Der Samstagsfilm


Der Mann der tausend Eigenschaften

Der englische Geheimagent Frank Monihan (Joseph Hacker) wurde im Einsatz von den Chinesen gefangengenommen. Bei einem Gefangenenaustausch wird er wieder befreit. Nach einer Lobotomie fehlt es ihm allerdings vollkommen an jeglichen Erinnerungen. Ein geheimes Regierungsprojekt arbeitet aber eh gerade daran, Agenten über einen Computer mit Daten zu füttern. So kann man den Agenten alle Fähigkeiten geben, die sie für ihre Aufträge gebrauchen können. So wird er in sehr kurzer Zeit zum besten Agenten, den die Regierung je hatte. Als dann ein russischer U-Boot Kapitän entführt wird, den eigentlich auch die Engänder/Amerikaner gerne in ihrer Gewalt hätten, wird er beauftragt ihn zu befreien. Doch zu aller Entsetzen stellt sich heraus, dass die gefütterten Infos nie länger als 72 Stunden halten, er muss sich also sputen wenn er nicht völlig ohne Fähigkeiten gegen einen übermächtigen Feind antreten möchte.

Gruß an die, die wissen, daß Hollywood uns „alles“ zeigt was längst gängige Praxis ist

TA KI

Werbeanzeigen

Kanada legalisiert Oral-Sex mit Tieren


sad-dog-animal-justice-sodomy

Ein wegen 13-fachen Vergehens an seinen Stieftöchtern verurteilte Mann aus British Columbia, wurde vom höchsten kanadischen Gericht bezüglich einer mit dem Missbrauch der Mädchen in Verbindung stehenden Sodomie-Anklage freigesprochen.

Laut Gerichtsdokumenten hatte er den Mädchen »Erdnussbutter auf die Genitalien geschmiert und den Familienhund dazu animiert, diese abzulecken, während er den Vorfall auf Video aufnahm«. Da der Hund dabei jedoch nicht »penetriert« worden sei, wurde die Anklage wegen Sodomie zurückgewiesen.

Tierschutz-Organisation sind natürlich empört über diese Entscheidung. Camille Labchuk, Chefin von Animal Justice sagte:

»Seit heute vergibt die kanadische Gesetzgebung Tierquälern eine Lizenz dafür, Tiere für ihre eigene sexuelle Befriedigung zu benutzen. Das ist vollkommen inakzeptabel, steht gesellschaftlichen Erwartungen entgegen und es kann nicht erlaubt werden, dass dies so weitergeht.«

 

Ob sie sich auch über die missbrauchten Mädchen geäußert hat, geht aus dem entsprechenden Bericht bei Infowars nicht hervor.

Alles läuft nach Plan…

Der Nachtwächter

***

Übersetzungen aus dem Englischen vom Nachtwächter

Quelle: http://n8waechter.info/2016/06/kanada-legalisiert-oral-sex-mit-tieren/

Gruß an die, die noch Anstand, Moral und Ethik ihr eigen nennen

TA KI

Juni 2016 Daniele Ganser erklärt den Syrienkrieg ! Wenn das die Bevölkerung herausfindet..☢


Ganzer Vortrag hier: Energiewende statt Erdölkriege: Dr. Daniele Ganser in München bei der ÖDP : http://x2t.com/453230
.
Gruß an die Aufdecker
TA KI

NATO-Manöver „Anaconda“ in Ostpolen – falsch wie eine Schlange


Am Dienstag hat in Polen „Anaconda“, das größte Militärmanöver der NATO-Staaten seit dem Ende des Kalten Krieges, begonnen. Mehr als 30.000 Soldaten aus 24 Ländern nehmen teil, darunter auch 400 Bundeswehrpioniere.

Anaconda_NATO_GettyImages-538609514_pt_8

Bei der Berichterstattung in den ZDF-Nachrichten über das jüngste NATO-Manöver in Ostpolen war man sich offensichtlich bewusst, welch verlogenen und gefährlichen Unsinn die NATO-Generäle hier treiben. Wachsweich wurde von einer „Abwehrübung gegen Gefahren aus dem Osten, einer Sicherung der Ostflanke der NATO“ gesprochen und erst ganz zum Schluss fiel zweimal das Wort „Russland“.

Polen grenzt aber an Weißrussland im Osten und dieses friedliche Land hat praktisch keine Armee. Im Nordosten liegt Litauen, im Südosten die Ukraine zwischen Polen und Russland. Gegen welche Gefahr aus dem Osten – für Polen – soll diese Übung also schützen?

Die NATO ist nach dem Zweiten Weltkrieg gegründet worden und hatte eine einzige Aufgabe: Ihre Mitgliedsstaaten zu schützen gegen den damals propagierten Expansionsdrang der Sowjetunion, die sich auf ihre Fahnen geschrieben hatte, die ganze Welt für den Kommunismus zu erobern.

Mit dem Jahr 1991, dem Ende der Sowjetunion, hätte die NATO folglich aufgelöst werden müssen, wegen „Wegfalls der Vertragsgrundlage“, wie Juristen formulieren würden. Weil aber mit der NATO zu viele Geschäfte verbunden sind für den militärisch-industriellen Komplex, wurde diese Chance auf eine friedlichere Welt vertan. Oder wie es ein befreundeter Staatssekretär formulierte: „Ein Amt stirbt nicht.“

Warum ausgerechnet Anaconda? Die Anaconda gilt laut Wikipedia mit neun Metern Länge als größte Würgeschlange der Welt. Sie lauert teils von Wasser bedeckt ihrer Beute auf, verbeißt sich dann in sie, umschlingt sie und bringt damit ihren Blutkreislauf zum Stoppen, was schnell zum Tod führt. Anschließend wird die Beute mit dem Kopf voran verschlungen.

Die NATO auf der Suche nach einem neuen Feindbild

In der Folge wurden neue Bedrohungsszenarien erfunden, um den Bestand der NATO zu rechtfertigen. In Hollywoodproduktionen wurden arabisch-stämmige Menschen durchgängig als terror-affin stilisiert und das Programm gipfelte dann 2001 mit der pauschalen US-Kriegserklärung gegen den Terror, in den die gesamte NATO durch Ausrufung des Bündnisfalls eingebunden wurde. Die NATO hatte eine neue, mehr oder weniger willkürlich geschaffene Vertragsgrundlage.

Es zeigte sich aber schnell, dass sich nicht alle NATO-Staaten widerspruchslos in die Zerstörungs- und Wirtschaftskriege einbinden ließen, die die USA mit Lügen begründet vom Zaun gebrochen haben. Washington brauchte dringend einen neuen Feind, der den Bestand der NATO garantieren kann. Russland zu einem solchen zu stilisieren, war eher einfach, denn solange Russland die Sowjetunion war, hatte sich dieses Feindbild tief ins Bewusstsein des Westens eingegraben und musste nur revitalisiert werden.

