Mit dem Freiheitsvirus gegen die Lockdown Mafia – Rede Bodo Schiffmann in St. Wendel


Gruß an die Klardenker

TA KI

Gespräch mit Prof. Sucharit Bhakdi. Alle Pläne zur Impfung müssen gestoppt werden.


Ist die Weiterführung der Maßnahmen noch rechtsmäßig? Ist eine Zweite Welle zu befürchten? Wir nehmen Bezug auf die Erklärung des Finanzministeriums: Pandemie dann zu Ende wenn ein Impfstoff verfügbar ist – ist diese Aussage überhaupt zu verantworten? Und wie sollte Impfschutz funktionieren? Welche Gefahren gehen von Virusgenen aus, die in uns geschleudert werden?

Sky du Mont trifft auf den Epidemiologen Prof. Sucharit Bhakdi

Ab Min. 50:30 Beginnt das Gespräch.

Ersatzvideo:

13.500 Abonnenten

Gruß an die Erwachten
TA KI

 

 

Jürgen Ziewe: Einsichten durch außerkörperliche Erfahrungen – Teil 2


In der Matrixwissenrunde vom 6.6.2020 hatten wir nochmals Jürgen Ziewe als Gast. Jürgen ist ein in England lebender Künster und Illustrator, der seit den 70er Jahren regelmäßig außerkörperliche Erfahrungen gemacht hat, die er im Form von Tagebüchern und Bildern festgehalten hat. Dies war bereits Jürgens zweiter Besuch in der Matrixwissenrunde. Er wurde deshalb auch diesmal nicht groß vergestellt.

Eine ausführliche Vorstellung (Jürgen Ziewe: Einsichten durch außerkörperliche Erfahrungen – Teil 1)

findet man hier:

https://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2020/01/17/juergen-ziewe-einsichten-durch-ausserkoerperliche-erfahrungen/

Über seine Erfahrungen hat er inzwischen drei Bücher geschrieben, die es aber bisher nur auf Englisch gibt:

Multidimensional Man

Vistas of Infinity

The 10 Minute Moment

Das erste Buch „Multidimensional Man“ wird gerade (wie auch im Interview erwähnt) von Jörg Starkmuth auf Deutsch übersetzt.

 

Gruß an die Erkennenden
TA KI

„2012“ ist JETZT! – Dieter Broers und Götz Wittneben


2012 markiert die finale Phase eines umfassenden Wandels. Anlässlich des 2. Bleep Kongress äußerte sich Dieter Broers zum Thema „findet im Jahr 2012 das, von den Maya prophezeite, Ende der Zeit statt?“. Seine Antwort „Ich bin davon überzeugt, dass 2012 eine umfassende Veränderung eintreten wird, die Frage ist nur, wann ist 2012?“ löste bei den Gästen eine bestätigende Haltung aus. Das war am 24. Oktober 2008. Zwischenzeitlich zählen wir das Jahr 2020. Für Dieter Broers ist das dieses Jahr „2012“, das Jahr des finalen und umfassenden Wandels. In diesem Gespräch geht Dieter Broers auf diese finalen Wandel ein. Gegenüber seinem alten Freund Götz Wittneben öffnet Dieter hierzu auch seine privaten Ansichten. Unverkennbar verbindet die beiden ein inniges Verhältnis auf der Seelenebene. Was dieses Interview fühlbar zu einem besonderen Ereignis macht. Auch wenn sich die bedürftige Bild- und Tonqualität möglicherweise als erschwerend zeigen sollen, so dürften doch die Inhalte dieses Gespräch unter Freunden dieses Defizit ausgleichen.

Weitere Informationen zu Dieter Broers: https://www.dieterbroers.com

Gruß an die Aufmerksamen

TA KI

 

„Die Deutschlandfrage ist nicht geklärt“ – Politikwissenschaftler Alexej Fenenko im Gespräch


Ist Deutschland souverän? Zum 70. Jahrestag des Inkrafttretens des Grundgesetzes stellt Margarita Bityutski diese Frage an den russischen Politikwissenschaftler und Mitglied des Russischen Sicherheitsrates Alexej Fenenko. Welche Einschränkungen muss die Bundesrepublik Deutschland bis heute hinnehmen? Wie sehr wird sie von den Siegermächten kontrolliert? Gilt tatsächlich noch immer Besatzungsrecht in Deutschland? Und ist die Feindstaatenklausel in der UNO-Satzung wirklich obsolet?

