Allen Lesern schöne Ferien, ab dem 28.07.2017 geht es hier weiter


…iCH löse nun hiermit sehr dankbar mein Geburtstagsgeschenk ein-

…die Bedingung ist, den Blog nicht anzurühren, um mich mal um mich und meine Freunde und  Familie   zu kümmern und nicht immer zu sagen …:

“ ..warte mal noch ‚kurz‘, iCH stell ‚eben‘ noch schnell diesen Artikel ein,… der ist wichtig, aber dann habe iCH Zeit…“.

Es fällt mir schon schwer, aufgrund der Gewohnheit, jedoch muß iCH auch wieder lernen ohne meinen Rechner zu leben…

Wenn etwas Außergewöhnliches geschehen sollte, werde iCH selbstverständlich die Ausnahmeregelung geltend machen und Euch kurzfristig  in Kenntnis setzen.

Danke Euch, für Euer Interesse an diesem Blog- und auch Euch eine schöne Zeit,

Denkt nach wie vor  daran immer wieder Vorräte zu lagern, die Zeit wird eng… Klopapier, Konserven, Haferflocken, Kondensmilch , Mehl, Salinensalz, Rohrzucker, WASSER (!!!)  Tierfutter…etc.

 

Erholt Euch, Kräfte zu erlangen ist immer wichtig.

Danke auch und vor allem an meine beste Freundin die mir diesen „Zwangs“-Urlaub „verordnete“ und mit der iCH nun gemeinsam   Meerluft schnuppern kann .

 

 

Bis die Tage- iCH freu mich auf Euch, aber im Moment – ganz ehrlich ?!…

…mehr und seeeehr auf die Ferien…

🙂

Gruß

TA KI

Die einzige Königsdisziplin des Menschen: Tieren und der Natur zu dienen!!


….

elephantnews

…nicht herrschen, sondern

…dienen…

(“ iCH dien“- das Logo der Windsors..)

 

…die Tiere und die Natur sind unsere Untertan.-

Jedoch niemals unsere Sklaven, oder Leibeigenen…

Die Welt wurde uns zu Untertan gemacht- irgendetwas haben wir offensichtlich NICHT begriffen…

 

Gruß an die wahren Diener der Erde!

An die, die wissen, daß nur Einklang eine Melodie ist-

die WIR dirigieren…

Gruß an die wahrhaft Königlichen-

 

TA KI

Mann versucht, einen streunenden Hund am Strand zu treten, aber dann bekommt er genau das, was er verdient hat


Dieser Kerl dachte, es würde Spaß machen, einen streunenden Hund am Strand zu treten, aber sein Karma war schneller  – Momente später wird er von einer ganzen Gruppe Hunden angegriffen, die aus den Büschen kommen, um ihren Freund zu beschützen!

Kein Tier hat es verdient in irgendeiner Weise getreten oder missbraucht zu werden! – Dieser Mann hat genau das bekommen, was er verdient hat und während wir das endgültige Ende nicht kennen, wissen wir, dass kein Tier dank dieser Gruppe von Hunden verletzt wurde!

Wenn Menschen scheitern, freundlich zu sein, wissen Tiere genau, was zu tun ist! – Schau dir einfach das Video an!

https://cdn.liveleak.com/80281E/ll_a_s/2017/Mar/31/LiveLeak-dot-com-f28_1490937427-er_1490937548.mp4.h264_base.mp4?QmRnLArOyCzJIjNSrlJi2GQlc1QvoY6lclAAnZOupqPo0IB0Vw1n2HD15VnYD7ER&ec_rate=499

Hier der Link: https://www.liveleak.com/ll_embed?f=3683c9939245

Gefunden bei: http://wamiz.de/mann-versucht-einen-streunenden-hund-am-strand-zu-treten-aber/

Gruß an das Karma

TA KI

Gestern kurz vor 23:00h. erreichte „Das Erwachen der Valkyrjar“ 6 Millionen Klicks


Ich danke allen, die meine Träume belächelt haben, sie haben meine Phantasie beflügelt. Ich danke allen, die mich in ihr Schema pressen wollten, sie haben mich den Wert der Freiheit gelehrt. Ich danke allen, die mich belogen haben, sie haben mir die Kraft der Wahrheit gezeigt. Ich danke allen, die nicht an mich geglaubt haben, sie haben mir zugemutet, Berge zu versetzen. Ich danke allen, die mich abgeschrieben haben, sie haben meinen Mut geweckt. Ich danke allen, die mich verlassen haben, sie haben mir Raum gegeben für Neues. Ich danke allen, die mich verraten und missbraucht haben, sie haben mich wachsam werden lassen. Ich danke allen, die mich verletzt haben, sie haben mich gelehrt im Schmerz zu wachsen. Ich danke allen, die meinen Frieden gestört haben, sie haben mich stark gemacht, dafür einzutreten. Vor allem aber danke ich all jenen, die mich lieben so wie ich bin. Sie geben mir Kraft zum Leben.

Quelle: https://www.likemonster.de/ich-danke-allen-die-meine-traeume-belaechelt-habensie-haben-meine-phantasie-befluegeltich-danke-alle

.

Vor allem aber danke iCH Euch, denn Ihr seid diese 6 Millionen.

