Istanbul: IS-Attentäter tötet 9 Deutsche


Laut Medien sprengt sich ein syrischer Attentäter in einer deutschen Touristengruppe in die Luft. Der Täter war IS-Kämpfer.

Das Wichtigste in Kürze:

 
▪ Ein Selbstmordattentäter der IS-Terrormiliz hat in Istanbul acht Deutsche mit sich in den Tod gerissen. 
 
▪ Der Angreifer sprengte sich mitten in einer deutschen Reisegruppe in die Luft.
 
▪ Nach türkischen Angaben wurden insgesamt mindestens neuen Menschen getötet und 15 weitere verletzt, darunter neun Deutsche.
▪ Das Auswärtige Amt richtete nach Angaben Merkels einen Krisenstab ein.
Bei dem Terroranschlag in Istanbul sind acht Deutsche getötet worden. Dies bestätig Außenminister Frank-Walter Steinmeier.

Istanbul.Ein Selbstmordattentäter der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat im historischen Zentrum Istanbuls mindestens neun Deutsche mit sich in den Tod gerissen. Der Angreifer sprengte sich nach türkischen Angaben am Dienstag mitten einer deutschen Reisegruppe in der Umgebung der Hagia Sophia und der Blauen Moschee in die Luft. Der 28 Jahre alte Attentäter habe der Terrormiliz angehört, sagte der türkische Ministerpräsident Ahmet Davutoglu in Ankara. Nach Angaben aus Regierungskreisen in Ankara waren 9 der 10 Todesopfer Deutsche. Davutoglu kündigte an, der Kampf gegen den IS werde fortgesetzt, bis die Terrormiliz keine Gefahr mehr darstelle.

In einem Telefonat sprach Davutoglu Bundeskanzlerin Angela Merkel sein Beileid und Bedauern aus, wie die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu meldete. Nach türkischen Angaben wurden insgesamt mindestens 10 Menschen getötet und 15 weitere verletzt, darunter ebenfalls neun Deutsche. Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan machte in Ankara einen „Selbstmordattentäter syrischer Herkunft“ für die Tat verantwortlich. Offizielle Zahlen zu den deutschen Opfern gibt es von der Bundesregierung bislang allerdings nicht.

Steinmeier spricht von „barbarischem Akt“

Merkel hatte zuvor gesagt, dass es bei dem Anschlag wahrscheinlich auch deutsche Opfer gegeben habe. „Wir sind in großer Sorge, dass auch deutsche Staatsbürger unter den Opfern und Verletzten sein könnten und wahrscheinlich sein werden“, sagte Merkel nach einem Gespräch mit Algeriens Premierminister Abdelmalek Sellal in Berlin. Die Betroffenen seien Mitglieder einer deutschen Reisegruppe.

 

Video:

Das Auswärtige Amt richtete nach Angaben Merkels einen Krisenstab ein. „Meine Gedanken sind in diesen Stunden natürlich bei den Angehörigen der Opfer und bei den Verletzten“, sagte die Kanzlerin. Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) sprach von einem „barbarischen feigen Akt des Terror“, den die Bundesregierung auf das Schärfste verurteile. Zugleich versicherte er: „Wir stehen fest an der Seite der Türkei.“

Bundespräsident Joachim Gauck hat bestürzt auf das Selbstmordattentat in Istanbul reagiert. „Wieder wurden bei einem hinterhältigen terroristischen Anschlag unschuldige Menschen ermordet, darunter viele Deutsche“, sagte das Staatsoberhaupt in einer am Dienstag vom Bundespräsidialamt verbreiteten Erklärung. „Ich bin tief erschüttert und traurig über diese schlimme Nachricht.“ Sein Mitgefühl und seine Gedanken seien in diesen schweren Stunden bei den Opfern, ihren Angehörigen und Freunden. Gauck wollte noch am Dienstag mit Erdogan telefonieren.

Nach dem Anschlag verhängte die türkische Regierung eine Nachrichtensperre. Zur Begründung teilte die Medienaufsicht RTÜK mit, ein solcher Schritt sei laut Gesetz möglich, wenn er der „nationalen Sicherheit“ diene. Eine dpa-Reporterin wurde von Polizisten daran gehindert, in der Umgebung des Anschlagsortes Fotos zu machen. Die dpa-Reporterin berichtete vor Ort von zahlreichen Polizisten sowie Rettungskräften. Auch Bombenentschärfer seien im Einsatz, sagte sie.

Der IS hatte im vergangenen Jahr mehrere Anschläge in der Türkei verübt, sich dabei aber vornehmlich auf kurdische Ziele konzentriert. Touristen waren bislang kein Anschlagsziel des IS.

Im Südosten des Landes läuft außerdem eine Offensive der türkischen Streitkräfte gegen die verbotene kurdische Arbeiterpartei PKK, die damit gedroht hat, den Konflikt auch in den Westen der Türkei zu tragen. Die PKK greift aber in der Regel staatliche Einrichtungen an und ist bemüht, ihr Verhältnis zu westlichen Ländern zu verbessern.