Gruß an die Erwachenden

TA KI

Bewusstwerdung….


Diese Textpassage, die ich gestern vor dem Schlafengehen noch las, erschütterte mich.

Nicht zuletzt, weil hier durch Armin Risi in „Gott und die Götter“ genau das beschrieben wird, was ich bereits seit mehr als 2 Jahren GENAUSO empfinde.- Daher auch die Themenänderung seither hier im Blog.

Ich habe mich anstecken lassen, das wurde mir gestern beim lesen dankenswerterweise nochmal deutlich (gemacht?!).

Ich persönlich spüre in mir eine tiefe Ruhe, was mich selber ein wenig überrascht bei den Ereignissen, dennoch ist dem so- .

Daher habe ich kurzentschlossen alle Artikel der letzten 14 Tage unwiderruflich gelöscht und werde mich an keiner weiteren öffentlichen Aufklärung diesbezüglich mehr beteiligen.

Das sich etwas ändert ist wohl allen bewußt.

P.S.

Ich möchte hier nicht unerwähnt lassen, daß sich der oben gezeigte Text aus dem Buch

„Gott und die Götter“ sinnigerweise auf der Seite 296 befindet…

 

Liebe Grüße, bleibt in Eurer Mitte und helft anderen bei der Angstminimierung- soweit diese es zulassen.

TA KI

 

Spontane Begegnung mit Verstorbenen | Evelyn Elsaesser im Gespräch


Evelyn Elsaesser ist Thanatologin und Autorin in der französischsprachigen Schweiz.

Nachdem Sie sich etwa 25 Jahre lang mit Nahtoderfahrungen beschäftigt und auch Bücher zu diesem Phänomen veröffentlicht hatte, wandte sie sich einem anderen weit verbreiteten Todesnähe-Phänomen zu: den Nachtodkontakten. Im Februar 2020 veröffentlichte sie eine umfassende wissenschaftliche Studie zu diesem Thema, die für jedermann erhältlich ist.

Wichtige Ergebnisse sind auch in Ihrem Buch „Nachtodkontakte – Spontane Begegnungen mit Verstorbenen“ veröffentlicht, das im März 2020 in neuer deutscher Übersetzung erschien.

Kontakt zum Anfordern der Studie: evelyn@evelyn-elsaesser.com

Weitere Informationen: http://www.evelyn-elsaesser.com

Gruß an die Erkennenden

TA KI

Mal etwas zur Ablenkung und allgemeinen Erheiterung…


Manche haben zur Zeit wahrscheinlich eh nix Besseres zu tun…

 

7 geniale Dinge, die man aus Klopapierrollen machen kann

Jeder benutzt Klopapier. Und zwar täglich. Dass die leeren Rollen sehr viele Verwendungszwecke haben, wissen aber nur die wenigsten. Die kleinen Papprollen sind so vielseitig einsetzbar, dass du dir jedes Mal doppelt überlegen solltest, ob du sie wirklich entsorgen möchtest. Basteln mit Klopapierrollen macht nicht nur richtig Spaß, es bringt zudem schöne und praktische Ergebnisse hervor, so wie die folgenden.

1.) Parkhaus für Spielzeugautos

Dafür brauchst du:

  • Klopapierrollen
  • Holzkiste
  • blaue Farbe
  • weiße Farbe
  • Heißkleber

So geht es:

1.1) Bemale die leeren Klopapierrollen mit weißer und die Holzkiste mit blauer Farbe.

1.2) Klebe die Rollen nacheinander mit Heißkleber in die Kiste. Achte darauf, dass du auch die einzelnen Rollen miteinander verklebst.

1.3) Befestige am oberen Rand der Kiste noch ein selbstgebasteltes Parkhaus-Schild.