Liebe Grüße
Eure
TA KI

2 Schatten erscheinen auf einer verlassenen Straße – dann realisiert der Fahrer das Undenkbare


Weil sein Arbeitsplatz über den Sommer geschlossen hatte, entschloss sich Jordan eine Autoreise in die Wüste von Arizona in Richtung Los Angeles und den Grand Canyon zu unternehmen.

Auch wenn er auf einige Überraschungen vorbereitet war, erwartete er sicher nicht das, was er an einem Tag auf einer verlassenen Straße in der Wüste von Arizona vorfand.

In der Distanz bemerkte er eine Art schwarzen Schatten, der sich zu bewegen schien, also begann er, dies zu hinterfragen.

Jordan Kahana

Jordan Kahana

Er realisierte schnell, dass es sich um zwei kleine, schwarze Welpen, die kaum 8 Wochen alt waren, handelte, wie er im nachfolgenden Video während seiner Reise überraschend erklärt.

Er konnte natürlich nicht anders als die zwei Welpen mit sich zu nehmen und zum nächsten Tierarzt zu bringen, damit sie die notwendige Hilfe und Fürsorge erhalten würden.

Jordan Kahana

Jordan Kahana

Jordan dachte eigentlich schon lange darüber nach, sich selbst einen Hund anzuschaffen, und hatte eigentlich nur auf die richtige Gelegenheit gewartet. Und in diesen Umständen musste er nicht zwei Mal denken und adoptierte gleich beide Welpen und brachte sie mit nach Hause.

Das Glück war wirklich auf der Seite der zwei kleinen Welpen und wir sind froh, dass sie nun all die Liebe von Jordan bekommen, die sie verdienen.

Jordan hat sich dafür entschlossen, seine Wiederkehr in einem Video festzuhalten, und das Trio nennt sich nun “Adventure Squad” (zu Deutsch: Abenteuer Team).

Jordan Kahana

Jordan Kahana

Schaue dir das nachfolgende Video des Trios an und teile es mit deinen Freunden und Bekannten, wenn sie Tiere genauso lieben!

Quelle: http://unglaublich.co/2-schatten-erscheinen-auf-einer-verlassenen-strase-dann-realisiert-der-fahrer-das-undenkbare/

Gruß an die Freundschaften fürs Leben

TA KI

Rührendes Paar: Hund trägt kranke Freundin so weit die Pfoten tragen.


Diese Geschichte geht sofort und ganz tief unter die Haut: Zwei Hunde schlagen sich gemeinsam durch ein Leben auf der Straße. Der eine kümmert sich um den anderen und umgekehrt. Dann kommen sie in die Obhut von Menschen und ihre Freundschaft wird auf eine harte Probe gestellt.

Darf ich vorstellen: Diese zuckersüße rosa Nase gehört zu Joanie…

Imgur

…und dieses unglaublich verschmitzte Grinsen im Gesicht gehört zu Chachi.

Imgur

Die beiden sind die allerbesten Freunde, die man sich nur vorstellen kann. Denn beide verbindet ein schweres gemeinsames Schicksal.

Imgur

Über vier Jahre lang verbrachten sie Seite an Seite auf den Straßen Atlantas. Irgendwann wurden Menschen aufmerksam auf das wundersame Pärchen.

Imgur

Die viel stärkere Joanie trug ihre zarte Freundin Chachi meilenweit im Maul durch die Stadt. Manchmal hielt sie an und schleckte das linke Auge ihrer Freundin. Denn Chachi hatte darin eine schlimme Entzündung und war halbblind.

Imgur

Helfer brachten die beiden schnell in die nächste Tierklinik. Dort wurde Chachi operiert. Das Auge war leider nicht mehr zu retten und musste entfernt werden. Aber die Entzündung heilte rasch und es ging ihr schon bald etwas besser.

Imgur

Nur einen kleinen Fehler machten die Pfleger in der Klinik: Sie brachten die beiden Tiere in zwei verschiedenen Bereichen unter, so dass sie sich nicht mehr täglich sehen konnten. Besonders Joanie litt extrem unter der Trennung und war mürrisch, antriebslos und fraß nichts mehr.

Imgur

Doch schon bald darauf bemerkten die Menschen, was ihr fehlt: Die Nähe zu ihrer Freundin! Also brachten sie die beiden besonderen Hunde wieder zusammen. Die Freude beim Wiedersehen war unbeschreiblich.

Imgur

Inzwischen hat sich sogar eine Familie gefunden, welche die Hunde bei sich aufnehmen will. Natürlich beide zusammen. Denn Joanie und Chachi gibt es eben nur im Doppelpack!

Imgur

Endlich sind die dunklen Tage vergessen und die Sonne scheint wieder für Joanie und Chachi. Ihre Freude ist der allerschönste Beweis dafür. Und auch mein Herz hüpft vor Glück!

Imgur

Es ist einfach eine Wohltat für das Herz und die Seele, wenn man den Zusammenhalt zwischen diesen beiden Tieren sieht. Da passt nicht einmal das sprichwörtliche Blatt Papier dazwischen.

Quelle: http://www.tierfreund.co/joanie-chachi-forever/

Gruß an die „Kampfhunde“

TA KI