Die vielleicht süßesten Hundebilder der Welt.


 

Hunde sind ja in allen Größen, Formen und Rassen einfach eines der besten Haustiere der Welt. Aber manchmal produzieren sie so süße Welpen, dass man seinen Zuckerspiegel prüfen muss. Ein paar der knuddeligsten Exemplare siehst du hier.

Imgur

Imgur

Imgur

Imgur

Imgur

Imgur

Imgur

Imgur

Imgur

Imgur

Imgur

Imgur

(…)

Quelle: http://www.tierfreund.co/mini-welpen/

Gruß an die, denen bei diesen Bildern das Herz aufgeht

TA KI

15 lästige Katzen, die nur an sich selbst denken. Wir haben herzlich bei Nummer 8 gelacht!


Wir lieben unsere Haustiere. Aber alle Haustiere lieben sich nicht gegenseitig. Wie Geschwister, können Konflikte entschieden, manche unschuldiger als andere. Das ist vor allem bei Katzen und Hunden, die zusammenleben, oft der Fall.

Wir haben für euch 15 süße Beispiele zusammengestellt:

1. “Bleibst du da stehen oder hilfst du mir?”
30-9-jobbiga-katter1

2. Nicht wirklich gerecht.
30-9-jobbiga-katter2

3. Wenn man sich selbst einredet, dass der Boden gut genug ist.
30-9-jobbiga-katter3

4. Wenn man auf etwas Gutes wartet…
30-9-jobbiga-katter4

5. “Ich habe keine Angst vor Katzen …”
30-9-jobbiga-katter5

6. Verändert ist verändert!
30-9-jobbiga-katter6

7. Wenn die Katze großzügig ist.
30-9-jobbiga-katter7

8. “Wenn ich so tue, als würds mich nicht kümmern, geht sie vielleicht weg.”
30-9-jobbiga-katter8

9. “Dann mach doch was…”
30-9-jobbiga-katter9

10. “Nicht ok …”
30-9-jobbiga-katter10

11. “Wenn du mein Bett nimmst, nehm ich deines.”
30-9-jobbiga-katter11

12. Kein Wunder, das Katzen immer so verwöhnt sind.
30-9-jobbiga-katter12

13. Das Gesicht sagt alles.
30-9-jobbiga-katter13

14. Wenn Platz vorhanden ist, aber du dem Kind den Platz überlassen möchtest.
30-9-jobbiga-katter14

15. Wenn man sich selbst sagt, dass das genauso funktioniert.
30-9-jobbiga-katter15

Nummer 15 ist unser Favorit, aber Nummer 8 ist auch toll. Was sagst du dazu?

Quelle: http://unglaublich.co/15-lastige-katzen-die-nur-an-sich-selbst-denken-wir-haben-herzlich-bei-nummer-8-gelacht-2/

Gruß an die tierischen Freunde

TA KI

Diese Freundschaft hält wohl ewig.


Das Wunder des Lebens ist immer wieder faszinierend. Ganz gleich, ob es sich um Menschen oder Tiere handelt: Zuzusehen, wie ein kleiner Organismus heranwächst und sich entwickelt, bleibt eine der spannendsten Erfahrungen, die man machen kann. So auch bei dem kleinen Mädchen Eisleigh und dem Pitbull Clyde.

Beide sind zur gleichen Zeit geboren und entdecken das Leben vom ersten Tag an gemeinsam.

 

Und die Welt darf zusehen, wie die beiden zusammen aufwachsen.

 

Schon das erste Mal, als Clyde auf die kleine Eisleigh traf, legte er sich zu ihr, um zu kuscheln.

Das sollte sich auch die nächsten Jahre nicht ändern. Sie lieben es, gemeinsam zu schmusen und zu schlafen.

Sie sind nicht nur unzertrennlich, sondern auch unfassbar süß! Sie sind wirklich wie füreinander geschaffen.

Auch als beide größer werden, bleibt ihre Verbindung zueinander eine ganz besondere. Noch immer sind sie die besten Freunde und verbringen jede freie Minute miteinander.

Dadurch, dass sie so früh zusammengekommen sind, besteht zwischen ihnen eine Verbindung für ihr ganzes Leben, die man deutlich erkennt.

Sie gehen miteinander durch dick und dünn, trösten sich, spielen zusammen und stellen sich gemeinsam dem Abenteuer Leben.

