Athen: Anarchisten besetzen Häuser und übergeben sie an Migranten


GettyImages-516522724_pt_8

In den vergangenen Wochen haben Anarchisten und Aktivisten aus der linken Szene im Athener Stadtzentrum drei Häuser besetzt und sie als Unterkünfte an Flüchtlinge und Migranten übergeben.

Wie das griechische Boulevardblatt „To Proto Thema“ berichtet, handelt es sich um ein Universitätsgebäude und zwei zuvor leerstehende Häuser im Stadtteil Exarchia.

Das Viertel gilt in der griechischen Hauptstadt als Hochburg der Autonomen-Bewegung.

(dpa)

Quelle: http://www.epochtimes.de/politik/europa/athen-anarchisten-besetzen-haeuser-und-uebergeben-sie-an-fluechtlinge-a1317570.html

Gruß an die Griechen

TA KI

Werbeanzeigen

6 Kommentare zu “Athen: Anarchisten besetzen Häuser und übergeben sie an Migranten

  1. In Afrika sitzen Millionen auf gepackten Koffern, warten nur auf die erstbeste Möglichkeit, nach Europa zu kommen.

    Hier ist es brutal gut beschrieben, wo die Ursachen dafür liegen und was auf uns zukommt. Die Lebenden werden die Toten beneiden.

    http://www.ueberbevoelkerung.ch/index.htm

    Achtung: Betrachtet jeden Bereich des menschlichen Lebens, alles verändert sich exponentiell, es kann nur noch und wird unvorstellbare Tragödien geben. Die Menschheit muss um 6Mrd., besser 7Mrd. reduziert werden und das wird nicht ohne große Tragödien gehen. Aber es wird die einzige Rettung für den für uns einzig möglichen Lebensplaneten sein.

    Schaut die Blasen an, sowohl im Wohnbau (der die Natur gewaltig zerstört), beim Finanzsystem-Gelddrucken, bei der Weltbevölkerungsexplosion, bei der Veränderung im Klima – man kann hinsehen, wohin man will. Endzeit – Restdauer? Nicht zu bestimmen, aber nicht mehr lange

  2. „…Anarchisten besetzen Häuser und übergeben sie an Migranten…“
    Bald auch in diesem Theater, wetten?
    Die kriminelle Antifa wir „mutig“ vorangehen – bezahlt vom Steuerzahler!

  3. Besetzen Häuser? Bei mir nur über meine Leiche. Aber vorher werde ich der Ehre halber noch einige mitnehmen und auch von den Schuldigen in den Behörden und den Staatsjuristen, den Drecksäcken.

    An Drahtschlingen werden sie hängen höre ich inzwischen sehr oft.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.