“Wenn mir irgendwas passiert, forscht nach”: Wenige Tage später wurde Max Spiers (39) – der über eine Vertuschung durch die Regierung recherchierte – tot aufgefunden


max-spiers-5-e1476966641341

Ein fitter, gesunder 39-jähriger Mann wurde ohne offensichtliche Todesursache tot auf seinem Sofa aufgefunden, nachdem er seiner Mutter einige Tage davor eine besorgte Nachricht geschickt hatte:

“Dein Sohn ist in Schwierigkeiten. Wenn mir irgendwas passiert, forscht nach.”

max-spiers-721876

Max Spiers war ein alternativer Forscher – ein britischer Verschwörungstheoretiker. Seine Karriere stand kurz davor, einen Höhepunkt zu erreichen, indem er im polnischen Warschau und in Großbritannien zu Vorträgen und Konferenzen eingeladen war; seine Arbeit wurde respektiert, indem er “Was wäre wenn”-Fragen stellte, vor denen andere Forscher zurückschrecken. Aber sein Schicksal nahm eine tragische Wendung, als er laut Aussage von Freunden kurz vor seinem Tod im polnischen Warschau eine schwarze Substanz erbrochen hatte, sein Tod jedoch ohne Durchführung einer Obduktion als Folge einer natürlichen Ursache erklärt wurde.

Max’ Mutter Vanessa Bates bestätigte, dass sich ihr Sohn durch seine leidenschaftlich durchgeführten Nachforschungen bei gewissen Personen unbeliebt gemacht haben könnte.

“Er machte sich in der Welt der ‘Verschwörungstheoretiker’ einen Namen und wurde eingeladen, im Juli bei einer Konferenz in Polen darüber zu sprechen”, erklärte Max’ Mutter. “Er war mit einer Frau zusammen, die er noch nicht lange kannte, und sie erzählte mir, wie sie ihn tot auf dem Sofa fand.”

“Aber ich denke, dass Max an einigen dunklen Stellen gewühlt hatte und ich befürchte, dass ihn jemand umbringen wollte.”

max-spiers-669x1024

Ohne physische Verletzungen, die für Spiers plötzlichen Tod verantwortlich sein könnten, und ohne Obduktion, wodurch seine Familie auch nach zwei Monaten immer noch im Unklaren über die Untersuchungsergebnisse ist, fällt es schwer, den Fall als “normal” zu betrachten. Auch auf toxikologische Befunde müssen Vanessa und Spiers’ Familie weiterhin warten.

Das gerichtsmedizinische Büro von Nordost-Kent, das für die Untersuchung des Falls verantwortlich ist, hat lediglich erklärt, dass sich der Fall noch in einem “sehr frühen” Stadium befinde.

Kürzlich hatte Spiers seine Aufmerksamkeit auf prominente Persönlichkeiten aus Politik, Geschäftswelt und Unterhaltungsbranche gerichtet, und war bei einer Konferenz in Warschau “dabei [eine] Vertuschung durch die Regierung zu enthüllen”, worüber sich seine Mutter und seine Anhängerschaft Gedanken machten.

“[Polnische Behörden] weigern sich auch, mir irgendwelche Schriftstücke darüber auszuhändigen, weil ich absurderweise keine schriftliche Erlaubnis von ihm dazu habe”, sagte Bates über den Tod ihres Sohnes. “Alles was ich von den polnischen Behörden bekommen habe, ist eine Sterbeurkunde, welche besagt, dass es sich um eine natürliche Ursache handeln soll.”

Freunde, die Spiers tot aufgefunden hatten, sprachen auch über die schwarze Flüssigkeit, die er kurz vor seinem Tod erbrochen hatte.

Miles Johnson, der der Verschwörungstheoretikergruppe Bases Project angehört, sprach über seinen guten Freund: “Hier ist ein Mensch gestorben und ich glaube nicht, dass es überzeugend genug ist, dass jemand, der einfach nur normale Medikamente einnahm, letzten Endes einfach so eine schwarze Flüssigkeit erbricht und ausspuckt, was immer es auch war.”

Spiers war angeblich dabei, eine Untersuchung in Angriff zu nehmen, die “einen Kreis von Schwarzmagiern” beinhaltete, dem möglicherweise auch Politiker angehören, so seine Verlobte Sara Adams, und er sollte auf der Warschauer Konferenz über die Ergebnisse sprechen.

Sowohl Adams als auch Bates haben indes bestritten, dass es sich bei Spiers’ Tod um Selbstmord handelt, indem sie sagten, dass ihm in seinem Leben viel bevorstand, auf das er sich gefreut habe.

