Trage eine ölfreie Feuchtigkeitscreme auf.
  7. Wiederhole es täglich.

6. Bananenschale mit Honig

Honig ist antibakteriell und befeuchtet die haut natürlich.

  1. Zerdrücke eine Bananenschale zu einer Paste.
  2. Mische 1 Esslöffel Bananenschale mit 1/2 Esslöffel rohem Honig.
  3. Verwende einen Wattebausch um die Paste auf die betroffene Haut aufzutragen.
  4. Lass es für 15 Minuten einwirken und spüle es dann ab mit lauwarmem Wasser.
  5. Trage eine ölfreie Feuchtigkeitscreme auf.
  6. Wiederhole es täglich.

Quellen:
Family Freedom Health Network
American Academy of Dermatology
Mayo Clinic
Home Remedies For Life
David Wolfe
David Wolfe

Quelle: http://www.erhoehtesbewusstsein.de/sie-reibt-eine-bananenschale-auf-ihr-gesicht-und-das-passiert-mit-ihrer-akne/

Gruß an die „Sauberen“

TA KI

 

Wirkung und Zubereitung von Ingwertee


IngwerBereits seit tausenden Jahren wird Ingwer in Asien zu Heilzwecken verwendet. Die Ingwerknolle verfügt über ein breites Wirkungsspektrum und kann z.B. Übelkeit oder Schmerzen lindern und wirkt entzündungshemmend. Mittlerweile wird Ingwer zu Heilzwecken auch in Deutschland verwendet und ist wissenschaftlich als Heilpflanze anerkannt.

Ingwer kann man auf vielfältige Arten anwenden. So gibt es Ingwer in Tabletten – oder auch als Pulverform zu kaufen. Natürlich kann man den Ingwer auch einfach frisch zu sich nehmen oder als Gewürz zum Kochen verwenden. Eine der beliebtesten Arten Ingwer zu konsumieren ist jedoch die Verwendung von Ingwertee oder auch Ingwerwasser.

Im Grund handelt es sich bei diesen beiden Getränken jeweils um einen heißen Aufguss auf Basis von kleingeriebenem oder geschnittenem Ingwer. Ingwertee bezeichnet oftmals jedoch ein Getränk welches noch mit anderen Zutaten ergänzt wird. So kann man beispielsweise Honig, etwas Zitrone oder Minze hinzugeben um den Geschmack nach den eigenen Vorstellungen zu verfeinern.

Ingwertee in wenigen Schritten zubereiten

Die Zubereitung von Ingwertee ist kinderleicht und benötigt nur wenige Handgriffe.
Für eine Tasse (0,2 Liter) Ingwertee oder Ingwerwasser einfach ein daumengroßes Stück Ingwer (oder je nach gewünschter Intensität des Aufgusses) kleinschneiden bzw. mit einer Ingwerreibe kleinreiben und mit heißem Wasser aufgießen. Sinnvoll ist es den Ingwer ungeschält kleinzuschneiden, da sich unter der Schale besonders viele wertvolle Wirkstoffe des Ingwers befinden.

Allerdings sollte man hierfür am besten Bio-Ingwer verwenden, da dieser unbehandelt von Pestiziden ist. Auf jeden Fall sollte man den Ingwer vor dem zerschneiden Waschen.
Nach dem Aufgießen mit heißem Wasser sollte man den Tee ca. 15 Minuten ziehen lassen.

Welche Wirkung hat Ingwertee

Zusammenfassend hat Ingwertee folgende Effekte auf den Körper:

  • regt den Stoffwechsel an und fördert die Durchblutung
  • hilft gegen Schmerzen und Übelkeit
  • wirkt entzündungshemmend
  • lindert die Symptome bei Erkältungen, grippalen Infekten, Bronchitis, Leberbeschwerden, Rheumatische Beschwerden, Durchfall und Schwindel
  • hilft gegen Sodbrennen

Die positive Wirkung des Ingwers ist auf das zähflüssige Oleoresin zurückzuführen, welches in der Ingwerwurzel vorkommt. Dieses enthält Scharfstoffe wie das Gingerol, welches für eine Vielzahl der verschiedenen Wirkungen des Ingwers verantwortlich ist. Mehr über die Wirkung von Ingwertee findet man hier.

