Harvard Immunologin: „Kein Risiko durch ungeimpfte Kinder“


Wir alle bekommen es immer wieder vor gepredigt, gebetsmühlenartig, ob wir es hören wollen oder nicht: Die Erde ist eine Scheibe und Impfungen schützen vor Infektionskrankheiten.

Folgerichtig sind alle die, die hinter dem Mond leben und sich nicht impfen lassen wollen, Verräter an der Herdenimmunität, was sie zu Überträgern von Infektionserregern macht. In den USA hat man diesem bösen Treiben einen Riegel vorgeschoben, indem man die Impfpflicht eingeführt hat. Damit sollte die USA jetzt vollkommen infektionsfrei sein. Ist es aber nicht! Es gibt immer wieder aufflammende Epidemien von Infektionen, sei es Masern oder Mumps, die dann der kleinen radikalen Minderheit untergejubelt werden, die sich mit Ausreden vor einer Impfung erfolgreich hat drücken können.

Was bei dieser Diskussion niemand zu fragen wagt, das ist der Gedanke, dass eine Schutzimpfung, die Schutz gewährleisten soll, auch dann schützen sollte, wenn der Rest der Welt um einen herum ohne Impfung an Infektionskrankheiten leidet. Warum also kann sie das nicht? Könnte es also sein, dass Immunität und Impfung miteinander erst einmal überhaupt nichts zu tun haben? Das würde natürlich das gesamte Konzept/Hypothese der Immunisierung durch Impfung infrage stellen. Spätestens hier verlassen die Freunde des Impfens den Saal.

Ich hatte unlängst einen Beitrag veröffentlicht, der gezeigt hatte, dass speziell für die Masern die dazu erfundene Impfung selbst durchaus in der Lage ist, das auszulösen, was sie verhindern will: die Masern: 11 Wissenschaftler beweisen: Masern – ausgelöst durch Masernimpfung. Die Autoren hatten in ihrer Arbeit beobachten können, dass die Disneyland-Masern seinerzeit bei über 30 Prozent bei Erkrankten zu beobachten waren, die 1. bereits gegen Masern geimpft waren (und daher eigentlich nicht an Masern erkranken sollten) und 2. wo nachweislich der Erreger der Masernimpfstoff war (vielleicht gibt es bald einen Impfstoff, der gegen die Masernimpfung schützt).

Es gibt ernst zunehmende Hinweise, dass Impfungen das Immunsystem so schwächen, dass die Anfälligkeit für Infektionskrankheiten zunimmt – auch ein Effekt, der von den Impffreunden mit einem Mangel an Herdenimmunität erklärt wird: Grippeimpfung für Kinder schwächt Immunsystem.

Mehr Nebenwirkungen durch Impfungen im Vergleich zu Populationen, die mit den Impfungen eher sparsam umgehen? Ein Faktum, dass von den Impffreunden stets geleugnet wird: Studie zeigt: Mehr Allergien und neurologische Störungen durch Impfungen. Die Impffreunde leugnen statistische Zusammenhänge zwischen der Zunahme von Impfungen und einer gleichzeitigen Zunahme von Allergien, neurologischen Entwicklungsstörungen, Autismus etc., haben aber keine Probleme, die gleichen Statistiken zu bemühen, wenn es darum geht, aus selbigen ablesen zu können, dass Impfungen Infektionskrankheiten beseitigt haben.

Mehr Nebenwirkungen durch Impfungen? Wenn ja, dann müssten ungeimpfte Kinder gesünder sein, was anscheinend auch tatsächlich der Fall ist: Ungeimpfte Kinder sind gesünder als Geimpfte.

Alarm bei den Impffreunden

Seit März diesen Jahres gibt es Alarm in den heiligen Hallen der Schulmedizin: eine Immunologin (Tetyana Obukhanych) mit Harvard-Vergangenheit hat einen öffentlichen Brief an die Behörden veröffentlicht, in dem sie das Recht, sich nicht impfen zu lassen, nachhaltig verteidigt. Grund hierfür ist, dass nach ihrer Auffassung nicht geimpfte Kinder kein Risiko für andere geimpfte oder nicht geimpfte Kinder oder Erwachsene darstellen.