Mit der gezielten Destabilisierung der Ukraine, die von Washington mit Milliarden Dollar finanziert worden ist, und dem folgenden ukraine-internen Bürgerkrieg war es dann ein Leichtes, Russland in den Medien als Aggressor darzustellen. Die Lüge über die „Annexion der Krim“ ist ebenso oft wiederholt worden, dass sie für Leichtgläubige zur Wahrheit geworden ist.

‚Im Krieg ist die Wahrheit das erste Opfer’, ist eine bekannte Tatsache und sie gilt auch für die Vorbereitung eines Kriegs. In „höchst aggressiver Weise“ hat Russland zugelassen, dass sich die NATO bis an seine Grenzen ausbreiten konnte – im Baltikum. Wie konnte man auch annehmen, dass sich der US-geführte Westen nicht an mündliche Versprechen hält? Selber schuld!

Was haben ukrainische und georgische Truppen bei der NATO zu suchen?

Nun gibt es aber doch schriftlich fixierte Zusagen der NATO, keine Truppen in den ehemaligen Staaten des Warschauer Pakts zu stationieren. Es wäre nicht die NATO, wenn sie hier keinen Ausweg fände. Die 30.000 Soldaten, die mit schwerem Gerät an der Übung „Anaconda“ teilnehmen, sind zwar nicht dauerhaft stationiert, sollen aber turnusmäßig ausgetauscht werden. So ist ihre Präsenz mit dieser rabulistischen Finte doch dauerhaft geschaffen.

Dass das nicht dem Geist der Verträge entspricht, auf die sich Gorbatschow verlassen hat, stört auch unsere Regierung nicht. Auch nicht Herrn Schäuble, der anderen gegenüber – z. B. Griechenland – auf strikte Einhaltung von Verträgen besteht.

Gänzlich pervers und provokativ gegenüber Russland wird dieses Manöver aber dadurch, dass Truppen aus der Ukraine und Georgien teilnehmen. Diese Länder gehören nicht der NATO an und wie ich die Polen kenne, wird es nicht wenige geben, die die Präsenz ukrainischer Truppen in ihrem Land mit größter Abscheu betrachten.

Aber was soll´s, sagt man sich in Warschau, Hauptsache, wir können der Welt jetzt demonstrieren, dass man gegen eine Bedrohung aus dem Osten etwas tun kann. Spätestens jetzt, aber eigentlich schon lange bevor dieses unselige Manöver geplant worden ist, hätte die Frage geklärt werden müssen: Um welche Bedrohung geht es ganz konkret? Worin genau besteht die akute Gefahr für Polen oder Europa?

Putin ist kein Spinner

Niemand wirft Putin oder der russischen Führung vor, irrational oder unbedacht zu handeln. Ganz abgesehen davon, dass weder die Sowjetunion, noch das moderne Russland jemals einen Vertrag gebrochen haben – ganz im Gegensatz zur NATO. Diese hat gewaltige Transporte an Soldaten und Material durch das Gebiet der ehemaligen DDR (Tabuzone für die NATO) in Richtung Russland geschleust und auch die Neutralität Österreichs stark strapaziert, mit mehr als 2300 Transporten durch dieses Land. Beides steht im Wiederspruch zu den Verträgen mit Gorbatschow.

Doch betrachten wir die möglichen Pläne des „aggressiven“ Russland. Kann sich irgendjemand, dessen Gehirn noch einigermaßen funktioniert, vorstellen, dass Russland ein Land westlich seiner Grenzen mit militärischer Gewalt erobern will? Welchen Vorteil könnte Russland daraus ziehen, wenn es wichtige Handelspartner durch Krieg zerstört?

Im Gegensatz zu den USA ist Russland daran interessiert, friedlichen Handel mit starken Partnern zu treiben, zum gegenseitigen Nutzen. Es ist Washingtons Politik, aufkommende Konkurrenten zu zerstören. Es ist auch die Politik Washingtons und der NATO, auserkorenen „Feinden“ – oder eben wirtschaftlichen Konkurrenten – genau das vorzuwerfen, was man selbst plant oder bereits dabei ist umzusetzen.

Die Angelsachsen waren schon immer Meister im Verdrehen der Wahrheit. Gerade die Deutschen sollten das wissen, obwohl immer noch zu viele das an(um)erzogene Märchen von der Befreiung durch die USA glauben wollen. So hat sich der amerikanische Präsident F. D. Roosevelt am 19. August 1944 dazu unmissverständlich geäußert: „Ich bin zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht gewillt zu sagen, dass wir nicht beabsichtigen, die deutsche Nation zu vernichten.” Ich kann diesem Satz nichts entnehmen, was mit Befreiung zu tun haben könnte.

Der russische Bär im Würgegriff der falschen Schlange

Auch die Briten haben sich diesbezüglich spätestens 1989 anlässlich der Wiedervereinigung unmissverständlich geäußert. Der „Sunday Correspondent“ schrieb am 16. September 1989: „Wir sind 1939 nicht in den Krieg eingetreten, um Deutschland vor Hitler oder die Juden vor Auschwitz zu retten. Wie 1914 sind wir für den nicht weniger edlen Grund in den Krieg eingetreten, dass wir die deutsche Vormachtstellung in Europa nicht akzeptieren können.“

Diese Aussage sollte man auf die Gegenwart extrapolieren und das sieht dann – auch aus amerikanischer Sicht – in etwa so aus: Wir können nicht akzeptieren, dass sich Deutschland/Europa mit Russland in einer friedlichen Gemeinschaft vereinigt, von Lissabon bis Wladiwostok. Daraus würde ein Wirtschaftsraum entstehen, der uns – den USA – die Vormachtstellung in der Welt streitig machen würde. Dass das nicht aus der Luft gegriffen ist beweist die Aussage von George Friedman vor STRATFOR im Februar letzten Jahres: “Seit 100 Jahren ist es das vorrangige Ziel Amerikas, die Freundschaft und Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Russland zu verhindern.”

Zu diesen bösartigen Zielen reiht sich das aktuelle NATO-Manöver „Anaconda” nahtlos ein. Eine militärische Bedrohung Westeuropas inklusive der Balten und Polen durch Russland gibt es nicht. Der massive Aufmarsch der NATO nahe Russlands Grenzen kann folglich nicht der Friedenssicherung und schon gar nicht einem Schutz vor „Bedrohung aus dem Osten” dienen. Nachdem die Aktionen mit der Ukraine Russland nicht zu unüberlegtem Handeln verleiten konnten, müssen nun die Kriegstreiber in Washington versuchen, Russland mit weiteren Provokationen in die Enge zu treiben – siehe Japan 1941, was dann doch noch zu Pearl Harbour geführt hat.