Eine der begehrtesten Teesorten

Doch nicht nur zu gesundheitlichen Zwecken ist ein Ingwertee zu empfehlen. Auch des charakteristischen, leicht feurigen Geschmacks wegen zählt Ingwertee zu den beliebtesten Teesorten überhaupt. Selbstverständlich kann man sich auch bereits abgepackte Ingwerteebeutel im Supermarkt kaufen.

Die Variante mit dem frischen Ingwer ist jedoch mehr zu empfehlen, da man hier ganz nach eigenem Geschmack den Ingwer dosieren kann. Beim Kauf der Knolle sollte man darauf achten, dass sich diese fest anfühlt und noch nicht schrumpelig aussieht. Frischer, geschälter Ingwer kann im Kühlschrank problemlos bis zu 4 Wochen aufbewahrt werden.

Quelle. http://www.das-tee-magazin.de/kraeutertee/wirkung-und-zubereitung-von-ingwertee

Gruß an die Heilenden

TA KI

Flöhe: Hausmittel gegen Flöhe – Hausmittel gegen Flöhe bei Hunden und Katzen


Flöhe? Hausmittel gegen Flöhe bei Mensch, Hund und Katze bekämpfen die Parasiten. Ob im Bett oder in der Wohnung, hier finden Sie die besten Flohmittel!

Zitronen helfen als Hausmittel natürlich gegen Flöhe in Haus und Wohnung

Flöhe befallen Hunde, Welpen, Katzen und den Menschen. Sie kommen im Haus und in der Wohnung sowie im Bett vor. Die Parasiten machen Mensch und Tier das Leben schwer. Flöhe leben vom Blut ihrer Wirte, Flohstiche sind schmerzhaft und können sich entzünden. Als Krankheitsüberträger sind Flöhe gefürchtet. Natürliche Hausmittel gegen Flöhe bekämpfen die Plagegeister zuverlässig.

 

Natürlich Flöhe bekämpfen: Hausmittel gegen Flöhe

Bevor man Hausmittel zur Bekämpfung von Flöhen anwendet sollten zunächst alle Flöhe so weit wie möglich manuell entfernt werden. Bei Bettwanzen oder Flöhen in der Wohnung saugt man sorgfältig mit einem Staubsauger allen Schmutz auf. Bettwäsche sollte bei 90 °C gewaschen werden, dies tötet auch die Larven und Eier der Flöhe ab. Das Fell von Hunden, Katzen und Welpen sollte mit einem Flohkamm gekämmt werden.

  • Omas Flöhe Hausmittel: Essig und Zitroneessig und zitrone

Man muss nicht gleich zur chemischen Keule greifen um Flöhe loszuwerden. Ein altes Hausmittel wird aus Essig und Zitronensaft hergestellt und wirkt sehr gut gegen Flohbefall.

Dieses Hausmittel gegen Flohbefall wird aus 3 L Essig, 1,5 L Wasser und 1/4 L Zitronensaft angemischt.

Mit einer Sprühflasche wird nun dieses natürliche Flohmittel auf Teppiche, Möbel, Fensterbänke, Böden, unter dem Bett, im Bad… und überall dort wo Flöhe auftauchen, großzügig ausgebracht.

Dieses Mittel ist für Mensch und Tier ungiftig und kann auch zur Behandlung von Kleidung und Bettwäsche sowie Hundebett / Katzenbett verwendet werden.

Über mehrere Tage sollten jeden Tag alle Oberflächen damit behandelt werden.
Wenn die Flöhe weniger werden reicht eine Anwendung alle 3 Tage, bis die Flöhe vollständig verschwunden sind.

  • Salz als natürliches FlohmittelMeersalz

Salz bekämpft Flöhe in Textilien und im Teppich. Es ist ein ungiftiges Hausmittel das bei Kontakt den Körper der Flöhe austrocknet.

Man streut feines Salz großzügig auf Textilien, Bettwäsche und direkt in den Teppich. Die gesamte Oberfläche sollte vom Salz bedeckt sein. Nach 2 Tagen schüttelt man Salz und tote Flöhe heraus, bzw. mit dem Staubsauger aussaugen.

  • Flohfalle

Um Flöhe loszuwerden, kann eine Flohfalle ein gutes Hausmittel sein.

Ein Teller wird bis zum Rand mit Wasser gefüllt. Dazu gibt man einige Tropfen Spüli. Im Wasser lässt man ein angezündetes Teelicht schwimmen. Diese Flohfalle stellt man über nacht im Schlafzimmer auf den Boden.

Die Flöhe werden vom Licht angezogen und springen in den Teller. Die Seife senkt die Oberflächenspannung des Wassers wodurch die Flöhe nicht darauf schwimmen können und untergehen.