Übersetzt aus dem Englischen von AnonHQ.com

Quelle: http://derwaechter.net/wenn-mir-irgendwas-passiert-forscht-nach-wenige-tage-spater-wurde-max-spiers-39-der-uber-eine-vertuschung-durch-die-regierung-recherchierte-tot-aufgefunden

Gruß an die Aufklärer

TA KI

Advertisements

Donald Trump: Die Clintons gehören weggesperrt


Wohl noch nie war ein Präsidentschaftswahlkampf in den USA dreckiger, polarisierender, absurder und zugleich faszinierender.

Im Gegensatz zu Hillary Clinton, welche ihre liebe Mühe hat, die Hallen bei ihren Auftritten zu füllen, mussten bei Trumps öffentlichem Auftritt in Tampa/Florida am 24. Oktober 30.000 (in Worten Dreißigtausend!) Menschen vor einer bereits mit 20.000 Anhängern gefüllten Halle abgewiesen werden.

Man mag über “The Donald“ denken, was man will, aber die Auszüge aus einer seiner aktuellen Kundgebungen im obigen Video sprechen Bände über den Klartext, der von Trump verwendet wird.

Alles läuft nach Plan…

Der Nachtwächter

***

Quelle: http://n8waechter.info/2016/10/donald-trump-die-clintons-gehoeren-weggesperrt/

Gruß an die Erwachenden

TA KI

„Arme Alte“ – Regierungsbericht sieht schwarz für künftige Rentner


309963802

Die Bundesregierung warnt in ihrem neuen „Alterssicherungsbericht 2016“ vor drohender Altersarmut, wie die „Süddeutsche Zeitung“ schreibt. Viele Bürger würden demnach im Ruhestand nicht ausreichend finanziell abgesichert, sollten sie sich nicht privat mehr um ihre Altersvorsorge kümmern.

Das Versorgungsniveau künftiger Rentner in Deutschland werde „ohne zusätzliche Altersvorsorge in den kommenden Jahren deutlich zurückgehen“, so die Bundesregierung in ihrer Analyse.
„Ein erhebliches Risiko“ bestehe in erster Linie für Geringverdiener. „Wird in diesem Einkommensbereich nicht zusätzlich für das Alter vorgesorgt, steigt das Risiko der Bedürftigkeit im Alter stark an“, zitiert die Zeitung aus dem Bericht.

Die Renten würden im kommenden Jahr, so die Oldenburger „Nordwest-Zeitung“, deutlich geringer erhöht als im laufenden Jahr. „Nach derzeitiger Datenlage ergibt sich eine Erhöhung der Renten ab Juli 2017 um 2,3 Prozent (West) und 2,58 Prozent (Ost)“, zitiert das Blatt aus dem Haushaltsplan der Deutschen Rentenversicherung Bund. Am Mittwoch soll das Bundeskabinett endgültig über diese Zahlen entscheiden. 2016 waren die Renten zum 1. Juli um 4,25 Prozent im Westen und 5,95 Prozent im Osten gestiegen. Das ist die stärkste Erhöhung seit den letzten 20 Jahren.

Angesichts der Alterung der Gesellschaft halten die Parteien jedoch eine Rentenreform für nötig. Die Führungen der Union wollen am Freitag darüber beraten. Gegen die Forderung der CSU, die Mütterrente auszuweiten und für Frauen, die vor 1992 Kinder geboren haben, um einen Rentenpunkt erhöhen und somit anderen Frauen gleichstellen, gibt es in der CDU Widerstand. Nach Berechnungen des Arbeitsministeriums würde diese Maßnahmen circa 6,5 bis 7 Milliarden Euro im Jahr kosten.

Die Gewerkschaften verlangen laut der „Augsburger Allgemeinen Zeitung“ derweil einen grundlegenden Kurswechsel. „Wir sollten die Riester-Rente auslaufen lassen und die betriebliche Altersversorgung stärken“, wird DGB-Chef Reiner Hoffmann von dem Blatt zitiert. Es sei „ein gewaltiger sozialer Konfliktstoff, wenn die Menschen den Eindruck haben, immer mehr in die Rente einzuzahlen, aber immer weniger rauszubekommen.“

Quelle: https://de.sputniknews.com/panorama/20161026313105647-altersarmut-deutschland/

Gruß an die „Alten“
TA KI

Maas droht Internet-Netzwerken mit schärferen Sanktionen wegen Hass-Kommentaren


Die sozialen Netzwerkbetreiber müssten die Beschwerden ihrer eigenen Nutzer „deutlich ernster nehmen“, so Maas.

gettyimages-609456742-640x401

Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) hat den Betreibern großer Internetportale und sozialer Netzwerke mit einer Verschärfung von EU-Richtlinien gedroht, um Hass-Kriminalität im Netz besser verhindern und verfolgen zu können. Die Betreiber müssten die Beschwerden ihrer eigenen Nutzer „deutlich ernster nehmen“, sagte Maas in einem Interview mit dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (Mittwochsausgaben).

