Übernatürliche Fähigkeiten: Menschen mit Superkräften


Gibt es übernatürliche Fähigkeiten? Diese Menschen vollbringen auf geheimnisvolle Weise Dinge, die eigentlich unmöglich sind.
Mr. Magnet

Mr. Magnet

Foto: Youtube/Screenshot

1. Malaysischer „Magneto

Liew Thow Lin ist Mitte 80 und zieht mit seinem Körper Metallgegenstände an, wie mit einem Magneten. Er kann sogar ein Auto ziehen! Er wurde von Discovery-Kanal „One Step Beyond“ im Jahr 2005 entdeckt.

Ärzte und Forscher untersuchten Liew um zu prüfen, ob es ein Magnetfeld an seinem Körper gibt, oder seine Haut etwas ungewöhnliches an sich hat. Es konnte kein Magnetfeld oder Hautveränderungen festgestellt werden.

Mr. Magnet
Mr. Magnet

Foto: Youtube/Screenshot

2. Der Steinbrecher

Der 83 jährige Seken Tolebekov aus Kasachstan kann mit bloßen Händen Steine spalten. Im Alter von 24 Jahren begann er damit Steine zu spalten.

3. Der Mann, der nicht mehr schläft

Ngoc Thai hat mehr als 30 Jahren nicht geschlafen! Ngoc lebt in Vietnam, Stadtteil Que Son, Provinz Quang Nam und ist Mitte 60. Um zu schlafen nahm er Medikamente, Naturheilmitteln und versuchte sich sogar bis zur Bewusstlosigkeit zu betrinken, blieb aber erfolglos – nichts half.

Ärztliche Untersuchungen ergaben, dass Ngoc’s Körper nicht unter der Schlaflosigkeit leidet. Er ist völlig gesund. Ngoc führt ein produktiveres Leben als die meisten Menschen, da er volle 24 Stunden zur Verfügung hat.

Mr. Thai Ngoc, der Mann, der nicht mehr schläft
Mr. Thai Ngoc, der Mann, der nicht mehr schläft

Foto: YouTube/Screenshot/Cenizaoscura

4. Batmen

Es gibt mindestens zwei blinde Menschen, die die Fähigkeit der Echoortung haben. Dadurch ist es ihnen möglich sch ganz normal zu orientieren, sogar in völliger Dunkelheit. Normalerweise haben nur Fledermäuse und Delfine diese Fähigkeit.

5. Samurai Isao Machii

Isao Machii, ein moderner japanischer Samurai, ist in der Lage eine auf ihn abgeschossene Luftgewehrkugel mit seinem Schwert im Flug zu spalten. Seine Reaktionsfähigkeit und Präzision sind übermenschlich.

6. Ice Man – Wim Hof

1999 lief er 160 Kilometer nördlich des Polarkreises einen Halb-Marathon. Außerdem durchtauchte er eine Strecke von 80 Metern unter dem Polareis (ab 8. Minute, im Video zu sehen). Seine außergewöhnliche Gabe Kälte zu widerstehen soll von einer Praxis namens Tummo herrühren, die die Praktizierenden nach langem Üben in die Lage versetzt ihre Körpertemperatur selbst zu regulieren.

Wim Hof beim Durchtauchen der eisigen Stecke...
Wim Hof beim Durchtauchen der eisigen Stecke…

Foto: Youtube/Screenshot/VICE
.
Gruß  an die Unglaublichkeiten
TA KI
Werbeanzeigen

Der jüdische Terrorismus schockiert Israel


der-mann-der-mit-dem-messer-auf-menschen-bei-der-gay-pride-losgegangen-war-wird-nach-dem-angriff-festgenommen-Ein ultraorthodoxer Jude sticht Teilnehmer der Gay-Parade nieder, mutmaßlich radikale Siedler zünden ein Haus an und töten ein Baby. Nach den Anschlägen diskutiert Israel über ein lange verdrängtes Phänomen: jüdischen Terrorismus.