Eine Reporterin von CNN Türk berichtete von schockierten Touristen, die nach der Explosion auf dem Pflaster gesessen hätten. Augenzeugen hätten gesagt, sie hätten einen Feuerball aufsteigen gesehen. Zu der Detonation sei es an dem ägyptischen Obelisken gekommen, der in der Nähe der Hagia Sophia, der Blauen Moschee und des Deutschen Brunnens steht. Die Explosion um 10.15 Uhr (Ortszeit/09.15 MEZ) war noch in einigen Kilometern Entfernung zu hören.

Auswärtiges Amt rät zur Vorsicht

Nach dem Terroranschlag in Istanbul empfiehlt das Auswärtige Amt deutschen Urlaubern „dringend“, alle Menschenansammlungen in der Millionenstadt zu meiden. Die Reisehinweise auf der Homepage des Ministeriums wurden am Dienstag entsprechend aktualisiert. (dpa)

Quelle: http://www.mittelbayerische.de/politik-nachrichten/istanbul-is-attentaeter-toetet-9-deutsche-21771-art1328673.html

Gruß an die Deutschen

TA KI

Werbeanzeigen

NRW-Innenminister bleibt unter Druck: CDU-Generalsekretär Tauber legt Jäger Rücktritt nahe


Innenminister Jäger bleibt unter Druck. Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) warf ihm Pauschalkritik an der Kölner Polizei vor. Schon am Montag hatten die Oppositionsparteien CDU und FDP Jäger massiv kritisiert.
Die_Gewerkschaft_der_Polizei_wirft_Jaeger_Pauschalkritik_an_der_Koelner_Polizei_vor__Foto__Monik_pt_8
Nach den Übergriffen von Köln sieht Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) wenig Chancen, gefasste Täter abzuschieben.

„Das sind Menschen aus Algerien und Marokko in der überwiegenden Zahl. Selbst wenn die jetzt was begehen und sie werden verurteilt und wir könnten sie theoretisch abschieben, dann haben wir das Problem, dass die gar nicht aufgenommen werden von den Ländern“, sagte sie in der ARD-Talkrunde „Hart aber fair“ am Montagabend. „Wir kriegen überhaupt gar keine Ersatzpapiere, das heißt, wir können die gar nicht abschieben. Das sind alles Dinge, die müssen wir verändern.“

Die Regierungschefin stellte sich hinter die Kritik von Landesinnenminister Ralf Jäger (SPD) an der Kölner Polizeiführung. Er hatte der Polizeiführung gravierende Fehler in der Silvesternacht vorgeworfen: Um die Übergriffe auf Frauen zu verhindern, hätte sie auf zusätzlich verfügbare Einsatzkräfte zurückgreifen müssen. Kraft teilte die Auffassung: Als die Nacht anders verlaufen sei als erwartet, habe die Polizei keine Einsatzkräfte nachgefordert. „Und da lag das Problem.“

Dennoch bleibt Jäger unter Druck. Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) warf ihm Pauschalkritik an der Kölner Polizei vor. Es müsse geklärt werden, „ob es über den Silvestereinsatz in Köln hinaus in der Polizei in NRW strukturelle Defizite gibt, die beseitigt werden müssen“, forderte der GdP-Landesvorsitzende Arnold Plickert.

Schon am Montag hatten die Oppositionsparteien CDU und FDP Jäger massiv kritisiert. CDU-Generalsekretär Peter Tauber legte ihm nun den Rücktritt nahe. „So wie er sich nun im Innenausschuss des Landtags gewunden hat, sollte er sich kritisch hinterfragen, ob er noch der richtige Mann für die innere Sicherheit im bevölkerungsreichsten Bundesland ist“, sagte Tauber der „Rheinischen Post“ (Dienstag). Jäger habe als Oppositionspolitiker alle paar Wochen diesem oder jenem Minister die Eignung abgesprochen und den Rücktritt gefordert. „Da kann man erwarten, dass er die gleichen Maßstäbe auch an sich selbst anlegt.“

Unterdessen ist die Zahl der Strafanzeigen und der namentlich bekannten Verdächtigen aus der Silvesternacht in Köln weiter gestiegen. Mittlerweile bearbeite die Ermittlungsgruppe „Neujahr“ 553 Anzeigen, wie die Kölner Polizei am Montagabend mitteilte. In etwa 45 Prozent der Fälle werde unter anderem wegen Sexualdelikten ermittelt. Bislang lägen der NRW-Polizei Hinweise auf 23 namentlich bekannte Personen vor, die für Straftaten am und im Hauptbahnhof verantwortlich sein könnten. Mit Hilfe von Videoaufnahmen und Zeugenaussagen werde geklärt, ob ihnen konkrete Straftaten zugeordnet werden könnten. Die Bundespolizei hatte wiederum 32 Verdächtige ermittelt, überwiegend Asylbewerber.

Im Zuge der Ereignisse wird nun über Gesetzesänderungen diskutiert – etwa zur schnelleren Abschiebung krimineller Asylbewerber. Die Union macht massiv Druck dafür, auch SPD-Chef Sigmar Gabriel hat sich offen gezeigt. Andere in der SPD – etwa Vize Ralf Stegner und Fraktionschef Thomas Oppermann – wollen aber nichts überstürzen.