Er erwarte, dass es bis März 2017 „deutliche Verbesserungen bei der Löschung von strafbaren Hass-Postings gibt“, sagte Maas. Sollte sich nichts ändern, würden die Unternehmen stärker in die Pflicht genommen. Insgesamt würden Unternehmen „noch immer viel zu wenig und zu langsam“ kritische Inhalte löschen.

„In Europa diskutieren wir derzeit über eine Richtlinie zu audio-visuellen Medien“, sagte der Minister. Sie werde die Verantwortung von Medienanbietern für die Inhalte regeln, die sie verbreiteten. „Bislang sind soziale Netzwerke insofern privilegiert, sie zählen nicht zu solchen Anbietern“, sagte Maas. „Wir sollten uns fragen, ob das auch weiterhin sachgerecht ist.“ (afp)

Quelle: http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/maas-droht-internet-netzwerken-mit-schaerferen-sanktionen-wegen-hass-kommentaren-a1958843.html

Gruß an die Klardenker

TA KI

Resveratrol reguliert Hormonhaushalt bei PCOS


PCOS steht für polyzystisches Ovarialsyndrom. Bei betroffenen Frauen ist der Hormonhaushalt gestört und es kommt nicht mehr oder nur noch selten zum Eisprung. Symptome sind Haarausfall, Körperhaarwuchs, Übergewicht, Akne, Diabetes und Unfruchtbarkeit. Meist werden jetzt Hormonpräparate verordnet, die das hormonelle Ungleichgewicht wieder regulieren sollen. Bei manchen Frauen gelingt dies, bei anderen kommt es zu Nebenwirkungen. Resveratrol – ein pflanzlicher Stoff – soll nun einer Studie zufolge PCOS auf ganz natürliche Weise bessern können.

image

 

PCOS – Natürliche Massnahmen

Das polyzystische Ovarialsyndrom – die häufigste hormonelle Störung bei Frauen im gebärfähigen Alter – kann der Grund für eine jahrelange Kinderlosigkeit sein. Denn nicht alle der oben genannten Symptome müssen eintreten, so dass das PCOS auch nicht immer leicht erkennbar ist und somit häufig unbehandelt bleibt. Dann aber kann es die Fruchtbarkeit beeinträchtigen, denn der Spiegel der männlichen Hormone ist beim PCOS zu hoch und verhindert einen regelmässigen Eisprung.

Werden Hormonpräparate eingenommen, so können diese zum Erfolg führen und den Hormonhaushalt wieder in die richtigen Bahnen lenken. Sie können aber auch Nebenwirkungen mit sich bringen. Oder aber es kann sein, dass die Hormonpräparate nur so lange wirken wie man sie einnimmt. Setzt man sie wieder ab, ist die hormonelle Störung gleich wieder da.

Wir haben daher hier einige interessante ganzheitliche Ansatzpunkte besprochen, wie man mögliche Ursachen eines PCOS aufspüren kann und wie man ein PCOS dann auch tatsächlich heilen kann:

  • PCOS – 12 ganzheitliche Massnahmen

Resveratrol bei PCOS

Eine weitere Möglichkeit bzw. eine zusätzliche Massnahme stellten Forscher der University of California und der Poznan University of Medical Sciences (Polen) im Oktober in einer Fachzeitschrift für Endokrinologie vor.

Sie setzten Resveratrol ein – ein pflanzliches entzündungshemmendes Antioxidans aus der Gruppe der Polyphenole. Resveratrol kommt in besonders hohen Mengen in dunklen Trauben und im Rotwein vor und ist schon lange dafür bekannt, Krebs vorzubeugen, vor Herzproblemen zu schützen und die Gehirnfunktionen zu verbessern.

Seit 2013 gilt es auch als bewiesen, dass Resveratrol ein Enzym namens SIRT1 aktivieren kann, was einen gewissen Anti-Aging-Prozess nach sich zieht, da aktives SIRT1 u. a. das Altern von Zellen hinauszögern kann. Resveratrol wird daher gerne als Jungbrunnen vermarktet.