Ali Dawabsheh und Shira Banki hatten ihr Leben noch vor sich. Der kleine Junge war erst 18 Monate alt, als mutmaßlich extremistische jüdische Siedler in der Nacht zum Freitag die Fenster seines Hauses einschlugen und einen Molotowcocktail hineinwarfen. Das Mädchen wurde nur 16 Jahre alt. Sie hatte am Donnerstag an der Gay-Parade in Jerusalem teilgenommen. Sie wollte ihre Solidarität mit homosexuellen Freunden bekunden. Ein ultraorthodoxer Jude rammte Shira und fünf weiteren Teilnehmern ein Messer in den Körper, der Teenager erlag am Sonntag seinen Verletzungen.

Mit Ali und Shira haben die Opfer des jüdischen Terrorismus plötzlich ein Gesicht bekommen. Lange hat die israelische Gesellschaft die Radikalisierung und wachsende Militanz ultraorthodoxer und ultranationalistischer Juden weitgehend tatenlos hingenommen. So lange sich die Übergriffe der Siedlerbewegung gegen Moscheen und Kirchen in mehrheitlich von Arabern bewohnten Gebieten richteten und nur Sachschäden verursachten, blieb der Aufschrei der schweigenden Mehrheit in Israel aus.

Das hat sich an diesem Wochenende geändert: Auf Kundgebungen in Jerusalem, Tel Aviv und anderen Städten demonstrierten Tausende Israelis gegen die Gewalttaten. Politiker fast aller Parteien verurteilten die Anschläge aufs Schärfste. „Wir sind entschlossen, mit aller Kraft gegen das Phänomen des Hasses, des Fanatismus und des Terrorismus von jeglicher Seite anzukämpfen“, sagte Ministerpräsident Benjamin Netanyahu.

„Das ist der jüdische IS“

Noch deutlicher wurde die Chefin der linken Meretz-Partei, Zahava Galon: „Der Messerangriff auf die Demonstranten und der Brandanschlag von Duma müssen als das bezeichnet werden, was es ist: Das ist jüdischer Terrorismus, das ist der jüdische IS.“

Staatspräsident Reuven Rivlin sprach von Flammen des Hasses, die in Israel um sich griffen. „Es gibt Leute, die sich nicht scheuen, diese Flammen anzufachen, die sogar ein Baby verbrennen und Hass und Terror nur weiter verschärfen“, sagte Rivlin, nachdem er am Freitag die überlebenden Mitglieder der Familie Dawabsheh im Krankenhaus besucht hatte.

Doch an der Reaktion auf Rivlins Worte zeigt sich auch, dass es eine radikale Minderheit in Israel gibt, die Gewalt gegen Andersdenkende und Palästinenser für ein legitimes Mittel der politischen Auseinandersetzung hält. Der Hass dieser Minderheit brach sich auf der Facebookseite des Präsidenten Bahn. Dort hinterließen Hunderte Israelis Kommentare wie: „Du bist ein Terrorist in der Regierung“ oder „Du bist nicht mein Präsident. Du bist ein Feind des Judentums.“ Darüber hinaus soll Rivlin mehrere Morddrohungen erhalten haben

Der Inlandsgeheimdienst Shin Bet nimmt die Bedrohungen ernst, die Polizei hat sich ebenfalls eingeschaltet.

Was angesichts der breiten Solidarität mit den Terroropfern in Vergessenheit gerät: Die Politiker, die diesen Hass auf Minderheiten und Palästinenser schüren, sind keine Außenseiter, sondern sitzen in Parlament und Regierung. Der Knesset-Abgeordnete Betzalel Smotrich bezeichnete die Gay Parade noch am Samstag als „Marsch der Abscheulichkeit“. Zu diesem Zeitpunkt rangen die sechs Opfer des Anschlags gerade im Krankenhaus mit dem Tod.

Smotrich sitzt für die Partei „Jüdisches Haus“ in der Knesset. Die Partei ist Teil der Regierungskoalition von Benjamin Netanyahu und wichtigste politische Kraft der Siedlerbewegung.