2.) Kleine Fuchs-Marionette

Dafür brauchst du:

  • orangefarbenes Papier
  • weißes Papier
  • schwarzes Papier
  • Kleber
  • schwarzen Edding
  • Pin-Nadeln
  • Kordel
  • Flaschendeckel
  • Angelleine
  • 2 Holzstangen

So geht es:

2.1) Beklebe eine Klopapierrolle mit orangefarbenem Papier. Pikse mit Hilfe einer Pin-Nadel 4 Löcher an den Stellen in die Rolle, an denen später die Arme und Beine herausgucken sollen.

2.2) Schneide 2 gleich lange Kordelstücke ab und verknote sie jeweils an einem Ende. Fädele die beiden Kordelstücke durch die oberen beiden Löcher und mache am Ende der Kordeln nochmal je einen kleinen Knoten, der eine Hand symbolisieren soll.

2.3) Schneide 2 weitere Kordelstücke ab, die deutlich länger als die ersten beiden sind. Verknote auch bei ihnen jeweils ein Ende und fädele sie durch die unteren Löcher. Nun hast du zwei Beine herbeigezaubert.

2.4) Stich in 2 Flaschendeckel, die künftigen Füße, ein kleines Loch in die Mitte und fädele die Bein-Kordelstücke hindurch. Mache erneut einen Knoten am Ende in die Kordel, damit sie nicht wieder herausrutschen kann.

2.5) Bastele aus Papier einen Kopf und einen Schwanz für den Fuchs und klebe beide an der Klopapierrolle fest.

2.6) Fädele zusätzlich durch die beiden Löcher in den Flaschendeckeln ein Stück Angelschnur, welche du später an den beiden Holzstäben befestigt. Diese Stäbe befestigst du auch aneinander, sodass es ein Kreuz ergibt. Dieses Kreuz nutzt du zum Bewegen der Marionette. Klebe zusätzlich in das Innere der Rolle 2 Angelschnüre, die danach auch an dem Holzkreuz befestigt werden. Fertig ist der bewegliche Fuchs!

3.) Vogelfutter

Dafür brauchst du:

  • Erdnussbutter
  • Vogelfutter

So geht es:

3.1) Bestreiche eine Klopapierrolle mit Erdnussbutter und rolle sie in einem mit Vogelfutter gefüllten Schälchen hin und her. Klemme die Rolle dann im Garten auf einen Ast und die Vögel können sich bedienen.

4.) Schreibtisch-Organizer

Dafür brauchst du:

  • Karton
  • Geschenkpapier
  • Acrylfarbe

So geht es:

4.1) Kleide einen Karton mit Geschenkpapier aus.

4.2) Bemale oder beklebe die Rollen in einer oder verschiedenen Farben deiner Wahl. Befestige sie dann mit Heißkleber in dem Karton und verklebe auch die einzelnen Rollen miteinander, das fixiert den ganzen Organizer.

5.) Lockenwickler

Dafür brauchst du:

  • Wasser
  • Haarnadeln

So geht es:

5.1) Feuchte deine Haare an und wickele sie in einzelnen Partien auf jeweils eine Klopapierrolle. Befestige die Rollen mit Haarnadeln am Haar und lasse die Haare trocknen. Wickele danach die Rollen wieder ab und du hast hübsche Wellen herbeigezaubert.

6.) Geschenkpapier-Klammer

Damit die Geschenkpapierrolle sich nicht immer wieder ausrollt, gibt es einen ganz einfachen Trick. Schneide eine Klopapierrolle durch und klemme sie auf die Geschenkpapierrolle. Fertig!

7.) Kabel-Organizer

Dafür brauchst du:

  • Holzkiste
  • Pappe

So geht es:

Um Chaos in deiner Kabel-Schublade zu vermeiden, solltest du Folgendes probieren: Verwende die Klopapierrollen als Behältnisse für die einzelnen Kabel. Am besten stellst du sie danach hochkant in eine Kiste. Gegebenenfalls kannst du Pappe als Trennwände benutzen. Vergessen ist der Kabelsalat.

Es gibt noch zig andere Verwendungsmöglichkeiten der Rollen, z.B. als kleine Geschenke-Boxen oder als Adventskalender. Also denke in Zukunft am besten zweimal nach, ob du die leere Rolle wirklich ins Altpapier geben willst.

Quelle

Gruß an die Klopapierhamster

TA KI

Humor in Nahtoderfahrungen | Humor im Jenseits?


