Schweinefleischverbot in Kitas und Schulen: Kieler CDU-Fraktion dagegen


So wie bereits in ganz Flensburg gilt in vielen Kitas und Grundschulen Schleswig-Holsteins Schweinefleisch-Verbot. Die CDU-Fraktion fordert eine Beibehaltung von Schweinefleisch im Nahrungsmittelangebot aller Kantinen des Landes.

schweinefleischverbot in kitas

Schweinefleisch soll in Kantinen Schleswig-Holsteins weiterhin im Nahrungsmittelangebot sein, so die CDU-Fraktion im Kieler Landtag. Die Forderung umfasst sowohl öffentliche Kantinen als auch die von Kitas und Schulen, schreiben die Lübecker Nachrichten.
Die Mehrheit dürfe nicht von Minderheiten, wie Veganer, Vegetarier oder Moslems dominiert werden. „Toleranz bedeutet in einer pluralistischen Gesellschaft auch die Anerkennung und Duldung anderer Esskulturen und Lebensweisen“, begründet die Fraktion den Antrag.
Mindestens ein Kita im Wahlkreis verzichte aus Rücksicht auf islamische Kinder mittlerweile bereits auf Schweinefleisch, sagte CDU-Fraktionschef Daniel Günther gegenüber den Lübecker Nachrichten.
Kein Moslem soll gezwungen werden Schwein zu essen. Es ginge nicht um eine Schweinefleisch-Pflicht, sondern lediglich darum Schweinefleisch nicht vom Speiseplan zu streichen. Aber genau das passiere in immer mehr Kitas in Schleswig Holstein, so Günther.
Schulen mit Einwandererkindern seien bei Essensausschreibungen von Anbietern angewiesen worden, auf multikulturelle Bedürfnisse zu achten und auf Schweinefleisch zu verzichten, so das Flensburger Tageblatt.
“In Flensburgs Kitas und Grundschulen gilt Schweinefleischverbot.” Ziel sei etwaige Konflikte mit moslemischen Eltern zu vermeiden, die Schweinefleisch aus religiösen Gründen ablehnten. Auch folge man den Ratschlägen von Ernährungsexperten.
Anderen Fraktionen dagegen bestehen weder auf ein Verbot noch auf ein ausdrückliches Angebot von Schweinefleisch, so die Lübecker Nachrichten. Die Zusammenstellung der Gerichte sollte den jeweiligen Kantinen überlassen bleiben. (dk)
.
.
….iCH glaub mein Schwein pfeifft….
Gruß an die, die aus eigener Überzeugung handeln- und nicht aus völlig überzogenem , aufgezwungenem „Respekt“ gegenüber Muslimen, die derzeit – auch sehr agressiv- einen Kulturkreis beschlagnahmen in dem sie GAST sind,  währenddessen sie ihre eigenen Interessen über alles stellen wollen- egal wie!!
TA KI
Werbeanzeigen

Israel ordnet Administrativhaft für 84 Palästinenser an


4bk3a035fcfa8f4e3m_200C113

Verantwortliche des israelischen Regimes haben in den vergangenen 10 Tagen Administrativhaft für 84 Palästinenser, darunter mehrere Frauen, angeordnet.

Wie die palästinensische Vereinigung für Gefangene am Montag mitteilte, gelten 39 dieser Haftbefehle Menschen, die vor Kurzem festgenommen wurden und ihre Haftzeit 2 bis 6 Monate verlängert werden kann.

Die weiteren Gefangenen sind diejenigen, die sich in Haft befinden und ihr Administrativhaft verlängert worden ist. Mehr als 700 Palästinenser befinden sich in Administrativhaft des israelischen Regimes.

Gegenwärtig befinden sich mehr als 7000 Palästinenser in israelischer Gefangenschaft.

Israel setzt die Administrativhaft – Haft ohne Anklage oder Gerichtsverfahren – gegen die Palästinenser ein. Viele Palästinenser sind aus Protest gegen ihre Administrativhaft in Hungerstreik getreten.

Quelle: http://german.irib.ir/nachrichten/nahost/item/297384-israel-ordnet-administrativhaft-f%C3%BCr-84-pal%C3%A4stinenser-an

Gruß an die Palästinenser

TA KI

Grenzsicherung: Frustierte Polizei – Beamte machen geheime Papiere öffentlich


M6471-300x172

Es wird vertuscht und manipuliert, wo es nur geht, die Öffentlichkeit darf auf keinen Fall erfahren, was in Deutschland wirklich tagtäglich abgeht. Aus Frust und Zweifel am Rechtsstaat gibt es aber zunehmend unter den Polizisten und bei den Behörden immer mehr Menschen, die diese Vertuschungen nicht länger hinnehmen und Dokumente an die Öffentlichkeit geben. Das Beste ist die Erkenntnis, dass das Zurückhalten der Wahrheit nicht zur Lösung der Probleme beitragen kann. Verheimlicht man Probleme, kommt das dicke Ende trotzdem irgendwann ans Licht und gegebenenfalls ist es dann zu spät, um gegenzusteuern. Eine Demokratie lebt durch die Wahrheit, nicht durch Political Correctness.