Siedler werden sogar für Rechtsbruch belohnt

Die Siedler im Westjordanland und in Ostjerusalem drangsalieren die palästinensische Bevölkerung dort seit Jahrzehnten: Sie nehmen ihnen das Land, fällen ihre Olivenbäume, beschneiden ihre Bewegungsfreiheit. Das alles passiert mit Billigung der israelischen Regierung.

Erst in der vergangenen Woche zeigte sich die Macht der Siedlerbewegung: Israels Oberstes Gericht hatte den Abriss zweier Häuser in der Siedlung Bet El angeordnet, die selbst nach israelischem Recht illegal auf palästinensischem Privatbesitz errichtet worden waren. Gleichzeitig genehmigte Premier Netanyahu den Bau von 300 neuen Häusern in der Siedlung.

Die Botschaft dahinter: Selbst wenn die Siedler gegen israelisches Recht verstoßen, werden sie am Ende dafür noch ausgiebig belohnt. Die Siedler sind eine Minderheit in der israelischen Gesellschaft. Innerhalb der Siedler ist wiederum nur eine Minderheit militant. Ebenso wenig ist nur eine Minderheit der israelischen Juden ultraorthodox. Und innerhalb der Ultraorthodoxen ist wiederum nur eine Minderheit militant.

Allerdings werden diese radikalen Minderheiten in Israel immer stärker. Mit tödlichen Folgen.

Quelle: http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/id_74928386/juedischer-terrorismus-schockiert-israel-das-ist-der-juedische-is-.html

Gruß an die Palästinenser und an die, die nicht mit jedem Wort Lüge zur Wahrheit machen wollen

TA KI

 

Asylbewerber sträuben sich gegen Wohnung


Weil einem 36-jährigen Asylbewerber und seiner Frau die zugewiesene Wohnung in Esslingen nicht gefällt, sträuben sich die beiden mit allen Mitteln gegen eine Unterbringung. Als die Polizei anrückt, legt sich die Frau vor den Streifenwagen.

Esslingen – Ein Asylbewerberpaar hat sich am Donnerstagabend in Esslingen gegen seine Unterbringung derart gesträubt, dass die Polizei anrücken musste.

Wie die Beamten melden, zeigte ein Mitarbeiter der Stadt Esslingen den beiden gegen 17 Uhr die Wohnung in der Spitalsteige, die dem 36-Jährigen, seiner 33 Jahre alten Frau und deren beiden Kindern zugewiesen worden war. Weil die Wohnung aber vermutlich nicht den Vorstellungen des aus Nigeria stammenden Paares entsprach, baten sie den städtischen Mitarbeiter um eine andere Wohnung. Nach einer längeren Diskussion lehnte dieser allerdings ab.

Am Wegfahren gehindert

Als der städtische Mitarbeiter danach wegfahren wollte, stellte sich der 36-Jährige vor sein Auto, um ihn am Wegfahren zu hindern. Auch nach einer einstündigen Diskussion konnte der 36-Jährige nicht dazu bewegt werden, den Weg frei zu machen. Der städtische Mitarbeiter rief die Polizei. Nachdem die Beamten die Wohnung ebenfalls begutachtet hatten und keinerlei Mängel feststellen konnten, legten sie dem 36-jährigen nahe, sie zu beziehen. Darüber offensichtlich unzufrieden, stellten sich der Mann und seine Frau nun vor den Streifenwagen, um die Beamten am Wegfahren zu hindern.

Diskussion fruchtet nicht

Weitere Diskussionen verliefen erfolglos. Schließlich warf die 33-Jährige ihre Tasche unter den Streifenwagen, legte sich vor das Auto und stellte sich bewusstlos. Ihr Mann schrie daraufhin herum, der Streifenwagen habe seine Frau überrollt. Die Polizei alarmierte den Rettungsdienst, welcher die völlig unverletzte Frau zur Untersuchung und Beobachtung in ein Krankenhaus brachte. Erst danach beruhigte sich die Situation – und schließlich bezog der 36-Jährige mit seinen Kindern die Wohnung.