Nachdem, was ich bislang über Impfungen und deren Konzept erfahren habe, ist diese Erkenntnis keine überraschende Konsequenz.

Sie begründet dies damit, das der unterstellte Schutz (damit auch Herdenschutz/Herdenimmunität) der Vakzine eine Hypothese ist, die unbewiesen ist. Sie führt dazu eine Reihe von Impfungen auf, von denen behauptet wird, dass sie die Infektion verhindern. Fakt ist, dass sie dazu nicht in der Lage sind. Grund hier ist, dass sie entweder nicht konzipiert worden sind, um die Übertragung von Infektionen zu verhindern, sondern nur deren Symptome zu unterdrücken, oder es sind Impfungen, die gegen nicht übertragbare Erkrankungen gegeben werden.

Sie betont noch einmal, dass Menschen ohne Impfung kein höheres Risiko für eine Übertragung von Infektionen darstellen, was eine Diskriminierung von nicht geimpften Kindern in Schulen, Kindergärten etc. unhaltbar macht.

Polioimpfungen können die Übertragung von Polioviren nicht verhindern

Die natürlichen Formen von Polioviren sind seit 20 Jahren in den USA ausgerottet. Grund hierfür, so gibt sie an, ist die inzwischen nicht mehr durchgeführte orale Polioimpfung. Laut ihren Angaben war diese Impfung in der Lage, eine Übertragung zu verhindern, ist aber aus Sicherheitsgründen (wie immer die aussehen mögen) vom Markt genommen worden und durch eine Injektion ersetzt worden. Sollten natürliche Formen von Polioviren wieder in den USA auftauchen, sind die gegenwärtigen Polioimpfungen nicht in der Lage, eine Übertragung zu verhindern.

Tetanus

Tetanus es keine ansteckende Krankheit. Eine Impfung mit der Tetanus-Dreierkombination (Diphtherie Tetanus Keuchhusten) trägt aus Sicht von Tetanus-Erkrankungen in keinster Weise zur „öffentlichen Sicherheit“ bei.

Diphtherie

Diese Impfung, die in der eben erwähnten Dreierkombination enthalten ist, ist ebenfalls nicht in der Lage, die Erreger der Diphtherie an der Übertragung zu hindern.

Keuchhusten

Der 3. im Bunde ist der Keuchhusten. Laut ihren Angaben wurden Ende der 1990er Jahre die früher gebräuchlichen Ganzkeimimpfstoffe gegen azelluläre Impfstoffe ausgetauscht, was die Konsequenz hatte, dass trotz Impfung die Zahl der Keuchhustenfälle signifikant zunahm. Nach ihren Angaben ist die gegenwärtige Impfung ebenfalls nicht in der Lage, die Übertragung und Kolonisation der Erreger zu verhindern.

Im Jahr 2013 gab es seitens der CDC eine alarmierende Beobachtung, dass Varianten des Erregers einen selektiven Vorteil hatten bei den „Opfern“, bei denen eine vollständige Impfung mit Auffrischung vorlag.

Grippeviren

Diese Impfung ist nicht konzipiert worden, um die Übertragung zu verhindern, sondern die Symptomatik einer Infektion zu mildern. Und dies kann sie auch nur bei einem bestimmten Virustyp, Typ B. Der Einsatz der Impfung hat dazu geführt, dass es zu einem Shift zu anderen Virustypen gekommen ist. Diese anderen Typen (Typ A bis F) verursachen schwere invasive Erkrankungen. Zudem erhöhen sie das Aufkommen von Grippeinfektionen bei Erwachsenen, wenn Kinder in der näheren Umgebung eine Grippeimpfung erhalten haben. Sie betont, dass die allgemeine Bevölkerung heute signifikant mehr gefährdet ist, an invasiven Infektionen zu erkranken, als dies vor der Einführung der Kampagnen zur Grippeimpfung der Fall war. Kinder ohne Grippeimpfung zu diskriminieren macht aus wissenschaftlicher Sicht keinen Sinn.