Im Rahmen der Tagung „Nahtoderfahrungen – Sterbebettvisionen – Nachtodkontakte“ (

Bregenz, Oktober 2019) stellte Joachim Nikolay heitere Szenen aus Nahtodberichten vor.

 

Joachim Nicolay ist Psychologe, Philosoph, Theologe und Vorstand im „Netzwerk Nahtoderfahrung“.

In seinem Buch „Ein Gehen ins Licht – Nahtoderfahrungen“ befasst er sich unter anderem mit Jenseitsbildern.

 

 

Gruß an das Leben

Armin Risi -Machtwechsel und neues Zeitalter


Wir wissen, dass jede wahre Veränderung im eigenen Inneren beginnt. Kein Friede im Außen ohne Frieden im Inneren. Der längst überfällige „Machtwechsel“ erfordert aber auch konkrete äußere Veränderungen, und dieser Blick in die Welt der aktuellen Politik und Geheimpolitik ist das Hauptthema dieses hochbrisanten Gesprächs, vor allem die Lage in den USA mit Präsident Trump, der immer wieder sagt, er wolle „den Sumpf trockenlegen“ (drain the swamp). Was hat es mit der mysteriösen Hintergrundkraft „Q“ oder „Q-Anon“ auf sich? Armin Risi erzählt zum ersten Mal öffentlich, wie er dazu kam, sich damit zu beschäftigten, nämlich im Zusammenhang mit dem Tod von John McCain (29.8.1936 – 25.8.2018), dem ehemaligen US-Senator von Arizona und Gegner von Barack Obama in den US-Präsidentschaftswahlen 2008. Q bewies dort fast schon unheimliches Vorauswissen. Wie hängt das alles mit dem Q-Slogan „The Great Awakening“ zusammen?

Armin Risi (geb.1962): Philosoph und Sachbuchautor, lebte als Mönch für achtzehn Jahre in vedischen Klöstern in Europa und Indien; Studium der Sanskrit-Schriften und der westlichen und östlichen Mysterientraditionen; seit 1998 freischaffender Schriftsteller und Referent; ist Autor von zwei Gedichtbänden, einer Abhandlung über Friedrich Hölderlin und neun Grundlagenwerken zum aktuellen Paradigmenwechsel, unter anderem: Gott und die Götter – Das Mysterienwissen der vedischen Hochkultur (1995, überarbeitete Neuauflage 2019), Der radikale Mittelweg (2009, Neuauflage 2016), Einheit im Licht der Ganzheit (2010) und „Ihr seid Lichtwesen“ – Ursprung und Geschichte des Menschen (2013, 6. Auflage 2019). Anfang 2017 (zusammen mit Sophia Pade): Make That Change – Michael Jackson: Botschaft und Schicksal eines spirituellen Revolutionärs (2., überarbeitete und aktualisierte Auflage 2019).

Website:
http://www.armin-risi.ch

Gruß an die Sehenden
TA KI

Matrixwissenrunde mit Prof. Dr. Claus Turtur: Raumenergie / Freie Energie


 

In der Matrixwissenrunde vom 7.7.2019 hatten wir Prof. Dr. Claus W. Turtur als Gast. Er ist Physikprofessor an der Ostfalia Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Wolfenbüttel und hat dort im Bereich Raumenergie geforscht. Im Jahr 2014 wurde sein Buch „Freie Energie für alle Menschen“ veröffentlicht. In dieser Runde hat er uns zunächst kurz über seine Forschungsergebnisse informiert und dann etwa 2 Stunden unsere Fragen beantwortet.

Gruß an die Klardenker
TA KI

Sterbebettvisionen, Spukphänomene, Jenseits-Kontakte | Gesa Dröge im Gespräch


Gesa Dröge ist Sterbebegleiterin, von einem Leben nach dem Tod überzeugt und erforscht seit vielen Jahren Möglichkeiten der Kontaktaufnahme zu „jenseitigen“ Geistern.

In dem Gespräch erzählt sie von ihren Erfahrungen mit Sterbebettvisionen, Spukerscheinungen und der „instrumentellen Transkommunikation“.

Gruß an die Erwachenden
TA KI

 

 

Vedische Prophezeiungen


Sachbuchautor und Philosoph Armin Risi im Gespräch .