Quelle: http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.esslingen-asylbewerber-straeuben-sich-gegen-wohnung.196b6449-4018-4c96-a582-d8b601dddc8a.html

Welches Traum in ihrem Land müssen diese Leute erlebt haben, um sich derart zu „benehmen“

Gruß an die Verständnislosen

TA KI

Resveratrol und Quercetin: Bald Begleiter von Chemotherapien


Resveratrol und Quercetin sind längst als hochwirksame Pflanzenstoffe bekannt. Jetzt sollen sie ganz offiziell in der Krebstherapie eingesetzt werden. Allerdings nicht statt einer Chemotherapie, sondern mit einer Chemotherapie. Resveratrol und Quercetin können nämlich nicht nur die Wirkung einer Chemotherapie verbessern, sondern auch deren Nebenwirkungen mindern. Während eine Chemotherapie nämlich häufig nicht nur den Tumor schädigt, sondern das Herz gleich mit, sorgen Resveratrol und Quercetin dafür, dass das Herz bei einer Chemotherapie geschützt bleibt.

Chemotherapie - Nebenwirkungen mindern © Floydine – Fotolia.com

 

Resveratrol und Quercetin schützen Herz während Chemotherapie

Resveratrol und Quercetin können die Schädlichkeit von Chemotherapien lindern. Resveratrol ist ein mächtiges Antioxidans, das besonders als Bestandteil des Rotweins bekannt ist. Allerdings kommt es nur deshalb im Rotwein vor, weil es bereits in der Traube enthalten ist – und zwar in der Haut der Traube. Auch in weissen Trauben, Beeren, Granatäpfeln, Grüntee, dunkler Schokolade und Erdnüssen liegt reichlich Resveratrol vor.

Resveratrol gilt – ebenso wie Quercetin – insbesondere als Beschützer des Herzens, da sie bestimmte Entzündungsstoffe reduzieren, die für Herz-Kreislaufkrankheiten verantwortlich sind.

Forscher der Oregon State University haben jetzt ein System entwickelt, um die Bioverfügbarkeit von Resveratrol, aber auch von anderen Pflanzenstoffen wie z. B. Quercetin (das in grossen Mengen in Zwiebeln, Beeren, Kohl und ganz besonders in Kapern zu finden ist) zu erhöhen.

Die Pflanzenstoffe werden „einfach“ unter Einsatz so genannter polymerer Mizellen wasserlöslich gemacht, so dass man sie – begleitend zur Chemotherapie – in die Blutbahn injizieren kann. Auf diese Weise erzielt man Polyphenolspiegel, die sehr viel höher sind, als man allein mit der Ernährung erreichen könnte.

Resveratrol und Quercetin reduzieren Giftigkeit von Chemotherapien

Resveratrol und Quercetin können in diesen Konzentrationen sogar die herztoxische Wirkung des häufig eingesetzten Chemotherapeutikums Adriamycin puffern, ja sogar gänzlich eliminieren.

Zwar wirkt Adriamycin ganz wunderbar gegen Brust- und Eierstocktumoren sowie etliche andere Krebsarten. Nur wirkt es leider nicht nur gegen die Tumore, sondern auch gegen den Menschen selbst und hier besonders gegen sein Herz. Aufgrund dieser Herztoxizität kann das Mittel auch nur für einen begrenzten Zeitraum eingesetzt werden.

„Mit der gleichzeitigen Injektion der Pflanzenstoffe können wir chemotherapeutische Krebsbehandlungen sehr viel verbessern“,

sagt Adam Alani, Assistenzprofessor an der Oregon State University und leitender Autor der Studie.