So erweist sich der Name „Anaconda” für dieses NATO-Manöver als überaus passend. Eine falsche Schlange, die Russland in den Würgegriff nehmen will – und wenn wir nicht aufpassen, Europa gleich mit. In Washington wird man sich ins Fäustchen lachen, ob der dummen Europäer, die schon wieder ihren Kontinent in die Verwüstung treiben lassen, während das Mutterland des Kapitalismus unberührt bleibt, als Insel geschützt durch zwei Ozeane.

(…)

Quelle: http://www.epochtimes.de/politik/welt/nato-manoever-anaconda-in-ostpolen-falsch-wie-eine-schlange-a1336071.html

 

Haisenko_England_pt_4

Kriege werden aus zwei Gründen begonnen: Wirtschaft und Religion. Ein Land mit wirtschaftlichen Problemen muss als potentiell aggressiv angesehen werden. Um abschätzen zu können, wer den Ausbruch eines Krieges provoziert hat, ist es unerlässlich, die wirtschaftliche Situation vor dem Krieg zu untersuchen. Unter diesem Aspekt werden Zusammenhänge sichtbar, die sonst verdeckt bleiben könnten. In der Neuzeit ist es oftmals nicht zu übersehen, dass der Kampf ums Öl der wahre Grund für Kriege ist. Die Betrachtungen von Peter Haisenko zeigen, dass es bereits vor mehr als 100 Jahren nicht anders war. Die unerträglichen Zustände in Palästina und im Irak haben ihren Ursprung in der skrupellosen Durchsetzung wirtschaftlicher Interessen zu Beginn und im Verlauf des 20. Jahrhunderts. Politisch orchestrierte Lügen und Intrigen sind keine Erfindung der Neuzeit. Auch die europäischen Kriege des 20. Jahrhunderts wurden von ihnen begleitet.

 

 

Gruß an die Aufklärer

TA KI

Natürliche Heilmittel gegen Leberflecken, Warzen, Mitesser & Altersflecken


Häufige Hautunreinheiten wie Leberflecken, Warzen, Mitesser und Altersflecken können nicht nur das Aussehen deiner Haut schädigen, sie können auch sehr teuer zu bewältigen sein. Hier ist eine umfassende Anleitung zur natürlichen Behandlung  von diesen Hautbedingungen.

WARZEN
Warzen werden oft durch den humanpathogene Papillomvirus (HPV)verursacht und können Menschen auf vielfältige Weise beeinflussen. Es gibt mehr als 100 verschiedene Arten von Warzen, die Menschen auf ihrem Immunsystem basierend entwickeln. Für alle natürlichen Heilmittel für Warzen, ist es wichtig dich daran zu erinnern, dass es keine Behandlung über Nacht ist, sondern es wird einige Zeit dauern. Apfelessig ist eine äusserst wirksame Behandlung für Warzen. Alles was du tun musst ist, das Apfelessig auf die Warze geben und mit einem Pflaster bedecken für den ganzen Tag. Reinige die Stelle und erneuere das Pflaster einmal am Tag. Du kannst dieselbe Behandlung auch machen mit zerdrücktem Knoblauch. Eine weitere überraschende effektive Warzenbehandlung ist Klebeband. Alles was du tun musst ist, ein kleines Stück Klebeband abzuschneiden, dass die Warze bedeckt und es kontinuierlich abgedeckt zu lassen für mindestens 6 Tage. Am Ende der 6 Tage, weiche die Warze in Wasser auf und verwende ein Bimstein-Bord um die tote Haut wegzureiben und wiederhole den Vorgang, bis die Warze vollständig verschwunden ist.                                        

LEBERFLECKEN

Während die meisten Leberflecken nicht schädlich sind, können sie unansehnlich sein. Leberflecken können sich im Laufe unseres Lebens entwickeln, aber sie können alle natürlich behandelt werden. Auch Knoblauch kann zerkleinert auf die Leberflecken aufgetragen  und mit einem Verband verdeckt werden für mindestens 4 Stunden pro Tag. Apfelessig kann auf dieselbe Weise auch verwendet werden für Leberflecken. Rizinusöl und Natron-Paste funktioniert auch für Leberflecken.

MITESSER 

 Der Schlüssel um Mitesser loszuwerden ist, die Poren so sauber wie möglich zu reinigen. Der effektivste Weg, Poren sauber zu kriegen ist das Öffnen mit Dampf. Alles was du tun musst ist, ein paar Tassen Wasser zum schnellen Kochen zu bringen und das heisse Wasser in eine Schüssel zu geben. Setze die Schüssel auf eine stabile, ebene Fläche und halte dein Gesicht über die Schüssel. Bedecke deinen Kopf mit einem Tuch um zu verhindern, dass der Dampf entweichen kann. Lass dein Gesicht in dem Dampf für 5-10 Minuten, sei vorsichtig, dass dein Gesicht im Dampf nicht verbrüht. Sobald du fertig bist, tupfe dein Gesicht trocken und trage ein natürliches Gesichtswasser auf, wie z.B. Apfelessig und eine Feuchtigkeitscreme wie Kokosöl. Ein weiterer wichtiger Weg zu reinigen ist Peeling. Peeling wird am besten mit einer trockenen Bürste aus Naturfasern gemacht und du kannst die Bereiche einfach bürsten, in denen sie verstopft sind und sie so sanft heraus reinigen. Eine weitere wirksame Methode ist auch, ein paar Esslöffel Zucker zu nehmen, den Saft aus einer halben Zitrone und mit ein wenig Wasser vermischen, um ein Gesichtspeeling zu erhalten. Zerquetsche den Zucker in ein feines Pulver, gib den Zitronensaft und etwas Wasser dazu und mische es, bis eine Paste entsteht. Verwende die Paste auf diesen Bereichen, in denen die Poren verstopft sind und spüle es mit warmem Wasser ab.

ALTERSFLECKEN

Ungleichgewichte in der Hautfarbe können natürlich behandelt werden, anstatt zu probieren, sie mit mehr Make-up abzudecken. Dunkle Flecken können durch zu viel Sonnenbestrahlung, Narben oder einfach durch die Alterung entstehen. Zitronensaft wirkt als natürliches Bleichmittel für die Haut, so kannst du Zitronensaft ein paar Mal am Tag auf die dunklen Flecken auftragen um sie natürlich zu verblassen. Trage natürlichen Aloe Vera Gel auf die dunklen Flecken auf , lass es für 20 Minuten einwirken und spüle es ab. Eines der effektivsten Behandlunsmittel für Hyperpigmentierung (dunkle Flecken) ist Sandelholzöl. Mit einer Mischung aus Sandelholz-Pulver, Rosenwasser, Glycerin und Zitronensaft kannst du Hauttöne schnell ausgleichen. Du brauchst dafür 2 Esslöffel Sandelholz-Pulver und Rosenwasser und 1 Esslöffel des Glycerin und Zitronensaft. Vermische ale Zutaten miteinander. Trage die Mischung auf der Haut auf und lass es 30 Minuten einwirken und spüle es dann ab.