  • Citronella Öl hilft natürlich gegen FlöheCitronella

Citronella-Öl ist ein natürliches Flöhe Hausmittel. Es ist ein ätherisches Öl aus dem Süßgras Cymbopogon nardus. Dieses Flohmittel ist für Tiere und Menschen ungiftig, wirkt aber sehr effektiv gegen Flöhe, Bettwanzen, Läuse, Zecken, Mücken u.v.m.

In einen Eimer Wasser gibt man 35 Tropfen des ätherischen Öls. Damit werden nun alle Böden und Oberflächen gereinigt. Täglich wiederholen um den Flohbefall im Haus einzudämmen.

Alternativ kann Teebaumöl verwendet werden.

  • Kieselgur wirkt gegen Flöhe im Fell von Hunde, Katzen, Welpen, und im ganzen Hauskieselgur

Kieselgur, das sind versteinerte Überreste von Kieselalgen. Es wird als feines Pulver im Handel angeboten. Die scharfkantigen Zellwände der Kieselalge bestehen aus Kieselsäure. Das Exoskelett der Flöhe ist anfällig für Verletzungen durch diese scharfen Kanten. Die Flöhe sterben nach Kontakt damit.

Kieselgur ist relativ ungefährlich für Mensch und Tier. Es kann als Hausmittel bei Flöhen nicht nur im Fell von Tieren angewendet werden sondern auch auf Kleidung, im Bett oder in Teppichen.

Kieselgur wird großzügig überall dort verstreut wo Flöhe auftreten. Nach 2 Tagen mit einem Staubsauger das feine Pulver entfernen.

Kieselgur kann Augen und Haut reizen. Tragen Sie Handschuhe zum Schutz.

Im Fell von Tieren sollte dieses Mittel nur für maximal je 6 Stunden angewendet werden.

  • Pfefferminze vertreibt als Hausmittel Flöhe schnell und einfachpfefferminzoel-e1431169078552

Pfefferminze enthält ätherische Öle die Flöhe vertreiben bzw. abtöten können.

Frische Pfefferminze wird fein gehackt und in mehrere kleine Stoffbeutel gegeben die man an den gefährdeten Stellen auslegt.

Mit ätherischem Pfefferminzöl kann man das Halsband des Hundes behandeln – ein natürliches Flohhalsband.

Alternativ kann frische gehackte Minze in ein Tuch gewickelt werden und Hund oder Katze umgebunden werden.

Getrocknete Pfefferminze, z.B. als Pfefferminztee, kann überall dort verstreut werden wo Sie Flöhe vertreiben möchten.

  • Rosmarin gegen Flöherosmarinus-officinalis-rosmarin

Rosmarin gegen Flöhe ist ein altes Hausmittel. Vor allem bei Hunden und Katzen ist dies ein beliebtes Mittel um den Flohbefall zu bekämpfen.

Für die Behandlung von Flöhen im Fell von Tieren kocht man eine handvoll Rosmarinblätter mit 2 Liter Wasser für 15 Minuten. Dieses Floh Hausmittel wird nach dem Abkühlen mit einer Sprühflasche ins Fell von Katze oder Hund gesprüht. Das Fell sollte mit diesem Mittel gegen Flöhe vollständig durchtränkt sein. Nach 20 Minuten auswaschen. Täglich wiederholen bis alle Flöhe verschwunden sind.Mit Rosmarinöl kann man ein natürliches Flohhalsband herstellen – das Hundehalsband wird mit einigen Tropfen des ätherischen Öls ausgestattet um das Haustier flohfrei zu halten.

Getrockneter oder frischer Rosmarin kann überall dort verstreut werden wo Flöhe vertrieben werden sollen, z.B. auf dem Teppich, unter Möbeln, auf Fensterbänken…

  • Natürliches Flohspray selber machenrosemary-lemon-and-sea-salt

Bekämpfen Sie Flöhe in der Wohnung oder bei Tieren einfach mit diesem Anti – Floh – Spray Hausmittel .