„Die Wirksamkeit von hohen Resveratrol- und Quercetinspiegeln konnte nicht nur in vitro, sondern auch in vivo nachgewiesen werden.“

Resveratrol und Quercetin verstärken Wirksamkeit der Chemotherapie

In beiden Fällen zeigte sich, dass die Pflanzenstoffe die herzgiftige Wirkung des Chemomedikaments reduzierten. Aber nicht nur das. Resveratrol und Quercetin wirken überdies synergistisch mit dem Arzneimittel. Das bedeutet, dass sie die Wirksamkeit von Adriamycin, also der Chemotherapie erhöhen können, indem sie die Krebszellen empfindlicher für das Medikament machen.

Der schützende Mechanismus von Resveratrol und Quercetin ist schnell erklärt. Sie neutralisieren die freien Radikale, die im Laufe der Chemotherapie frei gesetzt werden. Überdies kann man – so Alani – davon ausgehen, dass die beiden Stoffe auch selbst krebsbekämpfend wirken.

Resveratrol und Quercetin – Auch in hohen Dosen ungefährlich

„Wir können also sehr hohe Spiegel dieser Polyphenole im Körper erreichen“, sagt Alani, „so die herzgefährdende Wirkung des Krebsmedikaments ausschalten und gleichzeitig dafür sorgen, dass sich die Pflanzenstoffe in den Krebszellen anreichern und diese schliesslich eigenhändig besiegen. Auch wissen wir bereits, dass die hohen Resveratrol- und Quercetinspiegel im Körper keine negativen Nebenwirkungen haben. Wir schlagen also quasi drei Fliegen mit einer Klappe.“

Resveratrol und Quercetin – Nicht nur bei Chemotherapie

Natürlich können die beiden Pflanzenstoffe nicht nur bei einer Chemotherapie eingesetzt werden. Denn nur dann sind derart hohe Dosen erforderlich, die man allein mit der Ernährung nicht mehr zu sich nehmen kann. Isst man jedoch all die frischen und knackigen Früchte und Gemüse, die reich an Resveratrol und Quercetin sind, kann man schon allein damit sehr viel dafür tun, um gar nicht erst Opfer einer Krebserkrankung zu werden.

(…)

Quelle:

Quelle: http://www.zentrum-der-gesundheit.de/chemotherapie-nebenwirkungen-mindern-15000060.html

.
Gruß an die Gesunden
TA KI

Die zwei auserwählten Völker (1)


rot-gelbe-rose-21617_1

Liebe Leser,

 

das finsterste Zeitalter der Erdgeschichte, das Kali Yuga ist lt. Aussage von Rudolf Steiner seit 1899 zu Ende. Das deutsche Volk ist besonders heraus gefordert in diesem geistigen Neubeginn sich auf seine seit zweitausend Jahren währende christliche Mission zu besinnen. Auf seine Geistesgrößen, die ein zukünftiges Bild vor Augen hatten, wie eine zukünftige Weltengemeinschaft für die nächsten Jahrtausende friedlich zusammen leben könnten.

Über das zukünftige friedliche Zusammenleben aller Völker dieser Erden läßt sich zuverlässig sagen, das es aus Sicht des esoterischen Christentums zwei Antipoden gibt, die dieses verhindern wollen. Luzifer und Ahriman. Luzifer als Symbol der geistigen Verführung wurde bereits im AT erwähnt und inkarnierte sich bereits im dritten Jahrtausend vor Christi in China. Die luziferischen Wesenheiten stehen auf der geistigen Entwicklungsstufe zwischen dem Menschen und der Engel. Luzifer lässt sich bannen durch Moralität.

Die Inkarnation Ahrimans – in den exoterischen christlichen Religionen Satan genannt – steht kurz bevor und wird derzeit von okkulten Kräfte vorbereitet. Ahriman läßt sich bannen durch ausgewogene Urteilskraft. Auch dadurch das man mit dem zufrieden ist, was einem in dieser Inkarnation gewährt wird. Damit diese Wesenheit mit seiner übermenschlichen Intelligenz  weltweit erfolgreich wirken kann muß zuvor ein weltweites Chaos hervorgerufen werden.