 

Quellen:

Natural Home Remedies
How Stuff Works
Homeveda.com

Quelle: http://www.erhoehtesbewusstsein.de/naturliche-heilmittel-gegen-leberflecken-warzen-mitesser-altersflecken/

Gruß an die Gesundheit

TA KI

2. Gemeinsames Interview Cobra & Corey Goode im Mai 2016 Teil 2


Dieses gesamte Interview mit Cobra und Corey ist offensichtlich bereits am Beginn des Monats Mai geführt worden und wurde so in 2 Teilen veröffentlicht. Auf Cobras Blog am 3. Juni 2016
Somit gibt es insgesamt 4 Interview-Teile! Hier Teil 1 / Teil 2 / Teil 3 die schon veröffentlicht wurden.

Diese Übersetzung ist erneut ein „Joint-Venture“ von HAS, (dem Admin der deutschen Version von spherebeingalliance.com) und Antares (Admin bei transinformation mit den deutschen Übersetzungen von Cobra).

Fortsetzung von Teil 1

Joint Cobra and Corey Goode

Rob: Wir haben hier eine weitere Frage, die irgendwie Bezug nimmt auf diesen Event-Durchbruch der Plasmafeld-Reinigung der Erde. Es steht auf der offiziellen NASA-Webseite – wir haben über diese Energie gesprochen und die kosmischen Winde, die von der Sonne kommen. Im Internet wird gezeigt, dass die magnetischen Felder der Erde gegenwärtig in eine Art Ruhezustand eingetreten sind. Kann jemand von euch dieses neuerliche Ereignis kommentieren? War das eine technologische Angelegenheit, dass dies nicht aufgezeichnet wurde, oder war es eine aktuelle Änderung im Magnetfeld der Erde, die vor kurzem stattgefunden hat? Ich denke, es geschah vor etwa einer Woche bzw. bis vor zehn Tagen.

Corey: Ja, das Erdmagnetfeld ist direkt mit dem der Sonne verbunden, und indem die Sonne durch diese verschiedenen Veränderungen geht, weil die kosmische Energie durch sie über das kosmische Netz durchströmt, geschieht eine Wechselwirkung. Sie lässt das elektrische Feld des Planeten abebben und flutet es.

Rob: Ok, Es war also eine Art natürliche Änderung. Es ging ziemlich zu einem Null-Ruhezustand mit dem kosmischen…

Corey: Der Bericht, dass der Schutzschirm komplett zusammengebrochen war, war nicht korrekt. Ich habe Berichte gesehen… Ich habe eine Menge E-Mails erhalten. Ich habe dazu in meiner letzten Einweisung gesprochen und die Charts und diese Dinge gesehen, er brach nicht komplett zusammen.

Rob: Nein, nein, er brach nicht komplett zusammen, änderte sich aber definitiv.

Cobra: Ich würde es so sagen: jeder Planet und jeder Stern hat ein Plasmafeld um sich herum, und das Plasmafeld um die Sonne wird Sonnenwind genannt. Und das Plasmafeld um die Erde interagiert mit dem Sonnenwind. Das Magnetfeld formt und biegt die Plasma-Entität und die Plasma-Entität besteht nicht nur aus Partikeln, es ist ein lebendes Wesen. Und im Falle dieses Sonnensystems, wird die Plasma-Wesenheit Yaldabatoh genannt, die Kraken/Oktopus-Wesenheit. Und es gibt viele Lichtkräfte, die an der Umwandlung dieser Plasma-Wesenheit arbeiten. Es ist tatsächlich eine Wesenheit, die innerhalb der kosmischen Anomalie gefangen ist.
Und was geschieht ist, dass die Lichtkräfte Energien zur Heilung und Umwandlung in diese Plasma-Wesenheit senden und das ist der Grund weshalb die Oszillationen und Störungen im Sonnenwind geschehen. Und NASA hat ein Bild oder eine Videoanimation einer Spiralbewegung des Sonnenwindes herausgegeben, die genau wie ein Oktopus aussieht. Das ist die wissenschaftliche Bestätigung des Intels, das ich veröffentlicht habe. Es ist tatsächlich ein lebendes Wesen, welches auf unsere kosmischen Winde, Kosmischen Kräfte reagiert.
Und die Heliopause ist der Bereich, wo die Sonnenwinde, das solare Plasmafeld und dieses Wesen dem interstellaren Wind oder dem sogenannten galaktischen Bewusstsein begegnet. Und der galaktische Wind, der interstellare Wind, ist Teil der galaktischen Plasma-Wesenheit, die in einigen alten gnostischen Quellen Pleroma genannt wird. Das Pleroma ist die Licht-Emanation der Galaktische Zentralsonne und es bringt der ganzen Galaxie Licht. Und dieses interstellare galaktische Feld ist ein Ozean aus Liebe. Wenn also diese, ich würde sagen, nicht-geheilte Wesenheit des Sonnensystems, dieser Oktopus, den Ozean der Liebe trifft, geschieht Heilung. Das ist eine Art wie man es beschreiben kann.
Und die Region, wo das geschieht ist die Heliopause. Daher ist in letzter Zeit soviel Fokus auf die Heliospause gerichtet. Und was immer dort tatsächlich geschieht, kaskadiert durch das gesamte Sonnensystem hindurch und wird schliess das ‚Event’, auf dem Planeten Erde auslösen. Und die Veränderungen im Magnetfeld der Erde und im irdischen Plasmafeld, dem Van-Allen-Gürteln, ist die direkte Folge dessen was genau jetzt in der Heliopause geschieht.

Rob: Sehr gut, Leute. Dr. Bell sprach darüber in seinem Buch “Rays of Truth – Crystals of Light”, (Strahlen der Wahrheit – Kristalle des Lichts) vor über 15 Jahren indem er erklärte, dass wir natürlich innerhalb verschiedener Wesen leben. Wir sind ein Wesen und wir unterstützen viele bakterielle Lebensformen, so wie wir einen Planeten haben, auf dem es Leben gibt, der Teil des Sonnensystems ist. Und die Sonne kann als Zirbeldrüse angesehen werden, die Erde als Herzchakra. Unsere Sonne wird als Herzchakra im lokalen System angesehen von dem die Plejaden die Zirbeldrüse bilden. All dies ist verbunden mit dem einen Leben des zentralen Superuniversums-Haufens über unsere Galaktische Zentralsonne, die ‚Alohae‘ genannt wird. Und dann wird diese Energie zur Sonne transmutiert und für die Menschen auf der Erde so, wie unser Bewusstsein sie aktuell benötigt. Wir haben die Macht, grössere Katastrophen zu blockieren durch unsere Einstimmung auf diese Lebenskraft. Die Erde steht damit in Resonanz. Würdet ihr damit übereinstimmen, dass die irdischen Menschen Einfluss haben auf das Verhältnis auf der Erde und wie diese auf die Skalar- und Plasmawellen der Schwingungen des Sonnensystems reagiert, Cobra?