Der Vorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbunds, Reiner Hoffmann, warnte vor einem öffentlichen Stimmungsumschwung. „Inakzeptable Ereignisse wie in Köln dürfen nicht der Anlass sein, die positive Gesamtstimmung in der Bevölkerung gegenüber den Flüchtlingen kaputtzureden“, sagte er den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.

Umfragen zur Stimmung ergeben ein unterschiedliches Bild. In einer INSA-Erhebung für die „Bild“-Zeitung unter 2039 Befragten gaben 61 Prozent an, wegen der Ereignisse von Köln gegenüber der Aufnahme von Flüchtlingen kritischer geworden zu sein. Zuvor hatten in einer Forsa-Umfrage für RTL 60 Prozent das Gegenteil gesagt.

Der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städte- und Gemeindebundes, Gerd Landsberg, sagte der „Passauer Neuen Presse“ (Dienstag): „Die Bürgerinnen und Bürger erwarten zu Recht mehr Schutz. Sie verlieren das Vertrauen in den Staat und seine Vertreter.“ Zum Vertrauensverlust trage bei, dass „Tausende Flüchtlinge ohne Registrierung nach Deutschland kommen können oder falsch beziehungsweise mehrfach unter verschiedenen Identitäten registriert werden können“.

(dpa)

Quelle: http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/nrw-innenminister-bleibt-unter-druck-cdu-generalsekretaer-tauber-legt-jaeger-ruecktritt-nahe-a1298388.html

Gruß an die Weiterdenkenden

TA KI

 

Auch Schweden vertuschte sexuelle Übergriffe


Auch_Schweden_vertuschte_sexuelle_Uebergriffe-Vorfaelle_wie_in_Koeln-Story-490695_630x356px_c6c9ed3c9e7c62c5f888b4537ade9b14__schweden-s1260_jpg

Nach den von der Kölner Polizei zunächst heruntergespielten sexuellen Übergriffen in der Silvesternacht hat nun auch die schwedische Polizei eine Vertuschung von sexuellen Übergriffen durch mutmaßlich ausländische junge Männer eingeräumt. Bei Musikfestivals in Stockholm im August 2014 und 2015 habe es 38 Anzeigen wegen sexueller Übergriffe gegeben, in zwei Fällen seien Vergewaltigungen zur Anzeige gebracht worden, gaben die Behörden bekannt.

„Wir hätten die Informationen veröffentlichen müssen“, sagte ein Polizeisprecher der Nachrichtenagentur AFP. Doch tatsächlich hatte die Polizei nach den Festivals jeweils nur mitgeteilt, es habe „angesichts der vielen Teilnehmer relativ wenige Delikte und Festnahmen gegeben“.

Verdacht gegen 50 Asylwerber unter den Teppich gekehrt

Wie viele Verdächtige tatsächlich festgenommen wurden, sei nie festgehalten worden. Es kam zu keiner Verurteilung. Die Zeitung „Dagens Nyheter“ zitierte aus einem Polizeibericht, wonach sich der Verdacht gegen eine Gruppe von rund 50 jungen Asylbewerbern aus Afghanistan gerichtet habe. Wegen der großen Menschendichte seien die Ermittlungen schwierig gewesen.

Schwedens Ministerpräsident wütend

Schwedens Ministerpräsident Stefan Löfven reagierte erbost auf die Enthüllung. Er empfinde eine „große Wut“, dass junge Frauen nicht auf ein Musikfestival gehen könnten, „ohne belästigt oder angegriffen zu werden“. Dass die Polizei die Vorfälle unter den Teppich gekehrt habe, sei „ein Problem der Demokratie für unser Land“.

Köln: Bisher 553 Anzeigen und 23 Tatverdächtige

Zu Silvester war es in Köln rund um den Hauptbahnhof aus einer großen Menschengruppe heraus zu vielen sexuellen Übergriffen auf Frauen gekommen.  553 Anzeigen gingen inzwischen ein. Bisher lägen der Polizei Hinweise auf 23 namentlich bekannte Personen vor, die für die Straftaten verantwortlich sein könnten. Die meisten der Verdächtigen kommen aus dem nordafrikanischen und arabischen Raum. Die Polizei hatte Auskünfte über das Ausmaß der Gewalt zunächst zurückgehalten.

Nordrhein- Westfalens Ministerpräsidentin Hannelore Kraft sieht wenig Chancen, die gefassten Täter abzuschieben. „Das sind in der überwiegenden Zahl Menschen aus Algerien und Marokko. Selbst wenn die jetzt was begehen, sie werden verurteilt und wir könnten sie theoretisch abschieben, dann haben wir das Problem, dass die gar nicht aufgenommen werden von den Ländern“, sagte sie in der ARD- Talkrunde „Hart aber fair“ am Montagabend. „Wir kriegen überhaupt gar keine Ersatzpapiere, das heißt, wir können die gar nicht abschieben. Das sind alles Dinge, die müssen wir verändern.“

Quelle: http://www.krone.at/Welt/Auch_Schweden_vertuschte_sexuelle_Uebergriffe-Vorfaelle_wie_in_Koeln-Story-490695

Gruß an die Wahrheit

TA KI

+++EILT+++Sie lügen frech und dreist: Chinas Börsen diesmal unauffällig….