Man vermischt eine kleingeschnittene Zitrone mit Schale mit einer handvoll Rosmarin und kocht dies für 15 Minuten in einem Liter Wasser. Über Nacht ziehen lassen, dann abseihen. Dazu gibt man 8 Tropfen ätherisches Geranienöl. Auf die gewünschte Menge mit Wasser verdünnen. Mit einer Sprühflasche auf Bettwäsche, Böden, Möbel, im Bad, ins Fell von Tieren… sprühen. So vertreiben Sie Flöhe zuverlässig.geranienöl-53914225

  •  Seife hilft als Hausmittel gegen Flöhe

Seife hilft als einfaches Flöhe Hausmittel gegen Flohbefall bei Mensch und Tier

Ein sehr einfaches Hausmittel ist Spülmittel gegen Flöhe.

In eine Sprühflasche mit Wasser gibt man einen Spritzer Spüli. Gut vermischen und dann direkt auf Flöhe, z.B. im Fell von Tieren oder im Hundebett / Katzenbett aufsprühen. Die Seife tötet schonend die Parasiten ab ohne den Haustieren gefährlich zu werden.

Flöhen vorbeugen

Flöhe treten in der Regel in der warmen Jahreszeit gehäuft auf.

Um Flöhen vorzubeugen sollte man bereits vor der Flohsaison beginnen, Hunde und Katzen ab und an mit einem der ganannten Hausmittel zu behandeln.

Fußböden können einmal in der Woche mit einem Hausmittel gegen Flöhe gereinigt werden, die ätherischen Öle aus Rosmarin, Citronella oder Pfefferminze wirken über mehrere Tage und beugen Flohbefall vor.

Wenn Hunde und Katzen Flöhe haben können natürliche Hausmittel die Plagegeister zuverlässig bekämpfen. Hier finden Sie die besten!

Zitronen sind ein gutes Hausmittel das gegen Flöhe hilft

Tierbesitzer kennen das. Hund oder Katze kratzen sich ständig – Flöhe im Fell. Diese kleinen Schädlinge sind eine häufige Plage für Haustiere und ihre Besitzer zugleich. Zum Glück gibt es neben der chemischen Keule auch schonende natürliche Hausmittel gegen Flöhe die bei allen Tieren angewendet werden können.

 

Was sind Flöhe?

Es gibt fast 2.000 Arten und Unterarten von Flöhen mit weltweiter Verbreitung. Hunde und Katzen sind die von Flöhen am häufigsten betroffenen Haustiere. Flöhe mögen warme und feuchte Umgebung und ernähren sich parasitisch vom Blut ihrer Wirte. Sie werden bis zu drei Millimeter groß, sind flink und schnell und können enorme Distanzen springend zurücklegen.

Wann hat mein Hund / meine Katze Flöhe?

Einen Flohbefall bei Haustieren kann man so feststellen:

  • Findet sich Kot der Flöhe auf dem Fell des Tieres?
  • Sehen Sie Floheier im Fell?
  • Hat das Tier eine entzündete Haut?
  • Übermäßige Kratzen, Lecken oder Beißen?
  • Haarverlust?
  • Blasses Zahnfleisch?
  • Bandwürmer?

Flöhe sind auch eine Gefahr für Welpen, da sie dem Jungtier zu viel Blut rauben. Die parasitäre Anämie zeigt sich durch blasse Zahnfleisch, niedrige Körpertemperatur und Antriebslosigkeit des Welpen.

Flohspeichel kann bei manchen Tieren eine allergische Reaktion hervorrufen.

Hausmittel gegen Flöhe

  • Flohhalsband

Um Flöhe vom Schlafplatz des Hundes oder der Katze fern zu halten, schneiden Sie einfach ein Flohhalsband in Stücke die dann dort ausgelegt werden wo keine Flöhe vorkommen sollen. Diese Stücke können Sie auch in den Staubsaugerbeutel geben um eingesaugte Flöhe vom Boden direkt zu töten.

  • Böden reinigen

Pützen Sie den Fußboden mit einer zitronesäurehaltigen Lösung um Flöhe zu vertreiben. Sie können entweder Zitronensäure oder den Saft von vier Zitronen mit zwei Litern Wasser mischen und dann zum putzen verwenden.

  • Salzwasser bekämpft die Flohplage

Wenn Sie Ihre Tiere im  Haus halten kann auch das Abwaschen der Wände und Böden mit einer Salzlösung ab und an Besserun bringen.

  • Mit Essig als Hausmittel Flöhe bekämpfen

Baden Sie Ihren Hund oder Ihre Katze mit einer Mischung aus Essig und Wasser.
Ein weiteres Hausmittel bei Flöhen mischen Sie aus zwei Teilen Apfelessig und einem Teil Wasser. Mit einer Sprühflasche sprühen Sie dies auf das Fell auf, es sollte gut durchdringen. Dann kämmen Sie mit einem Flohkamm die toten Flöhe heraus. Vorsicht, noch lebende Flöhe können aus dem Fell herausspringen.