„Wenn der Antichrist kommt, wird er ganz gleich Christus zu sein scheinen, dann wird große Not herrschen, und der Antichrist wird gehen von Land zu Land und den Armen Brot geben und er wird viele Anhänger gewinnen”.
Selma Lagerlöf, Vorwort aus „Das Wunder des Antichrist“.

Der Versuch des Errichtens einer NWO ist aus der allumfassenden Wirklichkeit betrachtet der kindhaft trotzige und aussichtslose Versuch des einen Prozentes – wahrscheinlich sind es sehr viel weniger – in Verbindung mit den retardierenden Geisteskräften – eine Umkehr der Menschheitsentwicklung erreichen zu wollen.

Dieser aus meiner Sicht aussichtslose Versuch gegen etwas zu sein verrät bereits ihre eigene Wortwahl. Die „Neue Weltordnung“ ist ein Gegenkonzept zur bereits bestehenden geistigen Weltordnung des Kosmos, der immerwährenden Weltordnung. Der unter einem Prozent liegende Anteil der Weltbevölkerung hat sich dem aussichtslosen Ziel verschrieben, die kosmische Weltordnung für ihre Zwecke umgestalten zu wollen. Das ist nichts Neues unter dieser Sonne. In Wirklichkeit ist es so, das diese Kräfte unter dem Namen „NWO“ ihre alte Weltordnung „OWO“ im Schwinden sehen und mit all ihrer verfügbaren Kräften das Verschwinden ihrer bisherigen Macht auf dieser Erde verhindern wollen. Diese „Verschwörungspraktiker“ wollen alle diejenigen als „Verschwörungstheoretiker“ mit ihrer gezielten Wortwahl negativ bewerten, die dieses Spiel durchschauen.

Besessen von der Ideologie ein irdisches Weltreich für alle Zeiten errichten zu wollen, haben schon manche Völker ihren heftigsten Beitrag für ihren eigenen Untergang geleistet. Sei es das römische Imperium, das englische Weltreich, der mongolische Sturm oder der neueste Versuch des Errichtens einer „OWO“ mit Hilfe der transatlantischen Denkfabriken, ihrer ausführenden Organe den Neocons, der „City of London“ und der Wallstreet, des ahrimanisch militärisch/industriellen Komplexes und des subversiven Einsatzes ihrer lügenhaften Medienindustrie.

Was ist von all denen und ihren Visionen geblieben, die vor ihnen ebenfalls ein immerwährendes Weltreich errichten wollten? Jahreszahlen und der irdische Rest zerfallen im Staub der Geschichte. Sowie die Geist-Seele-Wesen die einst als römische Imperatoren in der unstillbaren Gier nach territorialer Macht verfallen, vielleicht in der politischen Kaste der USA wiedergeboren wurden? Als ein junges Mitglied der Völkergemeinschaft sind diese nun selbst zum bemitleidenswerten Opfer einer Jahrtausende alten Geisteskultur geworden und lassen sich als deren willfährige Handlanger mißbrauchen. Den amerikanischen Imperialisten ist es bisher nicht gelungen wie einst das römische Imperium vertreten durch Pontius Pilatus einen neutralen Standpunkt einnehmen zu können. Sie können ihre Hände nicht in Unschuld waschen, weil es das amerikanische Volk verlangt.

Sie werden wahrscheinlich all die Abkürzungen der Organisationen kennen, die dabei mithelfen die Vorherrschaft der  „OWO“ weiter aufrecht erhalten zu wollen. NSA, CIA, NRO, FBI oder DIA, nur um einige zu nennen. Was sie wahrscheinlich nicht kennen ist, das die höchsten Regierungsorganisationen der USA wie der Präsident, der Senat, der Kongreß und vermutlich noch weitere amerikanische demokratische Grundsäulen von der Lobbyorganisation AIPAC massiv beeinflußt werden.