Chinas Börsen diesmal unauffällig

Dax legt trotz mauer Stimmung leicht zu

Leicht nach oben geht es am Morgen mit dem deutschen Aktienmarkt. Der Dax kann etwas zulegen, auch wenn Händler die Lage eher kritisch sehen. Stärkste Aktien sind im Leitindex die Versorger sowie SAP. Der Konzern hat solide Zahlen vorgelegt.

Eine zarte Knospe der Erholung sprießt am Morgen auf dem Frankfurter Börsenparkett: Der Dax legt leicht zu und steigt um 0,4 Prozent auf 9866 Punkte. Das Vertrauen der Händler will jedoch noch nicht so richtig aufkeimen: „Der Markt ist angeschlagen und steht auf wackligen Beinen“, sagt ein Händler. Diesmal kommen keine Schreckensnachrichten aus China – dort legen nach den deutlichen Verlusten am Montag die Kurse ebenfalls leicht zu.

Aus den USA kommt keine Unterstützung. Der Aluminiumkonzern Alcoa, der traditionell die Berichtssaison in den USA einläutet, hat im Schlussquartal 2015 zwar etwas mehr verdient, als Analysten erwartet hatten. Allerdings lag der Umsatz unter der Konsensschätzung der Analysten, was die Aktie letztlich belastete – sie gab im nachbörslichen Handel nach. Alcoa leidet unter fallenden Preisen für Rohaluminium.

Mit SAP hat nach Continental über Nacht der zweite Dax-Titel Ergebnisse veröffentlicht. Deutschlands größter Softwarehersteller hat im vierten Quartal beim operativen Gewinn die Erwartungen lediglich getroffen, der Umsatz liegt indes über den Markterwartungen. Ein Händler spricht von „soliden Zahlen“.

Frankfurt: Versorger nach Empfehlungen an der Dax-Spitze

Chart

Der Dax verbessert sich nach Handelsstart um 0,4 Prozent auf 9866 Punkte. Für den MDax geht es 0,3 Prozent nach oben auf 19.278 Zähler. Nur ein minimales Plus von 0,1 Prozent beim TecDax, der auf 1700 Punkte steigt. Auch der Euro-Stoxx-50 kann zulegen und steigt 0,2 Prozent auf 3035 Stellen.

Im Dax führen die Versorger nach Analystenempfehlungen die Gewinnerliste an: RWE gewinnen 3,5 Prozent, Eon 2,6 Prozent. Letztere waren von der Deutschen Bank, Erstere von JP Morgan zum Kauf empfohlen worden.

SAP legen um 3,2 Prozent zu. Der Softwarekonzern hat sein selbst gestecktes Ziel beim operativen Gewinn erreicht und für 2015 einen Rekordgewinn ausgewiesen. Im TecDax steigen Evotec nach einem Forschungserfolg um 2,3 Prozent.

Asien: Japan holt Verluste nach

Chart

An den ostasiatischen Börsen lässt sich keine einheitliche Tendenz ausmachen. Während die Aktienkurse in Tokio nach dem langen Feiertagswochenende die Verluste der anderen Märkte vom Montag „nachholen“ und kräftig unter Druck geraten, machen die chinesischen Börsen einen Teil ihrer heftigen Abgaben vom Vortag wett. Der Nikkei-225-Index fällt um 2,7 Prozent. In Schanghai und Hongkong legen die Kurse dagegen um 0,7 und 0,3 Prozent zu.

Für die Erholung in China macht Analyst Evan Lucas von IG maßgeblich das „stabile“ Yuan-Fixing verantwortlich. Die chinesische Notenbank hat den sogenannten Binnen-Yuan (Onshore) den dritten Tag in Folge kaum verändert gefixt, nachdem die Währung in der vergangenen Woche auf ihren tiefsten Stand seit fünf Jahren abgewertet hatte. Damit schließe sich die Lücke zwischen dem Onshore-Yuan und dem frei gehandelten Offshore-Yuan, merkt Lucas an. Das komme internationalen Investoren zugute.

Rohstoffe: Ölpreis im freien Fall

Chart

Kein Halten mehr gibt es für den Ölpreis, der für Brent mit Lieferung im März um weitere 3,5 Prozent auf 30,78 Dollar fällt – ein frisches Zwölfjahrestief. US-Leichtöl der Sorte WTI verbilligt sich um 2,6 Prozent und fällt auf 30,59 Dollar.

Allein seit Jahresbeginn ist der Ölpreis um 7 Dollar gefallen. Giovanni Legorano von der Bank of America-Merrill Lynch führt den Preisverfall auf die fortgesetzte Abwertung des chinesischen Yuan sowie auf den „Preiskampf innerhalb des Opec-Kartells“ zurück.