Da beim PCOS auch chronische Entzündungsprozesse festgestellt werden konnten und Resveratrol u. a. Entzündungen bekämpfen kann, testete das Team um Dr. Antoni Duleba und Dr. Beata Banaszewska die Wirkung von Resveratrol bei Frauen mit PCOS in einer randomisierten, placebokontrollierten Studie.

Resveratrol senkt Testosteronspiegel bei Frauen mit PCOS

Unsere Untersuchung ist die erste klinische Studie, die sich mit der Wirkung des Resveratrols beim PCOS beschäftigt. Wir stellten dabei fest, dass Resveratrol bei PCOS-Patientinnen ganz signifikant den Testosteronspiegel senken kann. Auch die Spiegel des DHEAS sanken unter Resveratrol-Einnahme. DHEAS (Dehydroepiandrosteronsulfat) ist ein Hormon, das der Körper zu Testosteron umwandeln kann. Sinkende DHEAS-Werte führen daher auch zu sinkenden Testosteronwerten“, so die Forscher.

Die Nahrungsergänzung mit Resveratrol kann somit dabei helfen, die hormonelle Störung beim PCOS wieder in eine Balance zu bringen.“

An der Studie beteiligten sich 30 Frauen mit PCOS. Sie erhielten entweder eine Nahrungsergänzung mit Resveratrol (1500 mg) oder ein Placebo – und zwar täglich über einen Zeitraum von 3 Monaten. Sowohl zu Beginn als auch am Ende der Studie nahm man Blutproben, um die Hormonwerte zu untersuchen. Auch führte man den oralen Glucosetoleranztest durch, um das Diabetesrisiko der Patientinnen einschätzen zu können. Denn Diabetes bzw. Diabetes-Vorstufen kommen sehr häufig bei PCOS vor.

Diabetesrisiko sinkt dank Resveratrol

Bei jenen Frauen, die das Resveratrol eingenommen hatten, fielen die Testosteronspiegel um 23 Prozent, die DHEAS-Spiegel um 22 Prozent. In der Placebogruppe nahmen die Testosteronwerte um fast 3 Prozent zu und die DHEAS-Werte um über 10 Prozent.

Die Resveratrolgruppe erlebte ausserdem, dass ihr Nüchterninsulinspiegel um über 30 Prozent sank, ihre bereits bestehende Insulinresistenz (Diabetes-Vorstufe) sich ganz erheblich besserte (um 66 Prozent) und damit ab sofort ein geringeres Diabetesrisiko bestand.

Nimmt man Resveratrol, so wird in der Leber meist sofort ein Grossteil davon abgebaut. Das bedeutet: Will man eine therapeutische Wirkung mit Resveratrol erzielen, dann muss man hohe Dosen in Form einer Nahrungsergänzung einnehmen. Würde man stattdessen eine adäquate Menge Rotwein trinken wollen, würde man vermutlich vorher zum Alkoholiker werden, bevor sich eine hilfreiche Wirkung einstellen könnte, falls diese nicht sowieso gänzlich vom Alkohol kompensiert werden würde.

14 Gründe, weshalb du jeden Tag eine Avocado essen solltest.


Avocados liegen momentan voll im Trend. Doch warum das? Zunächst einmal schmecken die Früchte vortrefflich. Doch das ist nicht der einzige Grund, warum sie regelmäßig – besser noch täglich – auf deinem Speiseplan stehen sollten. Es gibt nämlich noch 14 weitere gute Gründe dafür.

Pixabay

1. Abnehmen

Wenn du jeden Tag eine Avocado isst, nimmst du leichter ab. Laut einer Studie, die im US-amerikanischen „Nutrition Journal“ veröffentlicht wurde, kann schon eine halbe Avocado zum Mittagessen Übergewichtigen dabei helfen, abzunehmen. Einer der Gründe dafür ist, dass Avocados sehr ballaststoffreich sind.

2. Reich an gesunden Fetten

Avocados sind dafür bekannt, dass sie besonders viele ungesättigte Fettsäuren enthalten. Diese können dabei helfen, das Risiko für Herzinfarkte sowie den Cholesterinspiegel zu senken. Der LDL-Cholesterinwert (das „schlechte“ Cholesterin) wird gesenkt und der gute HDL-Cholesterinwert wird erhöht. Da Avocados sehr viel Fett enthalten, solltest du im Gegenzug weniger Fett aus anderen Lebensmitteln zu dir nehmen.

Pixabay

3. Blutdruck stabilisieren 

Eine einzige Avocado deckt bereits 28 Prozent des täglichen Kaliumbedarfs. Laut der „American Heart Association“ sind Avocados als natürliche Kaliumquelle sehr gut geeignet, den Blutdruck unter Kontrolle zu halten.