Die Aufgabe der deutschen Schicksalsgemeinschaft
Jede christliche Schicksalsgemeinschaft ist bereits nach dem Erscheinen von Christus in Jesus auf der irdischen Ebene verfolgt worden. Wie mit einem roten Faden verknüpft sich das Erscheinen von Jesus Christus mit der germanischen und der deutschen Geistesgeschichte.

An diesen äußerst faszinierenden Bogen der deutschen Geistesgeschichte im historischen Weltgeschehen, angefangen mit der Schlacht des Hermann des Cheruskers gegen das römische Imperium, sich weiter fortsetzend mit dem heiligen römischen Reich deutscher Nation, dann die durch Martin Luther eingeleitete Reformation gegen die Nachfolgeorganisation des römischen Imperiums – die katholische Kirche -, dann im 18. Jahrhundert die Wiedervereinigung des deutschen Volksgeistes mit seinen Geistesgrößen, bekannt als die deutsche Klassik mit all seinen Denkern, Philosophen, Musikern und Wissenschaftlern wagte sich bisher kein Historiker heran. Vermutlich deswegen weil dieser die Fähigkeit aufbringen müßte geisteswissenschaftliche Erkenntnisse mit der astrologisch vorgefundenen Zeitqualität einerseits und andererseits mit den historischen Fakten zu verknüpfen. Z.B. die astrologischen Fakten, das der Beginn des ersten WK exakt mit dem Eintritt von Pluto in das Zeichen des Krebses und der Beginn des zweiten WK exakt mit dem Eintritt von Pluto in das Zeichen des Löwen begann. Weder von anthroposophischer Seite noch von den Historikern wurde diese astrologische fundamentale Tatsache bisher erwähnt.

Eine geisteswissenschaftliche Standortbestimmung
In der fünften nachatlantischen Kulturperiode ist mit dem Wirken des Erzengels Michael seit 1879 die menschheitliche Entwicklung in eine neue Phase getreten. Erzengel Michael war einst zu altblibischen Zeiten das Antlitz von Jehova und hat sich nach dem Erscheinen der Christuswesenheit in Jesus von Nazareth sich vom bisher auserwählten Volk abgewandt um sich einem anderen auserwählten Volk zuzuwenden. Eine seit biblischen Zeiten und seit Jahrtausenden hindurch wirkende Kraft des altestamentarischen Mondesgottes Jahve hat aus geisteswissenschaffentlicher Sicht seine irdische Aufgabe bereits seit zweitausend Jahren vollbracht. Das Hervorbringen des reinen Leibes Jesus, damit sich die Christus-Wesenheit mit diesem verbinden konnte.

Erzengel Michael hat sich nach dem Vollenden seiner Aufgabe – dem leiblichen Hervorbringen der Sonnenwesenheit Christus in Jesus von Nazareth – einem anderem Volk zugewandt. Einem Volk, das mit seinem periodisch auftretenden Volksgeist sich gegenüber von fast allen anderen Volksgeistern fundamental unterscheidet. Dies hatte zur Folge, das im Vorbereiten der Periode des Zusammenwirkens des deutschen Volksgeistes mit dem Erzengel Michael sich  synchron diejenigen Geist-Seele-Wesen inkarnierten, die die Aufgabe hatten, die bedeutsame Verantwortung des deutschen Volksgeistes für die zukünftigen volksgeistlosen Zeiten vorzubereiten um ihnen Vorbilder und Ziele zu geben, wie sie diese durchstehen.

Das Wirken des Christus durch den Erzengel Michael und dem deutschen Volksgeist
Der deutsche Volksgeist im engen Zusammenwirken mit der Hilfe des Christus zugewandten Erzengels Michaels trägt mit Hilfe der zukunftsgewandten christlich- europäischen Geist-Seele-Wesen das geistige Potential in sich, eine Jahrtausende währende Zeitperiode vorzubereiten, die die bisherige alttestamentarische Blutlinie ablöst und in eine geistige Freiheit überführt. Ab dem Ende des 20. Jahrhunderts ist der Christus der Herr des Karma. Jahve als die symbolische Geistwesenheit, die im AT oder der Tora über sich selber spricht: „Die Rache ist mein, Auge um Auge, Zahn um Zahn“ gehört seit der Geburt Christi und nochmals verstärkt am Ende des 20. Jahrhunderts der Vergangenheit an.