Cobra: Ja, natürlich, denn jedes Bewusstsein hat Einfluss auf alle anderen Bewusstseine. Ich würde sagen, jede Zelle und jeder lebende Organismus der Galaxie hat ein Mitspracherecht auf das, was hier los ist. Wie ich zuvor schon sagte, wenn Heilung hier auf der Oberfläche des Planeten stattfindet, erschafft das eine riesige Wellen von Energie in der gesamten Galaxie, eben weil die Erde im Mittelpunkt der Auflösung der kosmischen Anomalie ist. Das ist kein Zufall, dass der Planet Erde von einem sehr hoch entwickelten kosmischen Architekten gewählt wurde, der Mittelpunkt zu sein, der Schmelztiegel der verschiedenen Rassen, wenn sehr unterschiedliche, divergierende galaktische Kulturen interagieren können und diese kosmische Anomalie auflösen.
Dies ist der Grund, weswegen jeder hierher kommen wollte. Aus diesem Grund kamen die Dracos hierher. Aus diesem Grund sind die Orioner hierhergekommen. Aus diesem Grund sind die Plejadier hier. Aus diesem Grund wollte jeder hier sein, um an dieser Erfahrung teilzunehmen, und auf einem sehr tiefen Niveau wollten alle diese kosmische Anomalie lösen.
Und jetzt sind wir in den letzten Phasen, deswegen findet all dies hier statt. Hier ist der Brennpunkt der ganzen Galaxie, um dies zu lösen und die Galaxie ins Gleichgewicht zu bringen.
Tatsächlich ist es eine alte galaktische Prophezeiung über die Zeit, wenn die ganze Galaxie Licht sein wird, wenn das galaktische Netzwerk des Lichtes vollständig sein wird. Und der Planet Erde und unser Sonnensystem ist der letzte Punkt, welcher in dieses galaktische Netzwerk von Licht aufgenommen werden wird. Und jeder wartet darauf, dass die Transformation hier komplett ist.

Rob: Richtig. Und wir können Teil der Transformation sein. Corey, wir sprachen über die Sonne. Möchtest du etwas dazu oder über Cobras Ausführung kommentieren?

Corey: Ja, und was hier auf der Erde ausgespielt wird, spielt sich auch auf mehreren Planeten der 52 Sterne innerhalb unseres lokalen Sternenhaufens aus. Die Heliopause endet dort, wo eben auch die Heliopause von Alpha Centauri endet und beginnt. Somit sind diese Sterne im lokalen Sternenhaufen auch verbunden, nicht nur durch das kosmische Netz, sondern in einer direkteren Weise, mehr physisch.
Und unser lokaler Sternenhaufen hat alle diese verschiedenen Planeten, die durch diese Dracos und andere Gruppen in den Schmutz getreten wurden und die die Probleme verursachten, wie wir sie hier in unserem Sonnensystem bisher haben. So gibt es eine Menge Dinge, die sich auf den verschiedenen Planeten in unserem lokalen Sternenhaufen abspielen. Und all das ist miteinander verbunden und alles davon muss in einer riesigen schönen kosmischen Symphonie zusammenkommen.
Wir sind mehr auf das konzentriert, was in unserem Sonnensystem vor sich geht. Wir haben viel Intel darüber gesehen, was in unserem Sonnensystem vor sich geht, doch unser lokaler Sternenhaufen ist ein grosses Problem für die weitere Galaxie gewesen. Und das ist etwas, das zu diesem Zeitpunkt korrigiert wird.

Rob: Also geht eine Menge vor sich und die meisten von uns müssen sich wirklich sehr heftig auf unser eigenes Leben konzentrieren, nur um unsere Schwingung zu erhöhen. All dies ist sehr interessant. Corey, wahrscheinlich bist du dir darüber nicht bewusst, doch Cobra hat ein sehr kraftvolles Dokument herausgegeben, mit dem ich übereinstimme. Eine Menge Leute sind in Resonanz damit, es wird der Galaktische Kodex genannt. Es ist etwas wie die Gesetze der Hanbury oder der Ethik-Kodex oder die Zehn Gebote. Es ist irgendwie eine Aussage, die vorgeblich in der gesamten Galaxie verwendet wird und einen Planeten des Freien Willen festlegt.
Ich denke, Cobra wird es dir kurz erklären und dann möchte ich dich fragen, ob du davon gehört hast. Für viele von uns, für mich, ist es sehr gültig und es wurde verletzt. Deswegen gibt es so zahlreiches Engagement mit einigen dieser regressiven ET‘s.

Corey: Ja, ich habe über diese Erlasse gehört, diese Dinge wurden eingerichtet. Sie sind leicht unterschiedlich für jedes Sonnensystem, für jede Kultur, je nachdem, wie sie sich dann entwickelt. Die Wurzeln von ihnen sind im Grunde die gleichen.

Rob: Cobra, könntest du über den Galaktischen Kodex sprechen? Ist dies ein Galaktischer Kodex oder deines Wissens nach in jedem Sonnensystem verschieden?

Cobra: Nun, die spirituelle Entwicklung der Galaxie ging vom Galaktischen Zentrum aus. Um die Zentralsonnen herum ist das meiste Licht, und dort hat sich die sogenannte Zentralrasse entwickelt. Und als diese sich dann überall durch die Galaxie erweitert hat, hat sie ein Netzwerk aus Licht erschaffen und überall in der Galaxie andere Rassen bei der Entwicklung unterstützt. Gemeinsam haben sie entdeckt, dass es einen gewissen inneren Code gibt, der nirgendwo niedergeschrieben steht. Es ist nur das, wie sich die Dinge auch verhalten, wie die unterschiedlichen Gesellschaften gemeinsam erschaffen und koexistieren können.
Der Galaktische Kodex, der auf meinem Blog veröffentlicht wurde, ist nur, ich würde sagen, eine Auslegung dieser inneren Wahrheit, die mit dem menschlichen Geist ausgerichtet ist. Somit ist die zugrundeliegende Wahrheit überall in der Galaxie die gleiche, doch die Art und Weise, wie Wesen dies wahrnehmen oder interpretieren, ist gemäss ihrer eigenen Entwicklung und ihrem eigenen Verständnis von der Wahrheit. Aber einige Grundregeln sind die gleichen.
Es gab eine Menge Gerede darüber, dass die Nicht-Einmischung ein kosmisches Gesetz gewesen ist. Das ist sie nicht. Nichteinmischung war nur ein Vorwand der Archons, um den Planeten Erde besetzt zu halten. Was wirklich geschieht ist, wenn eine bestimmte Wesenheit auf einem bestimmten Planeten Kontakt erzielen will, sollte dieser Kontakt gewährt werden.
Und der Grund, warum dieser Kontakt auf dem Planeten Erde nicht gewährt wurde, ist nicht wegen des Gesetzes des Nicht-Eingreifens oder der Nicht-Einmischung, sondern weil jemand diesen Kontakt verhindert hat und es noch immer tut. Und wenn die Menschen beginnen, dies zu verstehen, werden wir einen grossen, riesigen, planetaren Sprung in Richtung vollständiger Offenlegung machen. Um zu verstehen, warum jetzt die vollständige Offenlegung nicht geschieht, sage ich, es ist nicht, weil es keine Wesen gibt, die in Verbindung treten möchten, sondern weil jemand den Kontakt verhindert, indem er die Menschheit als Geisel hält.
Also, wenn diese Geiselsituation behoben ist, wird der volle Kontakt geschehen. Es ist ein Naturgesetz. Es ist unser Geburtsrecht. Wir haben ein Recht, mit unseren Sternen-Brüdern und -Schwestern zu sprechen. Wir haben ein Recht, mit ihnen zu interagieren. Dies ist unser göttliches Geburtsrecht. Und dafür kämpfe ich.