Nun kommt immer mehr ans Licht und die Silvesternacht liegt noch schwer im Magen. Trotzdem gibt es noch genug linientreue Polizeichefs und höhere Beamten in anderen Behörden  mit rotem/grünem Parteibuch, die immer noch das Märchen erzählen, oder zumindest daran glauben, dass alle Schutzsuchende friedliebend seien.   Aber um Probleme bewältigen zu können, muss man sie zunächst einmal benennen dürfen. Eine Krankheit kann man auch nicht richtig behandeln ohne Diagnose. Viele Beamte haben die Nase voll von der Geheimniskrämerei und veröffentlichen die Missstände.

Jetzt liegt der Redaktion der NRZ ein internes Verfassungsschutz-Papier über kriminelle Nordafrikaner vor. Die Info kam anonym und per Post in die Redaktion. Im Umschlag: Informationen des Verfassungsschutzes NRW an das Landeskriminalamt. Thema: die Einreise von Nordafrikanern aus Belgien und Frankreich. Der Inhalt bezieht sich auf Erkenntnisse der Sicherheitsbehörden von Januar 2016. Das Ministerium stuft die Info als „Verschlusssache“ ein – bis zum Jahr 2046. Das ist die kleinste von vier Geheimhaltungsstufen.

Quelle: https://www.netzplanet.net/grenzsicherung-frustierte-polizei-beamte-machen-geheime-papiere-oeffentlich/

Frust bei Polizei – Beamte machen geheime Papiere öffentlich

92113084

Dieser Redaktion liegt ein internes Verfassungsschutz-Papier über kriminelle Nordafrikaner vor. Weitergabe geheimer Dokumente zeigt Frust der Polizei.

Die Info kam anonym und per Post in unsere Redaktion. Im Umschlag: Informationen des Verfassungsschutzes NRW an das Landeskriminalamt. Thema: die Einreise von Nordafrikanern aus Belgien und Frankreich. Der Inhalt bezieht sich auf Erkenntnisse der Sicherheitsbehörden von Januar 2016. Das Ministerium stuft die Info als „Verschlusssache“ ein – bis zum Jahr 2046. Das ist die kleinste von vier Geheimhaltungsstufen.

Um dem Fahndungsdruck belgischer und französischer Sicherheitsbehörden zu entgehen, seien kriminelle Marokkaner und Algerier als Asylsuchende nach Münster gekommen. Ähnliches sei zuvor in Dortmund beobachtet worden. Die Zugewanderten seien „völlig enthemmt“, vor Polizei und Justiz hätten sie „jeglichen Respekt verloren“. Viele von ihnen handelten mit Drogen, begingen Diebstähle. Andere Asylbewerber würden sich für diese Personen schämen. Es folgt ein Satz über die Silvester-Übergriffe in Köln, der die dortige Polizei belastet. Diese sei von Asylbewerbern auf sexuelle Übergriffe durch Nordafrikaner hingewiesen worden, die Beamten seien aber „nicht konsequent“ gegen die Täter eingeschritten. Die Informationen seien „grundsätzlich glaubhaft“.

Nach Einschätzung des Vorsitzenden des Bezirkes Bundespolizei bei der Gewerkschaft der Polizei (GdP), Jörg Radek, ist es kein Zufall, dass zuletzt immer wieder vertrauliche Papiere aus Sicherheitskreisen „durchgestochen“ wurden. „Zum Beispiel das Protokoll über die Ereignisse in der Silvesternacht in Köln, Informationen über den Dienst der Bundespolizei in Passau und das Einsatz-Protokoll aus Clausnitz.“

Anweisung, nicht genau zu kontrollieren

Hinter der Weitergabe von Geheimnissen steckt laut Radek offenbar eine „tiefe Unzufriedenheit“ in den Sicherheitsbehörden. Beamte, zum Beispiel Bundespolizisten, die für die Grenzsicherung zuständig sind, seien frustriert, weil ihrer Ansicht nach die Politik im vergangenen Jahr systematisch verhindert habe, dass Flüchtlinge polizeilich überprüft würden.

„Auf Personalversammlungen schütten diese Polizisten ihr Herz aus. Sie berichten davon, dass sie das Elend und die Not der Flüchtlinge berührt. Sie sagen aber auch, dass während der hohen Zahl von Migranten von Mitte des Jahres bis zum Jahresende kaum polizeiliche Kontrollen durchgeführt wurden“, sagte Radek dieser Zeitung. „Durch die Entscheidung der Bundesregierung wurde eine humanitäre Ausnahmesituation geschaffen, die die Sicherheitsbelange unberührt ließ.“ Beamte seien zum Teil durch interne Weisungen dazu angehalten worden, nicht die notwendigen polizeilichen Kontrollen vorzunehmen. Radek: „Ein polizeilicher Erfolg stellte sich erst nach Rückgang der Migrantenzahlen ein. Es konnten nur zwischen zehn und maximal 20 Prozent der Flüchtlinge, die im vergangenen Jahr kamen, polizeilich überprüft werden. Den Schwerpunkt der Registrierung vollzog das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BamF). Diese Behörde macht aber nur eine ausländerrechtliche Überprüfung. Eine polizeiliche Kontrolle findet nicht statt.“

