Italien betrog Deutschland mit schwarzer Magie im Fußball Euro 2016 Viertelfinale in Frankreich


Das Fußballspiel zwischen Italien und Deutschland vom 02. Juli 2016 im Rahmen der Europameisterschaft 2016 in Frankreich war ungewöhnlich bizarr: 5:6 nach nervenzerreibendem Elfmeterschießen. Die Merkwürdigkeiten überfielen die deutschen Spieler bereits am Anfang des Viertelfinales:

  1. Ungewöhnlich früh in der 12. Minute erhielt der deutsche Spieler Sami Khedira eine schwer erklärliche Verletzung am linken Oberschenkel (mindestens Anriss im Adduktorenbereich). Ausgerechnet einer der gefährlichsten Spieler!
  2. Auch Mario Gomez wurde ohne sichtbaren Grund und nur fünf Minuten nach dem deutschen Führungstor am rechten Oberschenkel so stark verletzt, daß er voraussichtlich im Halbfinale heute ausfallen muss. Wieder trifft es einen der besten Kräfte.
  3. Ein deutscher Spieler rutscht aus heiterem Himmel als einziger auf dem Rasen aus und verliert so den Ball.
  4. Nach dem 1:0 für Deutschland in der 65. Spielminute reißt der sonst so beherrschte Jerome Boateng in der 77. Minute plötzlich die Arme im Strafraum hoch und erntet einen Elfmeter. Nur 5 Minuten zuvor musste Gomez das Spiel verletzt verlassen. Auch Boateng klagte über muskuläre Beschwerden. Das alles ausgerechnet in der psychologisch wichtigen Phase, als Deutschland gerade voll die Kontrolle über das Spiel erhalten hatte.
  5. Mats Hummels erhält die gelbe Karte; erneut aus sehr fadenscheinigen Gründen. Er wurde schon im Spiel gegen die Slowakei ungerecht behandelt. Wieder einer der besten der Mannschaft, die eigentlich dadurch aufgefallen war, vergleichsweise wenig gelbe Karten einzustecken.
  6. Beim Auslosen zum Elfmeterschießen erhält Deutschland doppelte Nachteile: das Tor, hinter welchem die italienischen Fans sitzen, und Italien darf beginnen, was statistisch gesehen von Vorteil ist.
  7. Der deutsche Spieler und schlussendliche Held Jonas Hector bekommt ebenfalls Schwierigkeiten mit seinem Bein.
  8. Wieder eine gelbe Karte, die auf sehr zweifelhaften Füssen steht. Diesmal trifft es Bastian Schweinsteiger.
  9. Der sonst so tüchtige Thomas Müller bleibt torlos in dieser EM, auch beim Elfmeterversuch. Wieso trifft ihn kein Muskelschaden oder eine ungerechtfertigte gelbe Karte? Hat man ihn schon zu Beginn der EM kaltgestellt?
  10. Deutschland war in diesem Spiel Italien deutlich überlegen, weshalb zahlreiche Fouls gegen die Deutschen verteilt wurden. Das knappe Ergebnis 6:5 spiegelt in keinster Weise die Kräfteverhältnisse im Spiel wieder.
  11. Schweigen im Walde bei der gesteuerten deutschen Presse über die auffallende und schwer erklärliche Pechsträhne der deutschen Elf.

Voodoo-Zauber

Die einzig vernünftige Erklärung für dieses historische und extrem ungewöhnliche Fußballspiel ist die Anwendung von schwarzer Magie durch Italien gegen Deutschland. In Schwarzafrika wird sie Voodoo genannt, ebenso in Mittel- und Südamerika, wohin die afrikanischen Sklaven die Zauberkunst exportierten und wo sie sich mit Elementen des Katholizismus vermischte.

Wie kann ich das wissen? Meine Familie ist selbst Opfer von schwarzer Fußballmagie im südlichen Afrika geworden, im Staat Malawi.

Meine Schwester war mit einem Diplomaten aus Kamerun verheiratet und lebte 2002 in Blantyre, Malawi, mit zwei Kindern; einer siebenjährigen Tochter und einem vierjährigen Sohn. Mein Schwager, der Vater dieser Kinder, war stellvertretender Botschafter für Kamerun in Washington als meine Schwester ihn kennenlernte. Zuvor hatte er einen hohen Posten bei der UNO in New York bekleidet. Er war gut ausgebildet und kam aus einer Königsfamilie in Kamerun. Ich schätze und liebe ihn sehr!