  • Eine selbstgemachte Flohfalle

Stellen Sie in die Nähe des Schlafplatzes Ihres Haustiers einen Teller mit Wasser und ein paar Tropfen Spülmittel. Darüber befestigen Sie eine Lampe. Angezogen vom Licht hüpfen die Flöhe in den Teller und ertrinken.

  • Zedernduft vertreibt Flöhe

Wenn Sie das Hundebett / Katzenbett mit Zedernchips ausstatten, halten Sie die Schädlinge fern.

  • Kieselgur bei Flöhen

Kieselgur hilft gegen Schädlinge aller Art. Verstreuen Sie Kieselgur als Granulat in Haus und Garten überall dort wo Sie keine Flöhe haben möchten.

  • Rosmarin

Mahlen Sie etwas Rosmarin zu einem feinen Pulver und bestreuen damit die Umgebung des Haustiers um Flöhe zu vertreiben. Aus Rosmarin können Sie auch ein natürliches Anti-Floh Shampoo herstellen. Geben Sie zwei Tassen frischen Rosmarin in einen Topf mit kochendem Wasser. Für 30 Minuten kochen lassen, dann abseihen. Diesen Sud geben Sie dann in einen Eimer und fügen 4 Liter warmes Wasser hinzu. Mit diesem Flohmittel waschen Sie nun das Fell des Haustiers und lassen es ohne zu föhnen trocknen. Rosmarin besitzt auch entzündungshemmende Eigenschaften und fördert das Wachstum der ausgefallenen Haare bei Hund und Katze.

  • Ätherische Öle helfen gegen Flöhe bei Hunden

Gegen Flöhe helfen ätherische Öl die Sie einfach ins Badewasser mischen. Besonders geeignet sind Teebaumöl, Rosmarinöl und Lavendelöl.

Außerdem können Sie das Fell mit ätherischen Ölen einreiben um Flöhe zu vertreiben. Hierfür eignen sich besonders Eukalyptusöl,  Teebaumöl, Citronella und Lavendelöl. Auch auf dem Halsband oder der Leine wirken diese Öle gegen Flöhe.

Hinweis: dieses Mittel nicht bei Katzen anwenden.

  • Flohmittel aus Zitrone

Schneiden Sie eine Zitrone in Stücke und geben Sie in kochendes Wasser. Über Nacht durchziehen lassen. Dann mit einer Sprühflasche auf Kopf, Ohren und das gesamte Fell einsprühen.

  • Flöhe mit dem Flohkamm entfernenflohkamm

Jeder Hundehalter braucht einen Flohkamm. Wenn Sie den Kamm in Seifenwasser tauchen entfernen Sie die ausgekämmten Flöhe von Kamm.

  • Aloe Vera bei Flöhenaloe vera

Ein effektives natürliches Mittel für Flöhe ist Aloe Vera Saft der mit Cayennepfeffer gemischt wird. Das geben Sie in eine Sprühflasche und sprühen das Fell des Hundes oder der Katze ein. Außerdem kann man Aloe Vera Saft mit einigen Tropfen ätherischen Öls ebenso anwenden.

  • Schwarzer Tee vertreibt Flöhe

Schwarzer Tee bekämpft Flöhe

Beugen Sie Flohbissen vor indem Sie schwarzen Tee überall verstreuen, auch am Schlafplatz des Haustiers.

  • Anti-Floh Bad

Geben Sie ein paar Tropfen Spülmittel ins Badewasser des Tiers um Flöhe abzutöten.

Quelle:http://hausmittelhexe.com/hausmittel-gegen-floehe/

.

.

.

Gruß an die Geplagten

… wen der Gedanke daran schon  arg zu sehr plagt- und schüttelt ..

…und der sich unbedingt den durch Flöhe übertragenden

Gurkenkernbandwurm

https://de.wikipedia.org/wiki/Gurkenkernbandwurm)

vom …

(…im wahrsten Sinne des Wortes!!)

Arsch

halten will:

5068_0….wichtig, es muß Methropen http://www.pharmawiki.ch/wiki/index.php?wiki=Methopren) enthalten…

Biowaffen ( https://de.wikipedia.org/wiki/Biologische_Waffe) sind eine wirklich widerliche Erfindung gegen das Leben…

TA KI