Auf ihrem Instagram-Account kann man die beiden auf ihrem Weg begleiten – beinahe 40.000 Menschen tun es schon. Bei diesem goldigen Duo ist das allerdings auch gut zu verstehen.

Mit ihnen ist kein Tag langweilig und sie halten ihre Eltern ganz schön auf Trab. Sie sind eben echte Energiebündel.

Wer denkt, Pitbulls seien grundsätzlich gefährliche Hunde, sollte einfach mal diese Bilder Revue passieren lassen. Danach ist klar, dass das nicht verallgemeinert werden kann. So sanft wie Clyde ist wohl kaum ein Hund. Und mit ihm wird Eisleigh immer sicher im Leben unterwegs sein.

Was für eine Freundschaft! Die beiden werden garantiert noch unzählige schöne und spannende Momente gemeinsam durchleben.

Quelle: http://www.heftig.de/eisleigh-und-clyde/2_1/

Gruß an die wahren Freundschaften

TA KI

Fotogalerie: 14 Tiere, denen einfach mal alles egal ist.


Wer kennt es nicht? Man geht mit seinem Hund spazieren – und auf einmal schnüffelt der Vierbeiner am Allerwertesten eines peinlich berührten Passanten. Und wenn man dann nach Hause kommt und arbeiten möchte, legt sich natürlich sofort die Katze auf die Tastatur. Für Tiere ist Scham einfach ein Fremdwort. Immerhin kommt es so zu unglaublich lustigen Fotos, wenn man die charmanten „Übeltäter“ denn auf frischer Tat ertappt!

1. Es ist aber auch einfach zu verlockend, sich im frischen Beton zu verewigen.

Imgur

2. Keine Frage, wer hier der Boss ist.

Imgur

3. Oh, Frauchen ist krank, wie traurig. Hm, wo war nochmal die Dose, die ich schon immer umschmeißen wollte?

Reddit

4. Wer darin schläft, dessen Besitzer muss es auch kaufen.

Imgur

5. Ich war gerade dabei, eine Pastete zu machen. Ich wollte nur kurz die Füllung holen – und dann sehe ich das hier!

Imgur

6. Dieser freche Bursche macht es sich doch tatsächlich in meinem Sessel gemütlich!

Imgur

7. Für manche ist es nur eine Seemöwe, für andere ist es ein super Platz zum Stehen!

Imgur

8. Du hast doch nicht etwa Höhenangst, oder?

Imgur

9. Ein Bär im Garten? Das macht meiner Katze aber mal so gar nichts aus!

Imgur

10. Diese Katze hat es sich in der Krippe gemütlich gemacht – und den vorherigen Bewohner einfach rausgeschmissen.

11. Und hier ist der süße Welpe von meinem Freund!

Imgur

12. Die Kühe in Costa Rica sind echt abgebrüht.

Imgur

13. Und? Was willst du jetzt machen?

Imgur

14. Dieser Hund kennt einfach keine Grenzen …

Imgur

Diesen Tieren ist es absolut egal. Sie machen einfach, was sie wollen. Einige sind tollkühn, einige einfach nur süß und andere wiederum ziemlich frech. Vielleicht bist du ja auch stolzer Besitzer eines solchen Gefährten?

Quelle: http://www.tierfreund.co/sorglose-tiere/

Gruß an die „Lässigen“

TA KI

8 Gründe, die gegen den Verzehr von Thunfisch sprechen.


Viele Menschen schätzen Fisch als delikate Speise. Was geht schon über den Genuss eines köstlichen Lachsfilets oder einer frischen Forelle? Thunfisch hingegen kennen die meisten Menschen nur aus der Dose. Zudem wissen sie oft nicht, dass der Verzehr durchaus ungesund sein kann.

ooddysmile stocker/ shutterstock

Die folgenden 8 Gründe werden dich womöglich zukünftig davon abhalten, Thunfisch jemals wieder anzurühren.

1. Hoher Natriumgehalt

Besonders bei Sportlern ist Thunfisch wegen seines hohen Eiweißanteils sehr beliebt, um die Muskeln effektiv aufzubauen. Jedoch enthält eine einzige Dose im ungünstigsten Fall bis zu 600 mg Natrium. Das kann zu Bluthochdruck und in manchen Fällen sogar zu Schlaganfällen führen. 