Mitte Mai 2002 erhielt ich in Schweden die schockierende Nachricht, daß der vierjährige Sohn meiner Schwester im Swimmingpool des dänischen Nationaltrainers der Fußballmannschaft von Malawi ertrunken war, in Blantyre. Die Tochter meiner Schwester und die des dänischen Nationaltrainers waren befreundet und bei denen zusammen eingeladen. Mein Neffe war an Wasser gewöhnt und kannte dessen Gefahren bereits aus unserem Urlaub im Vorjahr auf der Insel Juist vor der deutschen Nordseeküste, wo er sich vor den Prielen in Acht zu nehmen wusste. Meine Schwester saß auf Hörweite vom Swimmingpool, konnte ihn aber nicht einsehen. Sie bemerkte nicht als ihr Sohn in den Pool fiel und ertrank. Kurz danach suchte sie ihn und fand ihn tot im Pool treibend. Der schlimmste Tag in unseren Leben.

Ich flog sofort runter nach Blantyre, um zu trösten und zu helfen. Mein Schwager, der selber nicht zugegen war, machte meiner Schwester keine Vorwürfe, nur sie sich selber. Er erklärte mir, daß sein Sohn Opfer eines schwarzmagischen Rituals geworden sei. Dabei seien ihm und meiner Schwester die Augen und andere Sinnesorgane verblendet worden. Das Ziel der Voodoo-Opferung sei, Malawi am nächsten Tag im Fußballspiel gegen das haushoch überlegene Angola gewinnen zu lassen, den COSAFA Castle Cup vom 18. Mai 2002 in Blantyre. Das ist ein sehr populärer Fußball Cup im südlichen Afrika. Alle wussten, daß Malawi keine Chance gegen Angola hatte.

Mein Schwager erzählte, daß die malawische Elf am Tage vor dem Tod meines Neffen eine schwarze Mamba (eine der giftigsten Schlangen der Welt) in ihrem Umkleideraumgesehen hatte. Nur die Mannschaft, nicht aber der dänische Trainer, verstand, was das bedeutete: Voodoo!

Selbst ein begeisterter Fußballfan, prophezeite mein Schwager, daß Malawi jetzt das Fußballspiel gegen Angola trotz der starken Unterlegenheit gewinnen werde, da schwarze Magie mit im Spiel sei. Und tatsächlich: Malawi gewann mit 2:1 gegen Angola, das sogar ein Eigentor schoss. Ein völlig verrücktes Spiel, wie ich später am Videorekorder des dänischen Nationaltrainers sehen durfte. Er konnte das nicht erklären. Das Spiel war ähnlich absurd wie das zwischen Italien und Deutschland letzten Samstag.

Nachdem ich das Spiel, welches ganz Malawi in einen Freudentaumel versetzte, selber gesehen hatte, teilte ich die Beurteilung meines Schwagers, der mich niemals angelogen hatte. Er wusste einfach mehr.

Er klärte mich darüber auf, daß die Anwendung von schwarzer Magie völlig gewöhnlich in Schwarz-Afrika sei, insbesondere bei Fußball. Nur wir Typen aus Europa und dem Westen seien zu unaufgeklärt, um das begreifen zu können. Er drückte sich immer sehr höflich aus.

Schwarze Magie ist die Anwendung geheim gehaltener Physik zu negativen Zwecken. Die positive Anwendung wird weiße Magie genannt. Ein zentrales physikalisches Werkzeug sind die Skalarwellen, das Kommunikationsinstrument Gottes und des Universums.

Schwarze Magie wird von Spezialisten praktiziert, Schwarzmagikern und Voodoodpriestern. Oft handelt es sich dabei um Schamanen, die das Bindeglied zwischen den Menschen in der dritten Dimension und negativen Wesen aus der vierten sind. Sie üben meist spezielle Rituale aus, wie das Platzieren von schwarzen Mambas irgendwo oder das Vergraben toter Tiere bzw. Menschen auf den Grundstücken des Gegners. Das ist mit dem Begriff Verhexen gemeint.