Ermittlungen versanden

Viele Beamte sehen darin einen „Rechtsbruch“ des Staates. Beschwerden bei der Kanzlerin und beim Bundesinnenminister liefen ins Leere. Im Dezember schrieb die GdP einen Brief ans Kanzleramt. Darin steht: „Nach unseren Erkenntnissen führen nur 25 bis 30 Prozent der aus Österreich einreisenden Personen Identitätsnachweise mit sich.“ Die wenigen Identitäten, die den Bundespolizisten genannt würden, seien „oft falsch oder frei erfunden“. Ein Bundespolizist erzählte dieser Zeitung von üblen Arbeitsbedingungen an der bayrisch-österreichischen Grenze: Schichten von bis zu 15 Stunden Gesamtlänge, Hunderte Überstunden. Eigentlich würden zusätzlich „fertig ausgebildete Polizisten in fünfstelliger Höhe“ benötigt.

Sauer sind viele Beamte auch über jede Menge vergebliche Arbeit. Die Beamten in NRW sind – anders als in anderen Bundesländern – dazu verpflichtet, gegen jeden einreisenden Flüchtling wegen illegalem Aufenthalt zu ermitteln, erklärt Arnold Plickert, NRW-Vorsitzender der GdP. Darauf habe sich eine Arbeitsgruppe mit Vertretern des Landeskriminalamts und der Generalstaatsanwaltschaft verständigt. Angesichts der hohen Zahl von Flüchtlingen sei das kaum zu leisten. Dennoch erstatteten die Beamten bis Jahresende weisungsgemäß in 5900 Fällen Anzeigen, so Plickert. „Das geht anschließend an die Staatsanwaltschaft, und die stellt die Verfahren dann in der Regel ein.“ Das Justizministerium bestätigt diese Praxis, das „öffentliche Interesse“ an einer Strafverfolgung sei gering, heißt es. Plickert moniert: „Damit ist die ganze Arbeit für die Katz.“

Matthias Korfmann und Christopher Onkelbach
Quelle: http://www.derwesten.de/nrz/politik/beamte-machen-immer-oefter-interne-dokumente-oeffentlich-id11602914.html#plx657343172

.

Gruß an die Handelnden
TA KI

 

Russland geht auf große Fahrt: Kriegsflotte wird auf allen Weltozeanen präsent sein


307472567

Im russischen Verteidigungsministerium soll demnächst eine neue Struktur für die materielle bzw. technische Versorgung der Seestreitkräfte entstehen, schreibt die „Nesawissimaja Gaseta“ am Dienstag.

Wie Verteidigungsminister Sergej Schoigu gestern in einer erweiterten Sitzung des Kollegiums sagte, geht es um die Förderung der Fähigkeit der Marinekräfte zu längeren autonomen Einsätzen. Das Problem sei mit den großen Entfernungen zwischen den Stützpunkten der verschiedenen Flotten verbunden, betonte er.

Derzeit werde ein neues Logistiksystem entwickelt; es werden komplexe Maßnahmen zur Vervollkommnung des Zusammenwirkens verschiedener Behörden organisiert, damit einzelne Flottengruppierungen allseitig versorgt werden können, so Schoigu.

In diesem Kontext erwähnte er den Plan zur Entwicklung der Seestreitkräfte bis 2020 entsprechend der von Präsident Wladimir Putin im Mai 2012 unterzeichneten Erlässe sowie mehreren Beratungen. Eine der wichtigsten Aufgaben sei die Bildung einer modernisierten Hilfsflotte und der gesamten komplexen Struktur der Flottenversorgung.

Der Entwicklungsplan sieht unter anderem den Kauf von jeweils zehn Atom-U-Booten des Projekts 955 Borej und Mehrzweck-Atom-U-Booten des Projekts 885 Jasen vor. Darüber hinaus sollen bis 2020 insgesamt 20 nichtatomare U-Boote in die Bewaffnung aufgenommen werden, darunter sechs U-Boote des Projekts 636.3 Warschawjanka. Zudem ist der Bau von insgesamt 20 Fregatten und 35 Korvetten verschiedener Projekte vorgesehen. Auch wird das Verteidigungsministerium sechs kleine Artillerieschiffe des Projekts 21630 Bujan und sechs große Landungsschiffe des Projekts 11711 erhalten.

Ferner legt Schoigu viel Wert auf die Entwicklung eines Mechanismus zur Entgegennahme von Anfragen der Bürger an die militärischen Führungsstrukturen. Nach seinen Worten sollen demnächst diverse Online-Services entwickelt werden. Das Schlüsselelement solle dabei die so genannte Online-Rezeption auf der Webseite des Verteidigungsministeriums werden. „Jetzt ist es nicht mehr nötig, nach Moskau zu reisen, um von der Führung des Verteidigungsministeriums empfangen zu werden. Man kann sich an das Empfangsbüro (des Ministeriums) vor Ort wenden und eine Frage im Videokonferenz-Format stellen“, so der Minister.