Inhalt: Veda-Mysterien und vedische Prophezeiungen Die Menschen waren früher nicht primitiv, sondern schöpften aus geistigen Urquellen und verfügten über ein zeitloses Mysterienwissen (im Sanskrit „Veda“ genannt), das wir heute in einer neuen Ganzheitlichkeit und Aktualität wieder entdecken. In diesem spannenden Gespräch geht es um die hochaktuellen indisch-vedischen Prophezeiungen für die gegenwärtige Zeit. Wir befinden uns in einer hochbrisanten Zeit und die meisten von uns werden tatsächlich Zeuge des ‚Grossen Erwachens’. Insofern also eine Frohbotschaft! Folgende Fragen werden – untern vielen anderen – beantwortet:: Was sagen die alten vedischen Schriften über unsere unmittelbare Zukunft? Befinden wir uns wirklich in einer geschichtsträchtigen Zeit? Befinden wir uns wirklich in der Wendezeit und wenn ja, wie lange dauert diese noch? Lebten Riesen auf der Erde? Welcher Schritt steht nur für die Menschheit und jeden einzelnen von uns an? Armin Risi (geb. 1962) ist Sachbuchautor und Philosoph. Er lebte 18 Jahre als Mönch und studierte in vedischen Klöstern in Europa und Indien Sanskrit-Schriften. In dieser Zeit wirkte er bei der Übersetzung von zweiundzwanzig Werken der Sanskrit-Literatur (aus dem Englischen ins Deutsche) mit.

Von Armin Risi publizierte Bücher:

· Vegetarisch leben (1988)

· Mutter Erde wehrt sich

· Das kosmische Erbe

· Der Kampf mit dem Wertlosen

· Völkerwanderung

· Da ich ein Dichter war

· Licht wirft keinen Schatten

· Machtwechsel auf der Erde (2 überarbeitete Fassungen)

· Unsichtbare Welten

· Gott und die Götter

· Der radikale Mittelweg

· Einheit im Licht der Ganzheit

· Ganzheitliche Spiritualität

· Make that chang

· Evolution – Stammt der Mensch von den Tieren ab?

· „Ihr seid Lichtwesen“

2009: Gründung der Internet-Plattform http://theistic-network.org

Kontakt: http://armin-risi.ch

 

Gruß an die Sehenden

TA KI

Rudolf Steiner und die Dreigliederung als soziale Zukunftsmission Mitteleuropas – Hans Bonneval


In einer Zeit des totalen Umbruchs ist es wichtig, daß man weiß, wie ein menschliches Zusammenleben ohne Machtmißbrauch, Gewalt, Betrug und Unterdrückung zu gestalten wäre, wie ein auskömmliches Miteinander organisiert sein müßte. Denn die gute Nachricht ist: Ein verträgliches Zusammenleben ist möglich, auch wenn ein Paradies auf Erden nicht verwirklicht werden kann. Dies ist Resultat der spirituellen Wissenschaft Rudolf Steiners, die nicht vermutet, theoretisiert, ideologisiert oder philosophiert, sondern geistig die Idee des Menschen anschaut und beschreibt, was da bezüglich der Möglichkeiten des Zusammenlebens zu finden ist.

Die Anthroposophie beschreibt dies alles unter dem Namen „Dreigliederung“, genauer „Dreigliederung des sozialen Organismus“. Damit ist schon das Wichtigste gesagt: Der Einheits-Staat muß aufgelöst werden und in drei unabhängige aber zusammenarbeitende Glieder aufgeteilt werden. All das findet sich ausführlich beschrieben in dem neuen Buch von Hans Bonneval: „Wie werden wir leben? – Dreigliederung als soziale Zukunftsmission Mitteleuropas“. Es erscheint im Frühjahr 2020 bei BoD.

Gruß an die Erwachenden

TA KI

Die Nahtoderfahrung von Frau Anna Weidkuhn


Frau Anna Weidkuhn erlebte als Kind bei einem schweren Sturz eine Nahtoderfahrung. Dabei schwebte Sie über dem Geschehen und durfte dabei auch ihren längst verstorbenen Grossvater treffen. Sie erzählt in diesem Interview von ihrem eindrücklichen Erlebnis.

 

Gruß an die Erfahrenen

TA KI