4. Reich an Nährstoffen

Avocados enthalten 20 Mineralien und Vitamine. Eine einzige Avocado deckt z.B.:

  • 33 % des Tagesbedarfs an Vitamin C
  • 53 % des Tagesbedarfs an Vitamin K
  • 21 % des Tagesbedarfs an Vitamin E
  • 26 % des Tagesbedarfs an Vitamin B6
  • 19 % des Tagesbedarfs an Kupfer
  • 41 % des Tagesbedarfs an Folacin
  • 28 % des Tagesbedarfs an Kalium
  • 28 % des Tagesbedarfs an Panthenolsäure

Flickr/ Ted Major

5. Verbesserte Nährstoffaufnahme 

Avocados sind nicht nur reich an Nährstoffen – sie helfen dir auch dabei, andere Vitamine besser aufzunehmen. Dank der zahlreichen Nährstoffe und gesunden Fette in der Avocado kann dein Körper insbesondere Vitamin A, Vitamin E, Vitamin D und Vitamin K besser absorbieren.

6. Bessere Aufnahme von Antioxidantien 

Füge jeweils eine halbe Avocado zu deinem Salat mit Karotten und Spinat hinzu. Die Antioxidantien dieser Gemüsesorten können dann besser vom Körper aufgenommen werden. So wird das Lutein 4,3-mal besser, das Beta-Carotin 13,6-mal besser und das Alpha-Carotin 8,3-mal besser aufgenommen.

7. Schutz vor Diabetes

Rund 6 Millionen Menschen in Deutschland leiden an Diabetes. Dieser Volkskrankheit kannst du jedoch vorbeugen. Laut einer Studie verhindert der Verzehr einer halben Avocado täglich, dass der Blutzuckerspiegel steigt.

Flickr/ slicing avocado

8. Schmerzlinderung

Avocados enthalten eine Ölsäure, die entzündungshemmend wirkt. Daher sind sie unter anderem auch zur Behandlung von chronischen Gelenkentzündungen, wie sie bei Arthritis vorkommen, geeignet.

9. Augengesundheit wird erhalten

Die Makula-Degeneration ist eine häufige Ursache für Erblindung. Avocados enthalten viel Lutein und Zeaxanthin. Diese Antioxidantien haben sich bei der Bekämpfung dieser Augenkrankheit als extrem hilfreich erwiesen. Mit dem regelmäßigen Konsum von Avocados kannst du deine Augen zudem gesund erhalten.

10. Gut in der Schwangerschaft 

Avocados sollten bei jeder Schwangeren auf dem Ernährungsplan stehen. Sie enthalten Kalium, Folacin, Vitamin C und Vitamin B. Letzteres ist für das Gehirnwachstum förderlich. Folsäure ist wichtig für eine gesunde Entwicklung des Fötus in der frühen Schwangerschaft. Zudem reduziert der Verzehr von Avocados die Schwangerschaftsübelkeit.

Pixabay

11. Natürliche Krebsvorsorge 

Eine Reihe von Studien hat bereits die Wirksamkeit von Avocados gegen Krebszellen nachgewiesen. Insbesondere sollen Avocado-Extrakte das bösartige Zellwachstum bei Prostatakrebs hemmen. Für diejenigen, die Krebs haben und eine Chemotherapie durchlaufen, sind Avocados ebenfalls nützlich. Sie tragen nämlich dazu bei, die Nebenwirkungen der Therapie wesentlich zu reduzieren.

12. Stärkt die Knochen

Avocados sind reich an Folsäure, Vitamin K, Kupfer und vielen anderen Nährstoffen. Wenn sie regelmäßig konsumiert werden, helfen sie dabei, die Knochen zu stärken und gesund zu erhalten.

13. Verbesserung der Verdauung

Avocados enthalten viele Ballaststoffe, die zu einer gesunden und funktionierenden Verdauung beitragen. Besonders wenn du Probleme mit Verstopfung hast, können diese Früchte hilfreich sein.

Flickr/ femme run

14. Stimmungsaufheller

Der hohe Anteil an Mineralien und Vitaminen, insbesondere Kalium und Folacin, sorgt für bessere Stimmung und reduziert Stimmungsschwankungen. Eine Reihe von Studien hat den Zusammenhang zwischen Depressionen und einem niedrigen Kaliumspiegel nachgewiesen. Ebenso kann die enthaltene Folsäure die Symptome einer Depression lindern.

Quelle: http://www.gutfuerdich.co/avocado-gruende/

Gruß an die Gesundesser

TA KI