Zudem führte Schoigu an, dass die Zahl der Anfragen von Soldaten zur Wohnungs- oder finanziellen Versorgung seit 2013 um zwei Drittel gesunken sei.

.
Gruß an die Weiterdenkenden
TA KI

Das Abkoppeln von der Matrix und das Wiederverbinden mit dem Bewusstsein


geschrieben von Julian Websdale auf Waking Times, übersetzt von Sabine und Antares

Wir brauchen für die Krankheiten in dieser Welt keine Lösungen. Wir müssen einfach nur die Ursachen des Problems beseitigen und das sind Ignoranz/Unwissenheit und Arroganz. Beide sind untrennbare Partner im Krieg um das menschliche Bewusstsein und die angeborene Intelligenz. Die Dummheit der Ignoranz kann nur durch die Blindheit der Arroganz überleben. Sie brauchen einander gegenseitig für ihr gemeinsames Gedeihen.

Djgfsfsjsf

Einstein sagte: “Derjenige, der der Masse folgt, wird normalerweise nicht weiter kommen als die Masse selbst. Derjenige, der alleine läuft, wird wahrscheinlich an Orte kommen, an denen zuvor noch niemand gewesen ist.” Der Masse zu folgen ist wie ohne Wind den Fluss hinauf zu segeln. Um die Ursache des Problems zu beseitigen, benötigen wir das Erwecken des Geistes der Massen hin zum Bewusstsein, der Einschränkung hin zu vielfachen Möglichkeiten. Es gibt keine Grenzen für die Möglichkeit, nur ein Gefühl des Möglichen. Wir erlegen sie uns selbst auf – somit können wir uns auch selbst von derartigen schwächenden Einschränkung befreien.

Da Vinci sagte: “Die grösste Täuschung, unter der die Menschen leiden, ist jene durch ihre eigenen Überzeugungen.“ Ja, und was sind denn Überzeugungen? Sie sind lediglich das Ergebnis persönlicher Erfahrungen, Vorurteile und eines angenommenem Wissens und verwandeln sich ohne Übergang in „Fakten“. Das meiste in den Wissenschaften und fast jegliche öffentliche Wahrnehmung von Fakten ist nicht viel mehr als eine Meinung und eine Vermutung, die durch Wiederholungen zur allgemeinen Tatsache wird. Es gibt keine andere Möglichkeit, genau das, was für die Menschheit geplant ist, zu verhindern, ohne dass wir die Scheuklappen des Glaubens ablegen und die Macht der Information und Erkenntnis unser Gefühl für die Wirklichkeit bestimmen lassen – anstelle vorprogrammierter Denkweisen. Wir können die Welt nicht verändern, wenn wir uns selbst nicht ändern, denn die Welt ist ein kollektiver Ausdruck der gesamten Menschheit. Ihr könnt so viele Protestmärsche oder Demonstrationen veranstalten, wie ihr wollt, doch ohne eine Ausdehnung des Bewusstseins bleiben wir in dem Hamsterrad, das durch die programmierte Ignoranz erst möglich wurde.

Zurzeit sind die meisten Menschen Opfer ihrer eigenen Kurzsichtigkeit und können nicht über ihre Rasse, Kultur, Religion, ihren Job, ihre politische Überzeugung, Sexualität und soziale Programmierung hinausschauen. Wenige – obwohl deren Anzahl schnell wächst – sehen all das als eine unwichtige Ablenkung von dem grossen Bild der globalen Kontrolle und des Missbrauchs aller Rassen, Kulturen, Religionen, Jobs, politischen Überzeugungen, Sexualitäten und sozialen Programmierungen. Sie sehen es auch als eine Ablenkung von der bei weitem grösseren Wahrheit, dass wir alle EIN Bewusstsein sind, das unterschiedliche Erfahrungen macht.

Genau das ist es, was Da Vinci meinte, dass die Menschheit lernen muss zu sehen und wahrzunehmen, dass alles miteinander verbunden ist. Für die Mehrheit ist eine verdrehte Wahrnehmung, basierend auf Ignoranz, die einzige Wahrheit – und das Wissen und Bewusstsein sind Ketzerei. Wissen und Bewusstsein sind für jede Autorität gefährlich, da es bedeutet, dass die Menschen die Zusammenhänge erkennen und sehen, was sie wirklich sein können, wenn sie sich miteinander verbinden würden. Sobald das grosse Bild in den Fokus kommt, fallen alle Aspekte der Autorität und alle Glaubenssysteme, auf denen es steht, in einer lebensverändernden Explosion zusammen. Wenn ihr ein Zahnrad seid und euch selbst und die anderen aber als Individuen anseht, die ihr eigenes Ding machen, werdet ihr nie sehen, was wirklich los ist. Sobald ihr aber die ganze Maschine seht, verändert sich sofort eure Wahrnehmung und die wahre Natur eurer tagtäglichen Existenz wird ganz offensichtlich klar.