Devisen: Euro leicht im Aufwind

Der Kurs des Euro legt leicht zu. Die europäische Gemeinschaftswährung wird mit 1,0888 US-Dollar gehandelt. In der Nacht war der Euro noch zeitweise bis auf 1,0841 Dollar gefallen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montag auf 1,0888 (Freitag: 1,0861) Dollar festgesetzt.

Händler sprechen von einer leichten Gegenbewegung nach den Kursverlusten am Vortag. Dominiert wird das Geschehen am Devisenmarkt laut Commerzbank weiter durch die angespannte Lage in China und an den Aktienmärkten. Die chinesische Notenbank legte den Referenzkurs zum Dollar bei 6,5628 Yuan fest. Er ist damit seit drei Tagen praktisch unverändert.

„Es scheint, dass die chinesische Zentralbank nach den Verwerfungen in der ersten Woche des Jahres nun an einer Stabilisierung interessiert ist“, lautet die Einschätzung der Commerzbank. Die chinesische Notenbank intervenierte zudem laut Händlern am Devisenmarkt, um den in der Sonderverwaltungszone Hongkong gehandelten Yuan zu stützen. Dieser hatte sich zuletzt schwächer als der Festland-Yuan entwickelt.

Quelle: http://www.n-tv.de/wirtschaft/marktberichte/Dax-legt-trotz-mauer-Stimmung-leicht-zu-article16746201.html

shanghai index 12.01.2016

http://www.bloomberg.com/quote/HSCI:IND

Offensichtlich hat die chinesische Börse vorzeitig den Handel eingestellt:

shanghai composite 12.01.2016

http://www.finanzen.net/index/Shanghai_Composite

Die chinesische Börse, hat heute am 12.01.2016 zum 4. Mal in diesem Jahr vorzeitig geschlossen, oder den Handel ausgesetzt, wie aus den eingefügten Charts ersichtlich!!

Uns will man weißmachen, daß sich der chinesische Markt beruhigt hätte, wie der Artikel von N-TV klar und deutlich sagt!-

Daß dies eine freche Lüge ist, erschließt sich dem aufmerksamen Leser!

In den nächsten Wochen, werden wir das gesamte Ausmaß dessen, warum die Alluminiumproduktion in den letzten 2 Jahren so exorbitant angeheizt wurde- erkennen.

alcola

http://www.finanzen.net/aktien/Alcoa-Aktie

Der Ölpreis stürzt ins Bodenlose, während der Benzinpreis sich nicht signifikant nach unten bewegt- Man greift bei uns somit kräftig ab!!

Seid wachsam, schützt euch, seid unprovozierbar und auf alles vorbereitet!!!

TA KI

 

 

Kombucha


Das Getränk, das mithilfe des Teepilzes Kombucha hergestellt wird, hat eine stark anregende Wirkung auf den Stoffwechsel und wirkt blutreinigend, sodaß er von vielen als Universalheilmittel eingesetzt wird.

Mit ihm soll sogar Krebs erfolgreich behandelt werden können und es heißt, daß er das Leben verlängert.

Die Heilwirkung des Kombuchas ist die einer generellen Regeneration. Diese Regeneration geschieht dadurch, daß Reinigungs- und Ausscheidungsprozesse angeregt werden und der Stoffwechsel belebt wird.

Die beobachtenden Wirkungen sind vielfältig, ob es den Kreislauf betrifft oder die Verdauung, die Nerven oder die Muskelfunktionen. Sogar weisse Haare dunkeln wieder nach.

Außerdem wird vermutet, daß er wirksam bei der Behandlung von Krebs ist. Zumindest kann er die Nebenwirkungen der schulmedizinischen Behandlung lindern.

Hier folgen Listen der wichtigsten Heilwirkungen:

Allgemeine Wirkungen:

  • wirkt lebensverlängernd
  • verringert die Faltenbildung
  • erleichtert die Wechseljahre
  • verstärkt die sexuelle Potenz

Organspezifische fördernde Wirkungen:

  • Appetit
  • Sehkraft
  • Muskulatur
  • Gelenke
  • Nieren
  • Leber
  • Haare

 



Kombucha Heilende Wirkungen bei Krankheiten:

  • Gelenk- und Rückenschmerzen
  • Arteriosklerose
  • Diabetes
  • Schlaflosigkeit
  • Gallensteine
  • Leberstörungen
  • Fettleibigkeit
  • Verstopfung
  • Durchfall
  • Hämmorrhoiden
  • Arthritis
  • Geschwüre
  • Grauer Star
  • Herzinfarkt
  • Windpocken
  • Gürtelrose
  • Krebs (vorbeugend und therapiebegleitend)

Es reicht, wenn du täglich 2 Gläser des Kombucha-Getränks trinkst. Am besten gleich morgens auf nüchternen Magen.

Wenn du willst, kannst du auch mehr Kombucha trinken (ca. 1 Liter pro Tag).

Für täglich zwei Gläser brauchst du ein 2,5 Liter-Glas pro Person zur Herstellung des Getränkes.