Hepatitis B

Auch diese Infektion erfolgt nur über bestimmte „Kanäle“. Die Verbreitung erfolgt nur über selektierte Verhaltensweisen, die für Kinder wohl kaum infrage kommen, wie zum Beispiel Geschlechtsverkehr mit Infizierten, dass Teilen von Spritzennadeln für den Drogenkonsum etc. Eine Impfung der Kinder bringt hier überhaupt keinen Beitrag zur öffentlichen Sicherheit. Dann fügt sie noch eine Begebenheit hinzu, die einem Treppenwitz gleichkommt: Kinder, die chronische Hepatitis-B-Träger sind, werden nicht von der Schule verbannt. Verbannt werden nur die Kinder, die keine Hepatitis-B-Impfung bekommen haben, obwohl sie keine Träger sind.

Die Frage nach den Nebenwirkungen

Auch hier geht sie gegen das „Gerücht“ vor, das immer wieder behauptet wird, dass Impfungen verträglich und ohne Nebenwirkungen seien. Sie dagegen sagt, dass diese Unterstellung von der Wissenschaft nicht unterstützt werden kann. Sie zitiert dazu eine Studie aus Kanada, derzufolge die Impfungen dazu führen, dass 1 von 168 Kindern in der Notaufnahme landen, wenn sie dem 12-Monate-Impfkalender folgen. Und 1 von 730 Kindern besucht die Notaufnahme während des 18-monatigen Impfprogramms. Das Risiko für Nebenwirkungen bei Impfungen für Neugeborene ist ebenfalls signifikant erhöht.

Für die Masern zitiert sie das sogenannte „Masern-Paradoxon“. Dies bedeutet, dass mit zunehmender Zahl der Masernfälle diese Infektionserkrankungen eine typische Erkrankung für Geimpfte zu sein scheint. Grund dafür kann natürlich das bereits oben diskutierte Phänomen sein, dass die Masernimpfung selbst Masern auslöst. Die Wissenschaftlerin geht jedoch davon aus, dass es sich hier um einen Teil der Bevölkerung handelt, der wenig oder gar nicht auf die 1. Gabe der Masernimpfung anspricht, ein Trend, der sich bei den Auffrischung dann fortsetzt.

Für sie steht fest, dass eine wiederholte Impfung ein schlechtes Ansprechen nicht zu kompensieren vermag. Es scheint sich hier um eine immungenetische Konstellation zu handeln, die in den USA bei knapp 5 Prozent der Bevölkerung gegeben ist.

Interessant sind auch ihre Aussagen zu Studien aus Kanada und China, die gezeigt haben, dass selbst bei einer Impfrate von 99 Prozent (wo die Herdenimmunität voll zur Geltung kommen sollte), das Risiko für Masern-Epidemien nicht sinkt. Selbst bei guten Respondern auf die Impfung kommt es im Laufe der Zeit zu einer Abnahme des „Impfschutzes“ aufgrund der Abnahme der dazu notwendigen Antikörper. Bemerkenswert ist ihr Vergleich mit einer natürlich durchgemachten Masernerkrankung, von der sie behauptet, dass die damit verbundene Immunisierung ein Leben lang hält.

Fazit

Die Reaktion auf diesen offenen Brief ist immens. Die einschlägigen Webseiten für das Impfen, die Skeptiker und vor allem die Astroturfer (Die neue Hexenjagd im Internet: Astroturfing – Wie Konzerne Ihre Meinung beeinflussen) werfen sich mit Vehemenz auf diese neue „Leitfigur“ der Impfgegner, die sogar noch aus einer renommierten „wissenschaftlichen Kaderschmiede“ stammt.

Hier besteht natürlich immer die Gefahr, dass hier ihren Aussagen einiges an Glaubwürdigkeit entgegengebracht wird, was man als absolut geschäftsschädigend ansehen muss. Von daher ist es fast überflüssig, zu erwähnen, dass jetzt zuerst einmal diese ihre Glaubwürdigkeit versucht wird zu untergraben.