Erziehung, Wissenschaft, Medizin, Politik und die Medien gründen alle auf einem Glauben in das Altbekannte. Dies ist grundsätzlich die holografische Welt dessen, was wir die physische Welt nennen. Das Unbekannte ist eine unsichtbare Unendlichkeit wellenförmiger Informationen und puren Bewusstseins durch das die holographische Illusion entschlüsselt und manifestiert wird. Das Bekannte ist die Domäne der fünf Sinne – kann ich es sehen, hören, anfassen, schmecken oder riechen? Diese Fragen werden daher zu Schiedsrichtern der wahrgenommenen Existenz oder Nichtexistenz. Erziehung bedeutet, der nächsten Generation von programmierten „Wissenden“ das Wissen zu lehren, während Akademiker, Wissenschaftler und Doktoren ehrfürchtig angesehen werden, weil sie anscheinend mehr als andere wissen. Aber was ist denn das „Wissen“? Es ist das, von dem man glaubt, es sei bekannt, was gelehrt wurde als Wissen und mehr nicht. Es war bekannt, dass die Erde eine Scheibe ist und dieses „Wissen“ wurde Generationen auferlegt in den grossen Zentren der angeblichen „Ausbildung“. Doch es stimmte eben nicht. Das Wissen ist nur ein „Ich glaube, dass es so ist“, dennoch ist es bislang die Grundlage der menschlichen Gesellschaft. Ihr könnt nur wahrhaft lernen, indem ihr das Unbekannte entdeckt. Alles andere sind nur Wiederholungen.

Wenn euer Job, euer Status, eure Sicherheit und eure Selbstwahrnehmung aus dem Bekannten kommen, habt ihr einen eingebauten Ansporn, den Unsinn des Unbekannten zu ignorieren. Das Bekannte fürchtet das Unbekannte, denn umso mehr das Unbekannte seine Geheimnisse enthüllt, umso mehr verliert das Bekannte seine die Allmacht und Dominanz in der Wahrnehmung. Wie komisch ist es, wenn das als bekannt Wahrgenommene nur eine entschlüsselte Erfindung in der Vorstellung des Unwissenden ist? Der Traum ist der Träumer, aber nur dieser kann ihn sehen. Das Bekannte ist das Unbekannte, kann aber nur das Bekannte sehen. Dieses „Bekannte“, die holografische Illusion, ist es, die die Menschen erfinden und als ihre Glaubenssätze verehren, während andererseits die Bereiche der Wellenformen und des puren Bewusstseins alles zu einem verbinden. Das Kontrollsystem benötigt für sein Überleben, dass die Mentalität der Ignoranz konstant aufrecht erhalten bleibt. So wurden Visionäre immer ausgesondert und zu Zielscheiben der jeweiligen Autoritäten des Tages. Wahre Visionäre sind so bedrohlich für die vorherrschende Ordnung, welche die menschliche Wahrnehmung ans Lasso nehmen und an das Hologramm anbinden muss.

Hier einige Definitionen von „Normal-Sein“:
• Einverstanden sein, Anhaften, eine Regel aufstellen, Standard, Muster, Level oder Art
• Bezogen auf oder gekennzeichnet durch eine mittelmässige Intelligenz oder Entwicklung
• Frei von geistiger Krankheit oder gesund

Also ist „normal“, einen bestimmten Standard oder ein typisches Muster zu erfüllen. Aber was bestimmt oder begründet einen Standard oder etwas Typisches? Die Ansichten und das Verhalten der Mehrheit. Es sind die Ansichten und das Verhalten der Mehrheit, die zum Standard und zum typisch Normalen werden. Der Begriff wird auch gekennzeichnet / beschrieben durch mittelmässige Intelligenz oder Entwicklung und so bist du unnormal, wenn Du überdurchschnittlich intelligent bist. Und das ist die Schlussfolgerung: Normal zu sein, bedeutet keinerlei Gesteskrankheiten zu haben, gesund zu sein. Alles wird wie üblich verdreht. Frei von Geisteskrankheiten zu sein, gesund zu sein, bedeutet einverstanden zu sein, anzuhaften, eine Regel aufzustellen, ein Standard, ein Muster ein Level oder eine bestimmte Art zu sein. Aber wie wird mittelmässige Intelligenz oder Entwicklung denn definiert? Es ist der Durchschnitt im Vergleich zu allen anderen, die nur das Bekannte wahrnehmen. Diejenigen, die weiter als nur das Bekannte sehen, sind, per Definition, zu intelligent, um als „normal“ angesehen zu werden, aber sie sind nicht normal genug, um als frei von jeglichen Geisteskrankheiten, also gesund angesehen zu werden. Das ist einfach urkomisch.