Rob: Corey, würdest du kommentieren, worüber Cobra eben in Bezug darauf sprach, dass es wirklich nicht um den Freien Willen geht, weswegen sie nicht eingreifen hier. . . der Grund, warum wir nicht kontaktiert werden können und das alles? Es gibt Zeichen, dass unser Freier Wille umgangen wurde. Es ist eher eine Frage der Sicherheit und der Geiseln. Kannst du deine Ansichten dazu äussern?

Corey: In der Super-Föderation sind die Gesetze des Freien Willens wichtig und werden erwähnt, aber die Gesetze sind in einer Weise leicht und locker gestrickt. Es gibt Möglichkeiten, sie zu umgehen. Und offensichtlich haben sie Möglichkeiten gefunden, die Gesetze des Freien Willens aussen vor zu lassen. Nun, es liegt die Tatsache vor, dass offene Schlachten am Himmel vor Zehntausenden von Jahren bis vor kurzem über entwickelten Menschen stattgefunden haben, bis zu dem Zeitpunkt, als sie diese Abkommen nach der Zeit von Mohammad unterzeichneten. Das sagt eine Menge. Das sagt für mich, das ist offenes und direktes Eingreifen in die Entwicklung einer Welt – genetisch, spirituell und fortlaufende Beeinträchtigung unserer Zivilisation auf einer soziologischen Ebene.

Rob: Richtig. In einem der Artikel, die ich wiederholt gebracht habe: „The TerraKor Files – Ein Überblick über die Omeganer Situation“, wird über das Syndikat gesprochen und gezeigt, dass der Grund, weswegen diese Verträge unterzeichnet wurden der ist, dass sowohl die Konföderation, die Allianz und einige dieser Syndikate, dunkle, regressive ET‘s grosse Schlachten hatten, in denen alle Seiten dezimiert wurden. Um jeden Preis wollten sie diesen Kampf vermeiden. Seid ihr beide darin einig, dass deswegen verfeindete Gruppen Basen auf dem Mond teilen können und doch den Bereich des anderen respektieren.

Corey: Oh, wirklich? Auf dem Mond?

Rob: Ja, dort sind Nazi-Basen, Dracos, neben der Konföderation und den Plejadiern und positiven Basen. Ist das korrekt?

Corey: Ja, es sind alle Arten von Botschaften dort oben. Ein grosser Teil davon ist durch eine negative Gruppe kontrolliert, aber mit all den Vereinbarungen, die vor allem auf dem Mond unterzeichnet sind. . . Der Mond ist ein bisschen wie die Antarktis. Es ist alles aufgespalten und ein grosser diplomatischer Bereich, aber, wie ihr wisst, wird dort unten in der Antarktis gekämpft. Die einzigen Menschen, die angegriffen haben oder irgendetwas auf dem Mond getan haben, sind wir. Die Menschen. Diese niedrigeren militärischen Fraktionen der Geheimen Weltraum-Programme haben alle möglichen Dinge auf dem Mond gestartet. Und sie sind die einzigen, die alles offen feindlich getan haben. Es ist ein sehr empfindliches Gleichgewicht dort oben, doch keine dieser Gruppen dreht auf.

Rob: Richtig. Sie wollen es nicht in einen ausgewachsenen Konflikt eskalieren lassen, der galaktische Verhältnisse im Sonnensystem erreichen würde. Cobra, deine Kommentare über die diplomatischen Beziehungen auf dem Mond und wie dieser dürftige Waffenstillstand bis zu einem gewissen Grad zwischen diesen verschiedenen Gruppen herrscht.

Cobra: Okay, zuerst werde ich eine Situation auf der Oberfläche der Erde beschreiben. Ja, das war wahr, es wurden viele Verträge unterzeichnet. Wenn diese Verträge nicht beachtet werden würden, würden zwei Dinge geschehen. Wir würden Reptilien haben, die Kinder offen zum Frühstück essen, und wir würden Plejadier haben, die Opfer von Autounfällen retten. Beide Dinge zur gleichen Zeit zu erleben, könnte zu extremen Massnahmen führen, so mag dies nicht empfohlen sein.
Genau darum wurde dieser unbehagliche Vertrag unterzeichnet. Ein Teil dieses Vertrages ist es, uns zu schützen, somit war ein Teil dieses Vertrages, die Lichtarbeiter und die Licht-Krieger zu schützen. Jedoch schützt – auf der anderen Seite der Medaille – der gleiche Vertrag die sichtbarsten Kabale-Mitglieder. So geht es auf beiden Seiten.
Dieser unbehagliche Vertrag wird zu einem gewissen Grad von allen Wesen eingehalten, natürlich nicht vollständig. Es geschahen Dinge auf beiden Seiten. Doch dieser Vertrag wird bis zum Zeitpunkt des Events eingehalten werden, wenn die Oberfläche des Planeten befreit worden ist.
Ich kann bestätigen, dass das, was Corey für den Mond beschrieben hat, bis vor kurzem auf dem Mond geschehen ist. Ich kann nicht bestätigen, dass es dort noch immer so ist…Es gab viele Interessengruppen dort mit ziemlich streng abgegrenzten Gebieten, in denen sie sich bewegen konnten, und sie müssen ihre Grenzen respektieren, sonst könnten sie gegenseitig sich zugesicherte Zerstörung haben. Und die meisten Rassen und die meisten Fraktionen haben entdeckt, dass das keine sichere Option ist. So neigten sie dazu, direkten offenen Kampf, direkte offene Konfrontation zu vermeiden, weil sie verstehen, dass es auch das Ende der Geschichte für sie sein würde.

Rob: Ja, es ist sehr traurig, unser Sonnensystem ist eine Art Mikrokosmos der Erde, und hoffentlich ist es eine Schande, dass sie selbst zu diesem Zeitpunkt Grenzen auf dem Mond haben. Hoffentlich wird dies gelöst werden. Nun werde ich zuerst Corey diese Frage stellen, dann Cobra. Viele Fragen über den Mond. Er dreht sich nicht. Corey, was ist deine Geschichte über die Historie des Mondes? Ist er künstlich? Ist er aus einem anderen Gebiet hierher gebracht worden? War er ein Raumschiff?