Wie macht man das? Ein tolles Beispiel: Man nimmt eine andere Immunologin, die auch Mutter von zwei Kindern ist, und lässt im Kommentarteil von Amazon das Buch von Dr. Obukhanych gegen das Impfen „zerreißen“. Selbstverständlich kann niemand nachweisen, ob die Kommentatorin wirklich das ist, was sie vorgibt zu sein. Und warum gibt es keinen „Zerriss“ in einem der Fachjournale? „Wissenschaft auf dem Amazon Kommentarteil“ ist das neue Niveau der Impffanatiker…

Das macht dann auch den ungemütlichen Aufwand überflüssig, sich sachlich und kompetent mit den Kerninhalten ihrer Aussagen zu beschäftigen. Denn dazu müsste man einiges wissen, da es sich hier um „Wissen“-Schaft handelt. Da reicht es nicht, die einschlägigen Glaubensbekenntnisse gebetsmühlenartig zu wiederholen, womit wir wieder beim Anfang dieses Beitrags angekommen wären…

Quelle

Gruß an die Aufmerksamen

TA KI

Werbeanzeigen

5 Kommentare zu “Harvard Immunologin: „Kein Risiko durch ungeimpfte Kinder“

  1. Das wussten die Deutschen schon vor der großen Impfung 1914:

    „Impf=Friedhof. Was das Volk, die Sachverständigen und die Regierung vom „Segen der Impfung wissen“ Hugo Wegener, Offenbach/Main, 1912;

    Dieses Buch befindet sich natürlich auch in der Harvard-Raubsammlung deutschen Wissens und deutscher Kulturgüter.

    (Grüße an den Kameraden Lothar – Heil)

    https://archive.org/details/Wegener-Hugo-Impf-Friedhof

  2. Abhören in der EU jetzt grenzenlos
    „Abhören in der EU jetzt grenzenlos
    Anordnungen von Hausdurchsuchungen, Spitzeleinsätzen, Telekommunikationsüberwachung, Trojanern und zur Aufhebung des Bankgeheimnisses sind nun unter allen EU-Mitgliedstaaten möglich“
    http://www.heise.de/tp/artikel/41/41305/1.html

    SPD und CDU/CSU bauen unbemerkt DDR 2.0—> Stasi-apparat auf
    http://www.daten-speicherung.de/index.php/ueberwachungsgesetze/

    Die sogenannten AntiTerror-Gesetze dienen nur dazu, die Macht der nicht gewählten Technokraten und absolutistsichen Büokraten wie in UN/EU Kommission/NATO mit noch mehr Macht auszustatten. Dem Bürger sollen seine Bürgerrechte genommen werden. Statt dessen solle es vermehrt Behördenwillkür, Bevormundung sowie Entrechtung des Bürgers geben…

    „USA schaffen militärisch-polizeiliche Behörde in Deutschland“
    „Die Behörde heißt „Joint Interagency Counter Trafficking Center (JICTC)“. In ihr arbeiten Agenten des FBI und der US Homeland Security. Die Bundesregierung räumt dem JICTC große Freiheit ein.“
    http://www.pravda-tv.com/2014/12/usa-schaffen-militaerisch-polizeiliche-behoerde-in-deutschland/

    Bericht: BND hilft den US-Geheimdiensten Bürgerrechte udn Grundrechte zu verletzen
    BND und CIA haben gemeinsam Provider in Deutschland angezapft
    http://www.heise.de/newsticker/meldung/Bericht-BND-und-CIA-haben-gemeinsam-Provider-in-Deutschland-angezapft-2489463.html

    US-Geheimdienste überwachen Bundeswehr
    http://www.heise.de/newsticker/meldung/USA-ueberwachen-Bundeswehrsoldaten-in-Deutschland-2404957.html

    Europol und Interpol unterstützen und helfen dem US-Militär bei ihrem Drohnenkrieg um die Zivilbevölkerung weltweit zu bombardieren:
    http://www.heise.de/tp/artikel/41/41356/1.html