Wenn ihr in einem Irrenhaus geboren werdet und nichts anderes kennt, dann ist Wahnsinn für euch normal. Es ist immer noch verrückt, aber es ist normal verrückt – als geistige Gesundheit getarnt. Willkommen auf dem Planeten Erde, einem standardisierten, typischen, normalen Irrenhaus, wo Zivilisten bombardiert werden, um sie vor Gewalt zu schützen, Kinder in einer Welt des Überflusses verhungern, die Menschen Geld leihen, das nicht existiert und Zinsen darauf zahlen, das Essen eine Form von Gift ist und die Gefangenen nicht sehen können, wie umfassend sie reingelegt wurden, weil sie zu sehr mit ihrer Fussballmannschaft beschäftigt sind und Eastenders und X-Factor schauen.

Um zu begreifen, was hier wirklich vor sich geht, müssen wir die Begriffe „gesund” und „normal” trennen, weil sie nicht austauschbar sind. Darüber hinaus müssen wir erkennen, dass das, was „normal” genannt wird, eine erweiterte Form des Wahnsinns ist. Sobald die Menschen das verstehen, ergibt alles Sinn und fällt an seinen Platz. Versucht nicht, den Sinn der Welt auf der Basis zu suchen, dass die Welt gesund ist, um damit zu versuchen, herauszufinden, warum intelligente Menschen Entscheidungen treffen würden, die täglich Tod, Zerstörung, Leid und Entbehrung verursachen. Die Leute, die diese Entscheidungen treffen sind verrückt und wahnsinnig, und deshalb ist ihr Handeln verrückt und wahnsinnig. Diese Anteile der Bevölkerung, die diese Aktionen unterstützen und für diese es einen rationalen Sinn ergibt, sind eine Erweiterung des gleichen Wahnsinns und der gleichen Demenz. Es ist einfach Ursache und Wirkung. Die Welt ist verrückt, weil diejenigen, die die Welt und einen grossen Teil der Bevölkerung kontrollieren, sich in einem Zustand des Wahnsinns befinden. Der Punkt ist aber, dass sie dies nicht müssen.

Wahnsinn ist nur extreme Kurzsichtigkeit und Ignoranz, und beide sind die Schöpfung eines verschlossenen und abgeriegelten Geistes. Öffnet euren Verstand über die Kurzsichtigkeit und Ignoranz und dieser Wahnsinn wird sich um sich selbst kümmern. Wird entschwinden. Dieser Prozess ist viel einfacher, als die Leute glauben (was ihr glaubt, dass ihr es wahrnehmt und was ihr wahrnehmt zu erleben). Es bedeutet nur, euren Sinn des Möglichen für jegliche Möglichkeiten zu öffnen. Die meisten Menschen haben ein Glaubenssystem und alles ausserhalb dessen muss sich (unter ihren Bedingungen) selbst als möglich beweisen. Mit anderen Worten, jede Möglichkeit ist ständig auf dem Prüfstand mit dem Glaubenssystem als Richter. Wie wäre es, jegliche Möglichkeiten als die „Norm“ zu nehmen und sich alles, was über Unmöglichkeit redet, selbst begründen zu lassen? Eine Meile in vier Minuten zu laufen galt unmöglich, bis jemand es gemacht hat und dann folgten viele andere in der Erkenntnis – der Überzeugung , dass es getan werden könnte. Der Sinn der Menschheit für das Mögliche und ihre Fixierung auf das Unmögliche sind die grössten Unterdrücker von echtem Fortschritt.

Die Grundlage für jede Kampfansage an die Kontrolleure muss sein, hat zu sein und ist nichts anderes als die Öffnung und das Erwachen des Geistes hin zum Bewusstsein ausserhalb der Matrix. Ohne dieses sollten wir nach Hause gehen und tun, was wir können, um uns auf die unvermeidlichen Extreme der Tyrannei einzustellen, die auf unserem Weg so schnell voranschreitet. Die Leute können alle Waffen horten, wie sie wollen, alle Proteste organisieren, die sie mögen und das Kontrollsystem angreifen, wie es ihnen beliebt, aber am Ende wird es keine Rolle spielen. Das Kontrollsystem ist, was es war, ist und was es immer sein wird, weil die Masse der Menschheit in der Wahrnehmung des Geistes gefangen ist. Die Kontrolleure sind Geist-Parasiten, vollkommen. Aber sie können das Bewusstsein nicht parasitieren, manipulieren und programmieren, weil es gut ausserhalb ihrer Reichweite liegt. Die Gläubigen von Religion, Politik und Mainstream-Wissenschaft tragen alle gemeinsam die Kontrollsystem-Agenda, indem sie dem Spiel anheimfallen – deren Geist-Spiel.

Die Figur Trainman in der Matrix-Trilogie sagte über seine Domäne: „Das verstehst du nicht. Ich habe diesen Ort gebaut. Hier unten stelle ich die Regeln auf. Hier unten mache ich die Bedrohungen. Hier unten bin ich Gott. “

In genau diesen Begriffen beschrieben die Gnostiker unsere Welt in Bezug auf die Demiurgen und die Archons. Wenn ihr in den fünf Sinnen gefangen seid, und ihrem zugehörigen Hintergrund, ist eure Wahrnehmung der Realität jene, die die Archons für euch vorsahen. Das Kontrollsystem kann seinen Einfluss nur im Reich des Geistes und der „physischen” Sinne ausüben. Sobald ihr euch für jegliche Möglichkeiten öffnet, expandiert euer Punkt der Aufmerksamkeit – der Wahrnehmung – in den Bereichen des Bewusstseins. Von dort aus ist das Spiel so leicht zu verstehen, aber ohne dieses Verständnis – wie könnte jemand sonst eine fundierte und effektive Abwägung erzielen, um auf die globale Situation zu reagieren, der wir gegenüberstehen?

