Düsseldorfer Asyllager: Krisengespräch nach Brandstiftung durch Bewohner – DRK fordert Abschiebung


Wegen des Brandanschlags in einem Düsseldorfer Flüchtlingsheim ist heute ein Krisengespräch geplant. Die Halle für alleinreisende männliche Migranten wurde durch Bewohner angezündet. Die Unterkunft wurde vollständig zerstört. Das DRK fordert die Abschiebung der Brandstifter.

urn-newsml-dpa-com-20090101-160609-99-239703_large_4_3_Die_ausgebrannte_Halle_ist_abgerissen_worden__Foto__David_Young_Archiv_dpa_pt_8

Nach dem Brand in einer Flüchtlingsunterkunft in Düsseldorf ist heute ein Krisengespräch geplant. Dabei soll erörtert werden, was sich in den Wochen vor dem Brand in der Lagerhalle der Messe ereignet hat, schreibt die „Rheinische Post“.

Die Flüchtlingsbeauftragte der Stadt, Miriam Koch, habe dazu Mitarbeiter des Deutschen Roten Kreuzes (DRK), der Stadt und des Sicherheitsdienstes eingeladen.

Die Polizei hatte am Mittwoch mitgeteilt, dass es in der Unterkunft bereits vier Ermittlungen wegen Bränden und vor zwei Wochen eine versuchte Brandstiftung im gleichen Bereich der Flüchtlingsunterkunft gegeben habe. Zwei Bewohner sollen für das Feuer verantwortlich sein, das die Flüchtlingsunterkunft für 282 Männer nahe der Messe am Dienstag komplett zerstört hatte. Sie sollen den Brand gelegt haben, um in ein besseres Heim zu kommen.

Nach Angaben der Zeitung verzeichnete die Polizei seit Jahresanfang 89 Einsätze in der Notunterkunft, darunter 15 wegen Körperverletzung und vier in Zusammenhang mit Bränden. Wie viel das im Vergleich zu anderen Heimen ist, hat die Polizei demnach nicht ermittelt. „Wir müssen die Situation aufarbeiten“, hieß es von Seiten der Polizei.

DRK fordert Abschiebung der Brandstifter

Der Düsseldorfer DRK-Vorsitzende, CDU-Politiker Olaf Lehne, fordert die Abschiebung der Brandstifter, falls sich die Anschuldigungen bestätigen. „Wer eine solche Einrichtung anzündet und damit andere Flüchtlinge und die Hilfskräfte in Gefahr bringt, ist kriminell“, sagte Lehne. „Und wer kriminell ist, den braucht unser Land nicht.“

Derweil untersucht eine 34-köpfige Ermittlungskommission den Tathergang. Die Polizei hatte nach dem Brand sofort ein Großaufgebot eingesetzt, bis zu 350 Beamte waren bis in den späten Abend im Einsatz, so RP. Während der Befragungen von Zeugen wurde schnell klar, dass eine Gruppe aus Nordafrikanern mit dem Brand in Verbindung steht. Acht Verdächtige wurden festgenommen. Zwei sind jetzt in U-Haft, auch gegen die anderen wird weiter ermittelt. (dpa/so)

Quelle: http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/duesseldorfer-asyllager-krisengespraech-nach-brandstiftung-durch-bewohner-drk-fordert-abschiebung-a1335607.html

Gruß an die Erwachenden

TA KI

Advertisements

6 Kommentare zu “Düsseldorfer Asyllager: Krisengespräch nach Brandstiftung durch Bewohner – DRK fordert Abschiebung

  1. Hat dies auf BildDung für deine Meinung rebloggt und kommentierte:
    „DRK fordert Abschiebung der Brandstifter“
    Vorsicht !!!!

    Sechs weitere Verdächtige sind wieder auf freiem Fuß.
    http://www.report-d.de/Duesseldorf/Blaulicht/Mutmassliche-Brandstifter-der-Fluechtlingsunterkunft-in-Duesseldorf-festgenommen-59765

    Achtung : Wer abgeschoben wird läuft gerne auch Amok.
    MesserAttacken Abgeschobener gab es bei uns schon vor Jahren in der FußGängerZone.

    Begehen Ausländer Straftaten schützt das vor Abschiebung.

    Schweden und zu viele Flüchtlinge

    der Ikea-Mörder ist ein warnendes Beispiel, für das Kommende.

    Aktueller Anlaß sind die sogenannten „Ikea-Morde“. In einer Filiale der Möbelkette im mittelschwedischen Västerås ermordete ein abgelehnter Asylbewerber aus Eritrea willkürlich Einheimische – offenbar aus Wut über die Behörden-Entscheidung. Obwohl sowohl Polizei als auch Medien diesmal dem öffentlichen Druck nachgaben und gegen die gängige Praxis die Herkunft des Täters vermeldeten, hatten viele Schweden die Nase voll. Denn die weiteren Hintergründe erfuhren sie nicht aus den Mainstream-Medien, sondern in sozialen Netzwerken. Diese verzeichneten plötzlich mehr Zugriffe als die Web-Auftritte der öffentlich-rechtlichen TV- und Radiostationen zusammen.

    https://bilddunggalerie.wordpress.com/2015/09/16/eine-luegenpresse-braucht-keinen-pressekodex/

    https://bilddunggalerie.wordpress.com/2016/01/27/schweden-anna-und-olof-sterben-an-jedem-tag/

    https://bilddunggalerie.wordpress.com/2015/09/05/political-correctness-zuerst-stirbt-die-wahrheit-dann-schweden/

    • Gegen zwei angeblich „Schutzsuchende“ wurde Haftbefehl wegen schwerer Brandstiftung erlassen. Sie stehen im Verdacht in einer Asylantenunterkunft in Düsseldorf einen Großbrand gelegt zu haben, der einen Schaden von zehn Millionen Euro forderte.
      😦

      Auslöser der Straftat soll ein Streit über den islamischen Fastenmonat Ramadan, der kürzlich begonnen hat, sein. Die festgenommenen Mohammedaner, die sich nicht an den Ramadan halten wollten, hätten sich über das aus ihrer Sicht zu dürftige Mittagessen beschwert. „In diesem Bereich ist das Motiv zu suchen“, sagte ein Ermittler. Zudem nannten die ursprünglich acht festgenommenen Männer falsche Nationalitäten an und gaben sich als Syrer und Iraker aus. Bei einem der Festgenommenen handelt es sich um eine wahre „Kulturbereicherung“: Er ist bereits als „Intensivtäter“ aktenkundig und fiel mit Diebstählen und Rauschgiftdelikten auf.

      http://zurzeit.eu/artikel/streit-ueber-ramadan-asylanten-zuenden-unterkunft-an_1133

      10 Millionen EUroSchaden damit hätte man in einem UNO-FlüchtlingsLager
      333 000 Flüchtlinge einen Monat versorgen können .
      Wer zahlt und wer haftet ???

  2. Gerade das DRK sollte wissen, wie „einfach“ Abschiebung hierzulande ist.Außerdem gibt es ja noch die Gutmenschen: „Im Bundestag ist der Gesetzentwurf gebilligt worden, der Tunesien, Algerien und Marokko zu sicheren Herkunftsländern von Flüchtlingen erklärt. Doch am Nein der Grünen im Bundesrat dürfte das Vorhaben zur Abschiebung vieler Migranten scheitern.“
    Mindestens 2 der Verbrecher sind Marokks. Irgendwie ist es eine PFICHT, das erst schlimme Dinge passieren müssen, bis was passiert. Und dazu reicht der Brand wohl noch nicht aus.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s