Corey: Er war eine natürliche Formation, doch wurde ausgehöhlt und zu einer riesigen Arche verwandelt. Er mag ein Teil des ursprünglichen Verteidigungsnetz gewesen sein, welches von der sogenannten Alten Erbauerrasse geschaffen wurde und bis zu dem Zeitpunkt in Betrieb war, als diese Super-Erde explodierte. Dies liess das Verteidigungssystem [technisch] abstürzen, das rund um unser Sonnensystem war und auch die Sonnensysteme des lokalen Sternhaufens geschützt hatte.
Als diese Technologie runtergefahren war, begannen all diese verschiedenen Rassen, auf die wir uns als genetische Erbauerrassen beziehen, zu kommen. Wie ihr wisst, haben sie unsere Genetik ziemlich zugerichtet und taten, was sie nur wollten. Okay, es tut mir leid. Was war die ursprüngliche Frage? Sorry, ich bin abgeschweift.

Rob: Das ist in Ordnung. Du hast es in einer Art beantwortet. Es ist ein natürlich geschaffener Planet oder Mond, ursprünglich natürlich, der ausgehöhlt wurde und möglicherweise als Arche von den Alten Erbauern verwendet wurde.

Corey: Es gibt widersprüchliche Informationen darüber von den verschiedenen Gruppen, die sich auf archäologischen Expeditionen mit dem ganzen Mond befasst haben. Je nach Gruppe und ihrer Sicht oder religiösen Überzeugung, haben sie mehrere verschiedene Perspektiven, was der Mond ist.

Moonship2

Rob: Okay, Cobra, wie kommentierst du dein Verständnis zum Mondes? Stimmt es mit Corey überein oder ist deine Perspektive etwas anders?

Cobra: Der Mond ist ein natürliches Objekt, das eine Bahn hat, die auf die Erde hin arretiert ist. Das ist ein ganz natürliches Vorkommen in den meisten der Sonnensysteme. Er wurde nicht ausgehöhlt, doch sehr durchlöchert, was bedeutet, dass Tunnel unterhalb der Oberfläche des Mondes gegraben wurden. Es gibt Tunnel durch die natürlichen Lava-Röhren, unterirdische Städte und die verschiedenen fortgeschrittenen Kulturen haben dies für ziemlich lange Zeiträume verwendet. Und ich würde sagen, es ist ein natürlicher Satellit. Es ist nichts künstlich mit dem Mond, aber ja, er ist in der Vergangenheit für viele Zwecke verwendet worden.

Rob: Okay. Danke euch beiden. Das ist grossartig. Dies ist eher eine Art Frage an Corey, doch Cobra, würdest du auch antworten? Corey, wir haben bereits darüber gesprochen. Das ist von einer Person, doch sie will damit nicht sagen, dass du nicht denkst, dass es eine positive Galaktische Konföderation gibt. Du hast über das ICC gesprochen, die Nazi-Infiltration, diese feindlichen Sachen, die mit der Dunklen Flotte geschehen. Wir hörten, dass du zu diesen Treffen der Super-Föderation gegangen bist. Du hast mir in unserem privaten Gespräch gesagt, dass du mit einigen von ihnen interagiert hast. Nun zur Frage:“Es scheint, dass Corey sagt, dass es viele ET-Rassen und Föderationen mit unterschiedlichen Agenden gibt. Doch er scheint nicht zu glauben, dass es eine Galaktische Konföderation der positiven Rassen gibt, die für das Licht arbeiten. Zumindestens erscheint es, dass er sie nie wirklich erwähnt abgesehen von der Sphären-Wesen- Allianz.“ Corey, glaubst du, es gibt die positive Galaktische Konföderation und sind sie zahlreicher als die bösen Jungs? Und was hältst du von ihren Bemühungen? Sind sie wohlwollend?

Corey: Hier geht es wieder um „positiv“, „negativ“ und all diese Sachen. Diese Super-Föderation ist ein Super-Verband. Er besteht aus anderen Föderations-Verbänden. Diese Föderationen wiederum stammen aus Hunderten oder Tausenden von Sonnensystemen, wenn nicht mehr. Somit könnte diese Super-Föderation sehr gut aus einigen dieser Gruppen gemacht sein, die diese Person meint, doch sie haben sich nicht in der gleichen Weise identifiziert, wie die Menschen auf der Erde oder im Internet sie identifizieren, wie ich höre.
Von diesen Gruppen, über die ich sprach, sind einige durchaus positiv aus unserer Sicht. Es scheint, sie wünschen sehr, uns viel zu helfen, obwohl sie ihre eigene Agenda haben, wie eben alle Wesen ihre eigene Agenda haben. Einige von ihnen würden nicht wirklich etwas dagegen haben, uns mit etwas ersetzt zu sehen, was sie als mehr verantwortungsbewusste Wärter-Wesen auf diesem Planeten bezeichnen würden. Somit gibt es das gesamte Spektrum der Menschen in der Super-Föderation.
Zum grössten Teil sind die meisten von ihnen, was wir aus unserer Sicht positiv nennen würden. Sie wollen unseren Fortschritt. Sie sind ein Teil dieses grossartigen Experimentes. Wir sind ein Teil dieses Grossen Experimentes. Und wenn sie vorankommen wollen, wollen sie, dass wir voranschreiten. Also das ist das Beste, was ich dazu erklären kann.

Rob: Okay, danke. Ich dachte auch an Ganymed, über den Cobra gesprochen hat, diesen künstlichen Mond, der ein Übungsplatz für Führer und Lehrer ist. Und es ist dort eine Gruppe, die sehr mütterlich-liebenden Instinkte hat. Wir hier sind ein wunder Fuss in der Galaxie, und sie sind hier, dies zu reparieren, indem sie Mentoren für das menschliche Bewusstseins-Feld sind. Wenn ich „negativ“ sage, weiss ich, das ist ein Urteil, wie „gut“ und „schlecht“ und so weiter. Doch ich meine damit die Gruppen, die mit der Regierung arbeiten und der Entvölkerungs-Agenda 21.

Corey: Die Super-Föderation ist auf einem viel höheren Niveau. Die meisten Menschen in den Geheimen Weltraumprogrammen sind sich dieser Gruppen nicht einmal bewusst. Sie kennen sich mehr bei den Gruppen aus, wie diesen Draco-Gruppen oder anderen, mit denen sie zu tun haben.

Rob: Richtig. Mit „negativ“ meine ich die Gruppen, nicht die gesamte Rasse, die beispielsweise den Galaktischen Kodex verletzt haben. Solche bezeichne ich als „negativ“. Ich weiss ja, es gibt sehr viel mehr Dinge, die wir nur zu gerne hören möchten. Wir wollen Details hören: wen hast du getroffen, was für eine Gruppe sind sie, was sagten sie, was ist ihre Meinung, was könntest du über ihre positiven Pläne offenbaren?