Selbst-Identität ist der Schlüssel zu allem. Ihr seid ALLES, was geschaffen wurde, ALLwissend, ALLE Möglichkeiten. Aber eure Aufmerksamkeit konzentriert sich derzeit auf einen kleinen Frequenzbereich, sichtbares Licht genannt, und diesem Fokus wurden Namen und Labels gegeben wie John und Amy, Hellhäutiger und Jude, reich und arm.

Also womit identifiziert „ihr“ euch? Erkennt ihr, was ihr wirklich seid oder identifiziert ihr euch nur mit dem, was ihr erlebt? John und Amy, Europäer und Jude, reich und arm sind alle Teile der sichtbaren 3D-Ebene, und falls das eure hauptsächliche Selbst-Identität ist, dann regieren die Regeln der Matrix eure Wahrnehmung, weil ihr sonst keinen anderen Referenzpunkt für das habt, was mit euch und der Welt geschieht. Euer Leben wurde bislang davon diktiert, was ihr dachtet, dass ihr das wärt. Ändert, was ihr zu sein denkt und eure Wahrnehmung und Erfahrung ändert sich. Gemeinsam werden wir verändern, was wir alle wahrnehmen und erfahren. Es gibt keinen Ausweg, von wo aus wir gerade sind, ausser der Transformation unseres Selbstwertgefühls aus der Selbstidentität, die uns dahin brachte, wo wir sind.

Je weiter ihr euren Punkt der Aufmerksamkeit auf das Herz lenkt, desto mehr wird unsere Selbstmord-Gesellschaft offensichtlich. Die Archons haben ein Herz-Gesellschaft in eine Bauch-Gesellschaft verwandelt, um die Menschheit einfach zu betrügen, zu manipulieren und zu kontrollieren. Im Gewahrsein, die Ursache des Problems zu entfernen, müssen wir sie wieder zurück ändern. Das Herz und der damit verbundene Herz-Vortex oder Chakra, ist unsere wichtigste Verbindung zum immerwährenden Unendlichen. Das Gehirn ist sein Diener, nicht sein Meister, aber die Archon-Übernahme konnte nur gelingen, indem das Gehirn die Vorherrschaft über das Herz an sich riss.

Giordano Bruno (1548-1600) hatte die Einsicht, die von jenseits der Zeit kam und sah durch die offizielle Version der Realität hindurch. Es war Bruno, der sagte: „Das göttliche Licht ist immer im Menschen, sich durch die Sinne und zum Verständnis präsentierend, aber der Mensch lehnt dies ab” und „Die Helden-Liebe ist die Eigenschaft von jenen überlegenen Naturen, die verrückt genannt werden, nicht, weil sie nicht wissen, sondern weil sie jenseits des Wissens sind”. Das Bekannte ängstigt sich vor dem Unbekannten. Was Bruno, Da Vinci und andere für ihre Einsicht anzapften ist immer dort gewesen, doch darauf kann nur durch das Öffnen des Geistes und entscheidender Weise des Herzens zugegriffen werden. Das ist das Geschenk der Herz-Intelligenz. Das Herz sieht alles von ausserhalb der Illusion. Es ist in dieser Welt, aber nicht aus ihr. Infolgedessen werden die Menschen mit Herz-Intelligenz als verrückt und unmöglich angesehen, um etwas zu ergründen oder zu verstehen.

Das Gehirn ist nicht die Quelle von allem. Es ist die Leitung, das biologische Computer-System, das auf Informations-Reize reagiert und sie in Bezug auf die fünf Sinneswahrnehmungen und das Verhalten bewusst macht. Verschiedene Bereiche des Gehirns werden aktiviert oder „erhellt”, wenn energetische Informationen vorliegen, die sich auf eine spezifische Rolle bei der Decodierung und Übermittlung von Informationen zum holographischen Bewusstsein beziehen. Die Informationen können aus dem Herzen und dem All-Bewusstsein kommen (was manche die Seele nennen), oder eben aus direktem Archon-Besitz und den endlosen Archon-Programmen wie Bildung, Wissenschaft, Medizin, Medien, Politik usw. Sobald ihr euch der Herz-Intelligenz öffnet – der angeborenen, universellen Intelligenz – wird die „Opposition” trassiert und das Herz und das Gehirn sprechen als eins.