Wenn mehrere Personen ausreichend Kombucha trinken wollen, ist es nötig, sich mehrere Kombuchas zu halten. Da er sich selbst vermehrt, hat man nach relativ kurzer Zeit ohnehin ein zusätzliches „Pilzbaby“.

Am besten schmeckt er gut gekühlt.

Du kannst das Getränk auch mit einem Saft deiner Wahl vermischen.

kombuch4

Kombucha ist eine gelatineartige Masse, gebildet aus einer Unzahl verschiedener hefeartiger Pilze und Mikroben, die in Symbiose (=Lebensgemeinschaft) leben.

Ein gesunder Pilz ist weisslich oder leicht hellbraun und zäh und stabil. Er erinnert ein wenig an eine Schuhsohle oder eine große Knorpelscheibe. Hin und wieder produziert er bräunliche Schlieren, die man jedoch beim Ansetzen eines neuen Kombuchas leicht abwaschen kann.

Die „Arbeitsteilung“ zwischen Hefepilzen und Bakterien sieht folgendermaßen aus:

Die Hefen vergären den Zucker zu Alkohol und bieten damit den Bakterien die Nahrungsgrundlage.

Die Bakterien verwandeln den Alkohol in Glucuronsäure, Milchsäure, Essigsäure und verschiedene Vitamine. Da das Getränk sauer ist, können sich nur die richtigen Bakterien in der Lösung halten. Außerdem produzieren die Bakterien eine zellulosehaltige gallertartige Masse, die den Pilz zusammenhält.

Das entstehende Getränk ist süß-säuerlich und enthält Glucuronsäure, die Vitamine B1, B2, B3, B6, B12 und C sowie Folsäure und rechtsdrehende (L+) Milchsäure, Aminosäuren, Enzyme, antibiotische Stoffe und eine geringe Menge Alkohol.

Der Alkoholgehalt beträgt im Durchschnitt 0,5 %.

Die besondere Wirkung des Kombuchas beruht vorwiegend auf der Glucuronsäure, die eine starke Entgiftung des Körpers bewirkt.

Sie verbindet sich mit den Abfallstoffen des Körpers und Giften, die von außen kommen und macht sie dadurch bereit für die Ausscheidung.

Die Milchsäure wirkt stark hemmend auf schädliche Darmbakterien und begünstigt somit den Verdauungsprozess.

Um das Kombucha-Getränk selbst herzustellen, brauchst du folgende Dinge:

  • Ein Glas, das mindestens 2,5 Liter faßt. Kombuchapilze fühlen sich nur in so großen Gläsern richtig wohl. Besonders grosse Gurkengläser haben manchmal die nötige Größe, ansonsten kannst du ein ausreichend großes Glas im Fachhandel erstehen.
  • Einen gesunden Kombuchapilz, den du von anderen Kombuchbesitzern oder in einer Apotheke bekommen kannst.
  • Etwa ein Marmeladenglas mit der alten Kombuchaflüssigkeit, um es der neuen Mischung beizufügen. Der Reifungsprozess des Kombuchagetränks wird dadurch erleichtert und beschleunigt. Zur Not geht es auch ohne diese Ansetzflüssigkeit.
  • 2 TL Schwarztee
  • 2 Liter Wasser
  • 200-250 g Zucker
  • Ein Mulltuch samt Gummiband, um das Glas abzudecken.

 



Gehe folgendermaßen vor:

(Die Mengen beziehen sich auf ein 2,5 Liter-Glas)

Kombucha im Glas

  • Koche ca. 2 Liter normalen dünnen schwarzen Tee mit 2 TL Schwarztee.
  • Gebe 200-250 gr Zucker hinzu.
  • Laß das Ganze abkühlen (max. Handwärme).
  • Lege den Teepilz in den süßen Schwarztee mit der glatten Seite nach oben.
  • Gieße den Rest des alten Kombucha-Getränkes hinzu, um den Reifungsvorgang zu beschleunigen. Falls du keinen Rest hast, geht es auch ohne. Die gesamte Flüssigkeitsmenge sollte im breiten Bereich des Glases ihre Oberkante haben, da der Pilz meistens oben schwimmt und genug Platz haben will.
  • Decke das Glas mit einem Mulltuch ab und befestige es z.B. mit einem Gummiband. Der Pilz muß atmen können und sollte vor Verunreinigung geschützt werden.
  • Stelle das ganz an ruhigen Ort, der Zimmertemperatur hat. Am besten sind 23°C. Schwankungen von +-5° sind jedoch problemlos.
  • Lass das Getränk ca. 8-12 Tage reifen. Wenn es zu kalt ist, dauert die Reifung des Getränkes länger und wenn es sehr warm ist, ist das Getränk zwar schneller fertig, aber manchmal kippt es im Hochsommer auch um und schmeckt dann merkwürdig und schleimig. Daher sollte der Kombucha im Hochsommer an einem kühlen Platz reifen.
  • Reif ist das Kombucha-Getränk, wenn es bei Bewegung des Glases nicht mehr mosiert, also keine Bläschen mehr aufsteigen. Der Geschmack ist dann ausgewogen süsslich-säuerlich und angenehm erfrischend. Zu früh getrunken, kann Kombucha noch Restalkohol vom Fermentierungsprozess enthalten (was manche Geniesser allerdings besonders schätzen).
  • Du kannst ihn auch mit einem sauberen Eßlöffel probieren und prüfen, ob er schon reif.
  • Filter das gereifte Getränk durch einen Kaffefilter und bewahre es im Kühlschrank auf. Wenn es nicht gekühlt wird, bilden sich schnell Kombuchaschlieren, die den Genuß etwas einschränken. Falls dies passiert ist, kann das Getränk noch einmal gefiltert werden.
  • Wasche den Pilz mit handwarmem Wasser und entferne alle braunen Schlieren.
  • Hebe ihn in ca. Marmeladenglas voll Getränk auf, das du anschließend gefiltert in den neuen Ansatz kippst. So kann er auch, vollständig mit Flüssigkeit bedeckt, transportiert und eine Weile aufbewahrt werden.
  • Fange möglichst zügig mit der neuen Runde an.