    BND zapft widerrrechtlich Provider an Knoten an
    http://www.heise.de/newsticker/meldung/BND-hat-zweiten-Provider-neben-der-Telekom-hierzulande-angezapft-2481254.html

    Bericht über Kooperation mit Behörden: Vodafone gibt mehreren Staaten direkten Zugriff auf seine Netze | netzpolitik.org
    https://netzpolitik.org/2014/bericht-ueber-kooperation-mit-behoerden-vodafone-gibt-mehreren-staaten-direkten-zugriff-auf-seine-netze/

    Vodafone-Tochter und GCHQ hörten Unterseekabel ab
    http://www.gulli.com/news/25181-ozapft-is-vodafone-tochter-und-gchq-hoerten-unterseekabel-ab-2014-11-21

    NSA hat Zugang zu beinahe allen Mobilfunknetzwerken weltweit, um Daten abzugreifen und Informationen über jeden und alle zu sammeln!
    http://www.golem.de/news/snowden-dokumente-wie-die-nsa-den-mobilfunk-infiltriert-1412-110973.html

    BND und CIA haben gemeinsam Provider an Knotenpunkten agezapft
    http://www.heise.de/newsticker/meldung/Bericht-BND-und-CIA-haben-gemeinsam-Provider-in-Deutschland-angezapft-2489463.html

    BND hilft seit vielen Jahren der NSA Internetknotenpunkte anzuzapfen (Damit ist der Beweis auch hier wieder erbracht. Deutschland ist ein Verwaltungsgebiet der USA)
    http://www.heise.de/newsticker/meldung/NSA-Skandal-BND-leitete-Daten-eines-deutschen-Internetknotens-in-die-USA-2238481.html
    http://www.heise.de/newsticker/meldung/NSA-Skandal-Deutschland-zapft-angeblich-fuer-NSA-Glasfaserkabel-an-2235190.html

    NSA überwacht den internationalen Zahlungsverkehr
    http://www.heise.de/newsticker/meldung/NSA-ueberwacht-internationalen-Zahlungsverkehr-1956710.html

    „USA schaffen militärisch-polizeiliche Behörde in Deutschland“
    „Die Behörde heißt „Joint Interagency Counter Trafficking Center (JICTC)“. In ihr arbeiten Agenten des FBI und der US Homeland Security. Die Bundesregierung räumt dem JICTC große Freiheit ein.“
    http://www.geolitico.de/2012/12/14/usa-schaffen-militarisch-polizeiliche-behorde-in-deutschland/

    BND hilft immer wieder sehr gerne den Amis wenn es um die Massenüberwachung und Abzweigung von Internetknotenpunkten sowie Datensammeln in Deutschland geht. Es stört keinen einzigen Abgeordneten im Bundestag
    http://www.heise.de/newsticker/meldung/NSA-Skandal-BND-greift-taeglich-220-Millionen-Verbindungsdaten-ab-2533630.html

    US-Beamte überprüfen Reisende in Deutschland. Die deutschen Sicherheitsbehörden sind unbesorgt, da Deutschland ein Kolonialgebiet von den USA ist, dürfen diese US-Idioten alles machen was denen in den Kram passt
    http://www.sueddeutsche.de/politik/geheimer-krieg-us-beamte-ueberpruefen-reisende-in-deutschland-1.1820764?

    Noch ein Beweis, wie die Amis kriminelle Straftaten in Europa begehen, aber
    nie zur Rechenschaft gezogen werden:

    Der ECHELON-Industriespionage-SKandal Ende der 90-er, der keine
    Konsequenzen für die Amis nach sich zog, obwohl das EU-Parlament
    eindeutig die Schuld der Amis nachgewiesen hat, da die
    US-Amerikaner mehrere Technolgien von EU-Unternehmen gestohlen hatten!

    BRD ist immer noch ein von den West-Alliierten besetztes Land

  3. Pingback: 11 Wissenschaftler beweisen: Masern – ausgelöst durch Masernimpfung – Willibald66's Blog/Website-Marketing24/Verbraucherberatung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.