Die Archons zielen auf den Herz-Wirbel in der Weise, wie sie die Gesellschaft strukturiert haben und die Menschen in die emotionalen Chakren im Darm einsperren. Positive Gefühle und Wahrnehmungen wie Liebe und Freude (Hochfrequenz) kommen aus dem Bauch. Die Idee dahinter ist, den Einfluss des Herzens zu blockieren, indem sie den Menschen so viele Gründe von Angst, Ärger, Wut, Stress und Depression zu fühlen geben. Stress verursacht Herzkrankheiten, da er den Energiefluss durch das Herzchakra eindämmt und bewirkt, dass sich ein chaotisches Feld bildet, das stärker wird, je länger die Belastung vorliegt. Diese Verzerrung wird auf das holographische Herz übertragen und damit seht ihr den Grund, warum Herzerkrankungen in einer ängstlichen und gestressten Gesellschaft ein globaler Massen-Killer sind.

Der Herz-Vortex und sein massives elektromagnetisches Feld befindet sich dort, wo die menschliche Wahrnehmung am effektivsten geraubt worden ist und das müssen wir umkehren. Nichts ist wichtiger, als dieses, für all jene, die sich wirklich selbst aus der Archon-Tyrannei befreien wollen. Wenn die Leute denken, sie können diese Herausforderung mit Wut, Hass oder gewaltsamer Revolution erfüllen, mögen sie sich frei fühlen, ihre Zeit zu verschwenden. Keine Verschiebung von Darm zum Herzen = globale Tyrannei. Verschiebung vom Darm zum Herzen = Spiel vorbei. Es ist möglich, das Gehirn insgesamt zu überschreiben und dies muss unabdingbar getan werden, um über „Zeit und Raum” hinauszugehen. Genau dies taten Da Vinci, Bruno und andere.

Normalerweise gelangen Informationen zu uns durch das, was wir den bewussten Geist nennen – durch das Gehirn – mit all den möglichen Störungen, Blockaden und Filtern, durch Glauben, Emotionen und andere Programmierungen. Wenn ihr jedoch den Punkt der Aufmerksamkeit aus dem Körper hinaus in die Unendlichkeit jenseits der Matrix bewegt, könnt ihr eine direkte Verbindung zwischen erweiterter Einsicht und eigenem Bewusstsein erschaffen. Die „Kavallerie” ist nicht zu euch gekommen – ihr seid zur „Kavallerie” gegangen. Mit der Erkenntnis, aufgesogen durch eure erweiterte Aufmerksamkeit, könnt ihr dies durch die fünf-Sinne-Realität zurückbringen ins Herz, als intuitives Wissen und nicht als blossen Gedanken, der durch das Gehirn weitergeleitet wird. Dadurch erreichen wir den unendlichen Einblick und das inspirierte Wissen, und bringen es in einer reinen und ungetrübten Form in diese Realität zurück.

Quelle: http://transinformation.net/das-abkoppeln-von-der-matrix-und-das-wiederverbinden-mit-dem-bewusstsein/

Gruß an die Klardenker

TA KI

Japanischer Schweinebauer zeigt der Welt, wie Schweine behandelt werden sollen


pig-guy-1
Ein Schweinezüchter in Japan wärmt Herzen auf der ganzen Welt, dank seiner Fotosammlung, die sein Leben mit rund 1’200 Schweinen dokumentiert.

Ob es die Ferkel Pflege ist, ein Nickerchen mit den Sauen, oder ein Ständchen für seine Tiere mit der Gitarre, das ist ein Landwirt, der mit Herz und Seele dabei ist und es liebt, von seinen Tieren umgeben zu leben.

Die Fotosammlung wurde als Buch mit dem Titel ”Buta to Otchan”, oder ”Pigs and Papa” veröffentlicht.

91bG1ZM-gtL._SL1500_
Diese Fotos sind entstanden, in einem Zeitraum von mehreren Jahren durch Yamaji Toshiteru, einem ehemaligen Stadtverwaltungs Mitarbeiter, welcher durch Eigenverlag des Buches, den 13. Japanischen Self-Puplishing Award gewann.

Toshiteru hält die Magie von Otchan’s langsamen und friedlichen Leben auf Fotos fest und zeigt uns das starke Band, dass sich zwischen Mensch und Tier entwickeln kann.

pig-guy-2

Einen Haufen Zeit verbringt Otchan mit seinen Ferkeln, damit sie gesund und gut ernährt werden.

pig-guy-7

pig-guy-3

pig-guy-12

Während anderen Zeiten sitzt er in der Sonne, inmitten der Herde und spielt Gitarre, odel liest die Zeitung vor, für seine Bande.

pig-guy-5

pig-guy-6

pig-guy-4

pig-guy-8

pig-guy-10

pig-guy-13

Wir hoffen, dass noch mehr Bauern ein Blatt von Otchan’s Buch nehmen und die Tiere mit gleicher Art von Respekt und Sorgfalt behandeln werden, wie in diesen Fotos. Schweine und Papa ist eine gute Erinnerung daran, dass wir mit ein wenig Freundlichkeit, alle miteinander auskommen können.

Quelle: http://www.erhoehtesbewusstsein.de/japanischer-schweinezuchter-zeigt-der-welt-wie-schweine-behandelt-werden-sollen/

Gruß an die Glücksschweine

TA KI