 


Pilzvermehrung

Normalerweise schwimmt der Kombuchapilz oben in der Flüssigkeit des Glases. Nachwachsende Pilzanteile schwimmen immer nach oben und verdicken auf diese Weise den Pilz.

Nach einer Weile ist er so dick geworden, daß er auf den Boden des Glases absinkt.

Dann bildet sich an der Oberfläche des Glases ein „Kombuchababy“. Zuerst ist es ganz dünn, fast durchsichtig. Wenn du den Ansatz jedoch lange genug stehen läßt, verdickt es sich so, daß es beim Rausnehmen nicht mehr zerfällt. Möglicherweise wird das Getränk dann etwas saurer als gewohnt, aber es lohnt sich, das „Baby“ ein wenig reifen zu lassen. Dann hast du einen neuen Kombucha und brauchst ein zusätzliches Glas.

Sobald du genügend Kombuchas für den eigenen Bedarf gezüchtet hast, wirst du regelmäßig überschüssige Babies haben. Am besten verschenkst du sie an interessierte Freunde. Mancherorts gibt es über Bioläden organisierte Tauschbörsen für Kombuchas.

Schimmelschutz

Benetze vor der Verwendung das Ansatzglas mit Essig (Schimmelschutz). Hat sich dennoch Schimmel gebildet, hebe die an der Oberfläche schwimmende Pilzschicht mit zwei Gabeln (ect.) vorsichtig ab und spüle den Pilz gründlich ab, Lasse ihn dann über Nacht bedeckt in Essig liegen. Am nächsten Tag kannst du ihn wieder in den Tee geben. Die Flüssigkeit braucht also nicht weggeschüttet zu werden, es sei denn, der Schimmel hat bereits grosse Teile der Pilzoberfläche befallen. Auch dann ist der Pilz selbst nach Essigbehandlung wieder verwendbar.

Der Teepilz Kombucha und das daraus entstehende Getränk ist in Südrussland und dem östlichen Balkan schon seit dem Mittelalter bekannt als eine Art Universalmittel zur inneren Reinigung und Regeneration des Körpers.

Ursprünglich stammt er aber aus Ost-Asien, wo über ihn schon aus dem 2. Jahrhundert vor Chr. berichtet wird.

414 n. chr. wurde er von China nach Japan eingeführt -auf ausdrücklichen Wunsch des Kaisers- aber dann geriet er dort wohl wieder in Vergessenheit.

Erst in den zwanziger Jahren dieses Jahrhunderts wurde er von einer japanischen Medizinerin im Kaukasus wiederentdeckt, die dort nach den Ursachen für das hohe Alter der Bewohner mancher Dörfer forschte.

Im Dorf Karkasok fand sie besonders viele Alte, aber ausserordentlich rüstige Menschen, manche über 100, aber noch voll im Einsatz bei der schweren Feldarbeit im Gebirge.

Als Ursache für das hohe Alter bei voller Vitalität konnte sie nur einen Faktor ausmachen, der bei allen gemeinsam zu finden war:

Kombucha!

Sie nahm den Teepilz mit nach Japan, vereinfachte die Herstellung des daraus gewonnenen Getränks und nun kommt es über die Philippinen wieder zu uns nach Europa.

Quelle: http://heilkraeuter.de/kombucha/

Für alle, die ein NICHT pasteurisiertes Komuchagetränk fertig kaufen wollen:

http://www.naturshop.pilzinstitut.eu/product_info.php?products_id=85

http://www.beutelsbacher.de/sortiment.aspx?ID=9

Letzteres ist im Reformhaus erhältlich.

Gruß an die, die wissen das Lebendkulturen Leben bringen- nach der Pasteurisation bei Temperaturen zwischen 75 °C bis  135 °C ( …diese wird Ultrahocherhitzung genannt)- ist in jedem Getränk definitiv KEIN Leben mehr enthalten.

TA KI

.