Aber die Hexenmeister sind nicht die, welche wirklich etwas hinter den Kulissen bewegen können. Sie können nur vorbereiten und bitten. Die wahren Meister sind Dämonen,Reptos und/oder andere negative Peiniger aus der vierten Dimension, die angerufen werden. Diese benutzen Mind-Control-Techniken für ihre schmutzigen Ziele. Die Gegenleistung, die sie von den Auftraggebern erhalten, ist das Leiden der Menschen oder Tiere, welche auf diese Weise negative Gehirnwellen ausstrahlen, negativemagnetische Skalarwellen. Diese werden begierig aufgesaugt, wie ein Drogenabhängiger, der sich eine Linie Kokain reinzieht. Die am meisten bevorzugte Energie ist die von drei- bis fünfjährigen Knaben. Deren Kundalini-Energien sind besonders lecker für Dämonen und Reptiloide, die selber keinen direkten Zugang zur freien Orgon-/Pranaenergie (Chi) haben und sie deshalb stehlen müssen. Noch beliebter sind diese Energiemahlzeiten, wenn sie mit Schmerz- und Horrormolekülen der Opfer angereichert sind.

Zur Erinnerung: mein Neffe war vier Jahre alt als er ermordet wurde.

Dämonen können die meisten Menschen leicht übersteuern. Manche Gensequenzen machen das besonders einfach, da unsere DNS eine Antenne für Skalarwellen ist. So ist es zu erklären, wenn ein zuverlässiger Verteidiger plötzlich seine Arme im Strafraum hoch reißt oder ein Schiedsrichter falsch entscheidet.

Das Verursachen von Schmerzen oder Körperschäden ist ein leichtes für diese mächtigen Wesen. Bei Oberschenkeln von Fußballern geht das offenbar besonders leicht. Ein Tor oder ein Torschütze können mit unsichtbaren Energiefeldern umlegt werden, daß kein noch so gut gezielter Ball reinkommt.

In den letzten Jahrzehnten hat es sich auch in der europäischen Fußballwelt immer mehr rumgesprochen, daß mit schwarzer Magie hoffnungslose Spiele gewonnen werden können. Italien war Deutschland deutlich unterlegen am 2. Juli 2016 bei der EM in Frankreich. Ich kann mich genau an einen deutschen Medienbeitrag kurz nach der Ermordung meines Neffen erinnern, der Italien anklagte, Voodoo im Fußball anzuwenden. Der scheint aber aus dem Internet von Google wegzensiert worden zu sein.

Wollen wir hoffen, daß Frankreich heute nicht ebenfalls davon gegen Deutschland Gebrauch macht. Alle Lichtwesen werden gebeten, Deutschland mit weißer Magie zu schützen, um eine gerechtes Ergebnis zu sichern.

English version here.

Augenöffner sogar in den Qualitätsmedien:

Der Spiegel: Fußball-WM: Brasilianer schwören auf Voodoo-Zauber,

WTF! A Brazilian voodoo priest curses Germany ahead of the World Cup semifinal

Voodoo-Irrsinn! Fußball-Star sollte seinen Sohn opfern

Focus: Mit Voodoo zum WM-Titel: König Bansah will Ghana „pushen“

Voodoo im Strafraum: Fussball und Magie in Afrika;

Quelle: http://whitetv.se/sv/mind-control-mk-ultra/1610.html

Gruß und danke an Henning Witte

TA KI

 

Advertisements

4 Kommentare zu “Italien betrog Deutschland mit schwarzer Magie im Fußball Euro 2016 Viertelfinale in Frankreich

  1. Das waren weder die Italiener, noch die Franzosen. Da sind ganz andere „Typen“ am Wirken! Deutschland steht in allen Bereichen auf der Abschussliste, die Spiele DURFTEN gar nicht gewonnen werden, das stand mit Sicherheit schon längst fest. Magie??? – aber sicher!

  2. Sry aber jetzt wirds lächerlich. Wenn hier wer schwarzmagisch gearbeitet hat, dann jene, die noch nie gegen Italien gewonnen haben. Mit solchen falschen Anschuldigungen macht man sich hochgradig lächerlich.

  3. Pingback: verlorene EM 2016 SpielerFrauen sind schuld – Ein FussBaller, der nicht ficken will, wird nicht kämpfen | BildDung für deine Meinung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s