Corey: Nun, es gibt so einige Informationen, die ich aufgedeckt habe und die noch auf Cosmic Disclosure veröffentlicht werden. Wir sind noch bei der Bearbeitung. Ich habe zuletzt eine Menge Beschreibungen und viele Informationen über die Operationen gegeben, von denen mir gesagt wurde, ich dürfte sie mitteilen. Doch im Nachhinein waren einige dieser Gruppen dann nicht einverstanden. Somit gibt es noch einige Dinge, die ich nun heraus löschen muss, bevor ich die Informationen teile. Das auch vor allem im Hinblick darauf, was zuletzt zwischen Gonzales und mir geschehen war mit einem Vorfall, wo ich abgeholt wurde und von einer konkurrierenden Fraktion Fragen gestellt bekam, was viel Stress und Probleme zwischen der SSP-Allianz und mir verursacht hat. Also muss ich ein wenig vorsichtig sein.

Rob: Cobra, bitte äussere deine Kommentare zu diesem Aspekt zwischen den positiven und negativen Allianzen da draussen. Und kommunizieren sie wirklich? Du hast erwähnt, dass die Dracos nicht kommunizieren. Sie nehmen schlicht nicht teil.

Ashtar12

Cobra: Zuerst muss ich sagen, dass es eine Galaktische Konföderation gibt, die positiv ist. Sie ist sehr real. Sie haben tatsächlich oft mein Leben gerettet, so sind sie sehr real, zumindest für mich. Und es gibt viele Rassen, die zu dieser Konföderation gehören. Und es ist aus meiner Sicht die stärkste Gruppe in der Galaxie, weil sie in einer Realität der kosmischen Liebe leben. Und sie haben keine, schlechte Motivation, keine Agenda. Sie möchten einfach, dass jeder ebenfalls diese Erfahrungen hat. Sie haben eine natürliche Tendenz, die galaktische Liebe zu teilen und sie auszudehnen und durch die gesamte Galaxie zu erfahren und die Anomalie zu heilen, die hier vorhanden ist. Das ist ihre primäre Motivation.
Und während sich das galaktische Netzwerk des Lichtes in der gesamten Galaxie ausdehnt, treten immer mehr Rassen durch einen Prozess der Integration diesem galaktischen Netzwerk von Licht bei. Durch diesen Prozess wird ihre Souveränität und Integrität respektiert. Sie treten als gleichberechtigte Teilnehmer des galaktischen Evolutions-Prozesses dieser Allianz bei. Rassen, die nicht zusammenarbeiten wollen, sind im Grunde zumeist Rassen, die eine Agenda haben, vor allem Rassen, die andere Rassen beherrschen wollen, zum Beispiel die Dracos.
Und es verbleiben die Verhandlungen mit Dracos, aber ihr Verhandlungs-Stil ist kein Versuch, eine Lösung zu finden. Für sie geht es mehr darum, ihren eigenen Weg zu erzwingen. Also, an einem bestimmten Punkt, müssen wiederum sie gezwungen werden. Sie müssen in bestimmte Situationen gebracht werden, wo sie anderen nicht schaden können, weil sie durch die Schädigung anderer Rassen gegen den Galaktischen Kodex verstossen.
Und mit jeder Rasse, die bestimmte Grenzen überschreitet, muss umgegangen werden. Und jetzt wird mit Rassen, die die Grenzen innerhalb des Sonnensystems überschritten haben, umgegangen. So einfach ist das.

Rob: Cobra, mit der grossen Macht, die nach vorne tritt und diese negativen Kräfte neutralisieren wird, vielleicht mit der Technologie der Blauen- Sphären-Allianz, die in der Lage erscheint, sie abwehren zu können… was wird mit diesen negativen Rassen passieren? Werden sie tatsächlich verhaftet werden? Wir haben erwähnt, dass einige in die Zentralsonne geschickt werden, um ihre Seelen zu reintegrieren. Werden einige durch die Risse rutschen und in anderen Bereichen der Galaxie weitermachen? Oder ist es beabsichtigt, dass einige dieser Wesen in anderen Welten in Quarantäne-Status gesetzt werden, wo sie die Dinge ausarbeiten müssen? Was wird mit diesen Wesen passieren, Cobra? Werden wir diese Situation in einer Million Jahren erneut betrachten müssen?

Cobra: Nein. Dies ist der letzte Clearing-Prozess der Galaxie. Allen einzelnen fühlenden Wesen, die zu diesen Rassen gehören, werden bestimmte Chancen gegeben werden. Wenn sie zusammenarbeiten wollen, wird ihnen Unterstützung gegeben. Es gab viele Versuche, positive Versuche, ihnen Raum zu geben, darüber nachzudenken und zu realisieren, dass der positive Weg der Weg ist, der mehr Sinn ergibt. Wenn sie nicht zusammenarbeiten wollen, müssen sie den Umstrukturierungsprozess durchlaufen, weil die Dunkelheit ein gewisses Zeitfenster in der Geschichte des Universums hatte und diese Zeit ist fast vorbei. Das Spiel ist vorbei für sie. Game Over. Es hat keinen Zweck in der Entwicklung. Es ist einfach eine Anomalie, die korrigiert werden muss.

Rob: Vielen Dank. Corey, Cobra hat einen sehr positiven Blick auf die Zukunft. Hast du irgendwelche Informationen dazu? Ich weiss, du hast eine Menge mit all den Sachen aus den Geheimen Raumfahrtprogrammen zu tun. Es tut mir leid für die Verletzung durch Gruppe, die mit dir in Kontakt war. Doch, hast du diese Art von Vertrauen, haben die Blauen-Sphären- Wesen dir angedeutet, dass dies hier ein für alle Mal geheilt werden muss, und dass eine Galaxie-weite Reinigung und Heilung stattfindet, wodurch der Planet Erde befreit wird?

Corey: Ja, genau das ist in der Tat der umfassende Grund, warum sie hier sind. Das ist ihr Zweck. Das ist ihre Mission. Also muss ich das Vertrauen und den Glauben haben, dass es das endgültige Ergebnis sein wird.

Rob: Also, Leute, dies war ein grossartiges Interview mit Corey und Cobra, Teil 2. Ich hoffe, es hat euch gefallen. Damit ihr es wisst, Leute, sie haben vereinbart, ein weiteres Interview zu geben. Wir werden einige Zeit verstreichen lassen und uns erneut sprechen. Sie haben beide extrem volle Terminkalender. Es war sehr schwierig, sie zusammen zu bekommen, aber wir werden es wieder schaffen.

Sieg dem Licht!

 

Quelle: http://trans-information.net/2-gemeinsames-interview-cobra-corey-goode-im-mai-2016-teil-2/

Gruß an die Glaubenden

TA KI