2. Aufnahme von Schwermetallen  

Da Thunfische Raubtiere sind und sich von kleineren Fischen ernähren, nehmen sie häufig viele Schwermetalle wie Quecksilber auf, die sich bereits in der Nahrungskette angesammelt haben. Verzehrt der Mensch nun den Thunfisch, gilt diese Tatsache auch für ihn. Bereits kleinste Mengen an Quecksilber sind laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO) schädlich für den menschlichen Körper. Es kommt zu Problemen mit dem Verdauungssystem, den Augen, den Nieren, dem Nerven- und dem Immunsystem sowie der Haut. Zu viel Quecksilber kann zudem nicht nur das Herzinfarktrisiko um bis zu 70 % erhöhen, sondern auch das Gehirn schädigen, was sich durch Konzentrationsschwierigkeiten und andere kognitive Beeinträchtigungen bemerkbar macht. In den meisten Fällen ist zwar die Quecksilberkonzentration in den Fischen für den Menschen unbedenklich, jedoch gibt es immer wieder Ausnahmefälle.

3. Grausame Fischerei

Mit riesigen Netzen gehen die Fischer auf die Jagd nach den Thunfischen. Viele gehen jedoch schon dabei qualvoll zugrunde, weil sie von den anderen Fischen in den sich zusammenziehenden Fangnetzen zerquetscht werden. An Bord werden sie oft erschlagen, damit sie sich nicht mehr wehren, bevor sie in eine Gefriertruhe geworfen werden. Kleinere Thunfische werden einfach nur auf Eis gelegt und sterben so einen langsamen, qualvollen Tod durch Ersticken oder Erfrieren.

4. Massenfischzucht

Der weltweite Bedarf an Fisch ist nach wie vor extrem hoch, doch die Bestände in den Meeren sind inzwischen stark geschrumpft. Deswegen wird zunehmend auf Intensivhaltung gesetzt, bei der kleine Thunfische auf engstem Raum gefangen gehalten und gemästet, anschließend getötet und verkauft werden.

5. Gefährliche Chemikalien

Pixabay

Die Ozeane sind inzwischen leider stark verunreinigt und enthalten zahlreiche giftige Chemikalien, welche natürlich zwangsläufig auch von den Fischen aufgenommen werden. Dazu gehören beispielsweise polychlorierte Biphenyle (PCB) oder Dioxine. Diese krebserregenden Stoffe wurden im Fettgewebe verschiedenster Fischarten gefunden.

6. Drohende Lebensmittelvergiftungen

Der Verzehr von Fisch kann gefährlich werden. Laut der Amerikanischen Seuchenschutzbehörde werden 75 Prozent aller weltweiten Lebensmittelvergiftungen durch den Verzehr von Meeresfischen verursacht. Dabei spielten natürlich auch die Frische und die Zubereitung eine wichtige Rolle.

7. Thunfischfang als Grund für Delfinsterben 

Beim Fischfang gehen nicht nur Thunfische, sondern auch Delfine, Haie und andere, eigentlich nicht gewollte Fische ins Netz, die darin oft qualvoll verenden.

8. Verschmutzung der Ozeane 

Pixabay

Viele Netze und andere Fanggeräte sind aus Metall, Kunststoff oder anderen problematischen Materialien. Wenn beim Fischfang davon etwas in die Meere und Ozeane gelangt, schadet das der Umwelt generell, insbesondere den Meerestieren sowie Vögeln.

Wie du siehst, ist letztendlich nicht nur der Fang und Verzehr von Thunfisch problematisch. Der grausame Fischfang und die gesundheitlichen Nachteile treffen auch auf viele andere Fischarten zu. Viele Menschen begründen ihren häufigen Fischkonsum mit den wichtigen Omega-3-Fettsäuren. Dabei gibt es wesentlich gesündere Alternativen, die Omega-3-Fettsäuren enthalten, z.B. Leinsamen, Chia-Samen, Rapsöl oder Walnussöl. Wenn du dennoch nicht auf Fisch verzichten möchtest, solltest du darauf achten, besonders nachhaltigen Fisch zu kaufen. 

Quelle: http://www.gutfuerdich.co/thunfisch/

Gruß an die Wissenden

TA KI

5 UNGLAUBLICH GUTE TATEN – zu denen Menschen fähig sind!10 wahre HELDEN!


JERYKO

Gruß an die wahre Mensch-lichkeit

TA KI