 

Kurzer Bericht über die aktuelle Situation am 11.Januar 2016


auf Cobras Blog am 11.Januar 2016, übersetzt von Antares

Die Bereinigung der Chimera-Gruppe wird weiter fortgesetzt. Es sind tatsächlich viele Fortschritte gemacht worden, doch gegenwärtig kann nicht viel darüber gesagt werden. Ich warte auf die richtigen Umständen, um sehr umfangreiches Intel herauszugeben, welches den Horizont der Oberflächen-Bevölkerung über viele Dinge ausdehnen wird.

Einige Mitglieder der Kabale versuchen die Offenlegungen zu drehen in der Hoffnung, als ein Teil der positiven Fraktion zu erscheinen, um dann der Festnahme zum Zeitpunkt des Events zu entgehen:

http://www.mirror.co.uk/news/world-news/hillary-clinton-reveal-truth-ufos-7111722

Einige Medien versuchen dann, diese teilweise Offenlegung noch weiter zu verdrehen, als sei sie ein Witz:

http://edition.cnn.com/2016/01/04/politics/hillary-clinton-area-51-aliens/

Doch trotzdem erreicht die Wahrheit über das JFK-Attentat und seine Zusammenhänge mit den Offenlegungen nun die Mainstreampresse:

http://www.express.co.uk/news/science/631341/New-shock-claim-JFK-was-murdered-by-CIA-days-after-demanding-UFO-files-and-NASA-visit

Dragon-Quellen haben mitgeteilt, dass die derzeitige Pattsituation der Miliz in Oregon eine Operation unter falscher Flagge ist, die von der Kabale entworfen wurde, um die Reaktion der Milizen zu bestimmten Bedingungen zu testen. Diese Situation wird nicht eskalieren, weil die überwiegende Mehrheit der Kabale keinen Bürgerkrieg in den USA will, wohl wissend, dass der Bürgerkrieg den Prozess hin zum Event und ihrer endgültigen Niederlage beschleunigen würde. Was sie stattdessen wollen ist ein Zustand des kontrollierten Chaos und der Spannung, die es ihnen ermöglicht, die Kontrolle zu behalten und das Unvermeidliche so lange wie möglich aufzuschieben.

Die folgende Studie zeigt deutlich, dass in einer „geschichteten“ Gesellschaft mit ausgeprägter Ungleichheit, die Eliten den Zusammenbruch der Gesellschaft nicht viel länger überleben als die Bürgerlichen – unabhängig von ihren überlegenen materiellen und finanziellen Ressourcen:

Collapse

http://www.ancient-code.com/wp-content/uploads/2015/11/1-s2.0-S0921800914000615-main.pdf

Es finden massive Vorbereitungen für den Finanz-Reset hinter den Kulissen statt. Veterans Today spielt auf die gemeinsame Gruppe aus Positivem Militär / Templer / Dragons an, die den Reset vorbereiten:

http://www.veteranstoday.com/2016/01/09/the-secret-global-reset-agreement/embed/#?secret=mUD7jsKEya

Die Asian Infrastructure Investment Bank (AIIB) ist die Bank-Struktur, durch die der Reset ausgelöst wird und sie wird in etwa einer Woche von jetzt an ihren Betrieb aufnehmen:

http://www.telegraph.co.uk/sponsored/business/12076206/aiib-launch.html

Bei der zweiten Säule des neuen Finanzsystems, dem Shanghai Gold Exchange, wird erwartet, dass er mit dem Yuan-basierten fixen Goldpreis im April startet:

https://goldstockbull.com/articles/gold-price-discovery-moving-to-china-in-april/

Russland und China beginnen, ihre Rohöl-Futures in Rubel und Yuan und nicht mehr in US-Dollar zu zeichnen:

http://journal-neo.org/2016/01/09/russia-breaking-wall-st-oil-price-monopoly/

Das ist der wahre Anfang vom Ende des Petrodollars.

Vielleicht ist es Zeit für euch zu beginnen, euch selbst auf den Überfluss vorzubereiten:

hier bereits in Deutsch:

Neuprogrammierung für Wohlstand und Fülle

und stolz euer Licht als Lichtarbeiter oder Lichtkrieger scheinen zu lassen:

hier bereits in Deutsch:

Warum ich weiterhin ein Lichtarbeiter bin

Family of Light

Das Konzept des „Falschen Lichtes“ wurde von den Archons eingeführt, um den erwachen Teil der Oberflächen-Bevölkerung weiter zu verwirren und Misstrauen gegenüber dem Licht zu fördern, um die Oberflächen-Bevölkerung noch mehr zu schwächen. In Wirklichkeit ist Licht Licht und Finsternis ist Finsternis, es ist so einfach. Wenn ihr in echtem Kontakt mit eurer inneren Führung seid, könnt ihr niemals das Licht mit Finsternis und die Dunkelheit mit Licht verwechseln.

Sieg dem Licht!

Quelle: http://transinformation.net/kurzer-bericht-ueber-die-aktuelle-situation-am-11-januar-2016/

Gruß an die, die die chinesische Börse beobachten- gestern wurde die sie bereits zum 3. Mal in diesem Jahr ausgesetzt- nur wurde es nicht „öffentlich bekannt gemacht“!!

TA KI