Die Überwindung der Dialektik von Geist und Materie – zuerst erkannt von der deutschen Geistesgröße Hegel, dann weitergeführt durch Rudolf Steiner – zeigt den Weg. Einst opferte sich die allumfassende Schöpferkraft selbst, um sich selbst aus der absoluten Einheit immer wieder neu in anderen Geist-Seele-Wesen zu gebären. Dies zeigt die Lebensfreude des Wirkens der höchsten Schöpferkraft sich selbst als Opfer darzubringen, um sich selbst immer wieder neu zu erleben, um in uns und mit uns immer wieder neu aufzuerstehen. Astrologisch entspricht dies der Herausforderung der Stier-Skorpion-Achse, der Balance zwischen dem Irdischen und den geistigen Welten zu finden..

Die Programmatik der „OWO“ ist der aussichtslose Versuch des einen Prozentes der Menschheit nicht nur wie das römische Imperium für ein paar Jahrhunderte die Weltherrschaft übernehmen zu wollen, sondern sich für alle Zeiten gegen das Wirken der allumfassenden Schöpferkraft aufstellen zu wollen.

Dieser Kampf wird nicht im Äußerem entschieden, sondern in der Seele jedes Geist-Seele-Wesens. Die Programmatik der „OWO“ entspricht der Umkehrung des christlichen Wollens und Wirkens. Die Absicht der geistigen Weltordnung ist es, das jedes Geist-Seele-Wesen dabei mit hilft, diesen einzigartigen Planeten unter dieser Sonne menschenwürdig zu gestalten.

Mit freudigem Herzen sehne ich die Tage herbei, in denen sich das deutsche Volk mit der Vielzahl anderer Völker sich ihrer christlichen Mission bewußt werden und der gesamten Welt ein Vorbild geben, wie sich eine soziale Gemeinschaft selbst-bestimmt, gerecht und menschenwürdig gestalten kann.

Aus astrologischer Sicht sind die nächsten sechs Jahre besonders geeignet die durchtriebenen Machenschaften der Verschwörungspraktiker zu erkennen. Immer mehr „Mutbürger“ auf allen Ebenen des gesellschaftlichen Lebens bringen den Mut auf, entgegen der von untersten verkommensten moralischen Ebene verkündeten „Alternativlosigkeit“ Alternativen zu entwickeln. Diese Zeitqualität müssen wir gemeinsam nutzen.

Am Beginn des W-Zeitalters wird wie zu Beginn des Fischezeitalters wieder eine weltweit bekannte Führungspersönlichkeit – die Inkarnation Ahrimans – auftreten. Das ist aber der Versuch des einen Prozentes mit Hilfe einer retardierenden Geisteswesenheit das Rad der Geschichte zurück drehen zu wollen. Ca. 2000 Jahre nach Chr. inkarniert sich der Antichrist persönlich.

Als Gegengewicht zur Inkarnation des Antichristen kann es aus astrologischer Entwicklungsperspektive zu Beginn des W-Zeitalters keine einzelne Persönlichkeit mehr sein, sondern es muss eine christliche Gemeinschaft sein – die ähnlich wie damals Jesus Christus signalgebend für die nächsten zweitausend Jahre – nun ihrerseits am Beginn des W-Zeitalters ein weltweites Zeichen setzt.

Es ist die bisher noch nicht die erlöste Mission des deutschen Volkes, das es wie jedes andere Volk solange existieren wird, bis es seine Bestimmung erreicht. Einzelne werden scheitern, doch das Volk das die geistige Verantwortung Mitteleuropas in sich birgt, wird solange existieren bis es seine christliche Mission erfüllen wird.

Quelle: http://astroconsultant.de/die-zwei-auserwaehlten-voelker-1/

Gruß an den Wandel

TA KI